Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Leelrlaufdrehzahl nach Kaltstart schlecht

Diskutiere Leelrlaufdrehzahl nach Kaltstart schlecht im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo Leute, folgendes Problem am Mondeo (MK2 1.8 115PS, BJ. 1998) meiner Frau: Springt kalt gut an & fährt auch los. Bei nächster Betätigung...

  1. #1 Stefan888, 06.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2011
    Stefan888

    Stefan888 Benutzer

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FORD Mondeo, 1998, 1.8 16V
    Hallo Leute,

    folgendes Problem am Mondeo (MK2 1.8 115PS, BJ. 1998) meiner Frau:

    Springt kalt gut an & fährt auch los. Bei nächster Betätigung der Kupplung hält er die Leerlaufdrehzahl nicht und geht aus :was:

    Lässt sich danach schlecht neu starten, nur mit Gas geben funktioniert es :rasend:

    Anschließend fährt er ganz normal & hält auch die LL-Drehzahl.

    Passiert eben nur wenn er kalt ist. Ist er warm, startet er immer bestens.

    Was könnte das sein? :confused:

    Vielen Dank schon mal.

    mfg
    Stefan
     
  2. Alex26

    Alex26 Forum As

    Dabei seit:
    29.05.2011
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo,03.2000,2.0 16V 130 PS
    scheint ein problem des llrv zu sein . hatte ich bei meinem escort auch.
     
  3. #3 Hacky67, 06.10.2011
    Hacky67

    Hacky67 Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Mondeo (BAP) 24V Ghia
    Hallo.


    Ich stelle mal zwei gewagte Vermutungen an:

    1) Das Fahrzeug wurde bis 05/98 gebaut (erkennbar am silbernen Ventildeckel; ab 05/98 ist der schwarz)?

    2) Das eingefüllte Motoröl fängt mit "10W" an?

    Grüsse,


    Hartmut
     
  4. #4 Meikel_K, 06.10.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    10.004
    Zustimmungen:
    298
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Die Symptome sprechen dafür. Wenn man nach dem Absterben des Motors dann eine Weile warten kann, bis der Öldruck in den Hydrostößeln sich abgebaut hat, sollte er sich auch leicht starten lassen.

    Wenn man irgendwo an der Kreuzung stehen bleibt, kann man das natürlich nicht machen. Da es aber wohl reproduzierbar auftritt, könnte man das mal an geeigneter Stelle provozieren und dann ein paar Minuten warten. Wenn er sich dann leicht starten lässt, spricht das für den obigen Verdacht.
     
  5. #5 Stefan888, 07.10.2011
    Stefan888

    Stefan888 Benutzer

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FORD Mondeo, 1998, 1.8 16V
    Hallo,

    das Fahrzeug ist zwar nach 05/1998 gebaut, allerdings ist ein neuer Motor rein gekommen und dieser hat einen silbernen Ventildeckel. Weiterhin ist tatsächlich 10W40 drin.

    Was genau bedeutet das jetzt bzw. was kann/soll ich jetzt unternehmen?

    Danke.
    mfg
    Stefan
     
  6. #6 Meikel_K, 07.10.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    10.004
    Zustimmungen:
    298
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Mit dem Wechsel auf ein 5W Öl sollte das Problem erledigt sein, es ist in jedem Fall zu empfehlen.

    Das 10W Öl schafft es aufgrund seiner hohen Viskosität in kaltem Zustand nicht mehr durch die engen Bohrungen der Hydrostößel. Aufgrund des ansteigenden Öldrucks stirbt der Motor im Leerlauf ab.

    Um sicher zu sein, dass nichts anderes dahinter steckt, könntest Du vorher an geeigneter Stelle mal den Motor im Leerlauf absterben lassen und einen Neustart erst nach gut 5 Minuten Wartezeit vornehmen. In der Zwischenzeit hat sich der Öldruck abgebaut. Wenn das Starten dann leicht geht (bisher geht es ja schwer, wenn sofort wieder gestartet wird), ist das die Bestätigung dafür, dass es nur am zähen Öl liegt.
     
  7. #7 Stefan888, 10.10.2011
    Stefan888

    Stefan888 Benutzer

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FORD Mondeo, 1998, 1.8 16V
    Hallo Leute,

    danke für die Information, werde es zeitnah mal testen.

    mfg
    Stefan
     
  8. #8 Hobbymechaniker, 11.10.2011
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    Also ich wage das stark zu bezweifeln, daß das Problem mit 5W Öl weg ist...
     
  9. #9 Stefan888, 12.10.2011
    Stefan888

    Stefan888 Benutzer

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FORD Mondeo, 1998, 1.8 16V
    Und was wäre Deine Vermutung?

    mfg
    Stefan
     
  10. #10 Hobbymechaniker, 12.10.2011
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    Kann alles mögliche sein. Leerlaufregelventil, Luftmassenmesser, Motortemperaturgeber... usw. Am besten nach und nach die genannten Teile austauschen. Ist immer noch billiger als eine zeitraubende Werkstattfehlersuche.
    Den Ölwechsel kannste ja auf jeden Fall machen, schadet ja nichts. Aber das das Problem damit weggeht, glaube ich nicht. Also wenn Du jetzt 15W40 drin hättest, dann vielleicht
     
  11. #11 Hobbymechaniker, 12.10.2011
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    Wurde der Motor komplett mit allen Elektronikteilen (inkl. Steuergerät) getauscht ?
    Die 98er Motoren haben nämlich bereits andere Luftmassenmesser als die mit dem Silberdeckel. Da könnte der Fehler liegen, wenn nur der Block ohne Anbauteile getauscht wurde.
     
  12. #12 cocktail, 12.10.2011
    cocktail

    cocktail Neuling

    Dabei seit:
    29.09.2011
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    mondeo mk2 1998 2.5l
    Möglichkeiten gibt`s viele....aber nicht alle sind offensichtlich wie ich es selber mal erleben musste, denn wäre der Wagen damals nicht irgendwann gar nicht mehr angesprungen, wär da nie jemand darauf gekommen was das Problem war:

    Ich hatte nämlich genau das gleiche, weil die Batterie nichts mehr taugte.
    Bei mir reichte der Saft zum Starten aber beim auskuppeln muss für einen kurzen Moment die Batterie alleine klar kommen und da ist der regelmässig abgesoffen.
    Ist man ein längeres Stück gefahren, hatte sich die Batterie wieder etwas nachgeladen und das Problem war weg....bis zum nächsten Morgen halt.
     
  13. #13 Stefan888, 13.10.2011
    Stefan888

    Stefan888 Benutzer

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FORD Mondeo, 1998, 1.8 16V
    Hallo Leute.

    Also ich kann nicht mit Sicherheit sagen ob der LMM auch getauscht wurde. Eventuell hat ja jemand die Teilenummern des LMM (und vorsichtshalber vom Motorsteuergerät) vor und nach 98 damit ich mal vergleichen kann. Allerdings ist das Problem jetzt erst aufgetaucht & der Wagen lief bisher 1,5 Jahre tadellos.

    Batterie kann ich ausschließen, ist neu & die LiMa bringt auch genügend Saft & dieser kommt auch bei der Batterie an.

    Mir ist noch aufgefallen, dass die Krümmerdichtung angeschlagen ist. Am Zylinder 4 ist Russ am Krümmerausgang.

    Könnte das die Urache sein, dass er ruckelt wenn man aus niederen Drehzahlen das Gas durchtritt (Kerzen sind neu)? Wenn ja, lässt die Dichtung sich einigermaßen leicht wechseln ohne gleich den halben Motor auszubauen?

    Danke.

    mfg
    Stefan
     
  14. #14 Hobbymechaniker, 13.10.2011
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    Das könnte sehr gut die Ursache sein.

    Krümmerdichtung ersetzen hab ich beim Mondeo noch nicht gemacht, aber von anderen Autos kenne ich das: Wichtig ist, das der Krümmer nicht verzogen ist. Sonst plan schleifen. Beim Abschrauben reissen die Stehbolzen sehr leicht ab; gut einsprühen mit gutem Rostlöser (z.B. Caramba Rasant, meiner Meinung nach der beste). Bloß kein Gewaltwerkzeug verwenden wie Schlagschrauber.
    Beim Wiedereinbau auf jeden Fall NEUE Muttern verwenden !
     
  15. #15 Stefan888, 14.10.2011
    Stefan888

    Stefan888 Benutzer

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    FORD Mondeo, 1998, 1.8 16V
    OK, dann werde ich die Dichtung ersetzen, muss ich ja sowieso, und schauen ob es sich bessert.

    Danke.

    mfg
    Stefan
     
Thema:

Leelrlaufdrehzahl nach Kaltstart schlecht

Die Seite wird geladen...

Leelrlaufdrehzahl nach Kaltstart schlecht - Ähnliche Themen

  1. 2,0 TDCI startet schlecht

    2,0 TDCI startet schlecht: Hallo, ich krieg noch die Krise.... Mondeo 2,0 TDCI, 130 PS, 03/2007 mit 159 Tkm. Seit einiger Zeit startet er schlecht, ich muß 3-4 Sek den...
  2. Suche P7 oder P5 Radhäuser hinten oder eine schlechte Karosserie zum verwerten.

    Suche P7 oder P5 Radhäuser hinten oder eine schlechte Karosserie zum verwerten.: Suche Innenradhäuser vom P7 oder P5 hinten innen, gerne auch komplett oder schlechte Karosserie zum heraustrennen. Hat einer was liegen oder als...
  3. Schlechter Radioempfang

    Schlechter Radioempfang: Beim Ka2 von meiner Tochter hat der Radioempfang in den letzten Tagen merklich nachgelassen. Ist das Originalradio. Sendersuchlauf findet...
  4. Boots Motor läuft im warmen Zustand schlecht

    Boots Motor läuft im warmen Zustand schlecht: Hallo an alle im Forum. Mein Name ist Patrick und ich wohne im schönen Münsterland. Ich besitze ein Boot, Was mit einem 2.8 ltr ford v6 motor...
  5. Morgens nach dem Kaltstart stösel klackern.

    Morgens nach dem Kaltstart stösel klackern.: Hallo bzw guten Morgen. Heute auf dem Weg zur Arbeit ist mit abermals aufgefallen, das nach dem Kaltstart mein 1,4 laut klackert, es kommt wohl...