Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP leerlauf, was sonst[Gelöst]

Diskutiere leerlauf, was sonst[Gelöst] im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; hi, hab wie nen blöder die suchfunktion abgegrast und nichts passendes gefunden. seit vllt. 3-4jahren hab ich nen leerlaufproblem wenn die klima...

  1. #1 passiac, 09.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    hi, hab wie nen blöder die suchfunktion abgegrast und nichts passendes gefunden.

    seit vllt. 3-4jahren hab ich nen leerlaufproblem wenn die klima aktiv ist.
    beim ausrollen auf die ampel sinkt die drehzahl auf 500upm und erst ab stillstand vom fhzg. läuft das wieder. wenn ich dann das gas kurz antippe fällt der wieder auf 500upm und regelt sofort nach. dieses problem bestand alledings nicht permanent. es geschah nur häufiger (meist bei kälte)

    seit 2wochen bin ich im besitz einer bhzt. frontscheibe, alles angeschlossen und funktioniert super. doch auch hier ist selbiges problem. wenn die scheibe läuft, passiert unter den selben bedingungen(wie klima), exakt das gleiche.

    nun kommt noch hinzu, dass seit einbau der verkabelung auch ein generelles leerlaufproblem zu beobachten ist(auch ohne klima o. scheibe).

    wieder beim auskuppeln während der fahrt bzw. beim ausrollen bis zum stillstand, dann wird wieder nachgeregelt und es läuft. tipp ich jetzt im stand aufs gas, dann fällt er wieder kurz ab und regelt sofort nach.
    und dieses phänomen kommt und geht.

    das ALLES passiert erst wenn der motor temperatur hat, quasi weniger einspritzt.

    folgendes wurde schon gemacht:

    -LLRV ausgebaut und gereinigt(war recht sauber)
    funktion geprüft(KLACK,KLACK), geht
    -drosselklappe gereinigt
    -luftfilter ist neu
    -falschluft zieht er nicht(bremsenreiniger überall hin zerstäubt)
    -seit heute sind neue kerzen drin(motorcraft), da die alten furchen im isolator hatten.

    nun ist das leerlaufproblem ohne nebenagregate VORERST weg,
    mal sehn wie lange und bei klima oder scheibe sinds nachwievor 500upm bis zum hochregeln.

    habt ihr vieleicht nen heißen tip für mich?

    Bj. 07.07.1999
    1.6 zetec 95ps
    119000km
    zahnriemen 2009 erneuert
    leistung bei last ist top
    öl 5w30 seit mind. 7jahren, wechsel aller 10tkm/jährlich,
    farbe des öls ist stets rehbraun^^
    kein ölschlamm vorhanden
    keine flüssigkeitsverluste oder ähnliches
    batterie ist top
    LiMa liefert auch genug saft(nach bedarf)

    bekommt das pcm eigentlich ne meldung um die leerlaufdrehzahl zu erhöhen bei klimabetrieb oder ähnlichem?

    gruß passi
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.494
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Halte ich für völlig normal.
    Der Kompressor setzt dem Motor ja einen ziemlich großen Wiederstand entgegen, das schlägt sich nunmal im Absenken der LL-Drehzahl nieder, danach bekommt das Steuergerät die Impulse von den Jeweiligen Sensoren (oder direkt vom Relais), das die Drehzahl zu niedrig ist und regelt dagegen.
    Das Gleiche bei der WSSH, die verbraucht, wie der Kompressor, eine Menge Leistung, was sich ebenfalls auf die Drehzahl auswirkt.

    Am Relais der WSSH geht eine Steuerleitung zum Steuergerät, ich denke mal dieser Impuls sagt dem Rechner Lehrlauf anheben, um der Last entgegen zu wirken.

    Bei mir hab ich diese Leitung weggelassen und ich komme auch ohne ganz gut zurecht;), den Drahzahlabfall auf knapp 500rpm hab ich aber auch.

    Wenn sowieso schon ein Lehrlaufproblem besteht, können sich diese Sympthome natürlich verschlimmern.

    Gruß Dobbi
     
  4. #3 passiac, 10.01.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    also nach dem kerzenwechsel stelle ich fest, dass kein leerlaufproblem mehr besteht wenn ich kupplung trete bzw. gang löse und rollen lasse.
    nun ist es nur noch bei scheibenbetrieb oder eben klimaanlage.

    wie gesagt, entscheidend ist das die drehzahl im keller ist solang der wagen (aus)rollt...auch wenns 500m sind, vollkommen egal. solang die karre rollt spinnts rum und bei tempo 0km/h fängt der sich wieder. hat das vieleicht was mit'n geschwindigkeissignal zu tun das der bis stillstand bei 500upm kleckert und sich erst dann fängt?

    das nervt, und was die steuerleitung vom relais angeht so ist die ab zetec 04/98 nicht mehr belegt bzw. benutzt. ausschließlich duratec und diesel(lt. schaltplan)

    gruß
     
  5. #4 passiac, 23.01.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    also nach ner woche gings wieder los, diesmal sinds aber nen paar umdrehungen mehr. jenachdem welche lüfterstellung ich hab, dementsprechend fällt der drehzahlabfall aus. er startet inzwischen auch ab und an etwas komisch.
    manchmal dauerts nen weilchen und manchmal springt er an und taumelt(kalt) direkt danach ein wenig rum. selbst bei betrieb der heckscheibenheizung sackt er nun auf 500upm ab bis das Fhzg 0km/h erreicht hat. dann wird nachgeregelt.
    wieso geht das nicht während er rollt?

    jetzt kommts.....diesen montag fuhr ich wie immer auf arbeit.
    als der motor warm war aktivierte ich die WSSH und HSH....bei tempo 60km/h kupplung getreten und siehe da...kein drehzahlabfall, nichtmal nen schwanken:verdutzt:.
    gleich klima mit angemacht und auch da kein drehzahlabfall aber funktionieren tut alles. ich wa verblüfft dass es auch mal ohne drehzahlabfall geht.
    so normal ist das wohl doch nicht.

    naja, es blieb bei diesem einen tag, alles wieder beim alten.
    irgendwas ist, nur was? ich werd demnächst die kerzen anschauen und mal gucken ob die isolatoren wieder gerissen sind.
    was wäre in dem fall die ursache dafür?

    gruß passi
     
  6. #5 passiac, 29.01.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    beim letzten vollbetrieb aller agregate muss ich hinzufügen, dass es durch die lüftung verschmort roch. dachte erst es läge an der hinzugefügten verkabelung der WSSH. beim näheren betrachten im motorraum viel mir auf, dass das pluskabel zur lichtmaschine an der polklemme etwas angeschmort war und einige kupferdrähte gebrochen sind. nun glaub ich fast daran das spannungsproblem die ursache allen übels ist. schließlich motzt der nur rum sobald verbraucher hinzugeschaltet werden.
    ich werde berichten sobald ein intaktes kabel drin ist.

    gruß
     
  7. #6 passiac, 04.02.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    kabel gewechselt, jedoch ohne problemlösung.
    nun viel mir auf das die Lima 14,6V bringt und beim zuschalten von den scheibenheizungen hält sie dies. doch wenn die lüftung hinzu kommt dann sinkt die spannung auf 13,6V ab und mit eingeschaltetem licht sinds 12,4V.

    könnte die Lima im eimer sein und wirkt sich dies auf den leerlauf aus?
    haben mondis mit höherer ausstattung gleichzeitig eine stärkere Lima?

    meine hat laut datenblatt 14V und 90 - 105 Ah wenn ich des recht abgeschaut hab.

    gruß passi
     
  8. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Hallo,

    also sollten das wirklich 14,6V sein, ist das zu hoch... normal ist so 13,8 - 14,2V

    Das die Spannung bei allen verbrauchern absinkt ist normal... solang das dann nicht unter 12V geht, ist es noch ok...

    Zur Drehzahl... Der Mondeo MK1 und MK2 verfügen über ein Regelventil... normal sinkt deine Drehzahl wärend das Fahrzeug rollt gar nicht auf unter 1500U/min... ich kenne es nun eher so, dass dieses Ventil im alter etwas verzögert schaltet... sprich: Das Fahrzeug steht schon ne sekunde und dann fällt ihm ein... ups bin noch bei 1500U/min muss mal wieder runter regeln...

    Mein MK2 macht das manchmal auch... da fahr ich morgens zur arbeit... und bei lauwarmen Motor und wärend er noch rollt, sackt die Drehzahl auf 500U/min runter und bleibt da brav... bin auch noch auf der Suche, woher das kommt... ich tippe mal aufs Leerlaufventil.... das sitzt an der Drosselklappe.. werd das im Frühjahr mal zerlegen und reinigen... eventuell ersetzen...

    Suhen wir mal zusammen :D Fakt ist jedenfalls, das es nicht normal ist, dass er bei eingeschalteter FSHZ oder Klima auf 500U/min absinkt... im gegenteil... wenn man die Klima einschaltet, geht er sogar leicht nach oben.... und mal ganz nebenbei: Bei einer außentemperatur unter 6°C schaltet sich die Klima gar nicht ein!
     
  9. #8 passiac, 05.02.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    also das mit den 6°C wusst ich noch nicht:) da brauch ich mich nicht mehr wundern.

    ich denke der spannungsabfall ist auch nicht so normal.
    soweit mir bekannt ist wird bei jedem zugeschalteten verbraucher hochgetaktet,
    so dass die versorgung konstant bleibt. da das bordnetz strom zieht glaube ich, dass 12,4V zu wenig sind, da die batterie noch zusätzlich geladen werden muss.

    übrigens hat meine batterie nach abschalten des motors 13V mit der tendenz langsam zu fallen.

    da der motor im kalten bei mir auf ca. 1300-1500 upm läuft gehe ich davon aus, dass das leerlaufregelventil funktioniert, schließlich muss dafür ja entsprechend luft durchgelassen werden, oder?

    die suche geht weiter.

    gruß passi
     
  10. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Wo hast du die Spannung denn gemessen ? Bei hohen Strömen musst auch an die Kabelverluste denken... dann müsstest du schon direkt an der LiMa messen...

    Naja der Leerlaufregler... wäre gut zu wissen, wie der genau funktioniert... vielleicht ist ja beim Kaltstart die Drosselklappe etwas mehr geöffnet...

    Weiß auch nicht, wie die Motordrehzahl abgefragt wird....


    Was liegt denn bei ausgeschalteten verbrauchern an der Batterie für eine Spannung an ?
     
  11. #10 passiac, 05.02.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    hab direkt an den polklemmen bzw. kurz davor(kabel) gemessen.
    ohne zuschaltbare verbraucher 14,6V, bei zugeschalteter WSSH und HSH bleibt dieser wert konstand, wenn die lüftung hinzukommt geht ab auf 13,6V und beim licht sinds dann nur noch ~12,4V....bei alldem ist die klima noch aus.

    morgen probier ichs mal. soweit ich weis muss alles uneingeschräkt mit strom versorgt werden können. dafür ist allerdings ne korrekte drehzahl notwendig oder eben ne LIMA die korrekt regelt.
     
  12. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Ja...

    wenn du viel energie abnimmst, dann hast halt auch Leitungsverluste... kann sein, an deiner LiMa hast immer brav 13.8V

    Das Licht allerdings so viel Energie zieht, dass es auf 12,4 geht ist komsich... am meisten braucht die Front und Heckscheibenheizung...

    Und was willst immer mit der Klima ? Es ist ein Irrglaube, dass der Kompressor elektrisch funktioniert.. der läuft über den Keilrippenriemen... der der Klima braucht Strom:

    Motorlüfter und Magnetkupplung... das wars... der Kompressor selber nicht! Daher passt das Problem mit LiMa und Klima nicht zusammen....
     
  13. #12 passiac, 05.02.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    iss mir schon klar, dass die übern riemen läuft sowie die Lima.
    und nur zur erinnerung, wenn ich "NUR" die klima anmach hab ich leerlauftechnisch das selbe problem! daher der zusammenhang.
     
  14. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Ja was aber darauf schließen lässt, dass du das Problem immer nur dann hast, wenn der Motor im Standgas zusätzlich belastet wird :D

    Ich bleib dabei... Leerlaufregelventil...

    Meiner hat noch ne Macke, die aber vermutlich zusammenhängt:

    Wenn ich Berg ab fahre und auf Schub bin, dann ist der Sporatisch weg... zu deutsch... der spritzt Treibstoff ein...!?!?!?!?

    Richtig lustig ist es wenn die Klima läuft... so bei Schub und 3000 - 3500U/min... ich drück kupplung und der bleibt bei der drehzahl... also es muss da eine regelung geben und die spinnt rum...

    Und könnte fast behaupten, dass du das selbe Problem hast... wäre nur noch die frage, welches Ventil :D

    Was ich auch noch habe: Man merkt es vorallem wenn der Motor kalt ist... wenn ich dann auf 3/4 Gas beschleunigen will, kommt er zwischen 1500 und 2150U/min nicht vom Fleck... wenn man das Gas langsam durchdappt, dann merkt man bei 3/4 genau, wie er einen deutlichen leistungseinbruch hat...

    Da es im kalten zustand viel stärker ist als im warmen gehe ich davon aus, dass das gemisch zu mager wird.. was wiederum bedeutet würde, dass er wohl zu viel Luft bekommt... was wieder auf eine abgelutschte Drosselklappe oder Leerlaufregler hindeutet... oder eben Luftmengenmesser...
     
  15. #14 passiac, 05.02.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    ja, was aber nicht erklärt wieso ich im stand sämtliche verbraucher anhaben kann sowie klima(motorlast) und die drehzahl bei ca. tausend liegt ohne zu mucken.

    ja, und wie schon erwähnt, wenn ich bei fahrt in den leerlauf geh dann fällt der leerlauf und ab tempo ca. 5km/h pegelt er sich wieder ein.

    mich irritiert die tatsache der geschwindigkeit:verdutzt:.

    ich fahr morgen mal rückwärts, mal sehen was da passiert:)

    guts nächtle
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 passiac, 06.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    also rückwärts gefahren bin ich nicht aber ich hab alternativ bei google gesucht und zwar im allgemeinen sinne bezüglich dem leerlauf und der verbraucher.

    einer mit nem mazda 626GE und einer mit nem mitsubishi haben das ähnliche problem wie folgt gelöst:

    """Aber jetzt kommt der Kracher hinsichtlich meines Problemes.....[​IMG]
    Hab gestern mal in nem anderen Forum rumgeschnüffelt und dort das gleiche Problem bei nem Mitsubishi gefunden....
    Der hatte das wir folgt gelöst---
    Batterie für 30min abklemmen, dann
    10 min ohne alle Verbraucher im Stand laufen lassen, dann
    10 min mit allen zugeschalteten Verbrauchern- und anschließend wieder
    10 min ohne Verbraucher laufen lassen.....

    Hab ich heute als erstes - nach dem Motto-schlimmer kanns nicht werden- versucht und.......

    ES FUNZT WIEDER....der Leerlauf läuft stabil und beim Einschalten von Fernlicht+ Nebellampen+Heckscheibenheizung+Klimaanlage regelt sich die Drehzahl ein klein wenig über den Wert, den sie ohne diese Verbraucher hat und bleibt stabil.....
    [​IMG][​IMG][​IMG]"""

    nochmal zu meinem problem...

    ersmalig geschah es bei mir nach dem einbau bzw. verkabeln(original) nach schaltplan der WSSH. dabei war die batterie mindestens für 3stunden abgeklemmt!!! einzige abweichung war das grün/schwarze kabel welches von der LIMA zum tacho geht. ohne heizung geht es direkt dahin und mit heizung durchläuft es das graue zeitrelais(heißt das kabel ist im relaisockel 2mal vorhanden). hab nur eines davon zwischengeklemmt um das signal für die freigabe zu bekommen. das plus wurde unterhalb im sicherungskasten abgenommen. ohne relais oder bei deaktivierter heizung besteht das problem aber dennoch.

    was passiert, bis auf das radio, wenn die batterie für lange zeit abgeklemmt ist?

    gruß
     
  18. #16 passiac, 10.02.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2013
    passiac

    passiac Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo BFP,
    Bj. 07/99[08/99]
    Problem gelöst!!!

    hab heut die batterie für 5min abgeklemmt und bin nach anschließen wie folgt verfahren:

    -5min im leerlauf ohne verbraucher laufen lassen
    -im anschluss für 2min drehzah auf ca. 2200upm gehalten
    -danach 5min mit sämtlichen verbrauchern im leerlauf gelassen

    anschließend ne ca. 8km lange fahrt gemacht bei unterschiedlichen situationen.
    zb. teillast, volllast, mit verbraucher und ohne.

    nun ist mein problem weg.

    mir ist aufgefallen beim zuschalten der verbraucher hielt die lima 14,4V
    (licht inkl. nebler und schlußleuchte sowie blinker, ---> heckscheibenheizung, ---> gebläse)
    ab fernlicht ging sie runter auf ca.13,8V und bei der WSSH kleckerte sie auf 11,8-12,4V rum ohne die leerlaufdrehzahl runter zu ziehen.

    jetzt stellt sich mir die frage ob fahrzeuge mit orig. WSSH ne stärkere Lima drin haben da ich meine ja nachgerüstet hab oder aber es liegt am etwas kleiner kabelquerschnitt des WSSH-Massekabels?


    gruß passi
     
Thema:

leerlauf, was sonst[Gelöst]

Die Seite wird geladen...

leerlauf, was sonst[Gelöst] - Ähnliche Themen

  1. Unruhiger Leerlauf

    Unruhiger Leerlauf: Hallo, ich habe ein Mk2 2008 mit 2.0l 16V Motor. Bei dem ist der Leerlauf etwas unruhig und fällt wenn er kalt ist abunzu ( selten) fast komplett...
  2. Ford Maverick 2.3 Bj 2005 Probleme mit Leerlauf

    Ford Maverick 2.3 Bj 2005 Probleme mit Leerlauf: Hi an alle Mav Fans, komme mit meinem Problem nicht weiter und hoffe hier die Hilfe zu finden, die ich bei Vertragswerstätte nicht finden...
  3. Motor zittert/ruckelt im Stand/Leerlauf

    Motor zittert/ruckelt im Stand/Leerlauf: Also mein Fiesta 08' mk6 zittert sehr unruhig aber manchmal auch weniger sodass es kaum auffällt aber es man trotzdem spürt. Habe ihn in einer...
  4. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Leerlauf kalt wummern schlagen wenn warm weg

    Leerlauf kalt wummern schlagen wenn warm weg: Doppel post
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Kein USB und Telefon nach Update Navisoftware, gelöst....

    Kein USB und Telefon nach Update Navisoftware, gelöst....: Hallo, bin seit letzter Woche Besitzer eines FoFo 1.6 TDCI Turnier aus 09/2012. Die Navisoftware war noch auf dem Stand von 2013, also die...