Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Leerlaufdrehzahl und leichtes Ruckeln

Diskutiere Leerlaufdrehzahl und leichtes Ruckeln im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo, Ich bin neu hier im Forum und habe mich hier angemeldet, weil ich hoffe, das ich vielleicht hier helfen kann bzw. hier Hilfe finde. Ich...

  1. #1 BulliBaer, 20.02.2010
    BulliBaer

    BulliBaer Neuling

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1994, 1.8i 85 kW
    Hallo,

    Ich bin neu hier im Forum und habe mich hier angemeldet, weil ich hoffe, das ich vielleicht hier helfen kann bzw. hier Hilfe finde. Ich bin gelernter KFZ-Schlosser (richtig, ich hab noch richtig reparieren gelernt :)), arbeite allerdings seit 30 Jahren nicht mehr in diesem Beruf ...

    Nun zu meinem Problem. Ich hab natürlich hier die Suchfunktion benutzt und viele Beiträge zu meinem Problem gefunden und auch einen großen Teil der dort angegebenen Arbeiten durchgeführt.

    Ich fahre einen Mondeo 1.8i GLX mit 115 PS, Baujahr ist 1994. Vor einiger Zeit wollte er nicht mehr so richtig laufen, die Drehzahl fing in kaltem Zustand zwischen 500 und 1500 Touren zu schwanken, im warmen Zustand fiel sie ab auf ca 500 - 600 Upm. Anfangs konnte ich mich zeitmäßig nicht kümmern und da ich auch keinen Leistungsverlust merkte, ließ ich das vorerst mal so. Nach ca. 2 Wochen roch es plötzlich im Innenraum nach Abgasen und er wurde auch etwas lauter. Aha, dachte ich, der Auspuff ist defekt, so kann er auch nicht richtig laufen ...

    Also wechselte ich den Auspuff obwohl er erst vor drei Jahren für den TÜV neu gemacht wurde. Am ausgebauten Auspuff konnte ich allerdings keine Beschädigung feststellen und es hat sich auch nichts geändert. Auch der Katalysator war noch in Ordnung, als konnte es nur weiter oben sein und siehe da, der Auspuffkrümmer hatte in der Mitte einen Riss, der ringsum das Rohr ging. Dadurch zog er falsche Luft, dachte ich und daher kommt auch die Drehzahlschwankung. Ich hab mir dann auf dem Schrottplatz einen passenden Krümmer geholt und eingebaut. Gebracht hat es allerdings nichts, der Leerlauf hat sich nicht geändert.

    Hier im Forum habe ich dann gelesen, dass es verschiedene Ursachen geben kann, also habe ich von oben angefangen und den Luftfilter und den Luftmassenmesser erneuert, aber auch das hat nichts gebracht.

    Durch den defekten Auspuffkrümmer ist dann zuviel Sauerstoff in den Abgasen gewesen und dadurch hat sich die Lambdasonde totgeregelt, dachte ich. Also habe ich die Lambdasonde auch erneuert sowie die Abgasrückführung getauscht. Auch dies brachte nicht den gewünschten Erfolg.

    Nun bin ich mit meinem Latein am Ende, ich hab keine Ahnung, was es noch sein könnte. Was mir vielleicht noch einfallen würde ist der Sensor, der im Luftfilter hinter dem Luftmassenmesser sitzt (Luftmengenregler?). Wenn ich von dem das Kabel abziehe müsste doch die Drehzahl sich ändern, oder? Da tut sich nichts. Die Zündkerzenkabel habe ich auch geprüft (Zündkerzen sind neu), die sind auch in Ordnung.

    Der Motor läuft wie oben beschrieben, allerdings schwankt er jetzt im warmen Zustand zwischen 550 und 750 Upm. Wenn er unter 3000 Touren dreht, ruckelt er etwas, fast unmerklich. Oberhalb von 3000 Upm merke ich nichts. Er zieht auch gut durch hat also keinen Leistungsverlust ...

    Weiß hier vielleicht jemand, an was es noch liegen könnte?

    Gruß ... Rudi ...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.571
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Dein Fahrzeug hat sich an die falschen Werte gewöhnt. Ich kann dann immer wieder nur den Rat geben, Batterie für 1/2h abklemmen.
     
  4. #3 OHCTUNER, 20.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.933
    Zustimmungen:
    36
    Der Sensor im Luftikasten müßte der Lufttempsensor sein !
    Ansonsten wie schon angesprochen , Batt ab damit sich das Steuergerät resettet !
     
  5. #4 BulliBaer, 21.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2010
    BulliBaer

    BulliBaer Neuling

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1994, 1.8i 85 kW
    Hallo, erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten. Was ich allerdings vergessen habe, zu erwähnen ist, ich habe am Samstag am Auto rumgeschraubt (Handbremshebel erneuert, hinteren Scheibenheber getauscht) und in dieser Zeit war die Batterie abgeklemmt ... Sorry ... Dauer war ca. 1 Stunde. Da müsste IMHO der Fehlerspeicher gelöscht sein, oder?

    Das mit der Gewöhnung des Fehlerspeichers war auch mein erster Gedanke. Ich hab nach jedem Wechsel die ich oben beschrieben habe, die Batterie abgeklemmt, allerdings vermutlich zu kurz (ca. 10 Minuten jeweils). Deshalb habe ich Samstag die Batterie mal für längere Zeit abgeklemmt um sicher zu gehen, dass der Speicher gelöscht wird.

    Da ich nächste Woche zum TÜV muss, hängt der Prüfer sein Testgerät für die AU dran. Vielleicht kann der mir sagen, was es noch sein kann.

    Gruß ... Rudi ...
     
  6. #5 BulliBaer, 23.02.2010
    BulliBaer

    BulliBaer Neuling

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1994, 1.8i 85 kW
    Hallo,

    war heute beim TÜV und er hat nur kleine Mängel feststellen können. Leider hat aber die AU nicht geklappt. Er hat den Leerleuf bemängelt und die Lambdasonde hat nicht geregelt (die ist neu). Er meint, dass evtl. das Motorsteuergerät defekt ist. Ich dachte, wenn das Teil defekt ist, dann läuft der Motor überhaupt nicht mehr! Ich hab schon bei meinem FFH angerufen, aber der ist momentan nicht erreichbar und die angestellten konnten mir nicht sagen, wieviel so ein neues Teil kostet. Der TÜV-Prüfer meinte etwas von 1000 € ...

    Gebraucht habe ich welche für 35.-- € gesehen, aber soll man ein gebrauchtes einbauen? Das kann doch genauso kaputt sein, oder? Weiß jemand vielleicht, was da für Kosten auf mich zukommen?

    Gruß ... Rudi ...
     
  7. #6 Firebird, 23.02.2010
    Firebird

    Firebird Mondeo Messi :)

    Dabei seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondi MK I 2x 88 PS + 3x MK II 116 PS
    Hallo
    also ja es könnte das motorsteuergerät sein da es laut aussage meines ffh immer mal zu problemen im bereich der zündung kommen kann , somit falsche zündung falsche verbrennung falsche lamda werte so die aussage .
    weiterhin kannst du 1: dein gerät überprüfen lassen was je nach anbieter zwischen 50-200€ liegen kann ... oder du nimmst ein gebrauchtes was durch einen reset keine schwierigkeiten machen dürfte ,aber achte auf jedenfall das die teile nr exakt über einstimmt . anbieter zur überprüfung findest du einige im netz,
    Hoffe das is alles so richtig und es hilft dir etwas weiter .
    Viel glück das dein mondi bald alles hat
     
  8. #7 FordMond, 23.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2010
    FordMond

    FordMond Neuling

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo
    Hallo,
    das Reparieren des Steuergeräts ist oft günstiger als ein neues zu kaufen. Im Netz gibt es Firmen, die sich darauf spezialisieren.
     
  9. #8 BulliBaer, 24.02.2010
    BulliBaer

    BulliBaer Neuling

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1994, 1.8i 85 kW
    Hi,

    wo finde ich eigentlich das Steuergerät? Unter dem Handschuhfach ist doch IMHO nur das für die ZV, oder liege ich da falsch?

    Gruß ... Rudi ...
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 BulliBaer, 27.02.2010
    BulliBaer

    BulliBaer Neuling

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1994, 1.8i 85 kW
    Hallo,

    ich hab das Steuergerät mittlerweile gefunden, es war doch auf der Beifahrerseite unter dem Handschuhfach ... :rotwerden: ...

    Ich habe es gegen ein gebrauchtes ausgetauscht und anfangs hat es auch funktioniert. Das Ruckeln war weg nur die Leerlaufdrehzahl war noch zu niedrig. Als ich allerdings heute früh in die Firma fuhr (ca. 15 km) habe ich an einer Tanke angehalten weil ich noch was brauchte (kein Sprit ... ;) ...). Als ich wieder losfuhr war das Ruckeln wieder da und fast schlimmer als vorher. Nun bin ich etwas niedergeschlagen und frage mich, ist das gebrauchte Steuergerät auch kaputt oder liegt es an etwas anderem. Wenn es das Steuergerät nicht ist, habe ich für eine unnötige Reparatur vielleicht 200.-- € in den sand gesetzt :mies:. Warum findet keine Lambdaregelung statt, trotz neuer Lambdasonde. Die Kabel können im Prinzip nicht verkehrt angeschlossen worden sein, da die Kabelfarben gleich waren. Weiß jemand wie sich das auswirkt, wenn evtl. der Bypass an der Drosselklappe verschmutzt ist bzw. das Leerlaufregelventil kaputt ist? Kann dann auch keine Lambdaregelung stattfinden? Ich werde die Dinger mal reinigen bzw. tauschen, vielleicht hilft das.

    Langsam weiß ich nicht mehr weiter, wenn ich die Kohle hätte, würde ich mir ja einen anderen kaufen, aber ich hänge ja nun mal an meinem Mondi ...

    Gruß ... Rudi ...
     
  12. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.571
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Hast du denn mal die Sondenspannung gemessen wo sie festhängt und nicht regelt? Also fett oder mager. Ist der typische Schlauch unter der Zündspule noch ganz oder zieht er dort Falschluft?
     
Thema:

Leerlaufdrehzahl und leichtes Ruckeln

Die Seite wird geladen...

Leerlaufdrehzahl und leichtes Ruckeln - Ähnliche Themen

  1. Grand Tourneo feststehende AHK leicht schief?!

    Grand Tourneo feststehende AHK leicht schief?!: Hallo Ford Freunde, so fällt einem das nicht auf, jedoch wenn mein Radträger montiert ist, sieht es doch irgendwie schief und auch...
  2. Zündaussetzer und Ruckeln

    Zündaussetzer und Ruckeln: Hallo Zusammen, ich habe ein Problem mit meinem Fiesta 1,3 60PS Bj 2002. Der Fehler speicher meldet Zündaussetzer auf Zylinder 1. Zündspule,Kabel...
  3. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 leicht erhöhte Drehzahl

    leicht erhöhte Drehzahl: Hi, ich habe momentan ein Problem mit der leicht erhöhten Drehzahl meines Ford Fiesta mk6, 80 PS Benziner, Baujahr 2002, 180.000km Laufleistung....
  4. Ford Focus 2,0 L TDCI Ruckeln unter Volllast

    Ford Focus 2,0 L TDCI Ruckeln unter Volllast: Hier zu dem oben beschriebenen Fehler. Das Fahrzeug ruckelt unter Volllast, allerdings nicht immer. Überwiegend bei kalten...
  5. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen

    Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen: Hey Leute, ich hab ein kleines Problem mit meinem FoFo (CC 2.0 TDCI, ca 140tkm). Normalerweise lief er bisher immer sauber und es gab keine...