Leerlaufprobleme

Diskutiere Leerlaufprobleme im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen Ich weiss das es zum Thema "Leerlaufproblem" zahlreiche Beiträge gibt die mir aber dennoch nicht geholfen haben. Zunächst...

  1. #1 Spiderx2, 25.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.11.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Hallo zusammen
    Ich weiss das es zum Thema "Leerlaufproblem" zahlreiche Beiträge gibt die mir aber dennoch nicht geholfen haben.

    Zunächst einmal etwas zu meinem Fahrzeug:
    ___________________________________
    Hierbei handelt es sich um einen Ford Focus Trend 1,8 Liter mit Klimaanlage,ABS und ASR. Laufleistung 116.000 KM
    Folgendes wurd bis jetzt am Fahrzeug gemacht bzw. erneuert.

    1.Erneuerung des Kompletten Auspuffs vor drei Jahren
    2.Einbau eines neuen VSS Sensor (Tachoausfall) und Motorbelüftungsschlauchs vor 3 Jahren
    3.Bremschscheiben und Bremsbeläge vorn und hinten wurden letztes Jahr erneuert.
    4.Vor einigen Monaten wurden die Radlager und Achslager der Hinterachse erneuert.
    5. Vor zwei Monaten wurden die Zündkerzen und das Öl gweschelt.
    6. Vor ca. 2 Wochen das Leerlaufregelventil.


    Problembeschreibung:
    Es war immer so das nach einer zügigeren Autobahnfahrt die Leerlaufdrehzahl beim Anhalten nach der Ausfahrt leicht unter die Sollleerlaufdrehzahl ging was aber nur eine kurze Zeit andauerte und die Leerlaufdrehzahl wieder normal war.
    Dieser Sache hatte ich bisher keine grosse Bedeutung beigemessen da es immer schon so war.
    Nun wurden wie in 6. schon erwähnt die Zündkerzen gewechselt .
    Als ich den Wagen aus der Werkstatt abholte(der Motor war noch warm) und anhalten musste ging der Motor fast aus un die Batterileuchte leuchtete auf.
    Darufhin fuhr ich eine kurze Strecke zum Test , aber das Problem bestand weiterhin.
    Daraufhin bin ich zurück in die Werkstatt und habe dort das Problem geschildert mit der Vermutung das es an den neuen Zündkerzen liegen könnten weil dieses Verhalten erst nach dem Wechsel auftrat.
    Es wurde mir versichert das die Zündkerzen die richtigen sind und man sich das Problem nicht erklären könne.
    Dies war in einer freien Werkstatt worauf ich mich entschloss nach Ford zu fahren wo ich dann mein Problem schilderte.
    Zunächst wurden die Zündkerzen geprüft mit dem Ergebnis das es an diesen nicht liegen könne da es wohl die richtigen seien.
    Danach wurde der Fehlerspeicher ausgelsen aber es war kein Fehlercode hinterlegt.
    Da ich hier im Forum vorher schon über die diese Problematik gelesen hatte habe ich die Fordwerkstatt auf die hier genannten Ursachen hingewiesen aber dies war wohl nicht die Ursache.
    Nun wurde das Leerlaufregelventil getauscht mti dem Erfolg das ich bis heute keine Leerlaufproblem mehr hatte und genau heute fing es wieder na das die Leerlaufdrehzahl nach der Autobahnfahrt wiedr leicht absackte und dann wieder normal war.
    Ist dieses Verhalten als normal anzusehen?
    Weiterhin ist mir aufgefallen (ich weiss nicht ob es von Belang ist) das Drehzahmesser-und Tachonadel beim starten kurz bis zum Anschlag nach rechts gehen für kurze Zeit und dann wieder in die Normalposition.
    Wer kann mir dazu etwas sagen.

    Im Voraus vielen dank für Eure Mühe

    Liebe Grüsse Markus


    P.S.
    nachdem dieses Problem aufgetreten ist und die Solldrehzahl wieder stimmt läuft der Motor sehr unruhig im Leerlauf.
     
  2. #2 focuswrc, 25.11.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.197
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    welche zündkerzen hast du drin?

    der fordmotor reagiert teils allergisch auf für ihn hergestellte zündkerzen von fremdanbietern.

    teste mal originalzündkerzen von motorcraft.

    zum ausschlag der tachonadeln: das machen die nur, wenn deine batterie langsam den geist aufgibt.

    habs bei mir jetzt n halbes jahr mit angesehen und habe nun die batterie getauscht. ist nichtmehr vorhanden.
     
  3. #3 Ford-ler, 25.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.2009
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    Ich habe bei meinem 1,8 115PS Benziner MK1 2004 das gleiche Problem. So alle 300-400km tritt der Fehler einmalig auf: Wenn ich anhalte fällt die Leerlaufdrehzahl etwas mehr ab und die Batteriekontrolleuchte brennt ganz kurz.

    Gemacht wurde:
    -Fehlerspeicher ausgelesen->kein Fehler gespeichert
    -Auf neue PCM-Software geprüft->keine aktuellere Software vorhanden
    -KAM-Tabellen gelöscht
    -Batterie geprüft und geladen, dabei war die Batterie auch mehrere Stunden abgeklemmt->i.O.
    Alles ohne Erfolg. Da das Problem nur ganz selten auftritt, beobachte ich dies erstmal nur weiter.
     
  4. #4 Spiderx2, 25.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.11.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Die richtigen Zündkerzen bekomme ich dann wohl nur beim Fordhändler?
    Die Zündkerzen die jetzt eingebaut sind wurden von NGK hergestellt ,die genaue Bezeichnung habe ich jetzt nicht zur Hand .
     
  5. #5 focuswrc, 25.11.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.197
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    die originalen gibts nur bei ford oder bei ebay beim "fordteileprofi".

    sind dann motorcraft.
    die kerzen von beru, ngk und bosch sind zwar auch hochwertig, der motor wurde aber mit motorcraft entwickelt und so kann es auch mal mucken geben bei den zulieferern.
     
  6. #6 Spiderx2, 25.11.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Vielen Dank für die Informationen.
    Ich werde mir die Zündkerzen besorgen und einbauen .
    Werde mich dann wieder melden ob sich etwas verändert hat.
     
  7. #7 Spiderx2, 28.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.11.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Da ich was die Technik der Autos betrifft absoluter Laie bin , hätte ich da noch einige Fragen.

    Also wenn das Kombiinstrument beim Starten einen Vollauschlag hat
    dann ist das ja darauf zurückzuführen das die Batterie bald wohl das zeitliche segnet.
    Soweit so gut.
    Aber was genau passiert dort denn technisch gesehen.
    Da ist Batterie auf der einen Seite und das Kombiinstrument auf der anderen Seite also was passiert beim starten bzw. was passiert da nicht das die Kombiinstrumente dann einen Vollauschlag haben?
    Eventuell kann mir das jemand etwas genauer erklären ,denn ich würde gerne verstehen was dort dann passiert.

    Das gleiche Verhalten hatte ich auch mal kurz bevor das Tacho komplett ausfiel und der VSS Sensor und der Motorbelüftungsschlauch getauscht wurde.


    Weiterhin würde ich interessieren welche Ursachen ,die für Leerlaufporbleme noch in Frage kommen können im Fehlerspeicher erfasst werden und welche nicht.?

    Kann das Zündmodul möglicherweise auch für Probleme im Leerlauf verantwortlich sein?
    Weiterhin ist mir noch aufgefallen das dieses Problem vermehrt bei feuchtem Wetter auftritt .
     
  8. #8 Ford-ler, 29.11.2009
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    Das mit dem kurzeitigem Ausschlag hat nichts mit einer schwachen Batterie zu tun, sondern war Anfangs bei einer gewissen Serie des MK1 normal und stellte keinen Mangel dar.

    Wenn man allerdings die Batterie abgeklemmt und dann wieder anklemmt, schlägt das Kombiintrument beim Einschalten der Zündung auch grundsätzlich immer einmal kurz aus, auch bei den geänderten Kombiitrumenten späterer Baujahre.

    Grüße Andreas
     
  9. #9 Spiderx2, 29.11.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Nun bin ich etwas in der Zwickmühle (bitte nicht falsch verstehen)
    Lies bitte einmal Beitrag zwei da bin natürlich etwas verunsichert ,denn ich wollte mir eine neue Batterie gönnen.
     
  10. #10 Ford-ler, 29.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2009
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    Bevor ich eine Batterie neu einbauen würde, würde die Batterie erstmal laden. Zu 99,99% wird sich mit einer neuen Batterie nichts bezüglich dem Ausschlagen des Kombiitruments ändern.

    Du kannst 2 Dinge überprüfen/durchführen:

    1) Die Batterie laden und mind. für 2 Stunden abgeklemmt lassen.

    2) Die Anschlussleitung des Zylinderkopf-Temperatur‐Sensors, des sogenannten CHT‐Sensors, auf Berührung mit dem Zündkabel zum 2. Zylinder prüfen. Die Zuleitung des Sensors darf das Zündkabel nicht berühren, sonst muss die Anschlussleitung richtig am Halter der Unterdruckleitung befestigt werden, zur Not mit einen Kabelbinder befestigen/fixieren, sodass das Sensor-Kabel das Zündkabel nicht mehr berührt.

    Grüße Andreas
     
  11. #11 Spiderx2, 29.11.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Hast Du eventuell ein Foto von man vorab sehen kann wie es aussehen sollte?
     
  12. #12 Ford-ler, 29.11.2009
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    Aktuell leider nein. Wenn Du aber schaust, dass kein Stromkabel irgendein Zündkabel berührt, müsste alles i.O. sein.

    Wichtig ist eben besonders, dass die Zuleitung zu diesem CHT-Sensors das Zündkabel, meist zum 2. Zylinder, nicht berührt, sonst muss die Anschlussleitung richtig am Halter der Unterdruckleitung befestigt werden, zur Not mit einen Kabelbinder befestigen/fixieren, sodass das Sensor-Kabel das Zündkabel nicht mehr berührt.

    Grundsätzlich sollten aber keine Stromzufuhrkabel irgendein Zündkabel berühren, da dies immer zu Störungen führen kann.

    Grüße Andreas
     
  13. #13 Spiderx2, 29.11.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Danke ich werde das gleich morgen prüfen und mich dann melden.
    Am Dienstag kommen dann die Originalen Zündkerzen rein mal sehen ob das Leerlaufproblem damit behoben ist.

    Frage am Rande.
    Ist Ford das eigentlich nicht bekannt das die Motoren empfindlich auf Fremanbieterkerzen reagieren können/könnten?
    Ich habe das nicht gewusstt.
     
  14. #14 Ford-ler, 29.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2009
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    Dann halte uns auf bitte auf dem Laufenden, bin mal gespannt, ob was die Ursache ist/war.

    Und wie bereits gesagt, lade mal die Batterie und lasse die Batterie mal mind. 2 Stunden abgeklemmt.

    Grundsätzlich reagieren die Ford-Motoren sehr empfindlich auf fehlerhafte Zündkerzen. Dass dies allerdings nur auf "Fremd"fabrikatenzündkerzen zutrifft, kann ich so nicht unbedingt bestätigen, es gibt auch sehr sehr selten ganz neue Ford-Motorcraft Zündkerzen, die zu Problem führen. Nach einem Wechsel ist dann alles wieder i.O.

    Grüße Andreas
     
  15. #15 Tombers7, 29.11.2009
    Tombers7

    Tombers7 Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Hallo
    Das mit dem Ausschlagen der Tachonadeln ist ein Selbsttest.
    Bei einigen Modellen war und ist das so.
    Hat nichts mit einer schwachen oder Defekten Batterie zu tun.
    Das Unterschreiten der Leerlaufdrehzahl kann nicht von deinem Zündmodul kommen.
    Du hast geschrieben, das dein Belüftungsschlauch schon mal neu gekommen ist. Was schon 3 jahre her ist. Prüf ihn mal, ob er hinten an der Ansaugbrücke sehr leicht zusammen zu drücken ist, sprich ob er sehr weich ist. Dann muss er neu, weil er sich zusammen zieht.
     
  16. #16 blackisch, 29.11.2009
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.788
    Zustimmungen:
    24

    aber nicht beim Focus :mies:

    Wenn es beim Focus passiert, ist es auf eine schwache Batterie zurückzuführen
     
  17. #17 focuswrc, 30.11.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.197
    Zustimmungen:
    58
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    richtig. seit ich meine neue batterie drin habe ist es nie wieder gekommen. und temperaturen sind momentan recht gleich.. sprich es kann nur auf eine aufgebrauchte batterie zurück zu führen sein.
     
  18. #18 Spiderx2, 30.11.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Eine Frage zur Batterie.
    Originlabatterie ist ein Motorcraft Batterie mit 43 A.
    Die Frage ist muss die Batterie von Ford sein oder kann ich die auch vom Zubehör nehmen?
    Beim Zubehör gibt es eine Batterie für den Focus von Varta mit 45 A kann ich diese verwenden?
     
  19. ChoMar

    ChoMar Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ich könnt mir vorstellen, das sich die Tachoeelemente justieren, wenn die Batteriespannung zu niedrig war, um die Daten gespeichert zu halten.
     
  20. #20 Spiderx2, 30.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.12.2009
    Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Es geht ein kurzer Schlauch unten vom Luftfilterkasten zum Motor ich gehe mal davon aus es sich hier um den Motorbelüftungsschlauch handelt.
    Dieser war nicht mit dem Luftfilterkasten verbunden d.h. er hing nur am Motor.
    Ich habe ihn wieder angesetckt was aber keine Veränderung zur Folge hatte.

    So nun möchte schon mal ein kurze Rückmeldung geben.
    Es wurde eine neue Batterie eingebaut und es gibt keinen Vollauschlag des Kombiinstruments beim starten mehr zu verzeichnen.
    Damit wäre eine Sache geklärt.
    Morgen kommen dann die originalen Zündkerzen rein.
     
Thema: Leerlaufprobleme
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leerlauf probleme

Die Seite wird geladen...

Leerlaufprobleme - Ähnliche Themen

  1. F-150 & Größer (Bj. 1987–1992) Leerlaufprobleme

    Leerlaufprobleme: Hey Leute. Ich habe mir einen 92er f-350 7,3l Diesel als Abschleppwagen zugelegt. diesen möchte ich natürlich auch gerne für meine Firma nutzen....
  2. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Leerlaufprobleme 2.0 16v

    Leerlaufprobleme 2.0 16v: Hallo . Mein FoFo hat mal wieder ein kleines Problem : Letzte Zeit fiel mir auf das er ziemlich tief dreht im Stand . kümmerte mich nicht weiter ,...
  3. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Mal wieder Leerlaufprobleme 1.6 Zetec SE, Bj 03

    Mal wieder Leerlaufprobleme 1.6 Zetec SE, Bj 03: Ich weiß, es gibt schon einige Threads zum Thema, aber vielleicht hat ja noch irgendwer ne Idee. Der Motor (1.6 Zetec SE, 160 000km) läuft...
  4. S-MAX (Bj. 06-10) WA6 Duratec 2.0 Leerlaufprobleme bei warmen Motor nach über 10min. Standzeit (Motor aus)

    Duratec 2.0 Leerlaufprobleme bei warmen Motor nach über 10min. Standzeit (Motor aus): Hallo zusammen, mein S-Max hat, wenn ich eine Weile gefahren bin und dann den Motor für länger als 10 min. ausmache, arge Leerlaufprobleme. Es...
  5. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Leerlaufprobleme

    Leerlaufprobleme: hallo, ich hab schon das Forum durchsucht und auch einige Sachen erneuert, aber das Problem ist noch da. Fahre ich an eine Ampel und trete die...