Leerlaufschwankungen beim Zetec-E Teil 1

Diskutiere Leerlaufschwankungen beim Zetec-E Teil 1 im Antrieb, Motor & Abgasanlage Forum im Bereich Anleitungen / Tutorials; Teil 1: Leerlaufregelventil + Kurbelwellenentüftungsventil Hier mal eine Anleitung was man bei Leerlaufschwankungen alles überprüfen kann und...

  1. #1 Dorosha, 17.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2009
    Dorosha

    Dorosha Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Renault Espace III V6 3,0l ,

    Ford Mondeo 1,
    Teil 1: Leerlaufregelventil + Kurbelwellenentüftungsventil

    Hier mal eine Anleitung was man bei Leerlaufschwankungen alles überprüfen kann und wie man sie wieder in den Griff bekommt.

    1. Häufigste Ursache das Leerlaufregelventil.

    Das besagte Leerlaufregelventil befindet sich jeh nach Bauart des Zetec entweder links an der Ansaugbrücke oder unterhalb der Droselklappe mit 2 oder 3 (jeh nach Ausführung) 7er Sechskantschrauben festgeschraubt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Zur leichteren Demontage oder um überhaupt an das LLRV ranzukommen muss man zuvor die Drosselklappe sowie den großen Schlauch der vom Luftfilterkasten kommt entfernen.
    Bevor man jedoch den Entschluss fast eines neues LLRV zu kaufen sollte man zuvor jedoch in Erwägung ziehen es erstmals zu reinigen.

    Dazu benötigt man ein Großes Gefäß sowie Bremsreiniger oder Spühlmittel+Wasser.

    Das Gefäß füllt man nun mit eines der beiden Mittel in etwa so hoch bis das Stück des LLRV das an der Ansaugbrücke befestigt war ganz eingetaucht ist.
    Vorsicht: !!NUR den Teil der an der Brücke befestigt war, nicht den Teil wo der Stecker drauf sitzt!!

    Jeh nach Verschmutzung von verkrusteten Ölrückständen würde ich empfehlen es ca. 2-3 Stunden einweichen zu lassen...bei starker verschmutzung auch über Nacht stehen lassen.

    Nach dem Einweichen gut abtropfen lassen und mit einem weichen Tuch den Reiniger abtupfen und mit einem kleinen Schlitzschraubendreher+Tuch die Feder im LLRV ganz sanft etwas hinundher bewegen damit sich der Schmutz hinter der Feder auch löst.

    Zum Schluss noch mit Schmieröl z.b. MoS2 innen einsprühen!


    2. Das Kurbelwellenentlüftungsventil

    Dieses befindet sich links unterhalb des Thermostatgehäuses unter einem abgewinkeltem Unterdruckschlauch.

    [​IMG]

    Um dieses auf Beschädigungen zu überprüfen muss man als erstes den abgewinkelten Unterdruckschlauch einfach abziehen, darunter befindet sich dann das sogenannte PCV-Ventil, das man ebenso dann einfach aus seiner Öffnung ziehen kann.

    Stellt man es nun auf den Kopf (also die schmale Seite wo der Schlauch draufsteckte) muss der sich darin befindende Zylinder oben komplett schliessen, ist dies nicht der Fall so ist dieses Defekt da wohlmöglich die Feder im Inneren gebrochen ist....oder es klackert sehr wenn man es schüttelt.

    Das PCV-Ventil ist jedoch NUR bei Ford erhältlich für ca. 31 Euro.


    Teil 2: Drosselklappe + Drosselklappenpodi + Unterdruckschläuche

    folgt in kürze.

    mfg
     
    Janosch gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Janosch, 17.05.2009
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.225
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Super Sache. Dankeschön :top1:
     
  4. #3 Dorosha, 20.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2009
    Dorosha

    Dorosha Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Renault Espace III V6 3,0l ,

    Ford Mondeo 1,
    Teil 2

    Teil 2: Drosselklappe + Drosselklappenpodi + Unterdruckschläuche


    3. Die Drosselklappe und ihr Podi

    Die Drosselklappe befindet sich jeh nach den beiden Ausführungen des Zetec's entweder oben an der Ansaugbrücke nach vorne gerichtet oder nach oben zeigend befestigt.

    [​IMG]

    Es kann unter anderem passieren, dass die Drosselklappe sich mit verkrustetem Öl zusetzt und so nicht mehr richtig schliesst was hin zu Leerlaufschwankungen und abwürgen des Motors kommt.

    Meist reicht hier auch vorerst ein reinigen aus, bevor man sie jedoch als defekt hinstellt.
    Sie ist an der Ansaugbrücke mit 4 Torxschrauben befestigt und befindet sich hinter dem Großen Schlauch der vom Luftfilterkasten aus ankommt.

    Vorher noch den Gaszug aushängen, damit man sie komplett abbauen kann.

    Bei der Demonatage noch darauf achten dass die Dichtung nicht verloren geht.

    Um sie zu reinigen reicht es diese mit Bremreiniger und einem weichen Tuch alle Ölrückstände zu entfernen, die innenliegende Klappe ist ebenfalls mit 2 Torxschrauben befestigt, es lohnt sich daher diese auch zu entfernen um sie vom Ölschlamm restlos zu säubern.


    Direkt daneben an der Drosselklappe mit 2 Torx befestigt befindet sich ein kleiner schwarzer Kasten das sogenannt Drosselklappenpodi.

    Meist wird es jedoch nicht vom Öl belagert sondern es nutzen sich nach einiger Zeit die innenbefindlichen 2 Plastiknasen ab, was dazu führt dass falsche Werte an das Steuergerät übermittelt werden, wodurch die Drosselklappe falsch geregelt wird und es auch so zu den Problemen kommen kann bzw. wird.


    4. Die Unterdruckschläuche

    Es kann vorkommen dass die Schläuche nach einiger Zeit rissig,porös oder aber mal einem Marder zum Opfer fallen.
    Die Folgen währen dann bei diesen Schläuchen dass der Motor nicht mehr richtig zieht, es zu schwankungen kommen kann oder sonstiges.

    Meist hört man es an einem Zischen beim laufendem Motor oder kurz noch nach abstellen diesem.

    Um das Unterdrucksystem zu überprüfen, sollte man bei laufendem Motor die Unterdruckschläuche mit Bremsreiniger oder Starthilfespray nach und nach einsprühen,wenn die Drehzahl deutlich in die Höhe steigt hat der Motor das besagte Mittel eingesaugt und man hat den Riss oder Loch etc. gefunden.

    Geht im Prinzip wie das finden eines Loches im Wasserbad beim Fahrradschlauch.

    Folgende Schläuche sollte man so überprüfen:

    -gewinkelter Schlauch der auf dem Kurbelwellenentlüftungsventil sitzt
    -der weiterführende Schlauch der unterhalb der Zündspule vorbeiläuft.
    -der Schlauch vom Ventildeckel zum Luftfilterkasten

    [​IMG]

    Diesen Schlauch sollte man evtl. auch noch gleich abbauen und mal reinschauen, da er sich gerne mit Ölschlamm meist bis fast in die hälfte zusetzt, wenn das der Fall währe kann es gut sein dass sich der Luftfilterkasten ebenso mit ner guten Öllache vollsetzt.

    [​IMG]

    Dies ist der Schlauch wie auf dem Bild beschrieben der unterhalb der Zündspule entlangläuft.


    Wenn das Loch, Riss oder ähnliches gefunden wurde, würde Ich empfehlen diesen Schlauch durch einen neuen zu ersetzen da es meist schlecht möglich ist Ihn durch irgendwas zu reparieren.


    Teil 3: Luftmengenmesser + Stecker und Kontakte + Lamdasonde + Zündsystem

    folgt in kürze

    mfg
     
  5. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.525
    Zustimmungen:
    25
    Hi!

    Stöbere gerade bisschen hier rum, weil ich Probleme beim Kaltstart habe.

    @ Dorosha:

    Die Anleitung (http://www.motor-talk.de/forum/tutorial-leerlaufprobleme-und-beseitigung-t1974057.html) von Speedfreak1987 von Motor-Talk enthält ziemlich viele Fehler. Mittlerweile gibt es die dritte (überarbeitete) Version.

    Zudem zitierst Du die Anleitung fast wortwörtlich. Samt der enthaltenen Fehler. Und die Bilder brauchste nicht von ihm zu überschreiben.

    Solltest Dir mal die neueren zulegen.

    Paar interessante Sachen von Dir standen aber so nicht in der Anleitung. Danke für die Tipps! Mal schauen, ob die mich weiterbringen.

    --MTC--


     
  6. #5 Dorosha, 16.09.2011
    Dorosha

    Dorosha Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Renault Espace III V6 3,0l ,

    Ford Mondeo 1,
    Danke für die Teilweise Positive Antwort...da ich leider zu dieser Zeit keinen Essi vor der Tür stehen hatte und nicht wirklich die passenden Bilder im Internet gefunden habe...musste Speedfreaks Bilder herhalten ;)

    Jedoch sehe ich keinerlei Fehler bei dieser Beschreibung...vorallem der Bilder wegen....diese Entsprechen dem was ich hier eingefügt habe...und Wortwörtlich habe ich hier garnix übernommen sondern nur aus meiner Kenntnis aus der Lehre heraus bis hin ...ja ich habe diese Anleitung durchgelesen....wodurch sich natürlich sehr vieles Ähnlich geschrieben anhört...aber anders zu Beschreiben ist dieses leider nicht möglich.

    Und dass ich dadurch dir helfen konnte freut mich natürlich ;)


    Evtl. folgt bald auch Teil 3 um es auch nun zu vervollständigen, da ich damals leider überhaupt keine Zeit mehr dafür hatte.

    mfg
     
  7. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.525
    Zustimmungen:
    25
  8. #7 ichbinet, 20.01.2015
    ichbinet

    ichbinet Neuling

    Dabei seit:
    19.01.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Tourneo Connect
    Baujahr 2005
    1.8 Zetec
    Hallo zusammen,
    da ich mich momentan mit genau diesen Prolblemen bei einem Tourneo Connect 1,8 16 Zetec rumschlage ist dies eigentlich ein sehr schöner Beitrag...leider kann ich nur die Bilder nicht sehen, sondern nur so ne komische Kröte von Imageshack...was hat es denn damit auf sich, existieren die Bilder noch, muss ich mir irgendwas runterladen ???
    besten Dank für hoffentlich folgende Antworten
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Mopar

    Mopar Blechi

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.995
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    2x Escort Stufenheck, 1x Focus Turnier
    Das ist leider ein großes Problem bei Imageshack und Directupload. Die Bilder werden irgendwann einfach gelöscht.
    Deswegen nehme ich bei sowas lieber Abload.de oder Bilderhochladen.de ;)
     
  11. #9 GeloeschterBenutzer, 21.01.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    als erstes mal den schlauch von der KW_Gehäuseentlüftung hinten am ansaugkrümmer kontrollieren .
     
Thema: Leerlaufschwankungen beim Zetec-E Teil 1
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motor zetec 2.0 16v

    ,
  2. focus 1.6 unterdruckschlauch

    ,
  3. unruiger leerllauf nach start zetec e

    ,
  4. Ford galaxy hat 2 Schläuche aus der ansaugbrücke,
  5. ford galaxy 2.3 16v ansaugbrücke beim schlauch abziehen läuft er rund,
  6. probleme zetec E
Die Seite wird geladen...

Leerlaufschwankungen beim Zetec-E Teil 1 - Ähnliche Themen

  1. Klima stinkt, aber erst beim ausschalten

    Klima stinkt, aber erst beim ausschalten: Ich hab bei meinem FoFo das Problem, das meine Klima stinkt. Aber nicht beim Einschalten, wie man es so landläufig kennt, sondern meine stinkt...
  2. Teil gefunden - was ist das?

    Teil gefunden - was ist das?: Kann mir einer sagen wo dieses Teil an den C-max von 2014 gehört? War Mal angeklebt. Es stehen verschiedene Nummern drauf: 2187258 - LH (also...
  3. Nur 5W-30 Öl für FoFo Mk1 Zetec, ein Mythos oder steckt was dahinter?

    Nur 5W-30 Öl für FoFo Mk1 Zetec, ein Mythos oder steckt was dahinter?: Da mein unruhiger Motorlauf beim MK1 1.8 16V 2002 (besonders nach Kaltstart) nach diversen Teiletausch (Zündkerzen, Zündspule, LLRV, LMM,...
  4. cosworth motoren und teile

    cosworth motoren und teile: Hallo, ich biete div. Motoren und Teile von Ford Cosworth an: - 1 Komplett Motor mit verstellbaren Nockenwellen Einlass etc... - 1 Komplett Motor...
  5. Super Bird (Bj. 1989–1997) Augen auf beim Kauf

    Augen auf beim Kauf: Hi Birds, ich bin am überlegen ob ich mir einen schönen weißen Thunderbird BJ89 zulegen soll. Hat noch ein Jahr TÜV und ist fahrbereit, schwarzes...