Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Leistungsverlust, kein Leerlauf, MAP Sensor

Diskutiere Leistungsverlust, kein Leerlauf, MAP Sensor im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo Ford-Spezialisten! Nchdem ich ind er Suche nichts passendes gefunden habe, wende ich mich hilfesuchend an euch! Als erstes mal zum Auto:...

  1. #1 FordBastler, 21.06.2013
    FordBastler

    FordBastler Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta JD3
    Hallo Ford-Spezialisten!
    Nchdem ich ind er Suche nichts passendes gefunden habe, wende ich mich hilfesuchend an euch!

    Als erstes mal zum Auto:
    Fiesta JD3, Bj. 2003, 1.3 ltr, 44 kW, original 27.000 km!

    Der Fiesta meiner Mutter macht Zicken und zwar vom feinsten! Er hat Leistungsverlust und sobald man in den Leerlauf kommt, auch beim langsamen Schalten, stirbt der Motor ab. Es geht dann die Motorkontrollleuchte an. Mittlerweile war er schon viermal in der Fordwerkstatt, aber die bekommen es einfach nicht hin und ehrlich gesagt, trau ich schön langsam deren Aussagen was gemacht wurde auch nicht mehr! Recht viel mehr als Fehlerspeicher löschen können die anscheinend nicht.
    Beim ersten Auslesen des Fehlerspeichers wurde ein Fehler des MAP-Sensors angezeigt. Dieser wurde auch gewechselt und angeblich auch die Zuleitungen vom Steuergerät zum Sensor geprüft. Das kann ich mir nicht so recht vorstellen, denn solte nicht am Stecker zum Steuergerät eine Abreissschraube sein? Wenn ja, dann wurde definitv der Stecker vom Steuergerät nicht entfernt! Naja, auf alle Fälle wurde der MAP-Sensor getauscht und der Fehlerspeicher gelöscht. Dann fuhr der Fofi knapp eine Woche ohne Probleme und der Fehler trat wieder auf! Diesmal hat dann die Werkstatt dann nur den Fehlerspeicher gelöscht , hat natürlich nichts geholfen, auch weil sie es nicht mal für nötig befunden haben eine Probefahrt zu machen.:rasend: Als dann der Fehler wieder auftrat, haben sie das LLRV getauscht und den Fehlerspeicher gelöscht. Der Fofi fuhr wieder eine gute Woche ohne Probleme, auch auf längeren Strecken, so dass der Motor wirklich richtig warm wurde. Aber was kam wieder? Richtig Ruckeln, Absterben im Leerlauf und aufleuchten der Motorkontrolle. Dann haben sie in der Werkstatt (ja, ich bin beruflich nicht immer ums Eck und was soll dann meine Mutter machen, als wieder zu dem "Verein" zu gehen?) angblich eine neue Software ins Steuergerät eingespielt und der Wagen lief wieder knapp eine Woche. Sie gaben meiner Mutter noch den Hinweis mit, dass sie sich auch nicht mehr auskennen würden und dann das STG kaputt sei:mies:. Aber jetzt zeigt er das Ganze schon wieder! Ich hab ihn jetzt zum Auslesen mal in eine andere Werkstatt gebracht und ratet mal was der Fehlerspeicher sagt? Richtig MAP-Sensor. Was kann denn das sein? Wirklich das STG? Ich kann's mir ehrlich gesagt nicht so ganz vorstellen, denn warum läuft er nach dem Löschen wieder für eine Zeit einwandfrei? Und in ein angeblich defektes STG eine neue Software einspielen? Ruckler und Absterben kenn ich von meinen früheren Fahrzeugen wenn die Lambdasonde einen Schuss hatte. Aber hier?

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!


    Viele Grüße,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schraubenvergesser, 21.06.2013
    Schraubenvergesser

    Schraubenvergesser Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta MK6, 2007, 1.3l 70PS
    Ohne es jetzt alles einzeln aufzudröseln wie z.b. das man die Abreißschraube
    ausbohren kann, das ein Update z.T. die Toleranzwerte verändert, denke ich
    das was Ford gemacht hat und vorschlägt ist völlig akzeptabel.

    Es muss nicht das PCM sein, aber ich würde sagen der Punkt ist gekommen
    wo man daran denken sollte.

    So bitter es auch sein mag.


    Übrigens, gebrauchte kann man auch neu programmieren lassen,
    damit könntest du ein ganzes Stück günstiger wegkommen.
     
  4. #3 FordBastler, 21.06.2013
    FordBastler

    FordBastler Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta JD3
    Hallo Schraubenvergesser,

    danke Dir für Deine schnelle Antwort. Die neue Werkstatt hat nun die Zuleitungen vom MAP-Sensor zum STG getetstet und die waren alle in Ordnung. Allerdings will er nochmal einen anderen MAP-Sensor ausprobieren ob es nicht doch daran liegt. Falls doch das STG einen Schuss haben sollte, ist dieser Fehler bekannt? Denn in der Suche dazu habe ich so gut wie nichts gefunden. V.a. macht mich halt die Tatsache stutzig, dass der FoFi nach dem Löschen des Fehlerspeichers immer etwa eine Woche lief ohne irgendwelche Probleme zu machen...
    Du schreibst, dass man auch ein gebrauchtes STG einbauen könnte. Wer kann denn das dann umprogrammieren und was kann sowas kosten? Oder kann man das "alte" STG auch reparieren lassen?
    Und nochmal danke für Deine schnelle Antwort!

    Viele Grüße,
    Martin
     
  5. #4 Schraubenvergesser, 21.06.2013
    Schraubenvergesser

    Schraubenvergesser Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta MK6, 2007, 1.3l 70PS
    Hallo mal wieder,
    einen dritten MAP-Sensor zu probieren halte ich nicht für falsch, nur wenn
    wirklich der originale angemeckert wurde, wie auch der neue, dann denke ich
    nicht das der dritte helfen wird.

    Dann würde ich eher auf einen anderen Kabelbaum setzen.


    Was das PCM betrifft so kann ich nicht sagen das dieser Fehler einer der mir
    bekannten ist.
    Die Ansteuerung für die Zündspule ist das Hauptproblem bei denen, nur
    dann kommt eigentlich alles als Fehlermeldung nur nicht der P010* aka MAP.


    Umprogrammieren kann ein gebrauchtes PCM jeder FFH und freie Werkstätten
    via Passthru Interface und Zugang zu Ford(dieser kann "gemietet" werden).
    Die Kosten dürften sich ~100€ bewegen, denn da das alte PCM nocht gelesen
    werden kann wäre es nur ein Austausch, sprich die Wegfahrsperre muss nicht
    einzeln und für jeden Schlüssel programmiert werden.


    Von einer Reparatur bei einem solchen Fehler würde ich absehen, der tritt
    zu selten auf und die Tests lassen die nicht über viele Tage laufen.
     
  6. #5 FordBastler, 21.06.2013
    FordBastler

    FordBastler Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta JD3
    Danke Dir nochmal für die schnelle Antwort!

    Das mit dem dritten MAP-Sensor habe ich mir auch gedacht. Aber was ich nicht verstehe ist folgendes:
    Was meinst Du damit? Die Signalleitungen wurden ja durchgemessen? Außerdem den ganzen Kabelbaum wechseln? :confused:
    Aber schon mal gut zu wissen, dass man ein gebrauchtes STG (PCM, was heißt das eigentlich?) verwenden kann. Das mit der Reparatur, da hast Du recht, das ist natürlich schlecht zu testen über längere Zeit.
    Nochmal danke!

    Gruß,
    Martin
     
  7. #6 Schraubenvergesser, 21.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2013
    Schraubenvergesser

    Schraubenvergesser Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta MK6, 2007, 1.3l 70PS
    Damit meine ich einen eventuellen Kabelbruch, sprich dass das PCM je
    nachdem keine/falsche Werte vom MAP-Sensor bekommt.

    Da gibt es die unmöglichsten Konstellationen, wenn ein Kabelbruch vorliegen
    sollte versagt oft die Logik da das Problem temporär vorhanden ist.

    Naja, ok, eigentlich versagt die auch nicht, es ist nur teilweise unheimlich
    schwer einen Kabelbruch zu erkennen und zu lokalisieren.


    Ach, verjessen:
    PCM = Powertrain Control Modul = Motorsteuergerät(jegliche weitere Übersetzung geht garnincht:D)
     
  8. #7 FordBastler, 21.06.2013
    FordBastler

    FordBastler Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta JD3
    Danke Dir für Deine Antwort!
    Ein Kabelbruch könnte natürlich sein. Beim durchmessen ist alles in Ordnung und im Fahrbetrieb tritt der Fehler auf. Wäre es dann nicht eine Möglichkeit zum testen einen Bypass zu legen? Also von Stecker MAP-Sensor zum Stecker PCM? Sind ja nur 4 Litzen. Nur wie ist die Belegung? Pin 1 beim Sensor +5V? Pin 4 Masse? Pin 2 und 3 die digitalen Signalleitungen? Wohin, also an welche Pins gehen die beim PCM?

    Gruß,
    Martin
     
  9. #8 Schraubenvergesser, 22.06.2013
    Schraubenvergesser

    Schraubenvergesser Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta MK6, 2007, 1.3l 70PS
    Das mit den zusätzlichen Leitungen wäre natürlich eine Möglichkeit, nur wenn
    ein Kabel irgendwo blank auf Masse liegen sollte würde das nicht helfen.

    Dann würde ich eher vorschlagen Fehler löschen, Auto starten und mal kräftig
    am Kabelbaum und den Steckern zu wackeln.
     
  10. #9 FordBastler, 24.06.2013
    FordBastler

    FordBastler Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta JD3
    Nochmal danke für Deine Hilfe!
    Also so wie es aussieht ist es doch das Steuergerät. Du sagst, dass man auch ein gebrauchtes verwenden kann. Gibt es da etwas besonderes zu beachten wie z.B. nur bestimmte Baujahre oder auch die Ausstattung oder gehen alle Steuergeräte für den 44kW Rocam-Motor?

    Gruß,
    Martin
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Schraubenvergesser, 24.06.2013
    Schraubenvergesser

    Schraubenvergesser Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta MK6, 2007, 1.3l 70PS
    Grundsätzlich funktionieren nicht alle Steuergeräte, zum Teil sind sie
    jedoch trotz anderer Typennummer identisch.

    Beispiel:
    6S61-12A650-SB
    S118763025B

    6S61-12A650-TB
    S118763026B
    Die unterscheiden sich nur durch die Software und kann geändert werden.


    Da es dazu keine genaue Liste gibt würde ich empfehlen eins mit den
    exakt gleichen Typenbezeichnung zu kaufen.
    Dazu kommt noch das manche Werkstätten bei einer Programmierung
    eines gebrauchten PCM gerne rumzicken, wenn dann noch eine andere
    Nummer draufsteht ...
     
  13. #11 FordBastler, 28.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2013
    FordBastler

    FordBastler Neuling

    Dabei seit:
    08.06.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta JD3
    Hallo Fiesta Fans!
    Nach nun doch recht langer Zeit melde ich mich mal wieder um euch auf den aktuelle Stand zu bringen.
    Nach langer Fehlersuche hat sich herausgestellt, dass das Steuergerät wirklich defekt war. Und zwar so, dass eine Reparatur nicht mehr möglich war. Meine Mutter hat dann ein gebrauchtes und geprüftes PCM eingebaut bekommen. Dann lief er wieder! Allerdings waren nach wie vor "Mikroruckler" vorhanden. Also der Wagen lief, aber immer wenn dem Motor Leistung abgefordert wurde, z.B. beim bergauf fahren, zeigte der Motor wenig Leistung und es gab immer kleinere Ruckler. Damit der Wagen nicht schon wieder in der Werkstatt steht, habe ich nun als erstes die Zündkerzen und die Zündkabel getauscht. Komisch dabei war, dass zwei Kabel einen metallummantelten Zündkerzenstecker mit Metallfeder hatten und zwei weitere nur Gummistecker. Da muss also, vielleicht durch einen Marder bedingt schon mal was getauscht worden sein. Ich hab mir dann eingebildet, dass es etwas besser mit den Rucklern geworden ist, allerdings hatte der Motor immer noch keine richtige Leistung. Ich hab dann auch noch die Zündspule getauscht und siehe da, die eingebaute Motorcraft hatte in der Vergussmasse auf der Rückseite einen dicken Riss! Da kann der Motor ja keine Leistung haben! Mich wundert es nur, dass die Werkstatt nicht auch das überprüft hat. :what: Zumal ja die Zündspule beim Fofi nicht eben selten ein Fehler ist, wie ich hier aus dem Forum entnommen habe. Naja, die Leistung ist jetzt deutlich besser und das Ruckeln ist fast vollständig weg. Ein leichtes Ruckeln, ein Beschleinigungsruckeln, ist immer noch da, v.a. wenn der Wagen im fünften Gang im Schiebebetrieb war und bei relativ niedrigen Drehzahlen im fünften wieder Gas gegeben wird. Sobald höhere Motordrehzahlen vorhanden sind und auch beim Beschleunigen selbst läuft die Kiste astrein. Was kann denn das noch sein? Es gab doch auch ein paar Softwareupdates für die Rocam-Motoren weil der Motorlauf nicht zufriedenstellend war? Welche Softwareversion ist denn jetzt du aktuellste und könnte das was bringen?

    Viele Grüße,
    Martin

    Gesendet von meinem A700 mit Tapatalk 4
     
Thema:

Leistungsverlust, kein Leerlauf, MAP Sensor

Die Seite wird geladen...

Leistungsverlust, kein Leerlauf, MAP Sensor - Ähnliche Themen

  1. Ford Focus MK1 2.0l, 16V Leerlauf dreht hoch

    Ford Focus MK1 2.0l, 16V Leerlauf dreht hoch: Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen Ford Focus MK1 (Baujahr 1998). Verbaut ist der 2.0l 16V-Zetec-Motor (250.000 km). Die...
  2. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Surren bei kalten Motor im Leerlauf

    Surren bei kalten Motor im Leerlauf: Hallo Zusammen Ich habe das Problem, dass ich ein surren bei kaltem Motor höre. Das Geräusch ist weg, wenn ich die Kupplung trete oder der Motor...
  3. Surren im Leerlauf, wenn der Motor kalt ist

    Surren im Leerlauf, wenn der Motor kalt ist: Hallo Zusammen Ich bin neu hier im Forum, da ich mir einen Ford Focus 1.0 Ecoboost zugelegt habe. Der Wagen war ein Vorführwagen, ist 4 Monate...
  4. Starkes Vibrieren im Leerlauf 1,6L Ecoboost 150PS

    Starkes Vibrieren im Leerlauf 1,6L Ecoboost 150PS: Hallo, habe an meinem C-Max Vibrationen im Leerlauf. Die Vibrationen merkt man auch im Innenraum. Grand C-Max 1,6 L Ecoboost Benziner 150 PS...
  5. Gutes Video - Drosselklappe u. niedriger Leerlauf

    Gutes Video - Drosselklappe u. niedriger Leerlauf: Habe definitiv auch das Problem, dass mein Motor im warmen Zustand mit der Drehzahl weit runtergeht. Grund: Verdreckte Drosselklappe. Hier hat...