Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Lenkradzittern beim bremsen

Diskutiere Lenkradzittern beim bremsen im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Guten Abend liebe Community, nach langem durchforsten des Forums habe ich mich nun entschlossen ein neues Thema zu erstellen. Folgende Problem:...

  1. #1 badboy4581, 05.06.2012
    badboy4581

    badboy4581 Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort Kombi (GAL) 1.4 L
    Guten Abend liebe Community,

    nach langem durchforsten des Forums habe ich mich nun entschlossen ein neues Thema zu erstellen.

    Folgende Problem:

    Habe einen gebrauchten Ford Focus MK2 Turnier Baujahr 07/2009 mit 102tkm gekauft im Januar diesen Jahres. Er stand zum verkauf mit Sommerreifen. Auto wurde aber mit Winterreifen abgeholt. Nun habe ich ende April die Sommerreifen montiert. Seit dem habe ich beim Bremsen ab ca. 120km/h abwärts ein Lenkradzittern. Keine Zittern ohne Bremsen. Wo es her kommt kann ich leider nicht sagen. Hatte ein ähnliches Problem bei meinem alten Escort. Wo es daran lag keine ahnung. Habe mal beim fahren die Handbremse gezogen, kein zittern. Also muss es ja sehr wahrscheinlich an der Vorderachse liegen. Nun zu meiner Frage. Was soll ich ausprobieren. Das Auto zum Händler oder in einer Werkstatt bringen sehe ich nicht ein, da diese eh nur abzocken. Folgendes hatte ich jetzt selber vor zu machen. Vorderachse beide Räder demontiern, Radnabe säubern, wieder drauf, Probefahrt. Rädertausch von Hinterachse nach Vorderachse, Probefahrt. Neue Bremsen, da schon 140tkm runter. Da stellt sich die Frage, welche Größe für Scheiben und Beläge? Ausführung von meinem ist angeblich ein Sport Focus.

    Über hilfreiche Antworten würde ich mich freuen.

    Liebe Grüße

    bad
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 05.06.2012
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.288
    Zustimmungen:
    119
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Wenn es beim Bremsen zittert sind die Bremsscheiben verzogen, die kann man dann nur erneuern

    du kannst auch vorher mal die Räder wuchten lassen, wobei es dann auch beim beschleunigen oder Konstantem fahren ruckeln müßte ...
     
  4. #3 Meikel_K, 05.06.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.757
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Genau das würde ich machen. Wenn das Problem mit dem Reifenwechsel kam und nur beim Bremsen auftritt, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit der Sitz des Rades auf der Anlagefläche der Bremsscheibe nicht gleichmäßig oder es ist Rost hinter die Bremsscheibe gefallen. Beides führt zum Verspannen beim Festschrauben und entsprechendem Bremsenrubbeln.

    Wahrscheinlich findest Du auf der Anlagefläche der Bremsscheibe den sauberen Negativabdruck der Anlageflächen des Winter-Stahlrades (das vielleicht auch noch ohne Radkappen gefahren wurde) und drumherum den schönsten Rost, in den sich jetzt das Sommer-Alurad drücken muss.

    Also schön entrosten - Anlagefläche aber auf keinen Fall fetten, weil dort das Antrieb- und Bremsmoment reibschlüssig von der Vorspannkraft der Radverschraubungen übertragen werden muss. Fetten darf man nur den Zentrierdurchmesser am Achszapfen der Radnabe.

    PS: keineswegs alle Werkstätten sind Verbrecher
     
  5. #4 Plastevieh, 05.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2012
    Plastevieh

    Plastevieh Forum As

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Focus II FL. 1.6 100PS
    sehe ich das richtig?

    38 tkm? in knapp 5 monaten
    respekt!


    wenn das flattern genau ab dem zeitpunkt des radwechsels auftrat, sind die räder wahrscheinlich nicht richtig gewuchtet

    wenn es schleichend kam, spricht das eher für die bremse oder die radaufhängung allg.


    warst du denn beim radwechsel dabei?
    nicht das er einem azubi vom heber auf die scheibe gefallen ist (sollte bei heutiger hebetechnik nicht vorkommen, aber man sollte ja auch alle noch so unwahrscheinlichen eventualitäten ausschließen )
     
  6. #5 Plastevieh, 05.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2012
    Plastevieh

    Plastevieh Forum As

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Focus II FL. 1.6 100PS
    da stecken die radschrauben drin, das ist formschlüssig! der reibschluss unterstützt das höchstes etwas


    aber natürlich auflagefläche immer gut sauber machen mit der drahtbürste - is klar, da hast du recht
    der rost böselt sonst nach und nach heraus und im ergebnis sitzt das rad dann locker!
     
  7. #6 Meikel_K, 05.06.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.757
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Wenn die Störung von Verspannungen beim Einbau oder unsauberer Anlage kommt, dann entwickelt sie sich nicht langsam, sondern ist sofort spürbar. Nach Beseitigung der Ursache wird sie auch sofort wieder weg sein, die Bremsscheiben können nach der Symptombeschreibung nicht plastisch verformt sein.

    Unwuchten oder sonstige Reifenungleichförmigkeiten würden unabhängig vom Bremsen auftreten.
     
  8. #7 Meikel_K, 05.06.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.757
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Wie jede Schraube dürfen auch die Radbolzen nie auf Biegung beansprucht werden. Die axiale Vorspannkraft muss das Drehmoment zwischen Radnabe, Bremsscheibe und Rad reibschlüssig übertragen.

    Deshalb darf der Reibwert an diesen Flächen nicht herabgesetzt werden. Fetten der Anlagefläche ist der sicherste Weg, die Stehbolzen zu killen. Kommt oft genug vor, selbst Werkstätten bringen das fertig.
     
  9. #8 badboy4581, 06.06.2012
    badboy4581

    badboy4581 Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort Kombi (GAL) 1.4 L
    Vielen Dank erstmal für eure Antworten. Was mir noch aufgefallen ist, dass das zittern stärker wird, je mehr ich an einem Stück fahre. Das lässt sich doch auf die Bremsen zurückführen oder? Und wie gesagt, kein zittern ohne bremsen. Das tritt wirklich nur beim Bremsen auf.
     
  10. #9 Fischmeister, 06.06.2012
    Fischmeister

    Fischmeister Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2012
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus MKII
    1,6 TDCi Titanium
    Dann sind deine vorderen Bremsscheiben verzogen. Hatte ich auch sofort nach dem ich meinen Fofo2 beim Händler abgeholt habe. Gleich die Bremsen vorn neu gemacht und es war Ruhe.
     
  11. #10 badboy4581, 06.06.2012
    badboy4581

    badboy4581 Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort Kombi (GAL) 1.4 L
    Das hatte ich mir gedacht. Nun habe ich gerade bei kfzteile24 nach passenden Scheiben und Belägen geschaut. Da gitb es ja unterschiedliche. Woher weiß ich, welche größe ich benötige?
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Meikel_K, 06.06.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.757
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das liegt daran, dass die Klötze durch die (elastisch) verspannte Scheibe mit jeder Umdrehung - insbesondere bei längerer Nichtbetätigung auf der Autobahn - immer wieder zurückgeklopft werden, bis der Bremskolben schließlich früher oder später ein Stückchen nach hinten rutscht (so wie er normalerweise in die andere Richtung infolge des Belagabriebs nachrückt). Deshalb das zunehmende Rubbeln und mit Sicherheit auch ein länger werdender Pedalweg. Probier mal im Stand an der Ampel zwei bis drei Blockierschläge, also mit maximaler Beätigungsgeschwindigkeit und Fußkraft. Danach dürfte der Pedalweg wieder spürbar kürzer sein. Auf Dauer werden mit verspannten Scheiben die Scheiben und Klötze immer an denselben Stellen angefräst, so dass das Rubbeln irgendwann mal permanent wird, aber so schnell nicht.

    Natürlich kann man auch die Bremsscheiben und Klötze wechseln statt die Anlageflächen zu entrosten. Das hat denselben Effekt - wobei mit neuen schlechten Scheiben das mittelfristige Risiko echten Bremsenrubbelns infolge von Seitenschlag oder Dickenschwankungen höher ist als mit der alten Bremse, die bisher störungsfrei gelaufen ist. Wenn die alten Teile wiklich die Ursache wären, wäre das Problem nicht von jetzt auf dann nach dem Reifenwechsel aufgetreten, sondern hätte sich langsam entwickelt.

    Ob beim Focus Mk2 vorne die kleine 15" oder die große 16"-Scheibe verbaut ist, kann man am Altteil abmessen oder - wenn die Zuordnung anhand der Typschlüsselnummern nicht eindeutig ist - in der COC nachschauen: wenn der Reifen 195/65 R 15 dort aufgeführt ist, ist die kleine Scheibe verbaut. Die Klötze sind für beide Ausführungen die gleichen. Wie gesagt - man kann das machen, wenn man will oder wenn die Verschleißgrenze erreicht ist. Es ist aber meiner Meinung nach zur Lösung dieses Rubbelproblems absolut nicht erforderlich.
     
  14. #12 c-max-hb, 06.06.2012
    c-max-hb

    c-max-hb dr.caravan

    Dabei seit:
    26.05.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus C-MAX 2007 125PS
    trotzdem würde ich die bremsscheiben überprüfen lassen.
    als ich meinen damals probe gefahren bin, hatte ich gleiches problem.

    da war es eine der bremsscheiben, die eine unwucht hatten
     
Thema:

Lenkradzittern beim bremsen

Die Seite wird geladen...

Lenkradzittern beim bremsen - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen

    Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen: Hey Leute, ich hab ein kleines Problem mit meinem FoFo (CC 2.0 TDCI, ca 140tkm). Normalerweise lief er bisher immer sauber und es gab keine...
  2. Zentralverriegelung klackt beim fahren ab und zu

    Zentralverriegelung klackt beim fahren ab und zu: Habe jetzt öfter gehört, dass meine Zentralverriegelung beim fahren ab und zu klackt. Ich kenne so etwas von BMW, wo man dann beim fahren die...
  3. Ranger '12 (Bj. 12-**) Ölmenge passt nicht beim 2.2er / Ford interessiert es nicht

    Ölmenge passt nicht beim 2.2er / Ford interessiert es nicht: Ölmenge passt nicht! Es wurden 2 Ölwechsel gemacht, doch bereits nach 7,25 Litern ist Maximum am Messstab erreicht. Drauf sollen aber 8,6 Liter....
  4. Unrunder Leerlauf beim Fiesta MK7 1,6l Benziner

    Unrunder Leerlauf beim Fiesta MK7 1,6l Benziner: Moin Jungs, Ich habe ein Problem mit dem Leerlauf meines Ford Fiesta Mk7, der früher traumhaft ruhig war Zu den Technischen Daten: Baujahr:...
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Rasseln beim rollen

    Rasseln beim rollen: Hallo, ich fahre begeistert ein MK3 1.8_110 PS mit 157000 km gekauft, bei 170000 LPG eingebaut (fahre bis 3500U/min ,mit Motorkontrollampe an,...