Maverick (Bj. 00-07) Lichtmaschine, Batterie oder Kurzstrecke

Diskutiere Lichtmaschine, Batterie oder Kurzstrecke im Ford Maverick Forum Forum im Bereich Ford Offroad / SUV Forum; Hallo, wie die Überschrift schon erahnen lässt, hab ich ein paar Problemchen mit der Batterie. Oder der Lichtmaschine. Eigentlich ja weder noch,...

  1. #1 Peter581, 03.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Hallo,

    wie die Überschrift schon erahnen lässt, hab ich ein paar Problemchen mit der Batterie. Oder der Lichtmaschine. Eigentlich ja weder noch, aber schauen wir mal:

    Ich hatte vor noch nicht so langer Zeit eine neue Batterie eingebaut, weil die alte nach verhältnismäßig sehr kurzer Zeit platt war. Dazu hatte ich mir ein schönes Ladegerät gekauft mit dem Vorsatz, ab sofort auch öfter mal nachzuladen, besonders wegen der vielen Kurzstrecken.

    Mittlerweile lade ich jedoch alle 2 Wochen nach, da die Batteriespannung da schon wieder recht niedrig ist (heute z.B. bei 12,2V - macht ca. <40%). Früher hatte ich ja gar nicht geladen und es ging "halbwegs", jetzt brauchts alle 2 Wochen eine Ladung.
    Ich merke es weniger beim Starten (geht prima), aber wenn die Tagfahrlichter beim Starten nochmal kurz ausgehen, ist das das Alarmsignal...

    Okay, Diagnose.
    Die Batterie (Varta, neu) sollte es eigentlich eher nicht sein. Die Lichtmaschine? Wurde zuletzt mit so einem Testgerät getestet und für okay befunden. Also wirklich nur die Kurzstrecken? Oder beides?

    Thema Kurzstrecke: folgende typische Strecken zur Zeit bei mir (jeweils die einfache Strecke, Rückweg dann nochmal).
    - mehrfach die Woche: Fahrt zur Straßenbahnendhaltestelle, 3km.
    - 2mal die Woche Einkaufen: 8km.
    - 1mal die Woche: 15km, aber vor Ort mindestens 2mal neu starten, um je 1km weiter (Baumarkt etc.) zu fahren.
    Jeweils halt Motor anlassen, wieder aus. Wieder an, wieder aus.

    Was denkt ihr zu dem Problem?
    Kann es dennoch (trotz Test) eine schwächelnde Lichtmaschine sein?
    Was sollte man tun? (ohne "mal alles neu machen")

    Danke! :-)



    ##### ACHTUNG, UPDATE ####
    das erste Messgerät war defekt, es zeigte falsche, aber immer noch voll plausible Werte im Spannungsbereich an. Gemerkt habe ich das ab dem Beitrag #46., Seite 5.
    Ganz so krass zeigt sich das Problem somit nicht mehr, aber 100% gut scheint es auch nicht zu sein...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Willhelm-klink, 03.05.2015
    Willhelm-klink

    Willhelm-klink Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick 3.0, 2001
    also ich hätte da mal folgende Vorschläge.

    da du deine strecken wohl kaum ändern wirst und das aufladen mit dem Ladegerät auch eher einer Symptom-Bekämpfung gleich kommt, gibt es noch diese Möglichkeit.

    Den Motor länger laufen lassen.

    das heisst morgens; aufschliessen, Motor starten und erst dann gemütlich Verbraucher nach einander einschalten (Licht, Radio und alles weitere)
    Beim Parkieren umgekehrt; parkieren, Verbraucher ausschalten, Motor noch bisschen drehen lassen und in dieser zeit alles andere zusammen suchen (Schlüssel, Geldbörse, ...)

    kurz gesagt nimm dir genügend zeit und lass den Motor laufen, auch wenns nur im stand ist.

    oder wider mal eine kleine ausfahrt machen, raus aus der Stadt!

    du wirst dann auch schnell merken ob es an der LiMa liegen kann, wen ja, raus damit.
     
  4. #3 Peter581, 03.05.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Also die Strecken werden sich aktuell eher nicht ändern - ist halt arrangierter Alltag...
    Es sind genau die Strecken, die ich brauche, die ich aber auch wieder nicht (nur schlecht) komplett mit ÖPNV gestalten kann. :-)

    Den Motor länger laufen lassen: die beschriebene Reihenfolge mache ich immer schon so - nur halt nicht noch "unnötig" lange laufen lassen (die paar Sekunden zusätzlich bringen da auch nicht viel). Auch will ich dann ja jeweils "weiter", also mag nicht im Auto sitzen und den Motor beim Drehen beobachten - da wird es eher das regelmäßige Nachladen sein müssen (muss ich ja anscheinend eh).

    Nur Symptome: ja, das stimmt schon... wie gesagt, längere Strecken sind eher selten, und unnötig fahren also nur "zum Aufladen", das muss halt dann auch nicht sein. ...ich hab nur aktuell das Gefühl, dass ich früher doch nie aufgeladen habe und jetzt ständig (okay, früher war nicht ganz so extrem Kurzstrecke und die Batterie hat es ja dennoch entsprechend quittiert).

    Lichtmaschine: wie gesagt, erst Ende letztes Jahr aus gegebenem Anlass getestet und für gut befunden. Kann da trotzdem was dran sein? Wie merke ich das? In dem die Lade-Abstände immer kürzer werden? ...wenn die Warnlampe angeht, weiß ich es sicher, schon klar ^^

    Danke :-)
     
  5. #4 Willhelm-klink, 03.05.2015
    Willhelm-klink

    Willhelm-klink Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick 3.0, 2001
    nochmals auslesen ist bestimmt auch nicht falsch

    wer weiss, vielleicht ist es jetzt nicht mehr ganz so gut.

    :gruebel:
     
  6. #5 Peter581, 04.05.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Schaue ich bei Gelegenheit wirklich nochmal...

    Aber nochmal eine andere Perspektive: ich habe da jemanden gesprochen, der mit dem Privat-PKW Essen ausfährt (für Senioren).
    Da wollte ich wissen, ob er bei seiner Fahrweise denn nicht auch ständig laden müsse - er meinte nein, eigentlich gar nicht.
    Da hab ich mich nun doch gewundert...

    ...er fährt quer durch die ganze Stadt, angeblich so 50km am Tag, allerdings hält er auch alle paar Meter, Motor aus, Essen bringen, Motor wieder an, 3 Straßen weiter (oder auch mal etwas weiter), das gleiche Spiel von vorne. Also geschätzt 50mal am Tag Motor starten.
    Und der hat keine Probleme? :-D ...naja, vielleicht irgendwann mit dem Anlasser, aber mit der Batterie? Bei dem vielen Starten? Dass da die Gesamtstrecke trotzdem noch reicht?
     
  7. #6 Essjuwie, 04.05.2015
    Essjuwie

    Essjuwie Benutzer

    Dabei seit:
    13.10.2014
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Maverick 3.0, 2005
    Also ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass das nur an den Kurzstrecken liegen soll. Wir hatten das Problem vor 20-30 Jahren auch mal... da aber nur im Winter und bei ner alten Kiste mit 36 Ampere, was dann grad mal für die Stereo Anlage gereicht hat :)
    Ein ewiges Nachladen ist ja ziemlich nervig und wäre für mich keine Option. Ich würde die Lima nochmal testen lassen. Aber bei jemanden der das auch wirklich kann, nicht bei einem der zahlreichen selbsternannten Experten ... vielleicht bei einem Bosch Dienst. Sollte ja möglich sein, da eine zuverlässige Aussage zu machen.
     
  8. #7 maverickdriver1, 05.05.2015
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
    Mein Tip: Keilrippenriemen - Spannung/Alter prüfen (Spannung im Leerlauf zu niedrig),gg.falls wechseln. Aufnahmekapazität der neuen Batterie zu hoch-Batterie mit weniger Ah einbauen ( 50/60 Ah), vorrausgesetzt die Lima funktioniert einwandfrei. Größere Kapazität ist nur dann sinnvoll, wenn man diesen Kapazitätsgewinn nutzt (Standheizung) und auch das Fahrprofil es ermöglicht, diese größere Kapazität entsprechend zu laden.
     
  9. #8 Peter581, 05.05.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Ich fahre demnächst mal zu Ford und lasse die mal drübergucken :-)

    ...wirklich leer ist die Batterie auch nie, aber mit z.B. 12,2V oder so nur noch 40% voll. Starten tat's mit der neuen Batterie immer problemlos, nur bei der alten gabs da richtige Einbrüche.

    Die Batterie: 60Ah Varta blue dynamic D24.

    Und Keilriemen und so schaue ich auch mal, danke :-)
     
  10. #9 maverickdriver1, 06.05.2015
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
    hallo, ich gehe mal davon aus das du ein multimeter hast, da du den spannungswert ja schon mal angegeben hast...

    Mein Tip:


    1. Motor starten
    2. mit Multimeter an der Batterie die Spannung prüfen (Sollwert: ca. 12,5-13V)
    3. (Abblend)-Licht an
    4. nachmessung (Sollwert: 14-14,5V)
    5.Wenn sich die Spannung nicht erhöht hat , ist die Lima defekt.
     
  11. #10 Peter581, 06.05.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Danke für den Tipp, werde ich morgen mal messen.
    Soweit ich mich erinnere, war der Wert bei Leerlauf schon deutlich über 14V. Aber messe ich natürlich nochmal alles genau :-)

    Frage zum Verständnis: wie erklärt sich jetzt der zu erwartende Anstieg bei "Licht-an" gegenüber "Licht-aus"? Ich würde nun denken, die Lichtmaschine sollte auch ohne "Licht-an" schon über 14V kommen... Ist da noch ein Kniff dabei?
    Danke :-)
     
  12. Pommi

    Pommi Guest

    Ich denke auch: In der Regel: Motor aus = 12 V -13 V, Motor an = über 14 Volt. Einzige Ausnahme: Batterie ist wirklich Randvoll. Aber alleine durch das Anlassen dürfte die genug Strom verloren haben, dass sie wieder Strom von der LiMa zieht.

    Der Grundgedanke: Die heutigen LiMa sind gesteuert. Die liefern nur dann Strom, wenn auch Strom gezogen wird. Deshalb muss man beim Überbrücken von relativ tiefentladenen Batterien Stromverbraucher (am besten halt das Licht) anschalten, damit die Lichtmaschine merkt: Da wird Strom gebraucht. Eine tiefentladene Batterie zieht zuerst mal keinen Strom. Und ohne stromliefernder Lichtmaschine wird es schwer, ein Fahrzeug anzubekommen. Ich weiß nicht genau, wo dran das liegt, aber das ist mir schon öfters aufgefallen. Das erste mal vor etwa 20 Jahren, als ich einen Renault 11 mit elektronisch gesteuerter Lichtmaschine fremdgestartet hatte.
     
  13. #12 maverickdriver1, 07.05.2015
    maverickdriver1

    maverickdriver1 Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Maverick Highclass 2,3L
    ist wie beim Kühlschrank , Tür zu lange auf - kompressor fängt an zu ackern - Leistung wird abgerufen,
    auto: Licht (oder elektr. Verbraucher) an - Lichtmaschine fängt an zu ackern - Leistung wird abgerufen.
    Mein Tip: http://www.kfz.josefscholz.de/Drehstrom-Lima.html
     
  14. Pommi

    Pommi Guest

    Klar, aber in der Regel langt die Batterie als Stromsauger, damit die LiMa Strom liefert.

    Die Aussage, dass mit Motor an und Licht aus immer "nur" 12.5 V -13 V sind, ist definitiv falsch. Das ist nur dann so, wenn 1. die Batterie keinen Strom benötigt (was unmittelbar nach dem Anlassen wohl seltenst der Fall ist) und 2. sonst keine anderen Verbraucher genug Strom ziehen (z. B. ein starker Verstärker, der schon mit Zündung an läuft).

    Und in dem Link steht nichts drin mit Motor an = 12,5 V - 13 V, Licht an = über 14 V.
     
  15. #14 Peter581, 07.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Okay, jetzt haben wir auch mal ein paar Werte, wie folgt :-)

    Letztes Mal aufgeladen mit Ladegerät (CTEK MX5.0 polar): vor 4 Tagen. Ab dann praktisch nur meine 3km-zur-Endhaltestelle-Touren.

    Heute vor Fahrtantritt gemessen: 12,28V. Das wären schon wieder weniger als 50%...

    Dann Motor an: 14,32V.

    Licht zugeschaltet (Abblendlicht, LED-Tagfahrlicht war schon an): 14,35V.

    5 Minuten gefahren, auf dem Weg zum Einkaufen (ca. 8km), kurzer Zwischenstopp, Motor angelassen, kein Licht: 14,4V.

    Ankunft beim Einkaufen. Gute 3/4-Stunde gestanden während Einkauf, nun (ohne Motor) gemessen: 12,4V. Rückweg.

    Ankunft Zuhause. Gute 3/4-Stunde gestanden, nun (ohne Motor) gemessen: 12,5V.

    ...okay, es ist ein Aufwärtstrend bei Touren >3km zu verzeichnen. Ich werde morgen früh wieder messen, mal schauen, ob es da wieder weiter runter ist.
     
  16. #15 Peter581, 08.05.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Heute morgen, nach gut 16 Stunden, (8Uhr40), 12 Grad Außentemperatur (nachts kälter): 12,25V.
    Schon wieder ein Stück runter :-(

    ###update###

    heute fuhr ich früh eine größere Runde (noch jemanden absetzen), das waren 16km durch die Stadt, danach direkt Ankunft an der Endhaltestelle, direkt nach Ankunft: ca. 12,8V

    Nach knapp 5 Stunden, vor der Heimfahrt: 12,42V

    ...es scheint schon eine Ladung zu erfolgen, aber auch ein Verlust bei krasser Kurzstrecke und über Nacht. Als nächstes werde ich mal versuchen, den Strom zum Tagfahrlichtmodul zu prüfen. Aber für den richtigen Ruhestrom, da bin ich noch nicht ganz so sicher, ob es sinnvoll ist, einfach die Kabel von der Batterie abzumachen und das Multimeter dazwischen zu klemmen - ohne Motor und Starten natürlich ;-)
     
  17. #16 Willhelm-klink, 08.05.2015
    Willhelm-klink

    Willhelm-klink Benutzer

    Dabei seit:
    28.05.2014
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick 3.0, 2001
    versuch doch mal, die TFL so anzuschliessen, dass du die Verbindung mit möglichst wenig und einfachen griffen kappen kannst.
    kann ja sein, dass das Relais zu viel Strom zieht.
     
  18. #17 Peter581, 09.05.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Ich hab mal weiter beobachtet:

    Nach den gestrigen 16km (und den 12,42V vor der Heimfahrt) hatte ich abends (nach etwas Ruhe) noch 12,5V.
    Heute früh: 12,27V. Heute nun nur kurzer Ausflug zum Tag der offenen Tür im Klärwerk um die Ecke.
    3km hin, "Rundgang", 3km zurück. Zuhause: 12,65V. Also laden tut da schon was...

    Messung Ströme: zunächst nur die Zuleitung zum Tagfahrlicht, die eine Sicherung drin hat, ließ sich halt schnell mal messen. Ergebnis: 11mA in Ruhe. Sollte also eher nicht das Problem sein.
     
  19. #18 Peter581, 10.05.2015
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    konkrete Messwerte

    So, nun endlich konkrete Messwerte, bitte schaut mal drauf und helft mir, danke!!! :-)

    Gestern Nachmittag bis Abend mit Ladegerät vollgeladen, danach nicht nochmal gefahren,
    heute Mittag gemessen: nur noch 12,4 V. Also rund 50%.

    Nun einzelne Messung der Ströme:
    ...zwischen Tagfahrlicht und Batterie: 11,6 mA
    (sowohl am roten Draht mit Sicherung am Pluspol, als auch am braunen und schwarzen Kabel am Minuspol)
    ...zwischen "Minus-Kabel" und Minuspol der Batterie, ohne Tagfahrlicht und Innenlicht: 0,24A, also 240 mA.
    (erst jeweils ein paar Sekunden 0,32 A, dann konstant 0,24 A)

    Nun nochmal kurz Motor gestartet, Radio an (gleich Code eingeben) und Innenlicht an: 14,2 V

    Motor wieder aus, nochmal Batterie: 12,95 V (halt kurz nach Motor-aus)

    ...also mehr als rund 250 mA gehen nicht raus im Stand. Ich rechne da: 1Ah pro 4 Stunden stehen.
    Hmm, ist das nun gut oder nicht?
    Kann auch die relativ neue Batterie einen Fehler haben?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pommi

    Pommi Guest

    Jupp, kann. Du kannst dir auch ein funkelnagelneues Auto kaufen und auf der Ausfahrt vom Autohaus einen kapitalen Motorschaden haben. Alles möglich.

    Nur, weil etwas 100% neu ist, ist es auch mit 100% Sicherheit 100% in Ordnung.
     
  22. #20 glennessa, 10.05.2015
    glennessa

    glennessa Benutzer

    Dabei seit:
    20.06.2014
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Maverick , 1N2 , 2004 , 3,0 , 203 PS , 18.400
    nimm 50 Euro in die Hand, kaufe ne Neue und die liebe Seele hat RUHE.
     
Thema:

Lichtmaschine, Batterie oder Kurzstrecke

Die Seite wird geladen...

Lichtmaschine, Batterie oder Kurzstrecke - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Hilfe!!! Wie heißt das Kabel zur Lichtmaschine und wo kann ich das erhalten?

    Hilfe!!! Wie heißt das Kabel zur Lichtmaschine und wo kann ich das erhalten?: Bei meinem focus da3 80 kW wurde die Lichtmaschine getauscht weil ich auf der Batterie fuhr. Die Batterie wurde nicht mehr geladen und...
  2. Suche Fiesta IV 60PS Batterie Minuspol komplett.

    Fiesta IV 60PS Batterie Minuspol komplett.: Hallo, wie oben beschrieben suche ich für einen 1999 TYP G/4JL . Batterie Minuspol komplett mit den kabeln zum Getriebe . Danke
  3. Batterie ausbauen

    Batterie ausbauen: Hallo,mich würde interessieren wie man die Batterie ausgebaut bekommt. Die steht in so einem Plastik Kasten. Ist das n Akt,das Ding rauszubekommen ?
  4. Digitalanzeige Uhr und Kilometeranzeige leuchten plötzlich dauerhaft/Transit -Batterie leert

    Digitalanzeige Uhr und Kilometeranzeige leuchten plötzlich dauerhaft/Transit -Batterie leert: Hallo, In dem Kombiinstrument von meinem Transit 2.0 tdci Baujahr 2005 leuchten die Digitalanzeigen von Uhr und Kilometerzähler neuerdings...
  5. Cmax Bj 2009 Funkfernbedienung trotz neue Batterie ohne Funktion

    Cmax Bj 2009 Funkfernbedienung trotz neue Batterie ohne Funktion: Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich besitzte zu meinem Focus auch noch einen CMax Bj 2009 den ich eigentlich im Moment verkaufen möchte....