Cougar (Bj. 98–01) BCV Liste bekannter Fehler - Ford Cougar (BCV)

Dieses Thema im Forum "Ford Cougar Forum" wurde erstellt von MoSo, 03.03.2010.

  1. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.972
    Zustimmungen:
    75
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    Hallo,

    auf allgemeinen Wunsch hin und als Feldversuch unsererseits eröffnen wir hiermit einen Sammelthread für Kinderkrankheiten beim Cougar (BCV).

    Wer also Informationen über bekannten Fehler besitzt, schreibt bitte einfach einen Beitrag mit Fehlerbeschreibung und Lösungsweg (insofern vorhanden) in diesen Thread.

    Hier die genaue Vorgesehensweise:
    1. Gewissenhaft prüfen ob es sich wirklich um eine "Kinderkrankheit" handelt!
    2. Wenn 1. zutrifft: nach einem möglichen Lösungsweg recherchieren.
    3. Den/Die Dir bekannten Fehler einzeln auflisten und hier posten.
    4. Fertig.
    Bitte bedenkt das wir mit individuellen problemen nichts anfangen können, es würde nur die Liste unübersichlicher machen. Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 WHVBengel, 20.05.2012
    WHVBengel

    WHVBengel Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2000 2.5l 24V
    Ich geb hier mal die Starthilfe :-D

    IMRC ?!

    Genau kenn ich mich damit aber leider nicht aus....

    Weis nur wenns schon älter ist und zu heis wird funktioniert das nicht mehr...

    Versetzten des Imrc ist eine einfache Lösung.

    Vieleicht kann dazu jemand etwas mehr und genaueres schreiben :-D
     
  4. #3 Mondial, 09.06.2013
    Mondial

    Mondial Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2,5 V6
    Ich schreib mal ne kleine Ergänzung zum IMRC. Wenn der Wagen nicht mehr auf Höchstgeschwindigkeit kommt und sich abmüht bei der Beschleunigung, ist oft das IMRC schuld. Es öffnet die zusätzlichen Ansaugklappen nicht mehr, somit bekommt der Motor zuwenig Luft, ergo keine Leistung. Man kann dies festellen, indem man am Motor per Hand Gas gibt. An etwa 3500-4000 U/min sollten die zusätzlichen Schaltsaugrohre öffnen, man kann das sehen, wenn man unter die Ansaugbrücke schaut. Dort ist das Gestänge, welches die Klappen betätigt. Sollten sich diese Zusatzklappen nicht bewegen, bzw. der Bowdenzug, kann man davon ausgehen, das der Transistor im IMRC defekt ist.
    Abhilfe: Das IMRC abbauen(Plastikabdeckung vorne am Motor anschrauben, das IMRC, welches direkt darunter ist, losschrauben, den Stecker abziehen. Gehäusedeckel abschrauben. Die Buchse des Kabels ist eingeklebt, vorsichtig mit einem Schraubendreher loshebeln. Vorher jedoch die 5 Schrauben (4 Metall- und eine Kunststoffschraube) losschrauben. Die Kunstoffschraube ist die Befestigung des Transistors. Dieser starb im Regelfall den Hitzetot, da das IMRC an einem thermisch ungünstigen Ort verbaut wurde. Nachdem alle Schrauben raus sind und die Buchse gelöst ist, kann man die Platine und den Motor herausnehmen.
    Das größere, schwarze ,rechteckige Teil auf der Rückseite der Platine ist der Transistor. Ersatztyp besorgen und einlöten. Danach etwas Wärmeleitpaste auf die Kühlfläche des Transistors geben und die Platine wieder einbauen.
    Nicht vergessen, die Buchse wieder abzudichten, sonst dringt Wasser ein und ein erneuter Defekt ist schon vorprogrammiert. Gehäusedeckel wieder draufschrauben (Dichtung nicht vergessen). Der Bowdenzug und das Getriebe des Motörchens muss nicht ausgebaut werden. Anschließend sollte man das IMRC entweder unter den Luftfilterkasten oder an die Spritzwand im Motorraum verlegen, der Bowdenzug und die Kabel sind lang genug dafür.
    Einbau- und Reparaturbeispiele gibt es mehrfach bei Youtube (Stichwort IMRC repair) zu sehen. Danach sollte Ruhe sein und man kann wieder wie gewohnt fahren.



    mfg Mondial
     
  5. #4 Mondial, 09.06.2013
    Mondial

    Mondial Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2,5 V6
    Hier eine weitere "Kinderkrankheit" beim Cougar:

    Fensterheber Fahrerseite

    Folgende Macken können auftreten:
    Fensterheber geht gar nicht auf Schalterdruck
    Fenster geht "von selbst" runter
    Tippfunktion funktioniert nicht
    Fensterheber reagiert erst auf mehrfaches Drücken

    Lösung: In fast allen Fällen, vorausgesetz, der Motor ist ok und die Sicherung nicht defekt, ist das Relais in der Fahrertür der Schuldige.
    1. Türverkleidung abbauen
    2. Relais sitzt im vorderen Drittel der Tür und ist mit zwei Schrauben befestigt.
    3. Relais abschrauben und Stecker abziehen.
    4. Die beiden Haltenasen, im Gehäuse, welches das Relais festklemmen, weg-
    drücken und die Platine herausziehen.
    5. Die Platine umdrehen und die Lötpunkte nachlöten. Ein 30Watt Lötkolben
    sollte dafür ausreichen. Meistens sind, auf Grund der hohen Stromaufnahme,
    die ganz dicken Lötpunkte auf der Platine ausgelötet und haben keinen
    richtigen Kontakt mehr.
    6. Platine wieder ins Gehäuse einbauen und wieder in der Tür festschrauben.
    7. Türverkleidung anbauen und freuen......:)



    mfg Mondial
     
  6. #5 Mondial, 09.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2013
    Mondial

    Mondial Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2,5 V6
    Und hier noch eine Macke, die irgendwann (fast) jeden Cougarfahrer treffen wird, sofern er eine Sitzheizung hat:

    Sitzheizung funktioniert nicht mehr

    Sobald der Schalter an der Fahrer- oder Beifahrersitzkonsole gedrückt wird, sollte nach ein paar Minuten die Sitzheizung zu "spüren" sein.
    Ist das nicht der Fall, natürlich als erstes die Sicherung überprüfen. Ist diese in Ordnung, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Heizfaden an einer der Sitzmatten an Sitzfläche oder Lehne unterbrochen.
    Ein richtige Lösung gibt es eigentlich nicht, man kann jedoch folgende Versuche machen:

    1. Unten an der Rückenlehne die Zuleitung für die Heizmatten (Sitzfläche und Lehne) freilegen und den Stromkreis, welcher keinen Durchfluss mehr hat, abklemmen. Dieses ist meistens die Rückenlehne. Dann einfach die Zuleitung nur zu dem Stromkreis für die Sitzfläche legen, somit funktioniert diese wenigstens.
    Vor Arbeiten an den Sitzen bitte die Batterie abklemmen und ne halbe Stunde warten!!!Somit ist sichergestellt, das die Seitenairbags außer Funktion sind.

    2. Ganz wagemutige können versuchen, den Sitzbezug etwas anzuheben, um dann eventuell eine Zubehörheizung zwischen Sitz und Sitzbezug anzubringen. Der Sitzbezug sollte anschließend mit doppelseitigem (dünnem) Klebeband am Sitz fixiert werden, ebenso die neue Heizmatte am Schaumstoff des Sitzes.
    Als Zuleitung kann man ja das Originalkabel und somit natürlich auch den Originalschalter weiterverwenden.

    3. Als letzte Möglichkeit bleibt dann nur der Sattler/Polsterer, der den Sitzbezug abnimmt und ihn, nachdem die Heizmatte(n) getauscht worden ist, wieder ordentlich am Sitz befestigt.

    Ich wiederhole hier nochmal: vor allen Arbeiten an der Elektrik die Batterie abklemmen und eine halbe Stunde (wahrscheinlich tun es auch 15 Minuten) warten!! Auf keinen Fall irgendwelche Stecker unter dem Sitz abziehen, solange die Batterie noch dran ist! Im Sitz sind Seitenairbags! Jeder wird sich ausmalen können, was die anrichten wenn sie aufgehen, und man hat möglicherweise den Sitz gerade losgeschraubt.................



    mfg Mondial
     
  7. #6 Mondial, 09.06.2013
    Mondial

    Mondial Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2,5 V6
    Und hier noch einer ;-)

    Elektrisches Schiebedach geht nicht nach hinten oder stellt sich nur hinten auf und fährt nicht zurück.

    Ursache für die Fehlfunktion am Schiebedach sind die beiden Mitnehmer, die das Dach nach hinten schieben. Diese sind aus Kunststoff, beim Faceliftmodell wurden diese aus Aluminium gefertigt. Die Kunststoffmitnehmer brechen mit den Jahren, ich würde einfach mal sagen wegen Materialermüdung, bzw. Unterdimensionierung.
    Eine wirklich Lösung für das Problem gibt es nur, indem man einen kompletten Schiebedachrahmen kauft (der Preis liegt etwa bei 800-1000€, laut Aussagen einiger, die es schon gekauft haben).
    Es haben schon unendlich viele (mich eingeschlossen) versucht, die Teile irgendwie zu reproduzieren, es ist bis jetzt immer gescheitert.
    Diese Mitnehmer gibt es nicht einzeln bei Ford. Die einzige Möglichkeit besteht darin, sich einen Rahmen des Vorfacelift- oder des Faceliftmodells gebraucht in den USA zu besorgen oder halt beim Fordhändler hier in Europa. Ist halt alles ne Preisfrage.


    mfg Mondial
     
  8. #7 Mondial, 10.06.2013
    Mondial

    Mondial Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2,5 V6
    Und hier noch eine der am häufigsten vorkommenden Defekte am Cougar:

    Defekte ABS Ringe

    Wenn plötzlich aus heiterem Himmel das ABS auf den letzten Metern beim Bremsen eingreift oder eine oder mehrere Warnleuchten (ABS,TRaktionskontrolle,Handbremse) leuchten, ist es ratsam, sich die ABS Ringe vorne und hinten einmal genauer anzuschauen. Oft sind einer oder mehrere gebrochen. Man erkennt das nicht immer auf den ersten Blick, weil die Ringe auf den Antriebswellen und auf den Achsstummeln hinten gerne festgammeln und manchmal erst auseinanderbröckeln, wenn man mit einem Schraubendreher mal an den Ringen etwas herumkratzt. Diese ABS-Ringe gibt es bei Ford in Deutschland nicht einzeln, für vorne muss man das äußere Gleichlaufgelenk (der äußere Teil der Antriebswelle) neu kaufen, für hinten die komplette Radnabe inklusive Radlager, auf der der Ring schon drauf montiert ist.

    Es gibt jedoch, zumindest für vorne, die Möglichkeit, bei Ebay.uk die ABS-Ringe einzeln zu kaufen(kosten etwa 10€ inklusive Versand). Diese lassen sich problemlos auf die Antriebswelle aufziehen. Man muss dann nicht einmal die Antriebswelle auseinandernehmen, sondern nur den Bremssattel abbauen, Radnabe vorne abziehen, Stoßdämpfer und Traggelenk lösen und den kompletten Stoßdämpfer ausbauen. So hat man genug Platz, um den neuen ABS-Ring auf der Antriebswelle zu montieren.

    An der Hinterachse gestaltet sich die Reparatur einfacher: Rad und Bremssattel abmontieren, zentrale Mutter des Achsstummels lösen, Radnabe abziehen und neue Nabe mit ABS-Ring aufschieben. Neue Zentralmutter drauf und anziehen. Rad wier anbauen, fertig.

    Es ist sinnvoll, erst einmal alle ABS-Ringe zu kontrollieren, bevor die ABS-Sensoren gewechselt werden oder sogar das ABS-Steuergerät.
    Die Kosten für die hintere Radnabe belaufen sich auch ca. 50€ im Zubehör, bei Ford finde ich die Preise überteuert.


    mfg Mondial
     
  9. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 RedCougar, 10.06.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Wenn nur ein ABS-Ring gebrochen oder ein Zahn herausgebrochen ist, geht aber normalerweise keine Warnlampe an. Da müsste schon noch mehr am ABS-System kaputt sein, damit alle Lampen angehen.

    Defekte ABS-Ringe bemerkt man normalerweise an einem "rattern" beim bremsen.
     
  11. #9 Mondial, 10.06.2013
    Zuletzt bearbeitet: 10.06.2013
    Mondial

    Mondial Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2,5 V6
    Ich hatte bei mir nur einen Ring hinten rechts defekt und ich hatte alle drei Lampen an, bei dem Ring vorne rechts hat bei mir nur die TC-Kontrolleucht geleuchtet.
    Bei beiden Ringen hat das ABS kurz vor Stillstand des Wagens eingegriffen.
    Ich hab keinen blassen Schimmer, warum einmal drei Warnleuchten und einmal nur eine, ich kann nur sagen, das es so war.....und das nach dem Wechsel der Ringe alle Warnleuchten ausgingen......
    Das mit dem Rattern habe ich ja oben beschrieben, dann greift das ABS ein...........
    Einige im Cougar-Forum hatten nur die ABS-Leuchte an, andere gar keine, obwohl bei allen ein oder mehrere ABS-Ringe defekt waren.
    Ich hab auch schon gelesen, das eine Ford-Werkstatt ein defektes ABS-Steuermodul diagnistiziert hat oder einen defekten ABS-Sensor. Bei meinem Wagen hat der Fehlerspeicher auch eine Fehlfunktion im Steuermodul ausgegeben, obwohl nur ein Ring defekt.........ist schon komisch....
    Und mein ABS funktioniert seit dem Wechsel des letzten Ringes einwandfrei......



    mfg Mondial
     
    MoSo gefällt das.
Thema:

Liste bekannter Fehler - Ford Cougar (BCV)

Die Seite wird geladen...

Liste bekannter Fehler - Ford Cougar (BCV) - Ähnliche Themen

  1. Anschlüsse alterAlter 6000-er Radio/neuer 6000-er Radio Ford Focus

    Anschlüsse alterAlter 6000-er Radio/neuer 6000-er Radio Ford Focus: Hallo zusammen! Bei minem Ford Focus Turnier, Bj. 2001, 55 kW, quittierte der Originalradio CD 6000 RDS EON seinen Dienst, er fand keine Sender...
  2. Biete Ford Fusion Winterreifen auf Alu-Felge, 195/60/R15

    Ford Fusion Winterreifen auf Alu-Felge, 195/60/R15: Ich habe noch einen Satz Winterräder auf Alu Felge (Silber) von Dezent für den Fusion. Reifen sind von Kumho und haben noch gut Profil. Felgen...
  3. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Rückruf, Fehler Verkabelung

    Rückruf, Fehler Verkabelung: Hallo, ich habe am 18.11.2016 meinen neuen Focus (Diesel, 150PS) abgeholt. Jetzt, drei Wochen und 1300km später ging die Motorkontrollleuchte...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Motor System Fehler- nicht abgelegt

    Motor System Fehler- nicht abgelegt: Hallo liebe Community. Mein FoFo (Ez 08/2005, 1,8l TDCI, 196.000 km) zeigt mit seit ca. 1 Woche einen Motor System Fehler an. Dieser ist nicht...
  5. Ford Transit FT 100 Ford(D) - Bedienungsleitung !?

    Ford Transit FT 100 Ford(D) - Bedienungsleitung !?: Hallo, hat mal jemand bitte die Bedienungsanleitung für einen Ford Transit FT 100 Ford(D), Erstzulassung 02.09.1993, Diesel, Fahrzeug-Ident. Nr....