Lohnen sich 5 Jahre alte Autos?

Diskutiere Lohnen sich 5 Jahre alte Autos? im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Hey zusammen, im nächsten Jahr soll ein neues Auto her. Es soll entweder wieder ein Ford Mondeo Turnier werden, aber dieses Mal MK5 oder ein Ford...

  1. #1 Ratchet, 20.11.2020
    Ratchet

    Ratchet Neuling

    Dabei seit:
    08.09.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo, 2013, 2.0 TDCi
    Hey zusammen,

    im nächsten Jahr soll ein neues Auto her. Es soll entweder wieder ein Ford Mondeo Turnier werden, aber dieses Mal MK5 oder ein Ford Edge.

    Da ich noch nicht genau weiß, welches Baujahr, wollte ich euch mal fragen, lohnt es sich 2021 ein Auto von 2016 zu kaufen? Älter als 5 Jahre aufkeinenfall.
    Natürlich würde ich da auch auf die gefahrenen Kilometer, Verschleißteile etc. achten. Aufjedenfall wird es wieder ein Diesel und es soll dieses mal Automatik werden, welcher auch ein wenig Schnick-Schnack haben soll.

    Derzeit fahre ich noch einen Ford Mondeo Kombi MK4, Bj. 2013. Den habe ich Anfang 2017 mit ca. 125.000 km gekauft und hat jetzt ca. 255.000 km runter. Heißt also kurz, das nächste Auto wird auch wieder sehr viel bewegt.

    Vielen Dank im voraus
     
  2. #2 MucCowboy, 21.11.2020
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    21.804
    Zustimmungen:
    2.100
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    So wie Du die Frage stellst, ist sie subjektiv, und kann deshalb von uns für Dich nicht beantwortet werden.

    Ist es draußen kalt? Kommt darauf an. Richtig, kommt darauf an, wie empfindlich Du bist, welche Kleidung Du an hast, wie lange Du draußen bist, wie... Die Antwort würde lauten: MIR ist es nicht kalt, ich bin's gewohnt und bewege mich, dann bleibt mir warm. Aber Du? Das kannst nur Du selber beantworten.

    Gehen wir mal auf die neutrale Ebene: Wenn Du einen Nutzungszeitraum von 2021 bis ca. 2025 ins Auge fasst: welche Antriebsart wäre da wohl "lohnenswert"? Ich denke; Diesel nicht. Eine auslaufende Technologie im Pkw-Sektor, und die Spritkosten werden in Zukunft wohl irgendwann durch die Decke gehen durch immer weiter steigende Abgaben im Spritpreis und knapper werdende Vorräte. Gas vielleicht? Kaum, schon garnicht beim Mondeo. E-Hybrid? Hmmm...

    Zweitens: Der Mondeo (und große Limousinen insgesamt) ist ein Auslaufmodell. Zu dieser Zeit wird er vermutlich bereits nicht mehr gebaut. Das tut mir auch irgendwo weh, denn ich fahre Mondeos seitdem ich meinen guten alten Granada abgestellt habe. Aber mein nächster wird keiner mehr sein (können). Also vielleicht beweglich sein zum Schwenk auf dann zeitgemäße Fahrzeugklassen.

    Und auch mal die Frage durch den Kopf gehen lassen, ob solche Kilometerfresserei nicht irgendwie zurück gefahren werden kann. Diesen Ressourcenverbrauch (in jeder Hinsicht) können wir uns ganz allgemein auch nicht ewig leisten. Wenn man das hinbekommt, dann ist der Mondeo sowieso kein passendes Auto für dieses neue Leben.

    Siehst Du, selbst auf der objektiven Ebene können wir Dir keine fertigen Antworten geben. Weil das Objektive für Dich auf Deinem Subjektiven aufsetzt.
    Ich für meinen Teil habe heute definitiv noch keine Ahnung, was mein nächstes Fahrzeug sein wird, wenn mein 2008er MK4 mal fertig ist (was hoffentlich noch in ferner Zukunft liegt, nachdem er exakt heute frischen TÜV ohne Mängel bekam :) )
     
  3. #3 Ratchet, 21.11.2020
    Ratchet

    Ratchet Neuling

    Dabei seit:
    08.09.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo, 2013, 2.0 TDCi
    Erstmal Gratuliere ich dir zum neuen TÜV!

    Dennoch vielen Dank für deine Meinung

    Ein reines E-Auto finde ich so unausgereift, dass ich mir sowas nicht hole. Da gibt es für mich zu wenig Lademöglichkeiten, vor allem auf dem ländlichen Raum, desweiteren will ich nicht so oft laden müssen.
    Diesel ist für mich noch die günstigste Variante, da ich beruflich bedingt wirklich sehr viel fahre.

    Gerade so große Autos, sind das beste, in meinen Augen.
     
    Wotschi gefällt das.
  4. mk6mmh

    mk6mmh Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    1,3l-fl 69PS Bj 05
    moin

    und du hast beruflich den kofferaum auch immer voll ?
     
  5. #5 Ratchet, 21.11.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.11.2020
    Ratchet

    Ratchet Neuling

    Dabei seit:
    08.09.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo, 2013, 2.0 TDCi
    Beruflich nicht, aber privat.
    Ich meine, wieso soll man auch auf ein großes Auto verzichten?
    Für wen oder was?
    Letztendlich ist es ja jedem selbst überlassen, was er fährt.
     
  6. #6 mk6mmh, 21.11.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.11.2020
    mk6mmh

    mk6mmh Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    15
    Fahrzeug:
    1,3l-fl 69PS Bj 05
    ich denk dabei auch nur an deinen geldbeutel :)
    aber der geht mich ja auch nichts an!
    denke so ein kleiner diesel oder benziner könnte noch einiges an urlaubsgeld raushauen.. wenn man die ladefläche nicht nutzt..
    und schneller unterwegs wäre man eventuell auch.

    und dazu noch einen, richtig aufgeblähter sonntags wagen:)
     
  7. #7 Caprisonne, 21.11.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    7.922
    Zustimmungen:
    1.429
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Euro6 Diesel mit Powershit Getriebe, ca 5 Jahre alt mit dann und die 100.000km
    Wenn dir die mit zu 90% hohen auf dich zukommenden Reparaturkosten
    nicht schrecken , dann kauf dir eines dieser fahrzeuge
    Die Basis beider ist ja nahezugleich .
     
  8. #8 Ford-ler, 21.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2020
    Ford-ler

    Ford-ler Forum Profi

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    196
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk7 + Focus Mk2
    Ja, da würde ich auch davon Abstand, besonders wegen dem Powershift-Getriebe. Leider waren Automatikgetriebe allgemein bei Ford in den vergangenen Jahren nicht gerade berühmt für Zuverlässigkeit und was Haltbarkeit betrifft. Und alle 60.000km ein auf jeden Fall erforderlicher Getriebeölwechsel geht mit mehreren 100€ ganz schön ins Geld.

    Also in dem Alter käm für mich nur ein 1,6 4-Zylinder Ecoboost mit 150PS oder 180PS und Schaltgetriebe in Frage. Und dann nicht mehr als 100.000km gelaufen. Ford und Diesel kann auch teure Reparaturkosten haben.

    Wieviel Km wird denn im Jahr gefahren?
     
  9. #9 Schrauberling, 21.11.2020
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.923
    Zustimmungen:
    611
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    Der Ecoboost hat vorallem eine R115 für eine Prins DLM. Da wird das Gas direkt in den Brennraum über die originalen Injektoren eingespritzt. Man startet direkt auf Gas und die Verdampfungsenthalpie von LPG ist wirklich nicht ohne. Ich hole jetzt mal nicht zum Thema Zündwinkel, Wirkungsgrad und klopfen aus, jedoch ist LPG sehr hochoktanig und günstig. Erst kürzlich in Moosburg für 44cent/L getankt. Rekord war in Dresden mit 28cent/L.
     
  10. #10 Ratchet, 21.11.2020
    Ratchet

    Ratchet Neuling

    Dabei seit:
    08.09.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo, 2013, 2.0 TDCi

    Ich habe jetzt auch einen Diesel, nur halt mit manuellem Schaltgetriebe und bin super zufrieden. Gab bisher keine großen Probleme, bis auf die normalen Verschleißteile.

    Im Jahr werden so ca. +/- 45.000km gefahren.
     
  11. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    8.911
    Zustimmungen:
    189
    Fahrzeug:
    Focus ST 2016
    Gerade die ersten Edge waren nicht gerade für ihre Qualität bekannt geworden. Da gab es einige Kinderkrankheiten zu verbessern. Dann lieber den Mondeo. Letztlich sind das aber 2 vollkommen unterschiedliche Klassen, was mir wiederum zeigt, das du noch in der Findungsphase bist und noch nicht mal sicher bist was du fahren möchtest. Das solltest du dir vielleicht vorher überlegen. Was möchte ich? Gegen Diesel habe ich rein gar nichts einzuwenden. Das ist immer noch die sparsamste Weise zu fahren mit einem Verbrennungsmotor.
     
  12. #12 Caprisonne, 22.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    7.922
    Zustimmungen:
    1.429
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Der FL Edge mit dem 2.0l ecoblue Motor ist qualitativ noch schlechter
    In Bezug auf die Elektrik.
    Dann kommt beim fl noch hinzu das der Motor einen zahnriemen im ölbad hat .
    und es auch bei diesem Motor bereits Schäden weit vor erreichen des Wechselintervall
    zu Karies gekommen ist .
     
  13. #13 Ratchet, 22.11.2020
    Ratchet

    Ratchet Neuling

    Dabei seit:
    08.09.2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo, 2013, 2.0 TDCi
    Naja, was heißt Findungsphase?
    Das es 2 Klassen sind, ist mir schon bewusst. Nur wieso soll ich deshalb nicht ein Auge auf ein Kombi werfen und eines auf ein SUV?
    Sie gefallen mir halt beide und letztendlich entscheide ich das, natürlich nach Probefahrt und allem, nach Gefühl, Preis-Leistung der jeweiligen, aktuellen Angebote etc.
     
  14. #14 Schrauberling, 22.11.2020
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.923
    Zustimmungen:
    611
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    Na Karies ist beim Ecoblue Zahnriemen hier auch schon aufgetreten
    20201002_183821.jpg
     
  15. #15 Meikel_K, 22.11.2020
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    15.839
    Zustimmungen:
    1.454
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Bei so einer hohen jährlichen Fahrleistung bieten sich im Wesentlichen 2 Wege an:

    Erstens: als Jahreswagen oder Ex-Mietwagen so gut wie neu kaufen und maximal 2 Jahre fahren. Falls es noch Mietwagen gibt, haben die coronabedingt viel weniger km als normal. Fahrschulen wechseln oft schon nach einem Jahr mit 50 Tkm wegen des besseren Wiederverkaufs, bekommen aber auch Sonderkonditionen. Mit < 100 Tkm kann man ein Auto noch weiterverkaufen, darüber wird es schwierig (auch markenbedingt). Der Wertverlust ist natürlich trotzdem happig, dafür dank Garantie und ggf. Schutzbrief ohne das Risiko kostspieliger Reparaturen.

    Zweitens: ein - gerne ein paar Jahre altes - Rentnerauto mit wenig km. Das dürfte es aber in der angepeilten Liga kaum geben. Wer wenig fährt, kauft eher keinen großen Diesel.

    Je nachdem, ob selbstständig und / oder vorsteuerabzugsberechtigt oder nicht, haben beide Varianten auch steuerliche Vor- und Nachteile.
     
Thema:

Lohnen sich 5 Jahre alte Autos?

Die Seite wird geladen...

Lohnen sich 5 Jahre alte Autos? - Ähnliche Themen

  1. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Leasing: Lohnen die Wartungs-/Inspektions-/Verschleißpakete der Anbieter?

    Leasing: Lohnen die Wartungs-/Inspektions-/Verschleißpakete der Anbieter?: Hallo, Ich beabsichtige, in Kürze einen Grand C-Max zu leasen (mit anschließender Kaufoption) und grübel derzeit an der Frage herum, ob sich...
  2. Lohnen sich die Reparaturen noch?

    Lohnen sich die Reparaturen noch?: Hallo liebes Ford Forum, ich bin neu hier und hoffe, dass ich hier richtig schreibe. Falls nicht kann der Thread auch gerne verschoben werden :)...
  3. PLZ Bereich 4.... 17.08.2013 Kleines Treffen ST/RS Stammtisch- Motorpark Lohne

    17.08.2013 Kleines Treffen ST/RS Stammtisch- Motorpark Lohne: Samstag, den 17.08 Motorpark Lohne http://www.motorpark-lohne.de/ 15.ooUhr Teilnehmerliste: -fofodriver89 (Focus ST Logo Logo Logo MK3)...
  4. Fiesta 5 (Bj. 99-02) JAS/JBS Welche Teile lohnen sich zu verkaufen?

    Welche Teile lohnen sich zu verkaufen?: Hallo an die Gemeinde :) Ich hab ein Unfallwagen (Front ist ziemlich hinüber) und versuche den grade als ganzes loszuwerden, sollte das nicht...
  5. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 lohnen sich die beiden Auto?

    lohnen sich die beiden Auto?: Hallo, gerade bin ich beim Problem zum Wählen von folgende Auto....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden