Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Lohnt sich eine Inspektion?

Diskutiere Lohnt sich eine Inspektion? im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo liebe Leute, Ich habe ein Ford Focus Tunier bj 04/2004 mit Aktuell 159tkm. Der Vorbesitzer hat alle zwei Jahre eine Inspektion machen...

  1. #1 blueberlin, 01.05.2013
    blueberlin

    blueberlin Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK5 Cabrio bj 1991 1.6L 8Ventiler
    Hallo liebe Leute,

    Ich habe ein Ford Focus Tunier bj 04/2004 mit Aktuell 159tkm.

    Der Vorbesitzer hat alle zwei Jahre eine Inspektion machen lassen, alles auch Brav eingetragen. Ich fahre das Auto jetzt seit 1 Monat und war letzte Woche beim Tüv, hat er Mängelfrei bestanden.

    Jetzt frage ich mich, würdet ihr ihn weiter Zur Inspektion bringen oder ist das bei so ein alten Auto quatsch? Und vor allem was Kostet soetwas?

    Bis jetzt hatte ich nie Autos die gepflegt waren deswegen habe ich nie etwas drann gemacht ausser es ist was kaputt gegangen.

    Würde gerne mal höhren was ihr dazu sagt ;)

    Gruß und schönen Feiertag...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeloeschterBenutzer, 01.05.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    welcher motor ist denn drin ?

    bei 160,000 km wäre der Zahnriemen fällig , fals der noch nicht gewechselt wurde,
    ansonsten sollte man dem motor schon regelmässig einmal im jahr zumindest einen ölwechsel verpassen .
     
  4. #3 vanguardboy, 01.05.2013
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.848
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Inspekltion bei Ford kostet so um die 300euro, was ich Persönlich bei fast 10Jahren unnötig finde. Bei einer Freienwekre kostet die Inspektion 60euro, zzgl ca 80euro Öl wechsel, 20euro Filter etc.. zumal der Wagen eh NICHT Scheckheft gepflegt ist, der Wagen muss 1x im Jahr zur Inspektion.

    Alternativ dazu gibt es immer so nette "Prüftage, "Sommerchecks" etc, wobei dein Auto grob überflogen wird vom Fahrwerk her, Bremse etc, kostet 15euro, mal garnichts, und das reicht.

    Was man machen sollte ist, jedes jahr das Öl zu wechseln, mal nach den Luftfilter gucken. Zündkerzen alle 60tkm erneuern. Zahnriemen wechseln, und nach 10Jahren mal die Kühlflüssigkeit erneuern. Wie auch mal den Benzinfilter, kostet alles nicht viel Geld.

    Was evt noch abgeklärt werden muss, ob der Wagen wenigstens Regelmäßig zur Rostschutzkontrolle war. Bei einhalten der Fristen, hat man auf das Auto glaub beim Focus auch 12 Jahre Garantie gegen Durchrostung. Aber nur wenn (weiss nicht genau ob das auch 1x im Jahr oder alle 2 jahre ist) zur Rostschutzkontrolle war.
     
  5. #4 blackisch, 01.05.2013
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    24
    da er nur jedes zweite Jahr zur Inspektion war hat sich das mit der Rostschutzkontrolle erledigt und die 12 Jahre gegen Durchrostung sind verpufft. ergo schlechte Karten wenn es dann doch rosten sollte (was es wird) dann bleibst du auf den Kosten sitzen.

    wie schon geschrieben würde ich nur das nötigste wechseln, ergo jedes Jahr/20000km Öl+Filter und Pollenfilter und bissel die Türfangbänder und Verschlüsse fetten, jedes zweite Jahr/40000km noch zusätzlich die Bremsflüssgkeit und Luftfilter und jedes vierte Jahr/60000km zusätzlich noch Krafstofffilter und Zündkerzen, und wenn es soweit ist dann bei 10 Jahren/160TKm dann Zahnriemen und Kühlflüssigkeit. Und halt die Sachen die dann mal defekt gehen wie Radlager oder andere Kleinigkeiten die man aber selbst merkt und man keine teure Inspektion dafür brauch die dir das gleiche sagen.

    So mache ich es schon seit 7 Jahren und mein Wagen ist perfekt gewartet. Und beim TÜV musste dann nur die Sachen machen die dann so oder so auffällig werden wie verschlissene Buchsen der HA oder mal zuviel Rost
     
  6. #5 vanguardboy, 01.05.2013
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.848
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Der Benzinfilter wird beim Focus echt alle 60tkm gewechselt. hart .

    Einige Modelle müssen auch nur alle 2 Jahre zur Rostschutzkontrolle..
     
  7. #6 Lord Arakhor, 01.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2013
    Lord Arakhor

    Lord Arakhor Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2011
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus Tunier, 2000, 1.6 Zetec SE
    Die grundlegende Frage muss hier ersteinmal lauten: Wie lange beabsichtigst du das Fahrzeug noch zu fahren? Davon hängt ab ob sich diverse Dinge aus wirtschaftlicher Sicht lohnen. Ist der Wiederverkauf geplant oder soll der TÜV euch scheiden? (Schrottplatz)

    Im Anbetracht des Fahrzeugalters und insbesondere der Laufleistung würde ich nur noch umbedingt notwendige Dinge erledigen.


    Zahnriemen: Der MUSS nach spätestens 160.000 KM/10 Jahren RAUS. Wenn der reisst ist ein kapitaler Motorschaden die Folge und es besteht die Gefahr eines Unfalls.

    Wenn das Auto noch länger als 2 Jahre fahren soll, dann sollte der zeitnah ausgetauscht werden. (oder überprüfen ob schon getan).

    Beim 1,4 und 1,6 Liter Zetec SE sind die Zahnriemenrollen teilweise aus Plastik, diese sollten mit ausgetauscht werden.

    Nachtrag: Bei den Benzinern muss alle 160.000 KM auch das Ventilspiel überprüft werden, was normal im Rahmen des Zahnriemenwechsels gemacht wird.


    Ölwechsel: Wichtig beim Wiederverkauf, ansonsten würde ich nur das 20000/km Intervall beibehalten und nicht jedes Jahr sinnlos Geld ausgeben. Finger von von Ford Vertragswerkstätten, die sind nur unnötig teuer. Auch den Ölfilter nur alle 20000 wechseln. Nach dem Gnadentüv würde ich kein Öl mehr wechseln sondern nur noch nachfüllen.

    Pollenfilter: Würde ich nur wechseln, wenn ich den persönlich brauche oder das Gebläse zu schwach wird.

    Bremsflüssigkeit:
    Fährst du ins Gebirge? Oder mit schwerem Anhänger? Nein? Dann würde ich die nicht erneuern. Schon gar nicht alle 4 Jahre.

    Hintergrund: Im Laufe der Zeit zieht die Bremsflüssigkeit Wasser. Dadurch sinkt die Siedetemperatur. Im Normalbetrieb ist dies ohne Bedeutung. Bei langen Passabfahrten (bei denen fehlerhafterweise nicht mit der Motorbremse gearbeitet wird) oder sonstigen stark Bremsen belastenden Betriebszuständen fängt die Bremsanlage an rot zu glühen. Die nahe liegende Bremsflüssigkeit nimmt diese Temperatur durch Strahlung auf und fängt an zu kochen. Dann verdampt sie teilweise. Dampf (Gas) ist im Gegensatz zu Flüssigkeiten komprimierbar, ein Druck auf das Bremspedal geht ins Leere, weil nur noch Dampf komprimiert wird, statt das die Flüssigkeit hydraulisch die Bremsen anlegt. Neue Bremsflüssigkeit dauert halt etwas länger bis sie kocht, aber das Endergebnis ist immer das gleiche.


    Luftfilter: Abhängig von der Fahrtstrecke. Ich würde - falls möglich - mal den Kasten aufschrauben und einen Blick darauf werfen. Nur wenn der sehr dreckig ist, lohnt sich ein Austausch.

    Zündkerzen: Grundsätzlich kann man ja mit dem Austausch warten, bis Zündstörungen auftreten. Allerdings gibt es dabei ein paar potentielle Risiken: Eine uralte Zündkerze könnte unter Umständen mechanisch kaputt gehen.... und in den Brennraum fallen..... Motorschaden ist die Folge. Bei Zündstörungen wird unverbranntes Benzin in den Abgaskrümmer geleitet und brennt dann gerne im Katalysator ab, was diesen schädigt und überhitzt.

    Da die Zündkerzen spottbillig sind, würde ich hier nicht sparen.

    Hinweis: Nur Ford Originalkerzen verwenden... sind spottbillig und andere Zündkerzen machen sehr gerne Probleme.


    Diesel Kraftstofffilter: Austauschen! Ansonsten steigt nicht nur die Wahrscheinlichkeit im Winter mit dem Auto stehenzubleiben sondern es drohen teuere Schäden an der Hochdruckeinspritzanlage. (Diese wird mit Diesel geschmiert, bei Trockenlauf fängt sie das fressen an.)

    Benziner Kraftstofffilter: Drinnlassen bis das Auto - falls überhaupt - das Bocken anfängt. Bei modernen direkteinspritzenden Benzinern ist die Problematik die selbe wie beim Diesel, aber bei einer primitiven Saugrohreinspritzung wie sie im Fokus 1 und 2 verbaut ist, drohen keinerlei Schäden durch einen verstopften Benzinfilter. (und wären im Fall der Fälle auch weit billiger) Im übrigen dürfte sich eine Verstopfung lange ankündigen, das Auto bleibt also nicht einfach irgendwo ohne Vorwarnung stehen.

    Das 60000 Intervall erscheint mir für Benziner auch lächerlich niedrig, ist wahrscheinlich für Ökoplörre und fussiligen Sprit ausgelegt. In Deutschland mit den strengen Vorschriften, sollte es da eigentlich keinerlei Probleme geben.


    Kühlflüssigkeit: Am besten mal den Frostschutzgehalt überprüfen und wenn zu niedrig handeln.

    Ansonsten würde ich die nur auttauschen wenn sie wirklich hundealt ist oder ungesund aussieht.





    Ich will die ganzen Luxuswartungen nicht schlecht reden, aber ich würde immer im Hinterkopf behalten, das so ein Auto in der Regel am Rost oder an teuren technischen Reparaturen stirbt.

    Einzeln sind viele der hier genannten Dinge in der Tat günstig, aber insgesamt fangen sie schon an, Geld zu kosten. Geld dem oftmals nur ein sehr geringer Wert gegenübersteht und die oftmals keine/kaum Wirkung auf die technische Lebensdauer des Fahrzeugs haben. Ein neuer Pollenfilter, frische Brems- und Kühlflüssigkeit sind sicherlich nicht schlecht, ändern aber nichts daran das die 2000 € Reparatur die erforderlich wäre um das Schätzchen nochmal über den TÜV zu bekommen, unwirtschaftlich ist. Also geht das Auto mit neuem Pollenfilter, frischer Brems- und Kühlflüssigkeit in die Schrottpresse.... Schade um das Geld.

    Luxuswartungen sind daher meiner Meinung nach nur interessant wenn

    a) Garantiezeit..... hier muss alles gemacht werden was fällig ist.
    b) Die Sicherheit des Fahrzeugs ansonsten leidet. (Bremsen unter Belastung)
    c) Drohende Schäden unverhältnismäßig gegenüber den Kosten sind (Zündkerzen)
    d) das Auto noch viele Jahre Lebensdauer vor sich hat
    e) Ein Ausfall zur Unzeit käme, (Benzinfilter fängt an zu verstopfen (wobei ich das noch nie erlebt habe) und ich fahre jetzt 600 KM am Stück nach Italien wo eine Reparatur ungünstig wäre).
    f) Beim Wiederverkauf deutliche Vorteile zu erwarten sind.





    Ausnahmen: Harte Betriebsbedingungen..... wer den Motor regelmäßig an seine Grenzen führt oder schwere Hänger zieht, tut gut daran zumindest die Intervalle für Öl, Bremsflüssigkeit und Kühlflüssigkeit einzuhalten.
     
  8. #7 Nordmann, 01.05.2013
    Nordmann

    Nordmann Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta MK3 1,1er - der Einfache ;-)
    Bj. 93
    Na Prost Malzeit was man hier liest. Öl nur noch nachfüllen, Zahnriemen 10 Jahre, Pollenfilter eigentlich gar nicht... :mies::mies: habe gar nicht mehr weitergelesen.
    Erstmal muss man wissen was für eine Motor drin ist nicht war? Dann ist der Zanriemen nach spätestens 7 Jahren bzw. max. 120 TKM fällig oder etwa russisch Roulette für den Motor? Ja ja "aber in den Bücher steht..." ********! Efahrungswerte sagen was ganz anderes! 2. Bei einem Motor speziell beim Diesel sollte man unbedingt den M.-Filter wechseln und wenn man noch lange was vom Auto haben will, nimmt man Quallitätsöl. Außerdem sind knapp 160 TKm nun wirklich nicht viel an Kilometerleistung! Ich habe Focus Diesel mit an die 400 TKM in den Fingern gehabt. Das geht aber nur wenn man sein Auto auch dementsprechend pflegt und wartet. oder trinkt einer Regenwasser aus der Pfütze - ist auch Wasser und kostenlos?
    Also da der Wagen nicht original Checkheft gepflegt ist, lasse durchaus eine Inspektion in der Freien machen. Oder man fährt zu Ford. Kostet ca. 200 bis höchstens 300 Euro und man bekommt Originalteile und -stempel und ist nun auch nicht soooo teuer. Fahr mal ein BMW, Volvo oder Mercedes und dann in deren Werkstatt...:cooool:.
     
  9. #8 GeloeschterBenutzer, 01.05.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.05.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    beim focus haben alle motoren ein zahriemenwechselintervall von 150.000 bzw 160.000km oder 10 jahre !!!
    nachzulesen im E-TIS / Wartungspläne;)
    http://www.etis.ford.com/fordservice/serviceScheduleForm.do

    alles ander muß der fahrzeughalter mit seinem eigenem gewissen vereinbaren >.<
     
  10. #9 Nordmann, 01.05.2013
    Nordmann

    Nordmann Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta MK3 1,1er - der Einfache ;-)
    Bj. 93
    Ja das meinte ich mit Theorie und Praxis...
     
  11. #10 vanguardboy, 01.05.2013
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.848
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Wozu soll man den Pollenfilter unnötig oft wechseln, spätestens wenn keine luft mehr in den Innenraum kommt :lol::lol: oder es stinkt :D
     
  12. #11 GeloeschterBenutzer, 01.05.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    und die praxis hat gezeigt das etwa 2% der zahnriemen diese wartungsintervalle nicht durchhalten und auf grund von defekten spann- und umlenkrollen
    motorschäden zustande gekommen sind .

    ich hatte bei meinen fahrzeugen in 25 jahren und was weiß ich wieviel 100 tausenden von km nie nen ZR schaden .
     
  13. #12 Nordmann, 02.05.2013
    Nordmann

    Nordmann Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta MK3 1,1er - der Einfache ;-)
    Bj. 93
    @RST und genau wegen meiner "Schraubererfahrung" seit 1988 wechsel ich deutlich eher. Gut ich habe jetzt das Ganze / Große und nicht nur Ford im Blick. Wenn du bei Kia oder Alfa und Fiat länger als 80.000 TKM und 4 Jahre ist das grob fahrlässig. Selbst Audi gibt aus Alterungsgründen an den Zahnriemenwechsel nicht auf die Maximumlaufzeit auszudehnen. Deswegen auch bei Ford hau raus das Ding mit max. 7 Jahren...und soviel kostet der ZR-Satz ja nun auch nicht.;)
     
  14. #13 blackisch, 02.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2013
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    24
    wenn ich das schon lese was schreibt :weinen2: Öl nur nachfüllen statt zu wechseln..und was ist wenn er kein Öl verbraucht ? bleibt dann das Öl für immer drin ? :nene2: oder Krafststofffilter nur wenn es Probleme macht, mein Filter war nach 5 Jahren schon aufgequollen und wer es trotzdem ignoriert von dem liest man dann im Forum von Problemen mit rucklern die er sich nicht erklären kann *omg* , und die 40 euro die man aller 4 Jahre ausgibt für nen Wechsel schaden dem Geldbeutel nicht und erspart nervige Werkstattaufenthalte

    Pollenfilter gehört ebenso jedes Jahr gewechselt und nicht wenn es zu spät ist, nach einen Jahr hat sich schon soviel Dreck und Laub gesammelt das es der Gesundheit nicht förderlich ist, ebenso beschlagen die Scheiben schon sehr schnell wenn man so ein verdreckten Filter drin lässt

    Bremsflüssigkeit nicht erneuern ? sag mal gehts dir noch gut ? Ausserdem wird die aller zwei jahre getauscht und nicht vier :verdutzt:

    @alle bitte diesen Leichtsinnigen nicht glauben was er schreibt
     
  15. #14 klaralang, 02.05.2013
    klaralang

    klaralang Forum As

    Dabei seit:
    25.10.2011
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    FOFO MK2 1,6 TDCI
    FOFO MK1 1,8l
    Mondeo MK
    egal was für ein Motor drin ist, ein Inspektionspaket mit Öl gibt es für unter 100€ in der Bucht. Das ganze in einer freien Werkststatt durchführen lassen mit Check der Bremsen usw, Kosten wären da auch ca 100€.
     
  16. #15 blueberlin, 02.05.2013
    blueberlin

    blueberlin Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK5 Cabrio bj 1991 1.6L 8Ventiler
    Danke für eure antworten.

    Habe mich entschlossen selbst eine Inspektion zu machen

    Ölwechsel, Benzinfilter, Zündkerzen, Filter Bremsflüssigkeit usw...


    Zahnriemen wurde bei 149tkm gemacht vor 6 Monaten, auf der Rechnung steht "Kunde wünscht vorzeitigen wechsel".


    nur Ventiespiel einstellen verstehe ich nicht, mein 1998 Escort hatte Hydrostössel wollt ihr mir echt sagen das der 2004 Focus wieder in der Technik zurück gewandert ist das man es selbst einstellen muss?
     
  17. #16 GeloeschterBenutzer, 02.05.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    @Nordmann
    Ich bin seit 85 in diesem geschäft tätig allerdings kann ich nur zu ford
    auskunft geben .
    tatsächlich war es früher so das gehäuft ZR schäden vor ablauf der vorgesehenen laufzeit aufgetreten sind ( CVH / PTE ) , allerdings sich in den letzten jahren
    die ZR schäden gegen null läufig .
    die letzten problemmotoren bei ford waren die zetec-se motoren vom baujahr um
    2002 wo hin und wieder mal ne spannrolle vor dem wechselintervall den dienst verweigert hat und es einen ventilsalat mit evt.motorschaden gab .
    dazu kommen dann nur noch die 1,9l diesel aus dem hause VW im galaxy
    wo die wasserpumpen schuld am ZR schaden waren .
     
  18. #17 blackisch, 02.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 02.05.2013
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    24
    ja bis zu den heutigen Ecoboost Motoren werden bei Ford mechanische Tassenstößel eingesetzt da sie nahezu verschleiß und wartungsfrei arbeiten (die heutigen jedenfalls die bei 250TKm erst kontrolliert werden müssen bzw ein autolebenlang nicht eingestellt werden müssen), während hydros da schon vorher Probleme machen und der Vorteil der mechanischen Tassenstößel (leichter, drehzahlfester, robuster auch bei hoher nockensteigung u.s.w.) überwiegt, deshalb wirst du in modernen Motoren immer weniger Hydros finden
     
  19. #18 GeloeschterBenutzer, 02.05.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    allerdings ist das einstellen des ventilspiels garnicht so einfach ;)
    weil wenns nicht stimmt , müssen die nockenwellen ausgebaut werden
    und dafür muß der zahnriemen wieder runter .
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 blueberlin, 02.05.2013
    blueberlin

    blueberlin Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort MK5 Cabrio bj 1991 1.6L 8Ventiler
    beim escort hatte ich die zylinderkopfdichtung schonmal gewechselt und das ohne werkstatt nur mit ein reperaturhandbuch und 3 tage basteln, der lief dann noch 6 monate ohne macken, dann flog mir das getriebe um die ohren^^ und da musste auch alles raus.

    Naja aber soviel aufwand will ich nicht machen, ich fahre 10tkm im jahr das heisst in 2 jahren hat er dann 180tkm runter und spätestens dann kommt ehr eh weg dann ist das haus abbezahlt und dann kauf ich mir endlich den Kuga :zunge1:
     
  22. #20 Nordmann, 02.05.2013
    Nordmann

    Nordmann Benutzer

    Dabei seit:
    20.04.2013
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta MK3 1,1er - der Einfache ;-)
    Bj. 93
    @RST, naja dann hast du schon ein bißchen mehr Erfahrung als ich- zugegeben. Ich wollte auch nicht sooo (du weisst schon ) rüberkommen, ich habe eben Gebrauchtwagen (die ganze Palette) in den Fingern gehabt - dienstlich und privat. Also nix für ungut - in Ordnung? Trotzdem kannst mir ruhig glauben das nicht wenige Motoren (divers. Marken) den Zahnriemenwechsel (und auch den Steuerkettenwechsel VW- 1,4er ...weis'te Bescheid?) eher als Vorschrift- mehr als gut bekommt!

    @Blueberlin, ja kans'te machen aber bitte - deinem Leben/ Gesundheit und der Leben / Gesundheit Anderer - bei Bremsen und Lenkung und Fahrwerksteilen , nimm kein Ebay-Billigschrott (sehr oft Made in Takatukaland) sondern original oder original Erstausrüsterquallität! In Ordnung?
     
Thema:

Lohnt sich eine Inspektion?

Die Seite wird geladen...

Lohnt sich eine Inspektion? - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Inspektion 110k km Fragen

    Inspektion 110k km Fragen: Hallo alle zusammen, ich möchte jetzt meine 110k Inspektion machen lassen und das ist wohl eine kleine. Kosten soll diese um die 200 Euro. Ich...
  2. Lohnt sich ein Diesel Mondeo für die Zukunft?

    Lohnt sich ein Diesel Mondeo für die Zukunft?: Hallo Ford Freunde! Ich bin ein bisher begeisterter Fiesta und Scorpio Fahrer. Ich überlege aus Komfortgründen den Fiesta mit einem Mondeo zu...
  3. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Inspektion + AU

    Inspektion + AU: Hallo Fiesta fahrer ich habe gestern meine erste Inspektion + AU gehabt. Preis 455 Euro bei Autohaus Bernds. Was habt ihr so gezahlt ?
  4. Inspektion 60000KM

    Inspektion 60000KM: Hallo, ich stand gestern unterschock als ich beim Fordhändler 590€ für die Inspektion bezahlen musste. Auffällig war Dieselfilter 78€!!!!,es wurde...
  5. Bremsen rundherum runter 3 Monate nach Inspektion

    Bremsen rundherum runter 3 Monate nach Inspektion: Hallo ihr lieben, ich muss gestehen dass ich auch nicht nachgesehen habe. Aber bei unserem Grand C-Max, der erst Ende Juli zur 60tkm Inspektion...