Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Mal wieder ein Reifen-Problem

Diskutiere Mal wieder ein Reifen-Problem im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo Community, ich weiß, daß das Thema schon zig mal diskutiert wurde, aber ich habe schon ordentlich Vorarbeit geleistet und habe jetzt noch...

  1. #1 Misanthropia, 13.04.2010
    Misanthropia

    Misanthropia Neuling

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MKIII, Bj. 2004, 2.0 TDCI
    Hallo Community,
    ich weiß, daß das Thema schon zig mal diskutiert wurde, aber ich habe schon ordentlich Vorarbeit geleistet und habe jetzt noch ein ganz spezielles Problem...
    Ich habe in meiner Garage noch einen nagelneuen Satz Goodyear Eagle F1 liegen, Größe 225/50ZR16 92Y, den ich damals kurz vor'm Ableben für meinen Scorpio gekauft habe.
    Letzten Winter habe ich mir einen Satz Kompletträder mit Alus geholt. 6,5Jx16H2, 45mm ET, 650 kg Radlast, 2100mm Abrollumfang.
    Die 225er Reifen möchte ich jetzt auf diese Felgen ziehen. Laut ABE sind sie auch zugelassen, allerdings mit folgenden Auflagen:
    K46: An Achse 2 ist durch Nacharbeiten der Radhausinnenkotflügel, Kunststoffeinsätze bzw. deren Befestigungsteile eine ausreichende Freigängigkeit der Rad-Reifenkombination herzustellen.
    K50: Eine vorschriftsmäßige Radabdeckung an Achse 2 ist durch Anbau von Teilen oder sonstige geeignete Maßnahmen herzustellen.
    So, jetzt das Problem: Wie erfülle ich diese beiden Auflagen? Der Typ von *** hat vorgeschlagen, mir vom Mercedes SLK die Kotflügelaufsätze zu besorgen. War heut auch schon bei Mercedes und hab mir das mal angeschaut. Die sehen aus wie kleine Spoiler, die den Radkasten hinten noch etwas nach außen verbreitern, also die Lauffläche des Rades hinten noch etwas abdecken. Kosten ca. 50 Euro und müssen noch lackiert werden, kommen grundiert.
    Hat das schon mal irgendwer gemacht? Die Dinger sind lagermäßig nämlich nicht vorrätig und ich müsste sie verbindlich bestellen. Wäre mir allerdings zu teuer, wenn der TÜV dann sagt, es reicht nicht aus... Und die von *** konnten mir nur sagen, daß es alles montiert werden muß und ich dann beim Gutachter vorstellig werden muß...
    Würde aber gerne vermeiden, auf blauen Dunst alles fertig zu machen, um dann 'ne Abfuhr zu bekommen...
    Hat einer von Euch Ideen / Erfahrungen, wie ich diese beiden Auflagen erfüllen kann? Reicht vielleicht schon das Ausdengeln der Radkästen?
    Wäre für schnelle Hilfe wirklich sehr dankbar, da ich schleunigst von den Winterreifen runter möchte... :rotwerden:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Horny

    Horny Benutzer

    Dabei seit:
    14.03.2009
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    mondeo Turnier, 2001, 2 Liter 145 ps
    du oder der mann vom tüv/gtü/küs oder was auch immer weiß schon das auf deinem mondeo maximal eine 7,5x18 felge montiert werden kann mit einer et von 52,5 auf der 225/40/18 reifen drauf sind ohne arbeiten an der karossen zu machen?

    der soll mal in seine unterlagen für einzelabnahmen schauen ob du a überhaupt die reifen fahren kannst/ darfst auf der felgen zwecks abrollumfang usw. und sich dann mal überlegen ob des nicht auch ohne die abdeckung gehen könnt!

    ich werd mir die tage 6,5x16 mit ner et von 50 eintragen lassen mit 215/55/16 und mein tüver meinte des ist alles keein thema is halt nur ne einzelabnahme;)

    ich würd ihm das alles nochmal schildern das de beim mmondeo auf maximal die oben genannte felge umbauen kannst als original ford felge mit der oben genannten et und dann soll er mal gucken was geht und ob und wie sich seine meinung dazu ändert...
     
  4. #3 Mondeo 2364, 14.04.2010
    Mondeo 2364

    Mondeo 2364 Forum Profi

    Dabei seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier TDCI 2005, Passat Edition One 1
    Ich würde mich an deiner Stelle erstmal informieren gibt Leute die haben 8,5x18ET40 drauf ohne Probleme und bearbeiten 19und20Zoll Felgen hab ich auch schon auf dem Mondeo gesehen ohne was zu machen geht mehr als 7,5x18ET 52,5 !


    So jetzt zum Thema das Du die Kombination von 225/50/16 auf nem Mondeo drauf kriegst glaub ich schon nur wird das bestimmt ne Einzelabnahme und bei so ner Größe ändert sich glaub ich der Abrollumfang und das heißt Tachoangleichung ! Warum Du bei 16Zoll was an den Radkästen machen sollst verstehe ich net ganz , da ist soviel Platz , oder ist dein Mondeo soviel tiefergelegt , ich hab 8,5x18ET40 mit 225/40 drauf und dazu ein Fahrwerk drin mit vorne 55 und hinten 35mm tiefer das passt ohne Bearbeitung ! Du solltest Dir andere Reifen kaufen das wäre die einfachste Lösung !
     
  5. #4 Misanthropia, 14.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2010
    Misanthropia

    Misanthropia Neuling

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MKIII, Bj. 2004, 2.0 TDCI
    Danke schon mal für die Antworten...
    Den Abrollumfang hab ich schon berechnet, der ändert sich zwei Stellen nach dem Komma, ist also noch innerhalb der Toleranz...
    Mit dem TÜV selbst hab ich noch nicht geredet, ich hab hier nur wiedergegeben, was in der ABE zu den Felgen steht, also die Auflagen, die ich mit dem MKIII BWY mit DIESER Felgen-Reifen-Kombination erfüllen muß...
    Neue Reifen kaufen ist mir im Moment zu teuer... Ich bin halt drauf gekommen, weil ich diese noch rumliegen habe und ich die laut der ABE auf den Felgen fahren darf, die ich mir im Winter (wintertaugliche Alus) gekauft habe...
    Ich meine, ich hab noch 205er auf den original Felgen, sieht aber schon 'nen bissel popelig aus an so 'nem Auto...
    Also wird mir wohl nix anderes übrig bleiben, als nächste Woche meinen freien Tag zu opfern, um mal zum TÜV zu gurken, richtig?
    Hat denn schon jemand Erfahrungen, ob der TÜV-Prüfer mir 'ne verbindliche Aussage geben kann, BEVOR ich die Reifen umziehen lasse? Hatte, bis auf die 2jährige Abnahme, noch nie was mit'm TÜV am Hut... Hatte vor meinem Mondi je einen 90er und einen 96er (Cosworth) Scorpio, beide im Originalzustand, und das sollten sie auch bleiben... Deshalb hab ich wirklich null Erfahrung, was so etwas betrifft... :verdutzt:

    Edit: Ach ja, tiefergelegt is' er nicht...
     
  6. #5 Mondeo 2364, 15.04.2010
    Mondeo 2364

    Mondeo 2364 Forum Profi

    Dabei seit:
    24.12.2006
    Beiträge:
    1.054
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier TDCI 2005, Passat Edition One 1
    Naja OK wenn es in der ABE steht , aber da brauchst nichts abnehmen lassen , schau aber trotzdem vorher zum TÜV mit dem Auto , den Felgen und natürlich auch den Reifen ist am besten der TÜVer weiß wie und was ! Bei den Alus hast dir Mist erzählen lassen , fast alle Alus kannst im Winter fahren die meisten sogar mit Schneeketten ! Wintertaugliche Alus da hat wieder jemand versucht Geld zu machen !
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Misanthropia, 19.04.2010
    Misanthropia

    Misanthropia Neuling

    Dabei seit:
    13.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MKIII, Bj. 2004, 2.0 TDCI
    So, war jetzt beim TÜV... Was für Pappnasen, ey... Der hatte nicht mal Bock, seinen ***** aus dem Stuhl zu heben... Er könne das nur beurteilen, sobald die Reifen aufgezogen und montiert sind...
    Muß ich dann wohl auf gut Glück mal machen lassen und gucken, was die Heinis dann dazu sagen... Und mit viel Pech muß ich's dann wieder zurückziehen lassen... :mies:
     
  9. #7 Schwally, 19.04.2010
    Schwally

    Schwally Forum Profi

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Mondeo 2004 2.5 125kW V6
    such erstmal nach nem anderen tüvler
    ich bin durch die HU durch, ohne was zu machen woanders hin und bin da drübergekommen.. hing mit dem gas-tank zusammen..
     
Thema:

Mal wieder ein Reifen-Problem

Die Seite wird geladen...

Mal wieder ein Reifen-Problem - Ähnliche Themen

  1. Reifen/Felge

    Reifen/Felge: Hey Leute, Hab da mal eine blöde frage, lese hier im forum das fast jeder focus mk3 hier 17 oder 18 Zoll in allen Varianten drauf haben, weil es...
  2. Ranger Wildtrak '12 (Bj. 12-**) Ford Ranger 3.2 Problem

    Ford Ranger 3.2 Problem: Hallo Ich bin will mich kurz vorstellen , ich heiße Aaron und bin neu hier im Forum . Bin 23 Jahre alt und komme aus Hessen.Ich habe mir am 3...
  3. KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Problem mit Anschluss Handy an USB

    Problem mit Anschluss Handy an USB: Hallo zusammen, ich habe mir vor 1 Woche einen gebrauchten KA gekauft und jetzt ein Problem mit dem Anschluss des Handys, um Musik zu hören. Wenn...
  4. Wieder mal ZEB

    Wieder mal ZEB: Hallo zusammen, bei meinen Cabrio habe ich das Problem das es manchmal nicht anspringt. Es deutet alles auf den Sicherungskasten hin. Nun suche...
  5. Wieder mal ZEB

    Wieder mal ZEB: Bei meinen Cabrio habe ich das Problem das es manchmal nicht anspringt....., alles deutet auf ein Problem im Sicherungskasten hin. Nun meine...