Galaxy 3 (Bj. 06-10) WA6 Maximale gebremste Anhängelast

Diskutiere Maximale gebremste Anhängelast im Galaxy Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Galaxy / S-MAX Forum; Hallo, wollten nächstes Jahr mit Wohnwagen in Urlaub fahren aber der Besuch beim letzten Caravansalon in D`dorf kamen wir ziemlich unsanft auf...

  1. #1 bratusliebe, 07.09.2011
    bratusliebe

    bratusliebe Neuling

    Dabei seit:
    07.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    galaxy, 2006,
    Hallo,

    wollten nächstes Jahr mit Wohnwagen in Urlaub fahren aber der Besuch beim letzten Caravansalon in D`dorf kamen wir ziemlich unsanft auf dem harten Boden der Realität an... Eine maximale gebremste Anhängelast von läppischen 1100 Kilo kommt mir für ein Auto der Größe des Galaxy sehr sehr wenig vor... Der Opel Corsa eines Bekannten hatte bereits eine Tonne Anhängelast... Sagt er zumindest...
    Die Sache mit dem Wohnwagen hat sich nun erledigt.. Kann mir ja nicht einen neuen Wagen kaufen, zumal wir aktuell total zufrieden sind. Ein ideales Auto für eine 5-köpfige Familie, nur eben nicht für Wohnwagen... Haben jetzt einen Faltcaravan...
    :gruebel:
     
  2. #2 MucCowboy, 08.09.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.785
    Zustimmungen:
    399
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo,

    wieviel Dein Auto ziehen darf - gebremst oder ungebremst - steht aber auch in den Fahrzeugpapieren. Hättest Du da mal einen Blick reingeworfen....

    Ja, es ist erstaunlich, dass so ein "dicker Fisch" wie der Galaxy dafür nur relativ wenig ziehen darf. Der Grund ist sein hohes Eigengewicht. Die Bremsanlage ist schon schwer beschräftigt, das eigene Fahrzeug im Griff zu haben, wenn's mal eng wird. Auch ein gebremster Anhänger bremst nicht nur für sich allein, einen Teil der Bremskraft muss das Zugfahrzeug für ihn aufbringen. Und da ist beim Galaxy eben nicht mehr besondes viel Reserve vorhanden. Das ist der Grund.

    Mein Mondeo beispielsweise darf 1500 kg ziehen, das reicht für mittelgroße Wohnwagen.

    Grüße
    Uli
     
  3. #3 Meikel_K, 08.09.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.955
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Mit der Bremse hat das nichts zu tun, sondern mit der Wahl der Motorisierung bei dem speziellen Fahrzeug. Das scheint hier wohl der 2.0 mit 145 PS zu sein, als Zugfahrzeug das untere Ende und somit nur bedingt geeignet. Die Bremse wird vor allem bei hohen Ausgangsgeschwindigkeiten belastet, die im Anhängerbetrieb nicht erlaubt sind (Frankreich maximal 130 km/h bis 3.5 t, sonst 110).

    Alle Galaxy 2006 können 750 kg ungebremste Anhängelast (der alte Mondeo nur 690 kg). Die gebremste Anhängelast beim Galaxy reicht von 1.100 kg (bis 12% Steigung / 1.200 kg bis 8%) beim 2.0 mit 145 PS bis hinauf zu 1.800 kg bis 12% Steigung (2.000 kg bis 8%) ab 2.0 Diesel. Mit absolut identischer Bremsanlage bei bis zu 90 kg höherem zulässigem Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs.
     
  4. #4 ploetsch10, 09.09.2011
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    ......eine sehr fundierte und richtige Antwort! :top1:

    Und bei Vergleichen nicht übersehen, dass die Berechnungsmethode umgestellt worden ist.

    mfg

    Ploetsch10
     
  5. #5 MucCowboy, 09.09.2011
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.785
    Zustimmungen:
    399
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hast Du einen Beleg für diese Aussage? Ich habe gesucht und keinen gefunden.

    Wenn mein Mondeo sich selbst und bis zu 1,5 t am Haken bremsen muss, zumal vielleicht noch bergab oder per Vollbremsung, dann ist das auch bei 130 km/h schon starker Tobak für die Anlage - auch wenn ein gebremster Anhänger dabei etwas mithilft. Übrigens liegt in D die gesetzlich erlaubte Vmax für Pkw-Anhänger mit 80 (einige leer auch 100) km/h deutlich niedriger wie in F.

    Das hat nichts mit der Motorleistung zu tun, sondern dass die EU-Richtlinie 94/20 im Jahr 1994 das max. Gesamtgewicht für ungebremste Pkw-Anhänger auf 750 kg festgelegt hatte. Mondeos vor Inkrafttreten dieser Regelung gab es, Galaxy's nicht. ;) Motorleistungsmäßig beim Mondeo auch irrelevant, weil der gleiche Motor weit mehr ziehen darf, selbst der kleine mit 90 PS.

    Der Galaxy ist nicht gerade ein Leichtgewicht. Ja, ich stimme Dir zu, die Motorleistung fällt hier im unteren Bereich mit ins Gewicht, weil bei 145 PS angesichts des hohen Zugfahrzeuggewichts halt zu wenig Reserven vorhanden sind.

    Aber ich bleibe dabei: zur Festlegung des maximalen Zuggewichtes, wie es in die Fahrzeugpapiere kommt, gibt es noch weitere Faktoren:
    1. Eigengewicht vom Fahrzeug (Gewichtsverhältnis zur Anhängelast, siehe StVO)
    2. Stabilität des Fahrzeugrahmens (der Kraftfluss erfolgt von den Antriebsrädern zurück über das Fahrwerk auf den Rahmen und weiter zur AHK, ein Ka z.B. darf garnix ziehen, ein Fiesta bei gleichem Motor schon)
    3. wie gesagt Standfestigkeit der Bremsanlage

    Die Steigungsangaben sind auch im Sinne von Gefälle zu sehen, also wiederum nicht für den Motor relevant sondern für die Bremsen. Beim Galaxy aufgrund des hohen Zugfahrzeuggewichts sicherlich ein Kriterium, beim Mondeo nur in der Variante mit Trommeln hinten. Mit 4x belüfteten Scheibenbremsen (wie meiner) und gleichem Motor dagegen nicht - die haben keine Steigungsbeschränkung eingetragen. Das deutet wieder auf die Bremsen als ein Mit-Kriterium hin.

    Grüße
    Uli
     
  6. #6 Meikel_K, 09.09.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.955
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Eigentlich dachte ich, das Thema sei durch. Aber vor der fachlichen Auseinandersetzung drücken gilt ja auch nicht, also schauen wir mal - es hilft ja nix:

    Da die zulässigen gebremsten Anhängelasten bei identischer Bremsanlage und Karosseriestruktur je nach Motorisierung von 1.200 bis 2.000 kg reichen (jeweils bis 8% Steigung, also der für die Bremse relevante höchste Wert) und das noch bei höherem zul. Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs, ist der Schluss zwingend, dass nicht die Bremse, sondern der Antrieb das Limit setzt.

    Hier die Daten zum selbst nachlesen: http://www.config.ford.de/fordconnection/multimedia/deu_de/00f/yyf/deu_de00fyyfmodelspc.htm

    Wer daraus andere Schlüsse zieht, möge sie mir erklären.

    Für die Dimensionierung der Bremsanlage ist der kritischste Markt ausschlaggebend, hier also Frankreich. Ob die Höchstgeschwindigkeit mit Anhänger nun bekanntermaßen in Deutschland niedriger liegt oder ob die Republik San Marino vielleicht das Fahren mit Anhänger gar nicht zulässt, ändert also nichts an der Bremse.

    Eben. Wenn die 750 kg der gesetzliche Maximalwert ist und jeder Galaxy die erreicht, heißt das doch, dass der Galaxy noch beliebig Potenzial nach oben haben kann. Der alte Mondeo kann aber nur die 690 (V6 Limo) oder 665 kg (2.0 Limo), die er eingetragen hat.

    Ja, aber bei einem zulässigen Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges von vielleicht 1.900 kg. Beim Galaxy sind das 2.415 bis 2.505 kg. Da reißt man mit 190 Nm keine Bäume aus.

    Darum ging es mir. Der Themenstarter hat sich halt leider die einzige Motorisierung ausgesucht, die als Zugfahrzeug nicht gerade ideal ist, weil er das Thema damals nicht auf dem Zettel hatte. Aber nicht ein Auto, dessen Bremsen schwach auf der Brust sind.

    Die 3 Punkte oben sind bei allen Galaxy praktisch identisch - nicht jedoch die Anhängelasten. Ergo können sie nicht durch die Bremse oder Karosseriestruktur limtiert sein.

    Es gibt noch viel mehr Faktoren, etwa die Dimensionierung der Kupplung und die tatsächliche Getriebeübersetzung im 1. und im Rückwärtsgang (also unter Berücksichtigung von Reifenabrollumfang und Differenzial). Die Grenze bildet ja nicht das Fahren, sondern das Anfahren bei 12% Steigung - vorwärts und rückwärts.

    Nein - es wird tatsächlich stets der Begriff "Steigung" verwendet, nicht etwa "Neigung".

    Was die o.a. Daten klarmachen sollen: die Bremsanlage eines Mondeo / S-Max / Galaxy ist nach wie vor im Spitzenfeld der Klasse und in jeder Hinsicht standfester und nach strengeren Anforderungen dimensioniert als die eines Mondeo aus den 90er Jahren. Für die Behauptung, dass beim Galaxy "eben nicht mehr besonders viel Reserve vorhanden sein soll", gibt es hingegen absolut kein Indiz. Für einen Hersteller, der zurecht für Fahrdynamik und Sicherheit steht, wäre das auch geradezu ehrenrührig.

    Beste Grüße,
    Meikel
     
  7. #7 dridders, 10.09.2011
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    Ob der französische Markt wirklich herangezogen werden kann mag ich noch bezweifeln. Das die Bremsanlage je nach Zielland ausgelegt wird hat man ja z.B. bei den Mondeo Mk3 gesehen, die für den niederländischen Markt plötzlich mit Trommeln ausgeliefert wurden hinten, wären sie für Deutschland Scheiben hatten. Genauso ist es denkbar das in Frankreich eine stärkere Bremsanlage verbaut wird... oder weniger Sicherheitsreserven gefordert werden.
    Am Schluß kann eh keiner sagen warum die Fahrzeuge das ziehen dürfen, was sie dürfen... bei einem T4 darf z.B. der kleinste Mülldiesel über 1,5t ziehen, obwohl der ohne anschieben damit in der Ebene nichtmals vorwärts käme. Von daher sehe ich Motorleistung auch nicht als das k.o.-Kriterium an. Der Scorpio z.B. darf sich mit 147PS 2t an den Haken hängen bis 8%.. sofern er ein Schalter Kombi ist, als Automatik oder Limo nicht. Gut, sicher etwas mehr Drehmoment weil 2,3 statt 2l Hubraum und selber weniger Gewicht... aber die 2t zieht der ohne jegliche Probleme an, Probleme gibts erst bei der Geschwindigkeit, und da tut sich der Galaxy dann wieder leichter weil er von Haus aus eine größere Stirnfläche hat und der Hänger da nicht mehr viel ändert.
     
  8. #8 Meikel_K, 10.09.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.955
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das ist lange her. Die letzte Baureihe mit marktspezifischen Bremsen war der Focus Mk1. Der Mondeo Mk3 hatte meines Wissens nie Trommelbremsen.

    Mondeo / S-Max / Galaxy haben definitiv für alle europäischen Märkte die gleiche Bremsenspezifikation.
     
  9. #9 ploetsch10, 15.09.2011
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    Hallo!

    Ich will mich nicht einmischen in die qualifizierte Diskussion.

    Aber wenn doch zwei identische Fahrzeuge mit lediglich unterschiedlichem Motor ( hauptsächlich wohl Drehmoment) deutlich unterschiedliche Anhängelasten haben, dürfte die Frage der Begrenzung doch geklärt sein.......

    mfg

    U.
     
  10. #10 RedCougar, 15.09.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Dito ... aber:

    Nach meiner Kenntnis ist einzig der D-Wert (Dauerfestigkeit) für die maximal erlaubte Anhängelast entscheidend. Den kann man nach einer Formel errechnen und auch die unter Berücksichtigung des D-Wertes ergebende max. Anhängelast kann man dann errechnen. Mehr Infos zum D-Wert bei Wikipedia -> Klick mich

    Motorleistung, Getriebeübersetzung etc. sind demzufolge nur für Beurteilung gut, ob der entsprechende Wagen ein "gutes" oder "weniger gutes" Zugfahrzeug ist.
     
  11. #11 Meikel_K, 15.09.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.955
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Und was sagt uns das jetzt? Kann der 145 PS 2-Liter an der 12% Steigung besser anfahren, weil die Anhängevorrichtung im Hinblick auf die starken Motoren zwangsläufig für über 2 Tonnen gut sein muss?

    Auf das schwächste Glied in der Kette kommt es an. Das Auto wird ja auch nicht schneller, wenn man ihm Y-Reifen spendiert.
     
  12. #12 RedCougar, 15.09.2011
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.936
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Du scheinst dir die Formeln nicht angeguckt zu haben, sonst würdest du wohl auch gesehen haben, dass es nicht primär auf die Motorisierung sondern auf das Chassis und die Masse ankommt.

    Selbst wenn nen 5.0-Liter Motor mit 300 PS eingebaut wäre, würde das kaum das Chassis für die Dauerfestigkeit beim Hängerbetrieb stabiler machen. Da reißt es dir höchstens das Heck ab.
     
  13. #13 Meikel_K, 17.09.2011
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.955
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Offenbar verstehen wir jetzt untereinander leider nicht genau, was der andere sagen möchte - also jedenfalls ich habe leider nicht verstanden, worauf es Dir ankommt.

    Was ich sagen wollte, ist: es gibt verschiedene zulässige gebremste Anhängelasten beim Galaxy, die nur von der Motor / Getriebe-Kombination abhängen. In allen anderen entscheidenden Punkten sind alle Galaxy gleich, nämlich:
    - Bremsanlage
    - Karosseriestruktur
    - zulässiges Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges (Abweichungen max. 90 kg)
    - Anhängevorrichtung (es gibt zwar verschiedene Typen, z.B. abnehmbar, klappbar, für Nivomat geeignet, aber von jedem Typ nur eine, die demnach für den stärksten Motor und die höchste Anhängelast dimensioniert ist)

    Meine Folgerung daraus ist, dass der Antrieb - und da insbesondere die Möglichkeit, an der 12% Steigung noch anzufahren - die Grenze setzt. Das ist offenbar das schwächste Glied in der Kette. Alle anderen Kriterien würden bei jedem Galaxy für die vollen 2 Tonnen reichen, weil sie ja bei allen gleich sind und die starken Motoren bis zu 2 Tonnen ziehen dürfen. Die Anhängelast ist oft ein kaufentscheidendes Kriterium. Deshalb weist kein Hersteller ohne zwingenden Grund einen im Vergleich zum Wettbewerb niedrigeren Wert aus.
     
  14. #14 ploetsch10, 20.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2011
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI

    .....öööhhhmmmmm, der 'D-Wert' spricht von der Festigkeit der AHK an sich, nicht von der Zug- oder Bremsfähigkeit des Fzg's.....:rolleyes:. Die AHK muss einfach nur stärker sein, als die zulässige Anhängelast.

    Und da kann eine kleiner dimensionierte (Getriebe-)Kupplung oder Bremsanlage schon einen Unterschied ausmachen.

    Motorleistung, Getriebeübersetzung etc. sind demzufolge nur für Beurteilung gut, ob der entsprechende Wagen ein "gutes" oder "weniger gutes" Zugfahrzeug ist..... Genau das ist das, worüber hier gesprochen wird. Und wonach die Zuglast festgelegt wird.

    Ein Diesel mit 140 PS ist ein "besseres" Zugfahrzeug als ein 145 PS Benziner. Er hat ein höheres Drehmoment und ein stärkere Kupplung, aber keine grösseren Bremsen. Die Karosserie ist die gleiche. Die AHK auch. Aber er darf halt mehr ziehen.......





    mfg

    Ploetsch10
     
  15. #15 stöpsel1, 25.09.2011
    stöpsel1

    stöpsel1 Guest

    Max Anhängelast

    Hi bratusliebe,

    zurück zum eigendlichen Thema. Du kannst bei Deinem Galaxy die Anhängelast auflasten lassen. Das geht z.B. über die Firma SK Handels AG. Ich fand meine 2 t auch ein bischen kläglich. Ich ziehe ab und zu eine Trailer mit einem Offroader drauf. Wir hatten Ihn dies Jahr mal auf der Wage und es sind 250 kg zu viel Anhängemasse gewesen. Da mußte ich reagieren. Vorher hatte ich einen L200. Da war es egal was hinten dran hing.
    Um in die Diskusion Motorleistung reinzugrätschen. Mein L200 hatte nur 115 Ps. Mein Galaxy jetzt 200. Mein L war leer 1,7 t schwehr. Mein Galaxy 1,8 t.
    Mein L 200 lief 160 km/h, mein Galxy über 200.
    Es kann also nur an der Stabilität des Hecks liegen. Da es aber bei allen Modellen gleich ausgelegt ist, sind die untersch. Anhängelasten auch nicht zu erklären. Es wird wie immer ein blöder bürokratischer Akt sein.
    Schau Dir die Seiten der Handels AG an oder spreche am besten mit denen. So einen Service hab ich selten erlebt.
    Wenn jetzt noch einer auf die Idee kommt das Heck sei nicht so hoch ausgelegt. Der Galaxy müsste eigendlich so viel ziehen können, wie er selbst wiegt, da er ja am anderen Ende der Kupplung hängt. Damit ist in ungüstigen Situationen die Stabilität in diese Richtung auch mitbestimmend.
    Mann zieht ja nicht das ganze Jahr schwehre Anhänger hinter sich her und sollte vor allem die Stützlast beachten.
    Da sollte auch das Wägelchen halten.
    Ach ja, ich bin neu hier bei Euch. Mal sehen was alles noch so bei Euch diskutiert wird.
     
  16. haasi

    haasi Neuling

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Jetzt NEU: Galaxy, 2008, 2.2 TDCI
    Ich will mal so sagen: Euer Fachchinesisch hilft bratusliebe nicht ein Stück! :lol:

    Ich hab ein Galaxy von 2008 mit dem 2.2 TDI Motor.
    Ungebremst 750kg, ist klar und gebremst 1800kg. Stützlast 90kg. Unter Punkt22 (Bemerkung) steht noch, dass das Zul.-Ges-G. max 4455kg betragen darf.
    4455kg - 1800kg = 815kg Zuladung im Galaxy.

    Wir (2Erw+3Kd) waren übrigens dieses Jahr das erste mal mit WoWa in Kroatien. Wunderbar! Ein schönes Fahren!:top1:
     
  17. #17 stöpsel1, 27.09.2011
    stöpsel1

    stöpsel1 Guest

    Und ich will mal so sagen.:
    Was Dein Auto ziehen kann hilft bratusliebe auch nicht weiter. Er kann nur 1.1t ziehen, was für einen Wohnwagen nicht geht.

    Wir waren dies Jahr mit Autotrailer, zwei Kindern und drei Erwachsenen, beim Offroad in Pasewalk. Das Gespann fuhr einwandfrei !
     
  18. #18 ploetsch10, 28.09.2011
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    .... und ich will es mal so sagen:

    Wer wo mit wievielen Kindern in Urlaub war, hilft auch nicht wirklich weiter.

    Eine Aussage, dass einen L200 nicht interessiert, was er hintendran hat, auch nicht.

    Anhängelast-Vergleiche ohne Angabe Diesel oder Benziner.... ebenfalls nicht.

    Anhängelast-Vergleiche unter unterschiedlichen Gesetzeslagen auch nicht.....

    Ich denke, 'Meikel' hat es am besten auf den Punkt gebracht.

    Ford wird ein vitales Interesse daran haben, eine Motorenreihe in einer Produktlinie (gerade auch noch ein typisches Familien Wohnanhänger Zugfahrzeug) nicht durch eine (entscheidende) Herabsetzung der Anhängelast zu benachteiligen.

    Tun sie es trotzdem, werden zwingende Gründe vorliegen.

    Und zwar (ich hoffe, das verstehen jetzt alle) NICHT bei den baugleichen Teilen des Fahrzeuges......

    Baugeich sind beim Galaxy die Bremsen, die Achsen, das Heck und (nahezu) die Federn. Sehr vergleichbar sind teilweise die PS Zahlen......

    Tja, und nu' ?

    Unterschiede gibt es natürlich schon.... Die stehen weiter oben in dei vorangegangenen threads.

    :):was::rolleyes:....

    mfg

    Ploetsch10
     
  19. #19 stöpsel1, 28.09.2011
    stöpsel1

    stöpsel1 Guest

    Und ich will mal so sagen:

    ploetsch10, Du hast recht.
    Auflasten der Anhängelast kann evtl. aber bei jedem Motortyp funktionieren.
    Einfach fragen.
    Jetzt werden manche wieder sagen, ''ob das hält''.
    Soll doch jeder für sich selbst entscheiden, genau so ob er das liest.:nene2:
     
  20. #20 dridders, 28.09.2011
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    Also ich sag mal so: Fakt ist doch das hier keiner was genaues weiss, die zugehoerigen Richtlinien und Vorschriften kennt, und alle nur am Spekulieren sind.
    Fuers Auflasten brauchts ja eh ein offizielles Dokument, entweder von Ford oder vom TUeV/Dekra. Wenns das gibt, dann wird das auch ok sein, denn sonst riskieren die selbst ihren Kopf. Problem koennte eben eher sein das es denen zu riskant ist das zu beurteilen.

    Sagt wer? Ich seh das eher anders rum... Ford wird ein Interesse haben den Leuten eine moeglichst grosse, teure Maschine zu verkaufen. Und Ford wird ein Interesse daran haben kleine Maschinen nicht noch staerker zu belasten um nicht mehr Garantiefaelle zu riskieren. Ich wuerde also auf keinen Fall ausschliessen wollen das er nur so wenig ziehen darf weils Ford so will, obwohl vom Gesetz her mehr machbar waere ohne Aenderung.
     
Thema: Maximale gebremste Anhängelast
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford galaxy anhängelast

    ,
  2. anhängelast ford galaxy

    ,
  3. galaxy anhängelast

    ,
  4. ford galaxy wa6 anhängelast,
  5. galaxy zuglast erhöhen,
  6. ford galaxy anhaengelast,
  7. anhängelast ford galaxy 2.2 tdci,
  8. ford fiesta maximale zuglast,
  9. anhängelast s max 2.2l automatik,
  10. ford galaxy anhängelast gebremst,
  11. Anhängelast galaxy bj 2008,
  12. ford galaxy 2010 anhängelast,
  13. anhangelast galaxy,
  14. ford s-max 2.0 145 anhängelast 8%,
  15. anhängelast erhöhen ford focus,
  16. ford galaxy 2007 2.0 tdci zugfahrzeug?,
  17. galaxy wa6 zulässiges gesamtgewicht,
  18. darf ich mit meinem ford ka einen ford galaxy ziehen?,
  19. galaxy BJ 2006 Anhängelast,
  20. max gebremste anhängerlast,
  21. welche anhängelast für galaxy gebremst,
  22. ford galaxy zuglast,
  23. ford galaxy 2006 anhängelast,
  24. ford galaxy zulässige anhängelast
Die Seite wird geladen...

Maximale gebremste Anhängelast - Ähnliche Themen

  1. maximal mögliche Boxen für Ford Fiesta

    maximal mögliche Boxen für Ford Fiesta: Hallo zusammen, die Boxen in meinem Ford Fiesta V (BJ 2004, KBA 8566-490) sind leider langsam durch. Ja, sicher ist das keine gute Qualität, also...
  2. Fiesta VII ST (Bj. 12-**) Auspuff maximal Dezibel haben ?????

    Auspuff maximal Dezibel haben ?????: Hallo ich grüß euch Ich hab eine Frage. Wie viel Dezibel darf mein Auto maximal haben? Ich habe eine Ford Fiesta st 180 mk7
  3. Maximales enteisen

    Maximales enteisen: Hallo liebe Ford Focus Gemeinde! Ich hab vielleicht eine blöde Frage aber ich bin noch nicht solange Ford Besitzer! Wenn ich die maximale...
  4. Anhängelasten Ford Granada / GU

    Anhängelasten Ford Granada / GU: Hallo, Ich bin neu hier. Habe folgendes Problem. Ich habe einen Granada Pick Up dieser war mit großer Wahrscheinlichkeit mal ein EU Fahrzeug. Der...
  5. Ford tourneo custom automatik anhängelast

    Ford tourneo custom automatik anhängelast: Warum darf der tourne costum automatik nur noch die Hälfte ziehen wie der Schalter? Hat er mit sich selbst zu kämpfen? Oder ist es tatsächlich...