Mehrverbrauch durch Reifenwechsel

Diskutiere Mehrverbrauch durch Reifenwechsel im Mondeo Mk4 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Habe diesen Sommer neue Reifen der Marke Hankook "Ventus Sport K104" 225/40 R18 aufgezogen! Vorher waren Continental Sport Contact 2 drauf,...

  1. #1 Axthand, 16.07.2008
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    Habe diesen Sommer neue Reifen der Marke Hankook "Ventus Sport K104" 225/40 R18 aufgezogen! Vorher waren Continental Sport Contact 2 drauf, gleiche Dimensionierung.
    Nun habe ich ein Mehrverbrauch von ca. 0,4 l/100 km. Kann der Reifen so viel ausmachen. Oder waren die Conti's so gut? Den Ventus (als härteren Reifen) hat mir meine Werkstatt empfohlen, da mein TITANIC-Diesel so viel Drehmoment auf der Vorderachse hat.
    Wer kann was dazu beitragen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mondeo-Driver, 16.07.2008
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Aber sicher kann der REifen den Mehrverbrauch beeinflussen . Die Gummimischung ist ja ganz anders (hast du ja auch erwähnt) , der Abrollwiderstand ist ganz anders .
     
  4. #3 stickman, 17.07.2008
    stickman

    stickman vom BWY zum BMW

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ex-BWY, jetzt BMW E39 540i Touring
    Wechsel von Sommer- auf Winterbereifung macht sich ja idR auch am Verbrauch bemerkbar. Und auch bei gleicher Dimensionierung kann - wie Mondeo-Driver schon richtig angemerkt hat - die Gummimischung deutlich was ausmachen.

    Da bei meinem TDCi der Wechsel von 205/50R17 auf 225/40R18 ansteht, werde ich demnächst dann auch aus eigener Erfahrung berichten können, was dies am Verbrauch ausmacht.
    Dezeit montiert sind Pirelli P7 in 205/50R17 und drauf kommen Dunlop Sport irgendwas (genaue Bezeichnung vergessen) in 225/40ZR18. Ich gehe davon aus, daß die Sportmischung mehr Grip bietet und damit auch mehr Abrollwiderstand hat, was sich auf jeden Fall in höherem Verbrauch auswirken wird. Wie viel höher wird sich zeigen.

    Am Yaris D4D meiner Frau macht seltsamerweise der Wechsel von 185er WR auf 205er SR am Verbrauch genau garnix aus; das Auto fährt immer mit ziemlich genau 4,8l/100km - allerdings mit Michelin Pilot Exalto als SR, die ja gerade aufs Spritsparen ausgelegt sind, dabei aber noch erfreulich gut grippen.
     
  5. #4 Axthand, 17.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2008
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    @stickman
    Sei dir sicher das der Verbrauch hoch geht.

    Aber noch ein Gedanke warum ich die Reifenmarke gewechselt habe. Die Conti's hatten nur noch Rillen im Reifen. Ähnlich wie bei der Formel1. Als ich dann mal bei Wasser auf der Fahrbahn ein Überholvorgang eingeleitet habe, bin ich regelrecht aufgeschwommen und konnte NICHTS tuen. ALs nur Gas weg und Lenkrad gerade halten. Die Chausseebäume kamen immer näher.
    Deshalb hat der Neue Reifen nur noch 2 Längsrillen und dafür aber mehr Querrillen, damit das Wasser besser abgeführt werden kann. Sicherheit geht vor habe ich mir da gedacht.
    Die Conti's sind sehr gute Sportreifen, sie haben bei Trockenheit regelrecht "geklebt" an der Straße und Kurven warn kein Problem!
     
  6. #5 individuell, 18.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2008
    individuell

    individuell Forum Profi

    Dabei seit:
    25.08.2007
    Beiträge:
    3.197
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK2 1.8 Turnier
    Hallo Axthand!

    Es macht zu einhundert Prozent etwas aus unterschiedliche Dimensionen oder Marken zu fahren.

    Ich habe beispielsweise BFGoodrich im Sommer drauf, und da gibt es derzeitig nichts was mich besser überzeugt, die sind der absolute Hammer - auch bei Nasser Fahrbahn! (Warum würde Ford auch in der WRC BFGoodrich fahren?) :top1: Die Form ist V-förmig mit zwei Längst-Einkerbungen.

    Im Winter fahre ich Toyo Snowprox, und die sind auch gut, konnte sie aber nicht in ihrer Beständigkeit testen, da der letzte Winter etwas arg lasch zu Gange war. ;) Die Form weiß ich jetzt nicht aus dem Kopf, kann ich aber gerne noch nachtragen!


    Edit:

    Bevor ich es vergesse: Sommer 16", und im Winter - wider Erwarten - 17" (spürbarer Verbrauchsunterschied)! :lol:

    Edit2:

    Mir fiel noch ein, dass auch der Reifendruck eine große Rolle spielt, und da zerreißen sich die Meisten die Mäuler, welche Bar-/ Atü-Anzahl auf welche Beachsung gehört, ich fahre 2,4, und 2,6 Bar bei meinen 16ern, natürlich nur mit Gas - nicht Luft, da Wartungsabstände bis zu einem dreiviertel Jahr Luft nicht mithalten kann!

    Grüße,

    Bastian
     
  7. #6 Axthand, 18.07.2008
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    Habe bei meinen jetzigen Hankook den Luftdruck um 0,2 bar erhöht.
    Das heißt vorne nun 2,7 und hinten 2,5. Mal sehen ob's etwas weniger im Verbrauch wird.
    Ich werde berichten.
     
  8. #7 stickman, 22.07.2008
    stickman

    stickman vom BWY zum BMW

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ex-BWY, jetzt BMW E39 540i Touring
    Ich hab den Dunlop SportMaxx jetzt auch 2,7 und 2,5 bar gegeben.

    Nachdem ich bisher rund 200 km damit gefahren bin und die Verbrauchsanzeige im BC nach Reifenwechsel zurückgesetzt hatte, pendelt sich der Durchschnittsverbrauch laut BC nun bei 6,8 ein.

    Bin mal gespannt, ob das wirklich bei so wenig Mehrverbrauch bleibt.
    Mit den 205ern hatte ich laut BC 6,6.
     
  9. #8 Axthand, 23.07.2008
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    @stickman
    Hast du nun deine 18" mit 225 drauf?

    Mein Verbrauch steht im Moment am BC auf 6,7 bei dem 2,2l TDCI. Und mit den Conti's 225 hatte ich 6,3.
     
  10. #9 stickman, 23.07.2008
    stickman

    stickman vom BWY zum BMW

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ex-BWY, jetzt BMW E39 540i Touring
    Ja, Dunlop SportMaxx in 225/40ZR18 und Verbrauch laut BC bei 6,8l. Hab nachher noch ne Strecke von etwa 120 km zu fahren; danach sollten da 6,7 oder gar 6,6 stehen - hoffe ich doch.
     
  11. #10 Axthand, 23.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2009
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    @stickman
    Viel Spass dann mit den neuen Schluppen. Wirst seh'n es macht Spaß. Und Hingucker sind 18" allemale.
    Vorsicht vor ausgefahrenen Längsrillen in den Fahrbahen von den LKW's, die ziehen dich in die Spur hinein, so das du gegenlenken mußt. Den Effekt kenne ich so bei kleinerer Dimensionierung nicht.

    Hier nun noch ein Bild von meinem Hankook "Ventus Sport K104" 225/40 R18. Die 2 Längsrillen reichen mir völlig für das sportliche Fahrverhalten und für die Sicherheit bei nasser Fahrbahn ist deutlich die Erhöhung der Querrillen zu dem Conti zu erkennen. Auf meiner Urlaubsfahrt auf der Autobahn, konnte mich dieser Reifen auf Nässe schon mal überzeugen! Das Preis/Leistungsverhältnis kann ich sagen stimmt. Denn diese Dimensionierung ist ja auch nicht gerade billig!
    Zum direkten Vergleich beide Sportreifen nebeneinander.
     
  12. #11 stickman, 23.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2008
    stickman

    stickman vom BWY zum BMW

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ex-BWY, jetzt BMW E39 540i Touring
    Spaß mit den Pellen werde ich definitiv haben. Hab auf den ersten 200 km schon gemerkt, um wie viel besser das Auto damit liegt.
    Und Kurven, in denen es mit Serienbereifung schon mit etwas mehr als halbem Gas über die Vorderachse geschoben hat, passen nun auch mit Vollgas. :boesegrinsen:
    Ich hätte nicht gedacht, daß die Reifen so viel Verbesserung bringen.

    Edit: Mein Verbrauchswert auf den 120 km gleich wird leider verfälscht, da ich ein Fahrrad auf dem Dach habe.
     
  13. #12 Axthand, 23.07.2008
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    Lege den Wagen nu noch etwas tiefer, dann wird's ein Höllenritt in den Kurven!
    Als Wermouthsstropfen auf den Verbrauch mit 225-igern, haben wir die größere Aufstandsfläche und somit mehr Bremskontakt zur Fahrbahn. Will sagen, die Verzögerung ist etwas besser.

    Mein Verbrauch wird sich so jetzt bei 6,7 einpegeln, denke ich. Weniger ist nicht machbar.
    :lol:Ansonsten kann ich mir ja wieder einen SMART holen.:lol:
     
  14. #13 stickman, 23.07.2008
    stickman

    stickman vom BWY zum BMW

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ex-BWY, jetzt BMW E39 540i Touring
    Ich bin jetzt in Landau (was das Ziel war) und mein BC sagt trotz Fahrrad und Dachgepäckträger 6,6. Vorher mit den 205er sagte er über gut 5 tkm, in denen ich nicht genullt hatte (Achtung, Überraschung!): 6,6.
    Mit dem Mehrverbrauch kann ich gut leben.

    Und tiefer kommt das Auto sowieso noch. Bin nur noch am Überlegen, ob ichs selber mache oder machen lasse und ob ich nur Federn tausche oder gleich ein Gewindefahrwerk nehme.

    Aber die 225er bringen die Qualitäten des Serienfahrwerks erst richtig zur Geltung. Das Auto vermittelt damit ein viel besseres Fahrbahngefühl und liegt schon sehr gut.
    Aber da geht noch mehr. Ich tendiere allerdings glaubich eher dazu, es mit Federn bewenden zu lassen; das Quäntchen, das ein Komplettfahrwerk bringen würde, nutze ich auf der Straße sowieso nicht und zum wirklichen Brennen hab ich Motorräder. :cooool:

    Was mich aber - wie im anderen Thread schon geschrieben - noch reizen könnte, wären Spurplatten für hinten, damit die Räder etwas weiter raus kommen. Stellt sich nur die Frage, wie weit ich da raus kann ohne Karosseriearbeiten. 20er Platten könnte ich günstig bekommen, aber ich fürchte, das ist zu viel.
     
  15. #14 Axthand, 24.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2009
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin mal mit Jetbag auf dem Dach in den Schwedenurlaub gefahren, und hatte da den gleichen Verbrauch wie sonst auch. Wahrscheinlich liegt das dann an den gleichmäßig längeren Fahrstrecken.
    Für die Tieferlegung des Auto's würde ich es bei den Federn belassen. Ich hatte meinen Vorgänger MK3 35 mm nur mit Federn tiefer geholt. Fahreigenschaften und Federungskomfort waren in einem ausgewogenen Rahmen. Jedoch stellte sich nach einer gewissen Zeit ein bullern/rumpeln an der Hinterachse ein. Dieses Geräusch hat genervt und die Freundlichen haben es nie wegbekommen. Schätze es war zu viel tiefer. Ich habe jetzt ja 15 mm tiefer vom Werk und bin damit zufrieden. Am Ende ist es deine Entscheidung. Weniger ist manchmal mehr.
    Hatte Spurverbreiterung auch nur hinten drauf. Das sah fetzig aus. Jedoch mehr wie 15mm auf jeder Seite war mit 225-iger nicht drinne. Sonst börteln und so. Habe ich kein Bock drauf gehabt.
    So würde es dann aussehen bei dir.
    Bild zeigt:
    35 mm tiefer
    hinten Spurverbreiterung 2x 15 mm
    18 Zoll 225/40
     
  16. #15 stickman, 24.07.2008
    stickman

    stickman vom BWY zum BMW

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ex-BWY, jetzt BMW E39 540i Touring
    Nachdem ich nun wieder zu Hause bin und jetzt knappe 400 km mit den 225ern gefahren habe, ist mein Schnitt laut BC bei 6,8.

    Das liegt aber daran, daß ich bis vorhin Termin auf Termin hatte und daher schnellstmöglich von A über B nach C mußte, so daß da öfter mal Bleifuß nötig war.

    Und auch bei Topspeed fühlt sich das Auto mit mehr Breite und weniger Querschnitt deutlich besser an.
     
  17. #16 oldmondiman, 24.07.2008
    oldmondiman

    oldmondiman Ford-Urgestein

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo III, Bj. 2004, 1,8L / Capri I, Bj. 1971, 2,6L
    Moinsen,

    habe mir diesen Sommer auch neue 18 Zöller geleistet mit 225er Hankook:top1:
    bin sehr zufrieden damit, was Trocken- und Nasseigenschaften angeht.

    Habe einen geringen Mehrverbrauch von 0,2 L, also kaum der Rede werd.

    Allerdingst werden sie ab 120 etwas lauter, aber damit kann ich leben.

    Dafür stimmt die Optik:freuen2: siehe links.

    Nächstes Jahr wird er dann tiefergelegt:top1:

    Gruß aussem Norden
     
  18. #17 Axthand, 24.07.2008
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    @ oldmondiman
    Welchen Hankook genau fährst du?
     
  19. #18 stickman, 24.07.2008
    stickman

    stickman vom BWY zum BMW

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ex-BWY, jetzt BMW E39 540i Touring
    Und kann jemand was zu den Nässequalitäten des Dunlop Sportmaxx sagen? Bisher hab ich ihn nur im Trockenen gefahren und fand ihn da überzeugend. Zum nicht meßbaren Mehrverbrauch hab ich ja schon was geschrieben.

    Gabs schon mal einen allgemeinen Reifenthread? So richtig mit Erfahrungsberichten aus dem echten Leben und dem Alltagsgebrauch?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Axthand, 24.07.2008
    Axthand

    Axthand Dragonfly

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    1
    Zu Dunlop kann ich nix sagen. Habe vorher nur Good Yaer, Continental und nu wie beschrieben Hankook gefahren.
    Einen Reifenthread kenne ich auch noch nicht. Aber vielleicht ne gute Idee.

    Aber ich denke, alles was mit Sport im Namen hat, hebt sich etwas vom Standard ab und wird gehobenen Ansprüchen gerecht.
     
  22. #20 stickman, 24.07.2008
    stickman

    stickman vom BWY zum BMW

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ex-BWY, jetzt BMW E39 540i Touring
    Will ich doch hoffen.

    Wobei meine Erfahrungen mit dem Michelin Pilot Sport sowohl auf dem Auto als auch auf dem Motorrad negativ waren.
    Das kann der Dunlop hoffentlich besser.
     
Thema:

Mehrverbrauch durch Reifenwechsel

Die Seite wird geladen...

Mehrverbrauch durch Reifenwechsel - Ähnliche Themen

  1. RDKS nach Reifenwechsel

    RDKS nach Reifenwechsel: Wie lange darf es dauern bis sich das System meldet?
  2. Reifenwechsel mit Reifendrucksensoren

    Reifenwechsel mit Reifendrucksensoren: Hallo Zusammen, ich habe am Donnerstag meinen neuen Mondeo Turnier beim FH abgeholt. Ich habe direkt Original Ford Winterreifen dazu gekauft....
  3. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Wasserpumpe getauscht --> Mehrverbrauch und weniger Leistung 1.0 Ecoboost

    Wasserpumpe getauscht --> Mehrverbrauch und weniger Leistung 1.0 Ecoboost: Hallo kurz in die Runde, mein Focus, 1.0 Ecoboost (125PS) hatte nach zwei Jahren und ca. 39.000km eine leckende Wasserpumpe, die getauscht werden...
  4. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Reifenwechsel mit Sportpaket

    Reifenwechsel mit Sportpaket: Hi, ich wollte gerade meine Winterreifen auf meinen FF Turnier (mit Sportpaket) aufziehen, bis ich merkte, dass ich gar keinen Wagenheber im Auto...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Die ersten 35000km. Erstes Fazit. Mehrverbrauch mit LM Felgen

    Die ersten 35000km. Erstes Fazit. Mehrverbrauch mit LM Felgen: Hallo, fahre jetzt meinen Focus 1,6 Diesel Kombi mit über 100PS jetzt seit Anfang September letzten Jahres und habe 35000km runter. Der Wagen...