Mein Auto springt nicht mehr an

Diskutiere Mein Auto springt nicht mehr an im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Hallo zusammen! Habe einen Ford Escort 16v - Baujahr 12/1996. Nachmdem ich das Auto vor einem ¾ Jahr gekauft habe, ist er immer schlechter im...

  1. #1 mika123, 03.12.2007
    mika123

    mika123 Guest

    Hallo zusammen!
    Habe einen Ford Escort 16v - Baujahr 12/1996.
    Nachmdem ich das Auto vor einem ¾ Jahr gekauft habe, ist er immer schlechter im Leerlauf gelaufen. Irgendswann fing er an auszugehen, wenn er im leerlauf lief.
    Das wurde dann immer schlimmer.
    Ich war in der Ford-Werkstatt, die haben ihn durchgecheckt und haben gesagt, dass es die Öldruckpumpe wäre. ( dass da ein über- und unterdruckventil nicht richtig schließen würde, und es deswegen immer ausgehen würde.
    kostenvoranschlag: 1400€

    Durch das durchchecken konnte ich auch 100-150 € blechen
    wollte ich natürlich nicht bezahlen für so ein altes auto (ist aber noch gut in schuss – kein rost,etc. – nur halt der scheiß mit dem ausgehen).
    sie haben mir geraten dünneres öl, also 0w30 oder 5w30, reinzumachen.

    Kosten fürs 5w30 = 60€.
    problem nicht behoben.

    Dann wurde es immer schlimmer. Jetzt vor gut einem monat ging das auto immer schlechter an. Teilweise musste ich 15-30 mal orgeln und aufs gaspedal pumpen, bis er anspring.
    das auto hatte auch immer schlechter gezogen.
    irgendswann morgens, wars mal wieder so weit, orgeln,orgeln,orgeln... und er spring an.
    bin zur arbeit gefahren, als ich ankam = QUALM – wasserpumpe im arsch.


    kenne einen kfz-mechaniker – der gesagt hat, normalerweise wenns auto immer ausgeht, müsste vorher dann normalerweise es öllämpchen aufflackern, würde es an der öldruckpumpe liegen!?!? Und wenn die öldruckpumpe nicht genügend druck aufbauen kann, dann müsste man dickeres öl reinmachen!?

    jetzt am Samstag hab ich mit dem kfz-mechaniker die zündkerzen gewechselt, zahnriemen natürlich direkt mit neugemacht, wasserpumpe gewechselt und öldruckpumpe ausgebaut und begutachtet. Kein verschleiß oder sonst was.
    Kosten ca. mit 10w40 öl,wasserpumpe, zahnriemen,etc. 290 €


    alles wieder zusammengebaut, wollten es anmachen = ging mal wieder nichts.
    auch nicht nach 50 mal orgeln.
    die batterie über nacht mal angehangen – starten – NICHTS
    Ich weiß echt nicht mehr weiter. Wollte das auto heute nochmal in die werkstatt bringen, aber wird ja wieder teuer. Liegts vielleicht an der zündspule???
    vermutet der kfz-mechaniker und mein vater.


    Aso,habe nochwas, was helfen könnte: wenn ich das Auto anmachen will, dann stinkt er auch total nach sprit. Als es auch immer schlimmer mit dem ausgehen und anmachen wurde, hat mein Auto auch ziemlich an Leistung verloren und der Spritverbauch war anstatt bei ca. 8liter, bei ca. 11-12 liter. Hoffe einer kann mir schnell helfen!!!


    Schonmal danke für die antworten.


    Mit freundlichen Grüßen mika123
     
  2. #2 Fastdriver, 03.12.2007
    Fastdriver

    Fastdriver Guest

    Macht die Kerzen mal raus und steckt sie weder in die Zündkerzenstecker, dann auf den Motor jede kerze legen wenn sie steckt am besten mit ner gut isolierten zange festhalten und einer orgelt dann mal. Es sollte nun an jeder kerze ein deutlicher Zündfunken zu sehen sein. Mach das erstmal wenn er Zündfunken hat reden wir weiter.

    Der Qualm kann schon davon kommen dass er zuviel Sprit im Zylinder hat zb.beim starten dann säuft der motor ziemlich schnell ab und du kannst wie wild anlassen wenn die kerzen nass sind geht da nix mehr. Ausser du würdest dann den Öldeckel öffnen, Ölpeilstab ziehen Vollgas geben und starten nach ca. 20sek. reißt es ihn dann durch wenn er abgesoffen ist.

    Prüf aber erstmal bitte die Zündkerzen und Kabel, Zündspule kannst auch durchmessen der Widerstand sollte auf dem Gehuse stehen, wenn dort alles I.O. ist schauen ob er Kraftstoff auch wirklich bekommt (Pumpe,Ventile etc.)

    Dannwenn alles da ist die Steuerzeiten des Motors nochmals prüfen, solche kleinen feler passieren schnell beim zusammenbau, wenn auch dort alles in ordnung ist dann müsst ihr alle Sensoren bzw Geber für die motorelektrik prüfen die da währen: Kurbelwellensensor, Temperaturfühler, Leerlaufsteller, Drosselklappenschalter, Nockenwellensensor.

    Am besten auch die Kompression prüfen nicht das ein Kolbenring klemmt oder die Kolben schon löcher haben.

    MFG
     
  3. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Deine Werkstatt hat dir die vermutliche Ursache nur schlecht erklärt. Es liegt indirekt am Öldruck. Es gibt für den Zylinderkopf ein geändertes Öldruckhalteventil für die Hydrostössel, sowie einen geänderten Kolben für die Ölpumpe, welcher den Öldruck leicht erhöht im Leerlauf. Dazu kommen dann noch 8 neue Stössel und Ventile auf der Auslassseite wenn es richtig gemacht wird. Ganz wichtig, du solltest wirklich beim 5W30 Öl bleiben.
    Nach deinem ZA Wechsel und dem Ausbau der Ölpumpe wird diese ja leer gewesen sein. Habt ihr sie wieder vorher mit Öl befüllt?
    Wenn du einen KFZ Mechaniker kennst, dann soll er doch mal die Kompression messen (stand ja oben auch schon). Ist die sehr gering, liegt es an der oben beschriebenen Sache.
    Stimmen die Steuerzeiten könnt ihr es auch mit anziehen versuchen (bitte Zündung dazu AUS lassen vorerst). Läuft er dann am besten gleich mal eine 100km Strecke mit ordentlich Drehzahl fahren.
    Sind die Ventile schon zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird das aber auch nicht mehr helfen. Ein Blick mit einem Endoskop auf die Ventilsitze hilft da schon weiter.
    Auspuff sollte natürlich nicht gerade verstopft sein.
     
  4. #4 mika123, 21.02.2008
    mika123

    mika123 Guest

    Hey Leute!

    Erstmal Entschuldigung für den Roman.;-)

    Ihr werdet es mir nicht glauben, aber ich habe mal wieder ein „großes“ Problem mit meinem Escort.
    Hatte nach meinem ersten Beitrag so kurz vor Weihnachten noch die Zylinderkopfdichtung und 8Auslassventile neu gemacht (3 Ventile waren echt total eingerissen). Die anderen 8 Ventile haben wir noch schön sauber gemacht und eingeschliffen.
    So weit so gut. Haben ihn versucht anzumachen. EINWANDFREI!!!
    Ich hab gedacht es geht nicht mehr.Endlich!
    aber denkste, dann wurd er sehr schnell heiß, Lüfter nicht angesprungen und aus dem Kühlbehälter ist die Kühlflüssigkeit gesprudelt. Wir schon gedacht dass die ZKD kaputt wäre oder nicht richtig eingebaut wurde.
    Haben das Thermostat erneuert und den Thermoschalter.

    Aber wir haben wie oft auf die Schläuche gedrückt....... und probiert bis er auf einmal frei war und auch der Lüfter mal angesprungen ist. SUPER!!!
    ich konnte mit ihm fahren ohne dass er „zu heiß“ wurde. Aber ab un an wurde er schon wärmer als normal.
    naja, am Kat das Schutzblech hatten wir auch bei der ganzen Aktion nochmal richtig drangeschweißt weil das nicht mehr richtig fest war und klackerte.

    Auf jeden Fall im kalten Zustand blieb das alte Probleme dass er direkt ausging wenn er nicht auf Touren gehalten wurde.
    Im warmen Zustand lief er ziemlich ruhig, erst nach längerem stehen lassen wurde er unruhig.

    !!!1 Monat!!! konnte ich fahren, da wurd er wieder heiß und bei der Krümmerdichtung hat er rausgeblasen. Wir natürlich gedacht dass die Dichtung kaputt sei (die war an den seiten auch ziemlich mitgenommen. Haben die erneuert und ratet mal – genau – das selbe Problem.
    Dann haben wir uns nach bissl Nachdenken gedacht, dann kanns nur noch der Kat sein, dass der zu ist.
    Ausgebaut – und der war auch total zu!!! Erneuern wollten wir ihn nicht, weil ich ja schon wie viel ihn die alte SCHROTTKISTE gesteckt habe. Dann haben wir ihn durchgestoßen und ganz ausgehüllt.
    Eingebaut – alles lief wieder.
    Jetzt ratet mal, Weihnachten lief die Karre endlich nochmal, 1 Monat später wieder nur HickHack und jetz haben wir Februar – GENAU, !!!1 Monat!!! hats mal wieder gedauert, jetzt zieht die Karre mal wieder nicht und er läuft total unruhig und ich glaube am Kat ist immer noch irgendwas nicht ganz in Ordnung.
    Vorgestern habe ich mal nochmal geguckt, da habe ich gesehen dass ein Unterdruckschlauch (den wir schonmal ausgetauscht haben wegen einem Marderbiss) total zerfetzt war und nicht mehr verbunden war. Den habe ich dann auch mal noch ausgetauscht.

    Ich hoffe mal dass nicht wieder 1,2 oder 3... Ventile wieder kaputt sind!?
    Ist doch echt nicht mehr normal. Also da raten die Leute jemandem ab von einem Opel Calibra oder so, wenn der Rost et Auto auffrisst oder sons was typisch ist.
    Und bei der Karre ist ja echt alles irgendwie typisch: Leerlaufregelventil, Auslassventile, Auto geht aus (etliche Möglichkeiten was kaputt ist), ...
    Also dann lieg ich aber lieber 1mal im Monat unterm Auto un schweiß irgendswas oder mach sons was dran, was aber nicht irgendswie 200-500euro mal wieder kostet und man nur am rätseln ist wodran es liegen könnte.

    naja egal, hab ja jetzt die Karre und jetzt stellt sich mir die Frage – verkaufen (aber das was ich reingesteckt habe kriege ich mit sicherheit nie wieder raus), weil die beifahrertür schon gut verbeult ist wegen nem Kuss mit nem Leitpfosten. ;-)
    Die Beifahrertür geht nicht mehr von außen auf wegen dem Schloss.
    Und der Kofferraum geht auch nur noch von vorne aus, auch wegen dem Schloss.
    Aso, ne Kleinigkeit is auch noch, beim Tacho geht’s Licht nich mehr (denk ja mal dass es an der Sicherung liegt) – wird auch eventuell demnächst noch gemacht.

    So, auf jeden fall wäre ich euch wirklich dankbar wenn ihr mir nochmal en paar tipps geben könntet wodran es noch liegen könnte.

    vielen dank schonmal.
    Mit freundlichen Grüßen mika123
     
  5. #5 Fireblade BFC, 22.02.2008
    Fireblade BFC

    Fireblade BFC Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Ghia Exclusive
    Ford Cougar 2.0
    Hallo mika 123!

    Also du wirst es nicht glauben aber ich habe das gleiche Problem mit dem Escort von nem Kumpel!

    Der springt einfach nicht an! Habe auch schon alles versucht aber es tut sich nichts! Sonst funktioniert alles wunderbar! Ich weis nicht mehr was ich machen soll und ich muss ihn zum Saisonstart wieder fit kriegen.

    Ist zwar ein 85er BJ Cabrio aber der Escort hatte von 1980 bis zum Letzten Modell den gleichen Motor verbaut. Bin seit Oktober am schrauben und langsam echt verzweifelt. Selbst den Vergaser hab ich gereinigt und die Dichtungen erneuert. Was ich sonst noch alles erneuert habe möcht ich nicht aufzählen, wäre einfach zu viel zu schreiben.

    Haste vll noch mal nen Tip?

    MFG Fireblade BFC
     
  6. #6 Fastdriver, 23.02.2008
    Fastdriver

    Fastdriver Guest

    Kompression prüfen??? Leute es gibt serh gute Fehlersuchpläne in den Selbsthilfebüchern sowas sollte vorraussetzung sein wenn man selbst am Auto schrauben will. Ers müsst ihr alle Grundsachen checken wie im Buch, meißt findet sich da der Fehler. Wenn nicht dann sucht hier weiter nach möglichen ähnlichen problemen und fragt vielleicht hat dann jemand ne idee.

    Aber ohne irgendwas gemacht zu haben . zb ob Zündfunke da ist oder sprit da schreiben wir uns hier alle doof und drehen uns im kreis.

    Soll ja nicht böse von mir sein, aber checkt erstmal eure Grundsachen am Motor mit nem Buch schritt für schritt.
     
  7. #7 Fireblade BFC, 25.02.2008
    Fireblade BFC

    Fireblade BFC Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Ghia Exclusive
    Ford Cougar 2.0
    Hallo Fastdriver,

    also erstmal möchte ich klarstellen das ich nicht wirklich ein noob bin! Kenne mich recht gut mit Autos aus! Natürlich habe ich die Kompression auf den vier Zylindern geprüft und Sprit kommt alle male an! Auch die Zündfunken kommen ganz normal wie es sein muss! Zündzeitpunkt habe ich auch eingestellt, Zündspule kontrolliert, Vergaser gereinigt und alle Dichtungen erneuert, Startvergaser kontrolliert und und und! Auch unter dem Ventildeckel ist alles so wie es sein muss!

    Habe dabei ja sehr eng mit einer Fachwerkstatt zusammengearbeitet und hab mir anregungen geholt doch mittlerweile ist alles ausgeschöpft und zur werkstatt bringen kann ich den nicht da mein kumpel nicht wirklich kohlen für ne reparatur oder Fehlersuche hat.

    Also ich werd den Wagen demnächst nochmal nen Berg runterrollen lassen und startversuche machen! vll ist er ja nur noch irgendwo zugesetzt. Ist ja alles überprüft oder erneuert. Also irgendwas stimmt da nicht!

    Fireblade BFC
     
  8. #8 Fastdriver, 25.02.2008
    Fastdriver

    Fastdriver Guest

    Also gut das ist doch mal ne Antwort sowas wollte Ich ja nur wissen, am besten immer nur Stichpunkartig aufführen was schon geprüft wurde dann fällt es uns hier doch auch leichter.
    Das die Ventile abbrennen kann ja mehrere Ursachen haben aber ich versuche es mal, da du sagst das deine Steuerzeiten passen, worauf auch das ventilspiel stimmt kann man das ausschließen.
    Da dir beim Ausslaß die krümmerdichtung und ein ventil durchgebrannt ist deutet dies doch schon mal auf falsche verbrennung hin. bzw was bei modernen Motoren die Elektronik verhindert das Klopfen, da Zündet der Motor zu früh oder zu spät je nachdem.
    Entweder dir sprudelt der Sprit nur so zum auspuff raus und er überhitzt deswegen oder was ich für warscheinlicher halte dein Kat ist dicht, würde die überhitzung und die verbrannten ventile erklären oder???
    Deswegen springt er auch net an, weil warscheinlich der Kat verstopft ist und die Gase drückt es wieder zurück in den Zylinder.

    Etz baut ihr mal den Auspuff vor dem Kat schon ab und lasst ihn laufen probier das mal bitte aber setz gehörschutz auf.

    Da muss dir irgendwas den Auspuff verstopfen, ach und auch mal die Saugseite prüfen ich hab schon in Luftfilterkästen Mäusenester gefunden man soll es nicht glauben.
     
Thema: Mein Auto springt nicht mehr an
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford focus 1 6 hydrostößel leer

    ,
  2. zündkerzenstecker vergessen auto geht nicht mehr

Die Seite wird geladen...

Mein Auto springt nicht mehr an - Ähnliche Themen

  1. Auto geht einfach aus

    Auto geht einfach aus: Hallo, folgendes Problem: Mein ST MK2 hatte einen Zahnriemenschaden, alle Ventile krumm.... Kopf wurde mit allem drum und dran ausgetauscht und...
  2. Schwarze Flecken unterm Auto

    Schwarze Flecken unterm Auto: Hey, mein Auto (Ford Fiesta, Diesel 2006)verliert momentan Flüssigkeit Verlust: Vorne, Fahrerseite, etwa höhe Räder. Aussehen: Schwarz, wässrig,...
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 1.6 74kW Otto springt nicht mehr an (kein Kraftstoff)

    1.6 74kW Otto springt nicht mehr an (kein Kraftstoff): Hallo zusammen, mein Focus macht seit drei Tagen Faxen. Angefangen hat es am Dienstag. Meine Frau war unterwegs, stellt den Wagen ab, kommt nach...
  4. Ford Fiesta 1.3 Duratec läuft nicht mehr

    Ford Fiesta 1.3 Duratec läuft nicht mehr: Hallo nochmal. Also das mit der Ölwanne wurde behoben. Steuerzeiten passen auch. Aber er springt nicht mehr an er ruckelt nur kurz und ist sofort...
  5. Automatik Taunus - Gang springt raus

    Automatik Taunus - Gang springt raus: Moinsen, es ist mir jetzt schon ein paarmal passiert, daß mir beim rückwärts Hochfahren unserer Auffahrt (ganz leicht ansteigend) der...