Escort 6 (Bj. 92-95) GAL/ALL/CLX Mein Escort springt nur kalt gut an und nach 10 sec. kotzt er (mit Videos!)

Diskutiere Mein Escort springt nur kalt gut an und nach 10 sec. kotzt er (mit Videos!) im Escort Mk5/6 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Hallo zusammen, ich möchte mich am liebsten in den anderen Beitrag hängen, aber es ist nun doch mein Problem: Am Freitag früh bin ich zum...

  1. #1 Buchtelino, 08.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Hallo zusammen,

    ich möchte mich am liebsten in den anderen Beitrag hängen, aber es ist nun doch mein Problem:

    Am Freitag früh bin ich zum Bahnhof gefahren. Der Escort sprang gut an. Alles wunderbar. Nach Feierabend wollte ich heim. Er sprang an und ging dann wieder aus. Danach war nur Orgeln angesagt und husten, husten, husten. Bis ich daheim war.

    Ich habe schön die Suche-Funktion genutzt aber ich bin nicht sicher was es ist. Meine Vermutung, weil es ganz plötzlich passiert ist, dass ein Unterdruckschlauch oder so was ab ist. Nur finde ich nichts. Ich sehe auch leider lein Leck bzw. Riß im Schlauch. LLRV müsste okay sein. Das passiert ja nicht von heute auf morgen, dass gar nichts mehr geht, oder?

    Wenn er kalt ist springt er gut an, nach wenigen Sekunden säuft er ab. Es reicht gerade
    zum aus dem Auto springen und versuchen das Gasgestänge zu erreichen:
    http://dl.dropbox.com/u/2771661/Forum-Escort/MVI_1878.AVI (3,6MB)

    Nachdem er ausgegangen ist muss man richtig lange orgeln. Ist er ausnahmsweise unwillig
    gestartet, versuche ich ihn auf 2000 U/min zu halten. Das sollte auch für einen kalten Motor
    nicht tödlich sein. Wohlgemerkt: Ich halte das Gaspedal und spiele nicht rum:
    http://dl.dropbox.com/u/2771661/Forum-Escort/MVI_1881.AVI (15,1 MB)

    Wenn ich schnell bin, kann ich rausspringen und den Motor per Daumen auf Drehzahl halten.
    Mal kurz vom Gas gegangen, säuft er fast wieder ab. Ich fange ihn und er hustet fröhlich rum:
    http://dl.dropbox.com/u/2771661/Forum-Escort/MVI_1883.AVI (14 MB)

    Trotz mit Gewalt den Motor "warmgehustet", säuft er sofort weg, wenn man vom Gas geht:
    http://dl.dropbox.com/u/2771661/Forum-Escort/MVI_1884.AVI (5,7 MB)

    Ein letzter Versuch ihn etwas über 2000 U/min zu halten(Ein runder Lauf ist was anderes):
    http://dl.dropbox.com/u/2771661/Forum-Escort/MVI_1885.AVI (13,3 MB)

    Geht dann doch noch mit "Gewalt". Warm fahren bringt nichts. Wird nur peinlich...
    Das ist der Motor: 94er Zetec, 1,6L. 88PS mit der besseren Abgasnorm (0928/865):
    [​IMG]

    Am Vorabend hatte ich den Temperatursensor fürs Cockpit gewechselt. Das wars aber auch schon.
    Keine Sicherung defekt, Sprit und Zündung kriegt er wie man sehen kann auch, Kein Stecker korrodiert,
    Benzinpumpenrelais auch nicht verkohlt oder so. Augenscheinlich alles gut. Tja, augenscheinlich....

    HELP ! Wie kann ich das Problem noch angehen? Hat jemand Bilder von den Schläuchen und Teilen die das Problem sein könnten ?

    Danke und Gruss,
    Buchtelino
     
  2. #2 oxidierer, 09.05.2010
    oxidierer

    oxidierer Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2010
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    ford mondeo td kombi
    ich glaube, dass da ein sprit problem besteht. weiters stimmt dein drehzahlmesser nicht :gruebel:
     
  3. #3 MTC, 09.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2010
    MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    riecht er spritig nach den startversuchen? wenn ja, sollte zunächst die einspritzung ok sein, und das problem bei der zündung liegen.

    haste irgendwas an der zündspule gemacht?

    mal die ladespannung gemessen?


    ansonsten mache dir den test doch ganz einfach:

    checke alle schläuche, die von der ansaugbrücke abgehen. insbesondere den von der kurbelgehäuseentlüftung. einmal das kleine L-stück neben dem krümmer und dass andere kleine L-stück zwischen zündspule und ansaugbrücke.

    edit:

    er macht also folgendes:

    du startest ihn kalt, er läuft kurz und geht dann aus. beim nächsten startversuch orgelt er lange vor sich hin. motor kaum noch anzubekommen?

    kenne ich, da ich mal vergessen habe wieder einen schlauch aufzustecken. er bekommt für die leerlaufstartphase viel zu viel luft. erst über die drosselklappe wird mit dem sprit nachgeregelt, weshalb sich der motor am leben halten lässt.
     
  4. #4 Buchtelino, 09.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Hallo erst mal und Danke soweit.

    Der absolute Knaller: Ich habe heute morgen den Kahn angelassen, Proberunde heute nachmittag und einmal heute abend. Was soll ich sagen? Er springt weder normal an und läuft normal. Für seine Verhältnisse halt.

    Nach Sprit stinkt er nicht. Das einzige was ich gemacht habe, war das Thermostatgehäuse ab und den großen Faltenbalgschlauch zum Luftfilterkasten runter. Ich verstehe es einfach nicht.

    @oxidierer:
    Mit dem Sprit könnte sein, aber ich denke eher nicht. Wenn der Motor sauber läuft, dann geht
    der DZM auch ordentlich. Vielleicht spinnt dann die ECU einfach nur rum ???

    @MTC:
    Genau. Es war exakt das gleiche Verhalten wie bei Dir, nur habe ich keine Druckschläuche abgemacht. Es waren nur die vom Kühlwasser...

    Ich habe jedoch diesen Schlauch zum Luftfilterkasten mit Fachverstand(LOL) kontrolliert:
    [​IMG]
    Der fühlt sich wie neu an und ist ohne Risse. Wie heißt der eigentlich?

    Dann habe ich noch einen Schlauchsystem aus ich nicht schlau werde:
    [​IMG]

    Das ganze Geraffel fängt über dem Anlasser (Bild unten rechts) an, geht hinter dem Fahrerscheinwerfer in den Werkskaltlaufregler(?) zum linken Kotflügel (Bild oben rechts), dann an der Spritzwand lang (Bild oben links), geht in die Ansaugbrücke rein. Ein gleichartiger Schlauch kommt andersseitig raus, geht am rechten Kotflügel lang und kommt dann hinter dem rechten Scheinwerfer runter (Bild unten links). Da ist wohl auch ein Drucksensor. Wo der Druckschlauch allerdings dann endet, kann ich nicht sehen.

    Ja, woran lags jetzt ?
     
  5. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    haste auch die die von mir beschriebenen L-Stücke kontrolliert?

    Wenn Du unter die Zündspule schaust, wirst du ein rohr sehen, von dem links und rechts diese kurzen schläuche abgehen. diese musste auch mal kotnrollieren.

    hast du sonst noch irgendwas abmontiert? stecker von luftmassenmesser vllt?

    ansonsten faltenbalg: vllt zieht der motor hier zusätzlich luft, weil der nicht richtig drauf sitzt oder weil er kaputt gegangen ist (riss).

    ansonsten war ja auch der stecker vom motortemperaurfühler ab. anschluss nochmal prüfen.

    baue das vllt sonst alles nochmal auseinander und steck es wieder (richtig ) zusammen.
     
  6. #6 Buchtelino, 09.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Meinst Du dieses Stück hier(Dein L-Stück)?
    [​IMG]
    Das harte Leitungsstück, das im Bild links aus dem Motor rauskommt und links am Temperatursensor von der Cockpitanzeige im Bild nach oben weggeht? Die Leitung führt unter dem Thermostatgehäuse weiter. Habe ich noch nicht genauer angesehen... Zu dunkel auch geworden.

    Nee, war nur Stecker von der Zündspule. Den Sitz aller Stecker in dem Bereich habe ich aber auch noch mal geprüft. Sie sind auch sehr sauber und null versifft. Bis auf den einen Stecker der mit aus dem Kabelbaum für dem Lüftersensor rauskommt und Anschluß sucht... Siehste hier im Bild gerade. Ich weiß immer noch nicht genau für was der ist :-(

    Den Faltenbalg hatt ich zwischenzeitlich wegen Sensorwechsel für den Lüfter runter. aber ich glaube nicht, daß ich da einen Fehler vorher gemacht habe. Der saß ordentlich drauf. Kaputt isser jedenfalls nicht.

    Was ist das "vllt"? Habe auch unter Suche das Wort nicht gefunden. Sorry, ich komme einfach nicht drauf...
    Und ganz wichtig: Welcher Schlauch war das bei Dir eigentlich gewesen, den du vergessen hast ?
     
  7. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    genau den schlauch meine ich. und den schlauch hatte ich bei mir vergessen.

    vllt = vielleicht

    verfolge dieses schlauchstück mal weiter unter der zündspule hindurch. danach folgt noch so ein kleines L-stück, was an die ansaugbrücke rangeht. das ist sehr häufig kaputt und zieht sich zusammen/bricht.
     
  8. #8 Buchtelino, 10.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Ah, das ist also die Kurbelwellengehäusentlüftung. Ich glaube, da sollte man mal ein FAQ mit Bildern schreiben. Bin ja nicht der erste, der es nicht geschnallt hat.

    vllt - da bin ich natürlich nicht drauf gekommen :cooool:

    Das Schlauchgedöns schaue ich heute abend mal an. Ich denke, dass das L-Stück der Fehler war. Den Schlauch habe ich vorhin auf dringenden Tatverdacht hin bestellt. Mal gucken, was er kostet.

    Wie kann ich eigentlich das Kurbelwellenentlüftungsventil prüfen? Ohne Ausbau meine ich natürlich. Wenn es nicht anders geht, dann habe ich natürlich Pech gehabt. Ich glaube gehört zu haben, dass man wohl den Öleinfülldeckel abschrauben muß und wenn da kein Unterdruck herrscht ist es wohl in Ordnung... Stimmt das?
     
  9. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
  10. #10 Buchtelino, 10.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Danke Dir für den Link.
    Ich habe heute nach der Arbeit mal alle Stecker mit Kontaktspray behandelt.

    Danach kam das LLRV dran(hier sind das rechte Bauteil fürs Foto gedreht):
    [​IMG]
    [​IMG]
    Die beiden Bauteile habe ich auseinandergenommen. Somit konnte ich auf das "Löcherteil" wenige mal mit Bremsenreiniger draufhalten und ein wenig sauber kriegen

    Den Drosselklappenpoti habe ich abgenommen. Ist der noch okay oder schon Müll?
    [​IMG]

    Dann das T-Stück von der Kurbelwellenentlüftung. Das habe ich wohl vergebens bestellt. Obwohl - es saß seeehr locker drauf:
    [​IMG]
    Hier saß es. Den Flansch müsste ich wohl auch noch mal sauberkratzen, oder?
    [​IMG]
    Das Ventil habe ich aber nicht rausgenommen. Mache ich morgen. Wurde zu spät.

    Dann das Highlight: Die Zündkerzen :-) Naja, ich habe eh neue bestellt:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Die Kerzen sind von links nach rechts dem Motor entnommen. Was sagen Ihr Fachmänner dazu?


    Nach der ganzen Fummelei habe ich Kiste nochmal angeworfen. Richtig holprig wars, aber nach ner halben Minute waren die Hydros mit dem alten 10W-40 gefüllt. Ich denke, morgen wird er besser starten. Der Motor läuft jedenfalls ruhiger und er spuckt nicht mehr hörbar aus dem Auspuff.

    Morgen versuche ich das KW-Ventil zu prüfen und reinigen. Mit einem neuen Schlauch und Kerzen ist dann bald das Gröbste gemacht und danach werde ich einen Ölwechsel auf 0W-40 oder 5W-40 machen. Bin mal gespannt wieviel schneller sich die Hydros füllen und wieviel besser der Motor läuft...

    >> Edit:<<
    Ich habe noch die Zündkabel gemessen: Widerstand der Kabel von links nach rechts: 1,6 / 1,4 / 1,3 und 1,0 Ohm. (alles ca. Werte)
    Die weißen Kabel der Lambda haben null Widerstand.
     
  11. #11 Buchtelino, 11.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Ich mache einen neuen Eintrag auf.
    (@Admin bitte nicht zusammenfassen. Das wird sonst zu lang. Danke)


    Neues Problem:

    Nach 10-12 km fängt er im zweiten Gang an zwischen 2000 und 3000 keine Leistung mehr zu produzieren. Als ob man mit angezogener Handbremse unterwegs ist. Darüber ist wieder alles normal, so als ob man plötzlich die Handbremse löst.
    Fahren im dritten bzw. besonders im vierten Gang wird richtig abenteuerlich. So als ob Zündaussetzer oder die Spritzufuhr unterbrochen wurde. Man reitet geradezu.

    Was kann denn das wieder sein ??? Help !!!
     
  12. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    wenn die weißen kabel einen widerstand von null haben, ist die vorheizung fertig. lambda im eimer. sollte ca. 30Ohm haben.
    die, die ich hier habe hat 102tkm gelaufen und bis zum schluss einwandfrei funktioniert. bei interesse kannste dich ja melden.

    deine zündkerzen sind auch durch. haste ganzschöne ablagerungen dran.

    und das T-stück sollte eigentlich ein "L" sein.
     
  13. #13 Buchtelino, 11.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Gleich nach der Arbeit heim und die Lambda ausgebaut. Vom Schlacht Ghia hatte ich noch eine mit 189tkm.
    Hier mal beide nebeneinander. Die linke war defekt und ist von Hella. Die rechte ist die aus dem Schlacht-Ghia:
    [​IMG]

    Tja, der Motor läuft wieder saugut :-) Bin gerade 20km vor dem großen Regen rumgeheizt - einwandfreier Lauf. In der Warmlaufphase, bei Betriebstemperatur und nach richtig Drehzahl mit runterschalten und stehenbleiben. Und das trotz der alten Lambda, den vergammelten Zündkerzen, der ollen 10W-40 Baumarktöl-Plörre und dem noch nicht gereinigten Kurbelwellengehäuseventil :-) Aber das werde ich wie gesagt noch machen !

    Das Problem ist gelöst. Danke Euch allen, insbesondere Dir, MTC ! Wegen der Lambda schicke ich Dir gleich mal ne PN
     
  14. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    Gern geschehen! Gute Fahrt! :)
     
  15. #15 Buchtelino, 12.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Und ein Nachtrag weil ich heute endlich mal nachschauen konnte.
    Das Ventil für die Kurbelwellenentlüftung:
    [​IMG]

    Ich hab's kurz gereinigt. Und der Schlauch halt dazu. Das Ventil ist trotzdem hinüber, oder?
    [​IMG]

    Und hier der Auspuff: @MTC: Den hätte ich vorher posten sollen, was? :-)
    [​IMG]
     
  16. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    der auspuff sagt nicht viel aus. ist halt schwarz und angegammelt. gut, bei dir isser ein wenig mehr verrußt, was auch ein indiz für die defekte lambda gewesen wäre, aber nach der optik des auspuffs wird da nicht entschieden.

    das ventil ist soweit ich das auf den bildern erkennen kann kaputt. es steht offen. normalerweise müsste der kolben im gehäuse komplett oben sein. es ist aber ein paar mm offen. also tauschen. den schlauch auch gleich mit.
     
  17. #17 Buchtelino, 13.05.2010
    Buchtelino

    Buchtelino Der für Frauen bremst

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    94er GAL, 88PS CLX 3-trg. E2-Norm
    Tauschen werde ich das PCV dann auf alle Fälle ! Und ich mache auch gleich ein Vergleichsbild alt/neu.

    Mal was anderes: Ich habe vom Nachbarn die Zündkabel messen lassen:
    Von links nach rechts, also von lang nach kurz waren es 1,6 / 1,4 / 1,3 und 1,0 Ohm(?) Widerstand.
    Machen die Werte was aus bzw. machen da neue Kabel den Bock nicht fett ?
    Ich habe in der Suche was von 1,2 Ohm Widerstand als Sollwert gelesen.

    Schlag mich, wenn ich ******** erzähle ! Danke schon mal im Voraus.
     
  18. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    1,2Ohm sind die werte für die zündspule.

    die widerstände der kabel sind vollkommen in ordnung. müssen nicht getauscht werden.
     
  19. #19 kazaastyle, 15.05.2010
    kazaastyle

    kazaastyle Guest

    lag es jetzt an der lambdasonde, dass der motor ausging? meine schwiegermutter hat das gleiche problem!
     
  20. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.528
    Zustimmungen:
    25
    ja, die vorheizung der lambdasdonde war hinüber, da er 0 Ohm widerstand gemessen hat -> kurzschluss. ca 30ohm sollten es sein.

    zudem sieht man auch der linken lambdasonde die viel zu fette verbrennung an, da sie stark verrußt ist. die rechte im bild ist optisch in ordnung bzw so sollte sie aussehen.
     
Thema:

Mein Escort springt nur kalt gut an und nach 10 sec. kotzt er (mit Videos!)

Die Seite wird geladen...

Mein Escort springt nur kalt gut an und nach 10 sec. kotzt er (mit Videos!) - Ähnliche Themen

  1. Biete Alufelgen Alutec 8x18 ET 45 mit 225x40x18 Felgen sehr guter Zustand!!

    Alufelgen Alutec 8x18 ET 45 mit 225x40x18 Felgen sehr guter Zustand!!: Biete oben genannte Felgen an. ABE Nr. ist 49239.
  2. Suche Teile für Escort MK4 Cabrio

    Teile für Escort MK4 Cabrio: Hallo suche Teile für mein Cabrio [ATTACH][ATTACH] 1. Fensterschachtleisten hinten und...
  3. Guten Morgen aus Dornburg

    Guten Morgen aus Dornburg: Hallo, ich möchte uns kurz vorstellen ;-) Wir, Kerstin & Oliver, kommen aus Dornburg nähe Westerwald, nähe Limburg a.d. Lahn. Gestern haben wir...
  4. Reduzierung Kfz Steuer Escort XR3 Bj 88

    Reduzierung Kfz Steuer Escort XR3 Bj 88: Wer hat Erfahrung, wie ich die hohe Kfz Steuer von einem Escort XR3 durch den Einbau eines Leerlaufregelventil reduziere und vor allem wo dieses...
  5. Bitte um Hilfe,mein Mk1 springt kurz an,nimmt aber keinerlei Gas an.

    Bitte um Hilfe,mein Mk1 springt kurz an,nimmt aber keinerlei Gas an.: Hallo @all;),ich bitte um Hilfe,mein Mk1 springt kurz an,nimmt aber keinerlei Gas an. Ich habe den aussenliegenden Kraftstofffilter gewechselt,+...