Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Merkwürdige "Elektrikspinnerei" beim Starten des Motors!?

Dieses Thema im Forum "Focus Mk2 Forum" wurde erstellt von mabel, 12.02.2016.

  1. mabel

    mabel Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit flackert das Abbelndlicht beim Starten des Motors für die ein, zwei Sekunden, die der Anlasser dreht, auf. Manchmal flackert es nur einmal, manchmal zwei bis dreimal ganz kurz. Sobald der Motor läuft bleibt das Licht aus, so, wie es soll. Das war früher nicht so.
    Ich habe vor einiger Zeit eine neue Lichtmaschine bekommen und bin nicht sicher, ob das Aufflackern der Scheinwerfer seit diesem Zeitpunkt auftritt. Der Werkstattleiter sagt natürlich, dass das eine nichts mit dem anderen zu tun haben kann.

    Seit ein paar Tareg gibt es ein zweites, merkwürdiges Pänomen:
    Während des Startens des Motors zucken die Zeiger des Kombiinstruments (Drehzahlmesser, Tacho, Tankanzeige, Kühlwasseranzeige) einmal kurz auf (was sie schon immer gemacht haben), aber wenn der Motor läuft gehen sie nicht sofort in ihre Position (was sie bisher immer gemacht haben), sondern zucken nach dem Motorstart noch bis zu vier Sekunden lang in ihrer Ruheposition, um erst dann die korrekte Stellung einzunehmen.

    Was kann die Ursache sein? Bahnt sich hier ein größeres Problem an? Irgend ein generelles "Masseproblem" vielleicht?

    Gruß
    mabel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 12.02.2016
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.069
    Zustimmungen:
    96
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    ist beides ein Zeichen für eine schwache oder gar kaputte Batterie (besonders das mit dem Abblendlicht)
     
  4. mabel

    mabel Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Hmmm, darauf wäre ich jetzt überhaupt nicht gekommen, weil der Anlasser nicht langsamer dreht als sonst auch. Normalerweise würde man eine schwächer werdende Batterie doch zuerst daran erkennen, dass der Anlasser nicht mehr so kraftvoll dreht, oder? Zumindest dachte ich das bisher immer.
    Es ist übrigens noch die erste Batterie, die wird im März 10 Jahre alt. Ich habe immer auf korrekten Flüssigkeitsstand geachtet
    Neulich, als es draußen mal -8 °C war, hat sie den Anlasser deutlich langesamer gedreht als üblich, aber ich bin davon ausgegangen, dass es an den niedrigen Temperaturen liegt. Jetzt, bei den aktuellen Temperaturen, dreht der Anlasser auch wieder normal schnell.

    Wenn es wirklich die Batterie ist, die diese Spinnereien beim Anlassen verursacht, dann würde ich gerne verstehen, warum das so ist. Kann mir jemand dieses Verhalten technisch erklären?

    Gruß
    mabel
     
  5. #4 FocusZetec, 12.02.2016
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.069
    Zustimmungen:
    96
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    wie genau möchtest du es erklärt haben?

    bei einer schwachen Bordspannung spinnt die Elektronik ja grundsätzlich (was die Sache mit dem Tacho erklärt), und das mit dem Abblendlicht ist von Ford so gewollt (nach meinem Wissen), das ist auf jeden fall ein bekanntes verhalten ...


    das mit dem Anlasser kommt erst zum tragen wenn die Batterie deutlich leer ist, und nicht nur schwach ...
     
  6. mabel

    mabel Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Okay, mittlerweile habe ich auch von anderer Stelle gehört, dass diese Sympthome auf eine leere/defekte Batterie hindeuten. Wieder was gelernt. Danke.
    Ich werde mal ein Ladegerät dranklemmen und dann schauen, ob die Flackerei immer noch auftritt. Und dann kann man nach 10 Jahren ja auch mal eine neue Batterie kaufen. Wenn die dann wieder 10 Jahre hält, ist das absolut in Ordnung :-)

    Gruß
    mabel
     
  7. mabel

    mabel Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Mittlerweile habe ich eine neue Batterie eingebaut und tatsächlich, da smerkwürdige Verhalten ist vorbei.
    Vielen Dank nochmal für die schnelle und kompetente Hilfe!
    Mein Werkstattmeister hatte keinen blassen Schimmer, was denn die Ursache gewesen sein könnte... :-)
    Das ist schon traurig, finde ich

    Gruß
    mabel
     
  8. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Merkwürdige "Elektrikspinnerei" beim Starten des Motors!?

Die Seite wird geladen...

Merkwürdige "Elektrikspinnerei" beim Starten des Motors!? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe beim eingebauten Navi

    Hilfe beim eingebauten Navi: Hallo zusammen, habe mir jetzt meinen ersten Ford geholt und bin "noch" zufrieden :-) Allerdings brauche ich beim Navi ein wenig Hilfe. 1. Kann...
  2. Wo ist die Kraftstoffpumpe beim 1.1 Fiesta GFJ 50 PS

    Wo ist die Kraftstoffpumpe beim 1.1 Fiesta GFJ 50 PS: Hallo Leute, ich bin neu in diesem Forum. Ich habe eine Frage - Ich habe eine Ford Fiesta gfj 1.1 37kw 50 PS uns wollte die Kraftstoffpumpe...
  3. motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche

    motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche: hallo zusammen. ich habe ein Mondeo MK3 2.0l TDCI bj2004 und seit kurzem macht der Motor ein Lautes tackern wie ein traktor und ruckelt auch...
  4. Reifendruck beim Maverick

    Reifendruck beim Maverick: Was ist eigentlich der optimale Reifendruck beim Maverick hinten und vorne? Bisher habe ich in längeren Abständen etwas nachgefüllt.
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY ASU: Braucht zu lange beim Gas geben

    ASU: Braucht zu lange beim Gas geben: Hallo! Mein 2.0 TDCI MK3 Bj. 2005 115PS 170Tsd km, braucht ca 0,5 -1 Sekunde bis er Gas annimmt. Aber nur aus dem Standgas. Sonst keine...