Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Merkwürdiges Problem - Batterie immer leer - Scheinwerfer verursacher?

Diskutiere Merkwürdiges Problem - Batterie immer leer - Scheinwerfer verursacher? im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo, erstmal zu meinem Focus. 2.0 Zetec Bj 2000 vFL Ich hab derzeit ein sehr merkwürdiges Problem. Angefangen hat es das meine Xenon...

  1. ExiizZ

    ExiizZ Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, MK1, 2.0 Zetec
    Hallo,

    erstmal zu meinem Focus.

    2.0 Zetec
    Bj 2000 vFL

    Ich hab derzeit ein sehr merkwürdiges Problem. Angefangen hat es das meine Xenon Abblendlichter mal an ging und dann wieder aus.
    War letztendlich ein Wackelkontakt, da es immer aus und an ging beim Bewegen vom Kabelbaum.
    Da ich vom Vorbesitzer aus keine originalen Scheinwerfer habe sondern diese auf dem Bild -> http://www.focus-gallery.de/images/cars/RSSSS/Bild6.jpg

    hab ich bemerkt das der Vorbesitzer die Verkabelung zwischen Scheinis und Kabelbaum etwas selber "angepasst hat" indem er einfach diesen Stecker
    rausgenommen hat und mit klemmen die ganze Sache verbunden hat. Ich dachte anfangs das dieser Stecker das Problem sei weil die Lichter immer
    dann ausgingen als ich an dem Teil rumgespielt hab. So dann hab ich die kabel jeweilig abgezwickt und direkt miteinander verbunden + isoliert.

    Irgendwann kam raus das es gar nicht der Stecker war sondern eine Art Kabelverbindung welche hinter einer Isolierung war. Die hatten keinen guten Kontakt mehr.

    So nun ging wieder alles aber da das alles so lang gedauert hat war die Batterie leer, per Starthilfe also etwa 6-8km gefahren, Auto abgestellt, nach 5 Stünden Batterie leer :(. Auto angeschoben, kurzes Stück gefahren, abgestellt Batterie war wieder leer.

    Jetzt weiß ich leider nicht was genau das verursacht. Ich kann sagen, dass das alles angefangen hat nachdem die Stecker abgezwickt habe, leider hab ich die ersten 2-3 stecker ausversehen rausgezogen und wusste nichtmehr genau welcher wo ran musste. Hab halt paar Kombinationen getestet bis alle Lichter wie gewohnt gingen.

    Die Frage ist nun warum zieht er die Batterie leer, hab ich an den Scheinis etwas Falsch angeschlossen? Sollte es dann eigentlich überhaupt nicht funktionieren also die Lichter.

    Leider hab ich noch nie mit einem Multimeter gearbeitet, wie kann ich den Verursacher finden damit?

    Aufgefallen ist mir nur das wenn ich auf Fernlicht schalte die Xenon anbleiben, obwohl diese eigentlich ja ausgingen früher.
    Sonst hat sich am Auto nichts verändert, keine aktiven Radios oder andere Quellen

    Ich hoffe hier hat jemand Zeit mir weiterzuhelfen :)

    Vielen dank
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PeterKnueppel, 25.09.2015
    PeterKnueppel

    PeterKnueppel Guest

    Sicher, dass 6-8 Km und "kurzes Stück" genug waren um eine leere Batterie zu laden? Mir wurde mal gesagt min. 30 Minuten mit erhöhter Drehzahl fahren...
    Oder hats die Batterie per Tiefenentladung zerrissen?
    Nur so meine Laien Ideen....
     
  4. ExiizZ

    ExiizZ Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, MK1, 2.0 Zetec
    Naja bei der 2ten "Kurzfahrt" das waren keine 100 Meter ging der Motor nach 3 Tests jedes Mal an.
    Aber das war natürlich alles direkt nach der Fahrt ohne länger zu warten.

    Hab mir jetzt auf Youtube n gutes Tut bezüglich Multimeter Falschstrom prüfen über Sicherungen angesehen.
    Sollte es wirklich sein das die Sicherung der Scheinis einen Vebrauch anzeigt kann die Verkabelung der Verursacher sein,
    obwohl das Licht nicht brennt?
     
  5. #4 PeterKnueppel, 25.09.2015
    PeterKnueppel

    PeterKnueppel Guest

    Kriechstrom? Unsauber verkabelt? Kontakt mit Masse?
    Oder andere Ursache, die nur vorher bei voller Batterie nicht aufgefallen ist?

    Hier gibts einige Experten, die dazu sicherlich noch eine Antwort finden werden. Nur Geduld musste ein bisschen haben.

    Viel Glück
     
  6. ExiizZ

    ExiizZ Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, MK1, 2.0 Zetec
    Also hab nun ein Multimeter von der Bekannschaft besorgt.
    Batterie ist auf 12,74V werde ihn jetzt stehen lassen über die Nacht und nochmal messen.

    Aufjeden fall ist der vorhin nach 2 Stunden stillstand noch angegangen :) bin ihn jetzt noch 50 km ausgefahren
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ExiizZ

    ExiizZ Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2015
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, MK1, 2.0 Zetec
    Also konnte auf etwa 3-5 Sicherungen ne Spannung von 12-12,8V messen Zündung und elektronische Geräte aus.
    Weiß leider derzeit nicht was genau ich machen soll. Jedes Kabel einzel prüfen?
     
  9. #7 MaxMax66, 25.09.2015
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    9.171
    Zustimmungen:
    165
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    ich hoffe, dein Vorbesitzer hat zu den Xenons eine Schweinwerfereinigungsanlage und eine automatische Leuchtweitenregulierung eingebaut?
    sonst gibs irgendwann mal 3 Punkte und 120 in die Staatskasse

    wie hast du die Kabel direkt miteinander verbunden?

    die Kabel haben doch Farben > die sollten schon übereinstimmen...
    evtl. einen rechts / links Vergleich machen (die Kabelfarben können rechts / links unterschiedlich sein)

    die kurzen Laderythmen reichen nicht aus, um eine voll entladene Batterie wieder voll aufzuladen
    Ladegerät anschließen und mit 1/10 A der Batteriekapazität 12h laden

    der FFH hat ein Prüfgerät und kann dir innerhalb 5s sagen ob die Batterie noch gut oder Schrott ist

    bei Fernlicht ist Xenon immer an, es darf nicht ausgehen!
    wenn es ausgeht und du fährst lange mit Aufblendlicht (zb in einem Waldstück) und dann blendest du ab,
    müssten die Xenons erst neu zünden > das ist nicht erlaubt (steht sogar in der STVZO)
     
Thema:

Merkwürdiges Problem - Batterie immer leer - Scheinwerfer verursacher?

Die Seite wird geladen...

Merkwürdiges Problem - Batterie immer leer - Scheinwerfer verursacher? - Ähnliche Themen

  1. Problem mit Spritversorgung, Fehlercode P0231

    Problem mit Spritversorgung, Fehlercode P0231: Hallo zusammen, habe ein Problem mit einem Fiesta Bj:1998, 1.3l, 60PS, 105000km Der Wagen springt nicht mehr an, vorher gab es keine...
  2. Maverick (Bj. 00-07) Scheinwerfer gesucht!

    Scheinwerfer gesucht!: Hallo an das Forum, ich freue mich, dass ich Euch gefunden habe! Ich suche dringend einen Scheinwerferersatz für meinen Maverick Bj 2003. Beim TÜV...
  3. Ford Fiesta Klima Problem

    Ford Fiesta Klima Problem: Hallo, War heute in der Werkstatt da meine manuelle Klimaanlage nicht mehr bzw. nur für kurze Zeit funktionierte /Motor warm nicht mehr kalt!...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Scheinwerfer senken sich ab .-(

    Scheinwerfer senken sich ab .-(: Hallo Freunde der Pflaume :rasend2: Ich habe seid einiger zeit folgendes Problem ,meine Schweinwerfer senken sich ab dieses tritt aber nur...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Motor abstellen - merkwürdiges Geräusch (Druckwandler?)

    Motor abstellen - merkwürdiges Geräusch (Druckwandler?): Hallo Leute ich brauche mal eure Hilfe damit ich mir sicher(er) sein kann, dass ich mit meiner Vermutung richtig liege: Seit längerer Zeit habe...