Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Metallisches Klacken beim Anfahren/Halten

Diskutiere Metallisches Klacken beim Anfahren/Halten im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Ich hatte vor 2 ½ Jahren ein metallisches klackern vorne links beim Gang einlegen (Automatik), anfahren und abbremsen. Manchmal auch in engen...

  1. finne

    finne Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Renault Laguna 2.0 Initiale
    Ich hatte vor 2 ½ Jahren ein metallisches klackern vorne links beim Gang einlegen (Automatik), anfahren und abbremsen.
    Manchmal auch in engen Kurven, gut zu hören in Parkhäusern beim Einparken.

    Gedacht hatte ich mir das die Antriebswelle der Grund ist und mir schon mal eine neue besorgt.

    Da damals aber auch die Bremsen gemacht werden mußten und ich wenig Zeit hatte, sind erst mal nur die Bremsen gewechselt worden (Scheiben & Klötze), und oh Wunder das Klacken war vollständig weg.

    Tja, bis jetzt!!!

    Habe seit dem Jahreswechsel wieder dieses nervige Klackern.

    Die Antriebswelle habe ich immer noch aber ich glaube nicht das Sie der Grund ist. (2 ½ J. schweigen)

    Ich bin in den 2 ½ J. gerade mal 16000km gefahren, die Bremsen sind also noch sehr gut.

    Was könnte, außer der Welle, noch solches Klackern hervorrufen, speziell an der Bremse??

    MfG
    Peter
     
  2. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Lager am Querlenker!? Domlager ? weiß nun ja ned genau, wie sch das anhört...

    Nur wenn man über schlagloch fährt oder auch so ? dauerhaft oder nur manchmal...
     
  3. #3 frankstrand, 11.01.2013
    frankstrand

    frankstrand Mondeo Restaurator

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mk2 Turnier 2,0 l 131 PS Ghia Bj. 8.11.96
    Hast du in den 2,5 Jahren mal die Radmuttern nachgezogen? Falls nicht, würde ich das mal als erstes machen!

    Gruß
    Franky
     
  4. finne

    finne Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Renault Laguna 2.0 Initiale
    Vom Hören her kommt das Klackern direkt vorne links vom Rad.

    Es ist immer präsent bei Lastwechseln. (Anfahren, Abremsen schon beim Einlegen der Fahrstufe und betätigter Bremse)

    Hört sich für mich alles nach Antriebswelle an, aber warum dann nach dem Bremsenwechsel so lange Ruhe?

    Bevor die Welle gewechselt wird, wollte ich wissen ob es vielleicht doch mit der Bremse zusammen hängen kann und ich mir nicht umsonst die Arbeit mach.

    Domlager schließ ich aus. Lager vom Querlenker? Warum dann solange Ruhe?

    Radmuttern sind definitiv fest.

    MfG
    Peter
     
  5. #5 mopedfreak, 12.01.2013
    mopedfreak

    mopedfreak Rollerfahrer

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Chevrolet Cruze 1.8,
    Kymco Yager GT 200i
    Hi,

    wenn man das Geräusch schon hört, wenn Du bei gebremsten Wagen eine Fahrstufe einlegst, dann kann es kaum von den AW´s kommen. Meines erachtens eher aus Richtung Getriebe.
    So etwas lokalisiert man leichter wenn man eine Grube/Bühne hat, wo man mal gucken kann. Eine zweite Person ist dann auch sehr hilfreich.

    Viele Grüße, Alex
     
  6. #6 Meikel_K, 12.01.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.622
    Zustimmungen:
    239
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Warum nicht? Das Antriebsmoment liegt doch an. Das Gegenmoment wird doch erst von den Bremsen aufgenommen, die man betätigt hat, damit das Auto nicht loskriecht.

    Alle spielbehafteten Baugruppen zwischen Getriebeausgangswelle und Bremssattel legen sich nach dem Einlegen der Fahrstufe D mit betätigter Bremse auf dieselbe Seite, daher könnte das Klackgeräusch kommen. Wie sieht es denn aus, wenn man dann die Fahrstufe R einlegt? Dann legen sich die AW-Gelenke auf der anderen Seite des Spiels an. Klackt es dann auch?
     
  7. #7 mopedfreak, 12.01.2013
    mopedfreak

    mopedfreak Rollerfahrer

    Dabei seit:
    04.10.2010
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Chevrolet Cruze 1.8,
    Kymco Yager GT 200i
    Hi,

    achso, moment. Wenn es nur einmal "klack" macht, dann kann es tatsächlich von den Antriebswellen kommen. Ich dachte es macht ständig klack-klack...

    Viele Grüße, Alex
     
  8. finne

    finne Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Renault Laguna 2.0 Initiale
    Wenn ich bei betätigter Bremse in D schalte klackt es einmal und wenn ich weiter in R schalte nochmals.

    Beim Anfahren egal in welche Richtung nochmals.

    “ Schön “ zu hören in Parkhäusern beim Einparken.

    Während der Fahrt ist Ruhe, auch in Kurven, dann nur wieder beim Stoppen und wieder Anfahren.

    MfG
    Peter
     
  9. #9 Meikel_K, 13.01.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.622
    Zustimmungen:
    239
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ja, das meinte ich.
    Für die Bremse gilt natürlich dasselbe. Auch der Belag kann sich von einer auf die andere Seite legen, wenn er erst geschoben und dann gezogen wird. So etwas tritt aber normalerweise eher bei falschen Belägen, also sofort nach dem Wechsel auf. Es sei denn, ein Belag ist gerissen.
     
  10. finne

    finne Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Renault Laguna 2.0 Initiale
    Wo du schreibst, “ Belag gerissen “, bei der alten Bremskombination war nicht ein Belag gerissen, sondern links die Scheibe hatte innenseitig einen Riss.

    Auch da hatte ich ja diese Klack Geräusche.

    Ich werde Morgen mal die Beläge links rausnehmen und mir die Bremse genau ansehen.

    MfG
    Peter
     
  11. #11 Meikel_K, 13.01.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.622
    Zustimmungen:
    239
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Mit einem Riss in der Bremsscheibe war das vor 2½ Jahren wohl doch kein Wunder:
     
  12. #12 Mondeo-Driver, 13.01.2013
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Ist das Klackern nur unter Last bzw beim Lenken ? Wenn du auskuppelst bzw rollen lässt und dann lenkst hört man nichts ? Dann tippe ich ganz stark auf die radseitigen Antriebswellengelenke. Radlager müsste man beim Bewegen des Rades schon hören bzw im Lenkrad spüren. .... :was:
     
  13. finne

    finne Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Renault Laguna 2.0 Initiale
    @Meikel : Die Scheibe zeigte kaum Abnutzung und war augenscheinlich, (von vorne gesehen) intakt, erst nach der Demontage habe ich den Riss auf der Rückseite gesehen.

    Das Klackern habe ich eigentlich nie mit der Scheibe in Verbindung gebracht.

    @Mondeo-Driver : Nur bei Lastwechsel. Die Welle hatte ich ja schon vor 2 ½ J. in Verdacht, aber danach war ja Ruhe.

    Naja werde Morgen ja sehen ob es die Scheibe ist, wenn ja ist die Haltbarkeit aber ziemlich bescheiden.

    MfG
    Peter
     
  14. #14 Meikel_K, 13.01.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.622
    Zustimmungen:
    239
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    So, wie es beschrieben ist, muss es auch nicht mit der Bremsscheibe zusammenhängen. Ein Riss kann ja von harmlos und kaum sichtbar bis zu einer klaffenden Lücke so ziemlich alles sein.

    Ein (meist diagonal) durchgerissener Belag kann schon eher mal vorkommen. Meist nach einer Notbremsung aus hoher Geschwindigkeit, wenn man am Stauende gezwungen ist, so stehen zu bleiben (womöglich noch mit dem Fuß auf dem Pedal). Kann aber auch mal hartnäckig nach längerer Standzeit festgeklebt sein und dann beim Losfahren etwas abgekriegt haben.
     
  15. #15 Meikel_K, 13.01.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.622
    Zustimmungen:
    239
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Falls sich die Fahrstufen D und R von N aus auch ohne betätigtes Bremspedal einlegen lassen, kann man das mit angezogener Handbremse auch mal versuchen. Das Antriebsmoment wird dann nicht von den vorderen Bremsen aufgenommen, sondern über die vorderen Reifenaufstandsflächen, die Fahrbahn und die hinteren Reifenaufstandsflächen bis zu den hinteren Bremsen spazieren geführt. Wenn es dann genauso klackt, dürfte es eher nichts mit der vorderen Bremse zu tun haben.

    Man kann auch mal den Momentenfluss umkehren und bei Wählebelstellung P ein Vorderrad anheben und das Rad von Anschlag zu Anschlag hin und her bewegen.
     
  16. finne

    finne Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Renault Laguna 2.0 Initiale
    Die Idee ist gut kommt aber für heute zu spät.

    Ich musste noch nach Köln. A52 & A3 war nicht viel los also hin und zurück fast immer voll mit entsprechenden Bremsungen.

    ½ Std. nachdem ich den Wagen wieder zu Hause abgestellt hatte, habe ich deinen Tip gelesen und sofort ausprobiert.

    Nun ich konnte machen was ich wollte, kein klacken mehr zu hören.

    Ich gehe davon aus das es mit der Hitze zu tun hat, das es jetzt ruhig ist.

    Morgen werde ich es am kalten Wagen nochmals versuchen, aber auch die Bremse näher in Augenschein nehmen.

    Gebremst hat er auf der Fahrt super ohne Fading, Rubbeln oder sonst was.

    Danke erst mal für die Tip`s, melde mich Morgen ob ich was gefunden habe.

    MfG
    Peter
     
  17. finne

    finne Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Renault Laguna 2.0 Initiale
    Heute Morgen war das Klackern wieder da. Wäre ja auch zu schön gewesen.

    Habe dann nur mit gezogener Handbremse zwischen D und R geschaltet und es klackt auch da.

    Somit war die Bremse als Verursacher schon ausgeschieden.

    Auf der Bühne habe ich dann aber die Bremse nochmal komplett runter gemacht um auf Nummer Sicher zu gehen.

    Ohne Befund, Sie ist in einem tadellosen Zustand.

    Werde demnächst die Antriebswelle wechseln, bleibt ja nichts anderes übrig.

    Warum sie aber so lange ruhig war kann ich mir nicht erklären.

    MfG
    Peter
     
Thema: Metallisches Klacken beim Anfahren/Halten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mondeo 2013 klacken im 6. gang

Die Seite wird geladen...

Metallisches Klacken beim Anfahren/Halten - Ähnliche Themen

  1. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Dumpfer Schlag beim Auskuppeln

    Dumpfer Schlag beim Auskuppeln: Hallo liebes Forum Ich hab seit gestern ein kleines Problem mit meinem Ford Focus BJ 2013 1.0l Benzin. Als ich gestern Nachmittag von der Autobahn...
  2. Wie ist euer Ölverbrauch beim Diesel

    Wie ist euer Ölverbrauch beim Diesel: Hallo Leute. Wollte gerne mal wissen wie euer Ölverbrauch so allgemein ist bei den Dieseln. Egal ob jetzt 1.5 , 1.6 oder 2.0 Liter. Bitte keine...
  3. Leerlauf spinnt beim Auskuppeln

    Leerlauf spinnt beim Auskuppeln: Hallo Experten, im Gegensatz zum Standleerlauf, der bei ca. 980 Upm ist, bleibt der Leerlauf beim Auskuppeln entweder bei der Fahr-Umdrehungszahl...
  4. Gummiteile auf Metall kleben?

    Gummiteile auf Metall kleben?: Fiesta MK3, Bj 93, 1.3 Kat 44/60 1290 (0928/788) Hallo zusammen, unter der Motorhaube des Fiesta MK3 befinden sich links und rechts am Rahmen 2...
  5. Knackendes Geräusch beim anfahren

    Knackendes Geräusch beim anfahren: Hallo, ich musste vor ca. einem Monat eine Vollbremsung hinlegen und seitdem knackt mein CMax beim anfahren...aber auch nur beim anfahren. Mal...