Mittelkonsole Galaxy / S-Max / Edge

Diskutiere Mittelkonsole Galaxy / S-Max / Edge im Anleitungen Forum im Bereich Ford Forum; Hallo zusammen, ich bringe hier mal einen längeren Beitrag zur Demontage / Montage der Mittelkonsole vom Becherhalter bis zum Touch-Display hoch....

  1. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,

    ich bringe hier mal einen längeren Beitrag zur Demontage / Montage der Mittelkonsole vom Becherhalter bis zum Touch-Display hoch.
    Ziel war die Oberflächenbehandlung der verbauten Materialien, die ja von Klavierlack über Pseudo-karbon bis hin zu matter Plastik reichen.
    Sah mir alles zu uneinheitlich und für eine ST-Ausführung auch zu "durchschnittlich" aus. Wenn Ford-Jungs mitlesen, wäre das vielleicht mal ne gute Investition in bestimmte Ausstattungslinien, damit es da auch eine Abgrenzung innerhalb der Linien gibt...

    Also kurz vorab: Ich hatte überlegt, das ganze folieren zulassen. Nach einem ausgiebigen Gespräch mit einem guten Folierbetrieb wurde mir von dem Vorhaben abgeraten, da die vielen kleinen Ecken, Kanten und Ausschnitte nicht gut zu verarbeiten seien und man an einigen Stellen auch keine Garantie geben könne, dass das dauzerhaft halten würde.
    So kam eine andere Oberflächengestaltung ins Spiel: Wassertransfer. Und das war dann auch das, was ich hier habe machen lassen.

    Das Ergebnis sieht dann so aus:

    Mittelkonsole_kpl.jpg

    Es wirde also der komplette Teil der Mittelkonsole und der Bereich über dem Handschuhfach bearbeitet.
    Theoretisch kann man das natürlich auch auf die Bereiche in den Türverkleidungen erweitern. Da sind euch keine Grenzen gesetzt!

    In den nächsten Posts zeige ich euch die einzelnen Schritte, wie die Sachen zerlegt und dann auch wieder zusammengefügt werden.
     
    Trautner gefällt das.
  2. Anzeige

  3. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    So, dannwill ich mal anfangen zu erklären, wie ich die Mittelkonsole in seine Bestandteile zuerlegt habe, die verbliebenen Reste dann fahrbereit gemacht habe und dann alle Teile wieder zu ihrer Gesamtheit an den angestammten Platz gebracht habe...
    Ich über nehme keine Garantie für eventuelle Defekte, die durch diese Anleitung an eurem Fahrzeug entstehen.
    Achtung! Hier wird mit elektronischen Baugruppen hantiert! Denkt dran, dass ihr euch vorsichtshalber (gerade jetzt bei der trockenen Luft) vorher erdet (Potentioalausgleich durch Anfassen eines Heizkörpers z.B.).


    Die Bilder bitte nicht nur in der Vorschau betrachten, da dort immer nur ein Teil dargestellt wird!


    1. Demontage der "Großteile"
    Da habe ich mich überwiegend an diese Anleitung im Youtube-Video gehalten.
    -linke und rechte Seitenverkleidungsleiste abnehmen und irgendwo bis zum Wiedereinbau verstauen
    -Becherhalter mit den Chromleisten herausnehmen
    -Im Video seht ihr einen Edge ohne den rechten Mehrfachschalter.
    Um das Fahrzeug verkehrstauglich zu halten, sollten beide Schalter aus dem gerade demontierten Teil ausgebaut werden!

    Becherhalter_unten.jpg

    Der Handbremsschalter ist mit 3 Torx-Schrauben befestigt und der rechte Kombischalter ist nur eingeclipst.
    Also Schalter ausbauen und wieder an den Steckern befestigen. Das beschriebene Prozedere mit der Feststellbremse bitte auch ausführen.
    Das ausgebaute Teil wird danach weiter zerlegt. Dazu später...
    -Handschuhfach mit Frontklappe ausbauen (4 Schrauben), Kabel abziehen und im Loch erstmal liegenlassen (bleibt auch so), Detail-Demontage später...
    -Schaltkulisse lösen (5 Schrauben) und zur Seite wegdrehen (wird dann wieder fixiert)
    -Elektronik-Baugruppe lösen (2 Schrauben) und dann mit etwas Gefühl und Gewalt aus dem Armaturenbrett nehmen. Die 2 Stecker auf der Rückseite des Klima-Bedienteils trennen.
    Dann haben wir erstmal die großen Brocken von der Mittelkonsole draußen.
    Bei diesem Schritt kann es passieren, dass nicht beide Lüftungsteile links und rechts neben dem Display mit rauskommen (das rechte wollte bei mir drin bleiben).
    Die beiden Lüftungsteile sind nur mit mehreren Nasen seitlich geclipst und müssen am besten gleich hier vom Zentralteil gelöst und wieder provisorisch in das Armaturenbrett einclipst werden.

    Lüftungsgitter.jpg

    Jetzt fehlt noch ein Teil: Die Zierleiste über dem großen rechten Handschuhfach. Das einfach mit etwas Gefühl und leichter Gewalt links beginnend herausziehen. Fertig!
     
    Trautner gefällt das.
  4. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    2. Zerlegen der Großteile
    Das ist notwendig, da die Teile beim Wassertransferverfahren geschliffen, lackiert, getaucht und wieder lackiert werden. Da sollten natürlich auch nur die Teile noch dran sein, die das auch verkraften :D


    2.1. Becherhalter-Teil zerlegen
    Auf der Rückseite befinden sich (mit den 3 Schrauben von dem Kombischalter) 8 Schrauben (siehe Pfeile am oberen Bild). Die alle herausschrauben und gut aufbewahren (brauchen wir erst wieder zur Montage).

    Becherhalter_zerlegt.jpg


    Dann habt ihr den eigentlichen Becherhalter demontiert. Den könnt ihr lose in das große Loch hinter dem Schaltknauf stellen und bei Belieben auch die Beleuchtung anstöpseln.
    Zusätzlich sollte jetzt auch der Silberne Blendrahmen unter dem Becherhalter sowie der Knirschschutz (Vliespads) herausnehmbar sein. Die heben wir für die Montage gut auf.
    Jetzt muss noch die chromfarbene U-Schiene entfernt werden. Die ist an den 7 Punkten in das schwarze Zentralteil eingeclipst. Dazu auf der Rückseite die Nasen etwas zusammendrücken und die Leiste entfernen.
    Sollte sich eine weiße Klemme von der Leiste lösen - keine Panik - einfach wieder draufstecken...
    Die Leiste heben wir ebenfalls für die spätere Montage wieder auf.
    Damit haben wir dieses Teil fertig demontiert.
     
    Trautner gefällt das.
  5. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    2.2. Handschuhfach mit Klappe zerlegen

    Handschuhfach_1.jpg

    An dem Handschuhfach müssen die beiden seitlichen Deckel mit den jeweils 3 Schrauben entfernt werden. Gut wegpacken...

    Dann die Feder links und rechts ausclipsen.
    Jetzt kommt der etwas knifflige Teil: Die Handschuhfach-Frontklappe von der restlichen Baugruppe lösen.

    Handschuhfach_2.jpg

    Dazu ein seitliches Teil der Klappe nach außen drücken, so dass es über die beiden Zahnstangenführungen herauskommt.
    Die vordere Klappe lässt sich hier leider nicht weiter zerlegen (Front ist angeklebt)!

    Handschuhfach_3.jpg

    Bei diesem Teil muss der Arbeitsvorbereiter für die weitere Bearbeitung die chromfarbene Drucktaste gut abkleben und gegen eindringende Feuchtigkeit schützen.
    Dies gilt auch für die seitlichen Teile der Klappe, damit die innenliegende Mechanik keinen Schaden nimmt!
    Das restliche Handschuhfach (wenn man auf den USB-Anschluß nicht zwingend angewiesen ist) aufheben bis zum späteren Wiederzusammenbau...
     
    Trautner gefällt das.
  6. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    2.3. Zerlegen der großen Elektronikbaugruppe

    E-Teil-1.jpg

    Hier wird als erstes die Rückseite entfernt. Dazu alle 13 markierten Schrauben lösen.
    Danach solltet ihr diese beiden Teile haben:

    E-Teil-2.jpg

    Das rechte Teil brauchen wir gleich wieder, um das Auto in seiner fahrtüchtigkeit wieder herzustellen.
    Bei dem linken Teil werden jetzt die 4 Schrauben gelöst.
    Achtung! Diese und nachfolgende Schrauben sind kürzere Schrauben als die vorher entfernten. Also nicht verwechseln!
    Wenn die 4 Schrauben ab sind, haben wir den Rahmen um das Dieplay fertig zerlegt.
    Jetzt das Leiterplatten-Teil:

    E-Teil-3.jpg

    Die Leiterplatte mit der Kontaktgummimatte vorsichtig nach unten klappen.
    Die kleine Leiterplatte samt Gummimatte durch die 4 gekennzeichneten Schrauben vom restlichen Bauteil lösen.
    Die kleine LP samt Gummi wieder zurückbiegen.
    Danach solltet ihr die Teile wie im rechten Bild dargestellt haben.
    Jetzt können wir schon mal (um das Fahrzeug wieder fahrbereit zu bekommen) die rückseitige Grundplatte (vorheriges Bild rechts) nehmen und die Doppel-Leiterplatte dort fixieren.
    Dazu habe ich 4 St. M4x20 mit Rundkopf, 2 U-Scheiben, 4 Muttern M4 und Iso-Band genutzt.

    E-Teil-4.jpg

    Die Schrauben halten "nur" die jeweilige Leiterplatte auf der Grundplatte. Das Gummi habe ich dann mit dem Tape um die Kanten befestigt.
    Die oberen beiden Schrauben ohne und die unteren beiden mit U-Scheibe befestigen - Aber BITTE vorsichtig und mit Gefühl! Das muss nur sich selbst halten.
    Aufpassen, dass die Schraubenköpfe nirgends Kontakt zu offenen Lötpunkten bekommen!
    Weiter zum Zerlegen:

    E-Teil-5.jpg

    Linkes Bild:
    Diese 3 markierten Schrauben lösen. Damit trennen wir das Klima-Bedienteil vom Zentralteil.


    Mittleres Bild:
    Die markierten Nasen halten eine kleine Kunststoffplatte, die entfernt werden muss. Ist alles geclipst. Kriegt ihr schon hin...


    Rechtes Bild:
    Wenn die Leiste ab ist, fallen euch die Bedienteile entgegen.
    Keine Panik! Die Teile sind verdreh- und vertauschsicher gebaut. Da kann man später beim Zusammenbauen also echt nichts falsch machen ^^
    Wenn wie dirt dargestellt alle Bendienteile entfernt sind, ist das Klimateil vollständig zerlegt.
     
    Trautner gefällt das.
  7. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    2.4. Zentralteil:
    So, fummelig mit vielen kleinen Bauteilen geht's weiter:

    E-Teil-6.jpg

    Linkes Bild:
    Hier sind alle Loseteile dargestellt, die schon nach der Demontage der Leiterplatte nur noch eingelegt sind.
    Dann sind die 6 Schrauben markiert, die entfernt werden müssen.
    Mit dem Oval ist noch ein Bauteil markiert, das etwas knifflig demontiert werden muss.
    Da gibt es 2 (?) Nasen, die das Teil festhalten. Wenn man an dem Teil etwas hin und her wackelt, sieht man, wo die Befestigungen sind. Die muss man durch Ausclipsen lösen und das Teil entnehmen.


    Mittleres Bild:
    Hier sehen wir die "Nasen" der weißen Wippschalter (TUNE und SEEK), die wir ebenfalls ausklipsen müssen.


    Rechtes Bild:
    Das sind dann alle Teile, die der Zentraleinheit entnommen werden können. Mehr geht nicht...

    Ein wichtiger Hinweis zum Zentralteil, wenn ihr die Teile zum Bearbeiten gebt:
    Der Streifen, wo "PASSENGER AIRBAG" steht muss beim Bearbeiten abgeklebt werden! Weiter rechts sind nämlich noch durchscheinende Bereiche, wo die LEDs für den Frontairbag etc. durchscheinen sollten!

    E-Teil-7.jpg


    BTW: Der Sony-Schriftzug oberhalb des Lautstärkereglers wäre wahrscheinlich allerdings nur mit viel Aufwand zu retten...
     
  8. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    3. Teile für das Wassertransferverfahren
    So, wenn alle sordentlich demontiert ist, dürften dies hier die Teile sein, die dann bearbeitet werden können (es fehlt auf dem Bild die Zierleiste über dem linken Handschuhfach):

    Teile.jpg
     
  9. #8 Trautner, 27.11.2022
    Trautner

    Trautner Forum As

    Dabei seit:
    04.02.2022
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    106
    Fahrzeug:
    Focus
    ST 2014 P-schwarz
    ST 2013 Frostweiß
    TOP!:top:
    Für den einen oder anderen User sicherlich sehr hilfreich.
     
  10. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    4. Auto mit fehlenden Teilen fahrbereit machen
    Jetzt kommt der spannende Teil. Das Bearbeiten der Teile dauert natürlich so ein paar Tage (Bei mir waren es wegen Krankheit & co. gut 4 Wochen).
    Habt ihr natürlich ein ersatzfahrzeug, könnt ihr diesen Teil überspringen...
    Ich war problembedingt während dieser Zeit übrigens mal bei meinem fFH. Dem ist erstmal die Kinnlade runtergefallen :erschrecken:

    Die Lüfternasen links und rechts neben dem Display wieder befestigen.
    Die Zentralplatte mit den beiden Kabelanschlüssen auf der Rückseite Konnektieren.
    Dann die Platte mit den bereits befestigten Leiterbahnen und den Gummimatten positionieren aber nicht einklipsen lassen.
    Große Klappe auf dem Armaturenbrett öffnen.

    Provisorium.jpg

    An den roten Stellen die Teile mit Iso- oder Panzerband fixieren.
    Besonders wichtig (da es etwas unter Spannung steht) ist eine gute Befestigung oben. Deshalb im Ablagebereich oben unter der großen Klappe großzügig Tape einsetzen.
    Die gesamte Mimik mit den Originalschrauben an den blau markierten Stellen fixieren.
    Den Becherhalter (wenn benötigt) sowie die beiden Schalter links und rechts des Ganghebels in den Montagebereichen lose deponieren.
    Und dann freuen, dass man (fast) ganz normal fahren kann. Die Tip-Taster funktionieren immer noch. Man sollte sich nur vorher die Positionen einprägen, damit man nicht den falschen erwischt...
    Ganz Wichtig: Probiert den Schalter für die Warnblinkanlage aus!!!

    Und so sieht das Mäusekino im Dunkel aus, wenn die Zündung an ist:

    Mäusekino.jpg
     
  11. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    5. Zusammenbau nach der Bearbeitung

    Das ist ganz fix erklärt:
    Erst alle notwendigen Teile aus der temporären Befestigung wieder entnehmen.
    Die Klebestreifen und M4-Schrauben entfernen.
    Der Zusammenbau beginnt in umgekehrter Reihenfolge zur Demontage.
    Da sollte es eigentlich keine größeren Schwierigkeiten geben.
    Etwas knifflig ist allerdings die Montage der Klappe auf das kleine Handschuhfach von der MIttelkonsole.
    Falsch machen kann man eigentlich nichts, geht halt nur etwas beschwerlich...
    Wenn alle Teile wieder zu ihren großen Bestandteilen zusammengefügt sind, dann noch die Lüfterohren ans dem Armaturenbrett nehmen und mit der Mittelkonsole verbinden.
    Nun erfolgt der Einbau wie in dem eingangs verlinkten Youtobe-Video.
    Wenn alles fertig ist heißt's FREUEN, denn dann sieht's vielleicht (je nach Geschmack) so aus:

    Details1.jpg

    Details2.jpg

    So, und jetzt viel Spaß beim Basteln!
     
  12. RN64

    RN64 Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2022
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    7
    Achja, eine Sache noch bzgl. der Parkbremse:
    Wichtig für die Elektronik der Parkbremse ist, dass sie wieder weiß, in welchem Zustand sie ist.
    Man aktiviert ja erst die Parkbremse, damit man den Ganghebel auf D oser S stellen kann (um das Bauteil mit dem Becherhalter ausbauen zu können).
    Dann demontiert man alles, macht auch irgendwann die Zündung aus. Danach ist die Parkbremse noch aktiv.
    Wenn man dann das Fahrzeug wieder fahrbereit macht, wird auch wieder die Zündung eingeschaltet, der Ganghebel verstellt und der Schalter reconnectet.
    Und danach muss man der Elektronik mitteilen, welchen Status die Parkbremse hat:
    Erst den Ganghebel auf "P" stellen, dann die Parkbremse nach oben ziehen (aktivieren), danach Bremse treten und beim Treten die Parkbremse lösen (also Schalter nach unten drücken).
    Und schon ist alles wieder im Lot!
     
Thema:

Mittelkonsole Galaxy / S-Max / Edge

Die Seite wird geladen...

Mittelkonsole Galaxy / S-Max / Edge - Ähnliche Themen

  1. Finis-Nr USB-Anschluss Mittelkonsole

    Finis-Nr USB-Anschluss Mittelkonsole: Hallo, hat zufällig jemand die Finis-NR vom USB-Anschluss in der Mittelkonsole? Mit Kabel wenns geht. Danke. Gruß
  2. Kuga II (Bj. 13-**) DM2 Rollo Mittelkonsole

    Rollo Mittelkonsole: Na toll, heute erst hier angemeldet und bis vor 10 Minuten keine Frage gehabt und nun lasse ich meine Frau einmal den Kuga fahren und schon gibts...
  3. Mittelkonsole Fach mit Deckel

    Mittelkonsole Fach mit Deckel: Hi zusammen, in meiner Mittelkonsole ist ein Fach mit Deckel. Der Deckel will nun nicht mehr zu. Was kann ich da machen? Hat einer ne Idee? Gibt...
  4. Fiesta 5 (Bj. 99-02) JAS/JBS Abbildung Lüftungskanal Mittelkonsole? Kondenswasser im Fußraum.

    Abbildung Lüftungskanal Mittelkonsole? Kondenswasser im Fußraum.: Ford Fiesta 4/5 JBS (Facelift) 1.3L ENDURA-E Benzinmotor 60 PS 1.3L HCS EFI-Motor Motorkennbuchstabe: J4T HSN/TSN: 0928/929 Erstzulassung: 04/2002...
  5. C-MAX (Bj. 07-10) DM2 Surren Mittelkonsole Armaturen

    Surren Mittelkonsole Armaturen: Hallo miteinander und schönen Sonntag. Habe schon einige Themn über das "Surren" in der Mittelkonsole bei Ford gelesen. Allerdings konnte ich...