MK1 wird alt und schwächelt

Diskutiere MK1 wird alt und schwächelt im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo, ich habe einen MK1 (89PS 1,6 l ) ! Seit 2 Monaten habe ich ziemlich viele Probleme mit dem Alten Haus. Also: am Anfang erschien die...

  1. #1 cheekky, 03.01.2008
    cheekky

    cheekky Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe einen MK1 (89PS 1,6 l ) !
    Seit 2 Monaten habe ich ziemlich viele Probleme mit dem Alten Haus.
    Also: am Anfang erschien die Kontroll-Leuchte beim Handbremsen anziehen oft nicht.
    Dann, ich scharfen Kurven kam die Kontroll- Leuchte.
    Nach einer Woche kam die Kontroll- Leuchte (für die Bremse) nicht, wenn ich die Zündung an hatte.
    Hab ich die Bremsflüssigkeit komplett gewechselt.
    Dachte Problem gelöst ... nix war ... bei Zündung immer noch keine Leuchte.
    Auch beim Handbremsen anziehen funktioniert sie manchmal immer noch nicht.

    Weiteres Problem: Temperaturanzeige
    So richtig hat sie noch nie bei mir funktioniert. Die Nadel hielt sich meisten ein Stück rechts neben dem weißen dicken Strich auf.
    Seit einer Woche, wo es ziemlich kalt hier war, bewegt Sie sich kein Stück mehr.
    Die Heizung innen funktioniert.

    Zum großen Finale: Seit gestern find ich immer mal wieder kleine Flecken unter dem Auto. Sie sind frisch meines erachtens (Vermutung das nur beim Anlassen was rauskommt), sehr flüssig und etwas dunkel. Im Motorraum scheint alles trocken zu sein, so wie ich das gestern in Dunkelheit sehen konnte.

    Also, wo könnten die Wehwehchen des Mondi seins ?

    Dank schonmal ;)
     
  2. #2 darkmaster, 03.01.2008
    darkmaster

    darkmaster Mondeo Cruiser

    Dabei seit:
    27.12.2007
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Mercedes-Benz CLK200 Kompressor, Elegance
    Schonmal dein Ölstand geprüft ?

    Vll. is auch einfach nur deine Kontrollleuchte hin.
     
  3. #3 Raven, 03.01.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.01.2008
    Raven

    Raven Guest


    Kann auch nur nen Wackelkontakt sein. Ansonsten würd ich mal die Kontaktkabel der Bremsen nachschauen, ob die evtl an- oder durchgescheuert sind.

    Zur Temp. Anzeige. Vielleicht is dein Fühler im Motorraum verdreckt. Mal reinigen
     
  4. #4 cheekky, 03.01.2008
    cheekky

    cheekky Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich war grad mal bei einem KFZ- Meister.
    Er meinte das er so nen dichten MK1 noch ne gesehen hätte.
    Unterrum sei er trocken.
    Öl und alle anderen Behälter im Motorraum sind gut gefüllt, keine Verluste.
    Kann sich im Moment auch nicht erklären woher das kommt.
    Ich hab was unter den MK1 jetzt was gelegt damit ich halbwegs rausfinde wo was rauskommt und was es für Flüssigkeit sein kann. Wenn es was neues gibt schreib ichs euch.
     
  5. #5 Hacky67, 03.01.2008
    Hacky67

    Hacky67 Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Mondeo (BAP) 24V Ghia
    Hallo.


    Na ja... Probleme mit dem Auto sind was anderes...

    Dann wollen wir mal:


    1. Bremskontrollleuchte

    Da funktioniert der Schalter am Handbremshebel nicht richtig.
    Sämtliches sonstige Verhalten ist normal - soll heißen:
    Die Bremskontrollleuchte geht bei Zündung nicht automatisch an.
    Sie leuchtet nur bei zu geringem Bremsflüssigkeitsstand oder bei
    angezogener Handbremse.
    Zu geringer Bremsflüssigkeitsstand wird auch dann angezeigt, wenn die Flüssigkeit
    durch Fliehkraft nach aussen gedrückt wird
    (auch beim Schwappen während des Überfahrens von starken Bodenwellen),
    so dass der Schwimmer im Behälter zu tief sinkt.
    (Je geringer der Pegel, desto eher wird signalisiert.)

    Funktionsweise der Kontrollleuchte:

    Ab Einschalten der Zündung liegt an der Leuchte Plus- Spannung an.
    Was der Lampe zum leuchten noch fehlt, ist die Masse.
    Die Masseleitung der Kontrollleuchte
    führt zum Schwimmer des Bremsflüssigkeitsvorratsbehälters.
    Wenn dieser zu weit gesunken ist (also Flüssigkeit fehlt) schliesst dieser gegen Masse - die Leuchte ist an.
    Bei genügendem Vorrat schließt der Schwimmer nicht gegen Masse, sondern gegen eine weitere Leitung,
    welche zum Schalter am Handbremshebel führt.
    Ist die Handbremse gezogen, so schließt dieser gegen Masse - die Leuchte brennt.
    Ist die Handbremse nicht gezogen bleibt die Kontrollleuchte dementsprechend aus.

    Ob sich an dem Schalter etwas verklemmt, verbogen oder durch Verschmutzung schlechten Kontakt hat,
    das kann ich dir von hier aus nicht sagen. Musst Du mal nachsehen.
    Und das geht so:

    - Aschenbecher herausziehen.
    - Manschette der Gangschaltung unten aushebeln.
    - Mittelkonsole losschrauben (Je 2 Schrauben im Fussraum rechts und links,
    2 am Aschenbecher, drei in der Ablage unter der Armlehne.
    - Mittelkonsole vorsichtig nach vorne oben abheben.
    - Stecker vom Zigarettenanzünder abziehen.

    Dann der Sache auf den Grund gehen und anschließend wieder in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen.


    2. Kühlmittel- Temperaturanzeige

    2.a. Kühlmitteltemperatur stimmt nicht / Thermostat defekt.

    Einfachste Möglichkeit zum Test: Motor im Stand warmlaufen lassen.
    (Eventuell vorhandene Klimaanlage ausschalten.)
    Nach 10 - 15 Minuten sollte der Lüftermotor anspringen.
    Die Kühlmitteltemperaturanzeige sollte sich dann knapp vor dem roten Bereich befinden.
    Springt der Lüfter nicht an, sondern stattdessen wird Kühlmittel aus dem Deckel des Ausgleichbehälters gedrückt,
    dann ist das Thermostat defekt (klemmt in Stellung "kleiner Kühlkreislauf") und muss gewechselt werden.
    Bei klemmendem Thermostat in Stellung "großer Kühlkreislauf" würde die Heizung nicht richtig warm.
    Können wir nach deiner Schilderung also ausschließen.
    Bis hierher alles OK? Dann weiter:

    2.b. Instrument defekt.

    Einfachster Test: Kabel vom Temperaturfühler abziehen. Der sitzt am Thermostatgehäuse bei der Wasserpumpe.
    Dort sitzen zwei Sensoren. Einer für die Motorsteuerung und einer für die Anzeige.
    Wir brauchen (wenn ich nicht schwer irre) den unteren.
    (Sollte nach dem Abziehen der Lüfter auf höchster Stufe anlaufen, dann habe ich mich geirrt.
    War dann der von der Motorsteuerung. In dem Fall: Wieder aufstecken und den anderen nehmen...
    )
    Den Stecker abwechselnd gegen Masse legen und wieder trennen.
    Entsprechend muss die Temperaturanzeige von Anschlag zu Anschlag laufen.
    Dauert aber immer ein bischen - die Anzeige ist gedämpft.
    Das Instrument bleibt nirgends hängen? Dann bleibt eigentlich nur noch:

    2.c. Kühlmitteltemperatur- Fühler (- Sensor / - Geber) defekt.

    Nimmt dann wahrscheinlich durch Ablagerungen die korrekte Temperatur nicht mehr wahr.
    Korrosion im Gewinde kann auch zu elektrischen Problemen führen.
    Hilft nur das Auswechseln. Dabei Aufpassen:
    Im Lauf der Zeit gab es mehrere Versionen mit unterschiedlichen Widerstandswerten.
    Kenntlich durch Farbmarkierung.

    Natürlich kann im Vorleben des Fahrzeugs durch unsachgemäßen Wechsel des Temperaturfühlers / Austausch des Kombiinstruments
    eine unpassende Kombination hergestellt worden sein.
    Das gibt meine Kristallkugel aber nicht her...


    3. Flecken unterm Auto

    Bei Fahrzeugen mit Klimaanlage schaltet sich diese in Stellung "Scheiben defrosten" automatisch mit ein.
    Dadurch wird der Luft Feuchtigkeit entzogen, welche durch eine vorgesehene Ablauföffnung auf den Boden tropft.

    Bei Temperaturen unter + 4° C schaltet sich die Klimaanlage nicht mehr mit ein.
    Bei dieser (und tieferen Temperaturen) kann es sich dann ganz einfach um abtropfendes Kondenswasser handeln.
    Beispiel: Windschutzscheibe zugefroren, Seitenscheiben nicht. Warum?
    Kondenswasser konnte sich auf der relativ flach stehenden Windschutzscheibe halten und dort gefrieren.
    An den steileren Seitenscheiben hat es keinen Halt gefunden und ist nach unten abgeflossen.

    Soweit beruhigt? Hoffe, es war nicht zu umfangreich und langweilig.

    Grüsse,


    Hartmut
     
  6. #6 el-presidente, 04.01.2008
    el-presidente

    el-presidente Guest

    das mit der flüssigkeit unterm auto hatte ich bei meinem mkI auch,aber es war ein automatik,da kam getriebeöl aus dem entlüftungsschlauch raus.kein großes problem,kraftstoffilter ran und ans maf klemmen...trocken.
     
Thema:

MK1 wird alt und schwächelt

Die Seite wird geladen...

MK1 wird alt und schwächelt - Ähnliche Themen

  1. Kurzstabantenne für Ford Focus Mk1 Ghia Exklusive Bj 2003

    Kurzstabantenne für Ford Focus Mk1 Ghia Exklusive Bj 2003: Hallo, Meine Originalantenne vom Ford Focus Mk1 Ghia Exklusive Bj 2003 ist in der Mitte des Antennenstabes gebrochen. Diesen möchte ich durch...
  2. Hallo mein focus mk1 startet nicht.

    Hallo mein focus mk1 startet nicht.: Guten tag, Ich habe ein problem mit meinem focus, der startet nämlich nicht mehr. Die zündung ist das und wenn ich den Schlüssel auf Stellung lll...
  3. Unruhiger Leerlauf Focus MK1 Turnier 2.0

    Unruhiger Leerlauf Focus MK1 Turnier 2.0: Hallo, habe mir kürzlich einen Turnier 2.0 mit 96 kw angeschaut, EZ 2002 Automatik, den ich kaufen wollte. Das Fahrzeug hat ca. 100 000 km runter...
  4. MK1, Motor und Getriebe 1,6 und Antriebswellen von Limosine Bj98 in Kombi / Turnier Bj 2000 einbauen

    MK1, Motor und Getriebe 1,6 und Antriebswellen von Limosine Bj98 in Kombi / Turnier Bj 2000 einbauen: Wir haben Heute das gesamte Antriebsagregat, 1,6 L 100PS, Motor, Getriebe und Antriebswellen von einem Focus MK1 Limosine Bj. 1998 in einen Focus...
  5. Focus MK1 tieferlegen

    Focus MK1 tieferlegen: Hallo ich brauche mal einen Rat, hab absolut keine Ahnung davon.. Ich will meinen Focus gerne im kommenden Jahr tieferlegen lassen. Was benötige...