MK4 erste Eindrücke nach Probefahrt

Diskutiere MK4 erste Eindrücke nach Probefahrt im Focus Mk4 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo & Guten Morgen zusammen, da ich hier neu im Forum bin, ein paar Worte vorab. Ich bin 34, komme aus der Nähe von Köln und schwappe aus dem...

  1. #1 djculture2001, 27.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2018
    djculture2001

    djculture2001 Neuling

    Dabei seit:
    27.08.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hallo & Guten Morgen zusammen,

    da ich hier neu im Forum bin, ein paar Worte vorab.
    Ich bin 34, komme aus der Nähe von Köln und schwappe aus
    dem VW- Lager hier rüber. Aktuell fahre ich einen Golf Diesel,
    mag aber die überhebliche Mentalität der VW- Autohäuser nicht länger leiden.
    Da bereits einige Arbeitskollegen mit Kuga, Fiesta, Focus vertreten sind,
    habe ich mal über den Tellerrand geschaut & mir den Focus MK4 vorgenommen.

    Ich habe mich intensiv mit allen Paketen, Motoren, Getrieben etc. belesen,
    bevor ich mich vergangenen Donnerstag zum Händler begeben habe & dort
    für eine Stunde den neuen Focus probegefahren bin. Darüber möchte ich euch kurz berichten.

    Ford Focus MK4, ST-Line in Dynamic blau, ST-Line Sitze in Stoff-Polsterung, Head- Up- Display,
    Panorama- Schiebedach, B&O Sound Paket (das große), 1.5 EcoBlue- Diesel mit 8- Gang- Wandlerautomatik.
    Mein Augenmerk lag explizit auf dem Diesel, da ich mich aktuell für den 2.0 EcoBlue mit 150PS interessiere.

    Der erste Blick:
    Da ich bisher maximal in einem Ford mitgefahren bin, ging ich völlig neutral an die Sache heran.
    Der Wagen wirkt live dezent bullig & hat ein sehr sportliches Auftreten, die 18 Zoll- Felgen wirken sehr satt.
    Alles in allem ein sehr schönes Auto. Als ich zum ersten Mal Platz nahm, war ich sehr positiv überrascht.
    Alle Kunststoff- Oberflächen wirken sehr hochwertig, da hat Ford in jedem Fall massiv nachgelegt.
    Das Cockpit wirkt sehr aufgeräumt und luftig, der Tacho ist fast senkrecht ins Armaturenbrett eingepasst.
    Es ist absolut ausreichend Platz vorhanden. Dei Türen schließen satt, alles wirkt wertig.

    Der Start:
    Da ich noch aus der Schlüssel- & Handbremshebel- Liga komme, war ich von der Leichtigkeit ein wenig beeindruckt.
    Bremse treten, Startknopf drücken - die erste Frage: Sitze ich wirklich in einem Diesel? Absolute Laufruhe und
    keinerlei Vibrationen. Also Fahrstufe rein, dies quittiert die Wandlerautomatik mit einem kurzen Ruck, ich nehme
    an, der Gang sitzt jetzt. Vom Hof herunter fahre ich zunächst durch ein Industriegebiet, ja - man merkt den
    Gangwechsel, es ist zwar nicht ruppig, aber man merkt ihn. Tritt man das Gas sachte durch, so schaltet und
    waltet die Automatik sinnvoll im angepassten Drehzahlband und der Wagen läuft sauber.

    Das Fahrwerk:
    Es vermittelt guten Kontakt zur Straße, gibt zwar Unebenheiten wieder, jedoch nicht so, dass es als störend empfunden
    wird. Alles in allem sehr knackig. Seitenneigung in der Kurve? Sogut wie gar nicht. Adaptives Dämpfersystem für 1000€
    Aufpreis - sehe ich als unnötig an, denn ich für meine Bedürfnisse müsste das Fahrwerk in keiner Situation straffer stellen.

    Die Technik:
    Das B&O Sound- System ist einfach ÜBERRAGEND, großartiger Sound, kein Verzerren bei hohen Lautstärken, beim Bass geht auch
    einiges. Quelle war Spotify via Bluetooth, während das Handy auf der induktiven Ladeschale geladen wurde.
    Die Klimaautomatik summt sanft vor sich her, selbst auf höchster Stufe kein nerviger Orkan.
    Das Panorama- Schiebedach ist ein absoluter Plus- Punkt, richtig schön heller Innenraum, lediglich die Tatsache das man
    es nur mit einem halbtransparenten Rollo verdunkeln kann stört mich etwas.
    Das Head- Up- Display kam bei den von mir auf Youtube gesichteten Videos immer so etwas LaLa rüber, live möchte
    ich es bereits nach 10 Minuten nicht mehr missen. Es ist absolut kontrastreich und die Darstellung ist
    weitaus größer als es in den Videos herüberkommt.
    Mit dem Ford Sync3 habe ich mich in der Kürze der Zeit nicht wirklich befasst, dies ist auch aus anderen
    Ford- Modellen bereits bekannt. Es sei gesagt: die Möglichkeit der Klimasteuerung über das Sync3 ist nicht mehr gegeben.

    Was mir nicht ganz gefiel:
    - Die Tankklappe lässt sich auch bei verriegeltem Fahrzeug öffnen, der Händler sagte mir zwar, es ist nicht möglich
    in den Tankstutzten zu gelangen, da erst der Tankrüssel diesen entriegelt. Auf meine Frage, wie es denn beim
    künftigen AdBlue- Stutzen des 2.0ers sein wird, wusste er keinerlei Antwort.
    - Im Vorführwagen klapperte bereits im Bereich der Rückbank munter eine Plastikverkleidung deutlich laut - nach 238km,
    die der Wagen dann auf dem Tacho hatte.
    - Trotz Marktstart im September kann der Händler keine/ wenige Aussagen zu Zubehör, wie etwa die Bedienung der Standheizung
    über eine eventuelle Fernbedienung oder die Ford- App sagen.
    Ebenso liegen keine Informationen über Wartungsintervalle etc. vor.
    - vordere Scheinwerfer: volle LED- Hütte, wieso dann hinten nur das Abblendlicht, Bremslicht und Blinker in alter Technik :(.

    Meine Bedenken:
    - soll ich "blind" ohne Erfahrungsberichte ein völlig neu entwickeltes Auto und einen völlig neu entwickelten Motor
    kaufen? Der 2.0 EcoBlue ist doch bereits in Nutzfahrzeugen wie dem Transit, - dort allerdings mit 130PS - verbaut
    oder irre ich mich da?
    - wie haltbar und anfällig wird das von Ford & GM gemeinsam entwickelte 8- Gang Getriebe sein?

    Ich habe sicher einiges vergessen oder nur kurz angeschnitten, solltet ihr spezielle Fragen haben, stellt sie mir doch einfach.

    Gruß
    dj
     
    Osdp1man und mabel gefällt das.
  2. #2 Gast002, 27.08.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    du fährst zur zeit wirklich vw ?
    und bist voll am schwärmen über diesen miderwertigen
    plastikinnenraum wo vermutlich nach einiger zeit alles knart und knackt :gruebel:
    mich hat ford mit dem mk4 eher enttäuscht als überrascht .
     
  3. #3 Fiestaner, 27.08.2018
    Fiestaner

    Fiestaner Benutzer

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium 1.5Ecoboost 2018
    kann über die Qualität von Ford bisher nicht meckern, und so zieht nach 4 jähriger Abstinenz, in 3 Wochen, nun Ford No. 3 bei mir ein
    Der neue Focus ist schon ge*l und wenn es klappert, ab zum Händler....bei Ford gibt es 5 Jahre Garantie serienmäßig zur Zeit (wenn nicht, ist der Aufpreis überschaubar) und hierbei handelt es sich um eine echte GarantieVERLÄNGERUNG

    Der 2.0 EcoBlue ist ein Sahnemotor, genau wie der Vorgänger aus dem PSA-Regal auch :)
     
  4. #4 djculture2001, 27.08.2018
    djculture2001

    djculture2001 Neuling

    Dabei seit:
    27.08.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    2
    Hmm, wieso hat der MK4 dich enttäuscht. Qualitativ anmutend ist er allemale, wobei gesagt sein soll, ein Golf mit annähernd identischer Ausstattung und einem DSG Getriebe liegt bei gut und gerne 50.000€.
    Zudem muss gesagt sein, dass ich die ach so tolle Umweltprämie von 5.000Euro für meinen Diesel- Golf nur erhalten hätte, wenn ich einen Euro 6- Diesel (&KEIN 6D Temp)gekauft hätte... also einen Ladenhüter, der bei VW weg muss.

    Zum 2.0 EcoBlue kann ich leider nichts sagen, da noch nicht verfügbar, jedoch habe ich gelesen (Download Technische Daten kann ich morgen nachreichen), dass er zum Riemen zusätzlich noch eine Kette besitzt. Steinigt mich nicht, so steht es im offiziellen Ford- Wisch.
     
  5. #5 Ghia-Fahrer, 27.08.2018
    Ghia-Fahrer

    Ghia-Fahrer Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Focus MK1,Grand C-Max Trend Ecoboost
    Ich hab nur drin gesessen in einem blauen Sport Line. Der Innenraum ist nun deutlich aufgewertet wie ich finde. Kein Vergleich zum Vorgänger. Trotzdem würde ich nie wieder ein ganz neues Modell kaufen. Ich tendiere im Moment eher wieder zu einem Vw. Bin jetzt lange genug Ford gefahren.
     
  6. mabel

    mabel Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeug:
    2 x Focus Turnier, siehe "Weitere Infos"
    Ein sachlicher und gut geschriebener Bericht des ersten Eindrucks!
    Dass hier neben diversen Kritikpunkten und einigen Bedenken etliche positive Anmerkungen abgegeben werden überrascht mich insbesondere deshalb, weil der Themenersteller aus dem VW-Lager kommt. Aber es zeigt, dass er tatsächlich unvoreingenommen und neutral an die Sache herangegangen ist. Das gefällt mir.
    Die eher negativ bewerteten Punkte betreffen ja überwiegend den Händler/Hersteller, der offenbar noch wenig vertraut ist mit dem Fahrzeug und den Informationen dazu. Dafür kann das Auto nichts.

    Als jemand, der einschlägige und ausnahmslos desaströse Erfahrungen mit VW/Audi-Fahrzeugen und dem im Eingangsthread anklingenden arroganten Verhalten dieses Herstellers sammeln musste und ebenso einschlägige, langjährige und fast ausnahmslos positive Erfahrungen mit einem Focus Mk 2 gesammelt hat, ist meine persönliche Meinung zu einigen Fragen folgende:

    Was die Materialanmutung im Innenraum betrifft, bin ich mit meinem neuen Focus Mk 3 (Baujahr 2018) absolut zufrieden. VW mag hier optisch und haptisch noch einen Hauch hochwertiger auftreten, aber mir sind andere Eigenschaften ganz klar wichtiger. Und wenn der Mk 4 in dieser Hinsicht noch besser sein soll als der Mk 3, dann muss er ja mindestens auf VW-Niveau (oder darüber) angesiedelt sein.

    Man kann mit einem völlig neu entwickelten Auto hinsichtlich der Qualität und hoffentlich nicht vorhandener Kinderkrankheiten sicher mal Glück haben. Mein seit neun Jahren störungsfrei laufender BMW Z4 aus dem zweiten Produktionsmonat nach Produktionsbeginn ist ein gutes Beispiel dafür, aber "riskant" ist das sicher. Genau wegen dieser Produktionsreife und aller beseitigter Kinderkrankheiten - und weil mir das Außen- und insbesondere das Innenraumdesign des neuen Mk 4 nicht gefallen - habe ich mir vor einigen Monaten einen der letzten produzierten Mk 3 gekauft.

    Alles, was nicht mit LED leuchtet, kann im Falle eines Defekts einfach und preiswert ersetzt werden. Man kann ja auch mit klassischen Glühlampen hübsches Licht erzeugen.

    Bezüglich der Sorge um die Haltbarkeit von technischen Komponenten wäre ich als VW-Fahrer sowas von entspannt, wenn ich ins Ford-Lager wechseln würde... :-)

    Gruß
    mabel
     
    Lufthanseat, Ford.Ghia, Schrauberling und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #7 achim-martin, 28.08.2018
    achim-martin

    achim-martin Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK4
    Nach zahlreichen Tests, Videos und einer ersten Begutachtung beim Händler kann ich feststellen, dass der Foku schon recht solide auftritt. Da er zwar neu ist, aber die Dinge die verändert wurden mit teilweise hochwertigeren Materialien verbessert wurden und auch technische Kniffe zu besseren Funktionsweisen führten (wie angepasste Aufhängungen, Stoßdämpfer oder selbst günstigere Belüftungen für Bremsen) - das sind neben den beworbenen Neuerungen so Kleinigkeiten, die mir Vertrauen geben. Auch die neuen Diesel sind inzwischen Millionen KM gefahren und wurden letzten Endes ja optimiert, nicht neu erfunden. Nach einigen Fords denke ich, ist man hier gut bedient was Preis und Leistung angeht.
     
  8. #8 Osdp1man, 28.08.2018
    Osdp1man

    Osdp1man Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1,6 lt-182 Titanium
    Hat schon jemand einen Benziner probe gefahren? Heizöler interessieren mich nicht so.
     
    Rob_eb und SV-Schnarchi gefällt das.
  9. #9 Focus 115, 28.08.2018
    Focus 115

    Focus 115 Forum Profi

    Dabei seit:
    24.09.2014
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    137
    Fahrzeug:
    Focus 1,5 EB182 Titanium EZ 12/2014
    Wer den 1,0 EB ordert wird sicherlich das bekannteste Motorenpaket besitzen u.als Schalter ist alles eingelaufen,der Motor u.Anbauteile wurden stetig verbessert,man hofft der Kühlkreislauflauf ist nun beständig genug.Alle anderen Motoren sind neu,diese sind meist ok bei Ford,es klemmt eher beim rundum.
    Bzgl.Materialen beim Vorgänger bin ich auch voll zufrieden u.kann nicht klagen,nach 92tkm knarzt u.klappert nix.
     
    Osdp1man gefällt das.
  10. #10 achim-martin, 29.08.2018
    achim-martin

    achim-martin Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK4
    Gestern hab ich einen englischen Test gesehen, wo ein beruflicher Rennfahrer den ganz normalen 125PS Ecoboost (in England merkwürdigerweise 123 ps) gefahren ist. Und zwar einmal 250 Meilen im Eco Modus und dann zurück im Sport Modus.

    Er war nicht ganz so zufrieden auf der Landstraße im Eco Modus, weil das Überholen von Lastwagen ihm etwas träge vorkam. Auf der Autobahn schien es gut zu laufen. Zurück dann im Sport Modus war er ganz begeistert. Es sei zwar kein echter Sportwagen - logisch, aber sehr behende und flink, zudem sehr agil. Was auch andere bescheinigen. Fahrwerk etc. und Handling scheinen Beste in der Klasse zu sein. (Beim VW Golf in gehobener Ausstattung gibt es dagegen im Innenraum einige solider anmutende Materialien, wenn man die Tests liest).

    Spritverbrauch war übrigens im Ecomodus 51 Meilen per Gallon, im Sportmodus immerhin 39 Meilen per Gallon. Zum Vergleich: Mein aktueller, neuer Ecosport mit 125 ps Ecoboost verbraucht durchschnittlich 8.2 l/100km, was ungefährt 29 Meilen per Gallon entspricht. Hier scheint also der Focus dem Ecosport nochmal eine Nase vorauszuhaben. Ich jedenfalls bin froh, wenn ich die Wagen nächsten Monat tauschen kann - auch wenns ein teuerer Spaß ist, den Ecosport mit 5000 km abzugeben...
     
  11. #11 Osdp1man, 29.08.2018
    Osdp1man

    Osdp1man Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1,6 lt-182 Titanium
    @Focus 115, Danke für deine Einschätzung. Der kleine 1,0er ist definitiv nicht mein Ding. Der wäre bei meiner Verwendung oft am Leistungslimit und würde saufen wie ein (Turbo)-Loch.
    @achim-martin, Bedenken, im UK gibt es Tempolimits. So richtig gefordert wird der Motor da nicht. Englische Motorways sind so wie Autobahn bei uns im Ferienverkehr. Da kriegt jeder Depp einen niedrigen Verbrauch hin.

    Ich denke, der 1,5 EB wird seine Leistung nur bringen wenn der Turbo früh anspringt. Wenn denn das kleine Turbinchen anspringt, entsteht schnell ein Strudel im Tank.
    Selbst der 1,6 EB fängt ja schon das Saufen an, wenn er über 4000 dreht.

    Ich denke, der alte Spruch "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen" gilt nach wie vor.

    Just my 2 Cents.
     
  12. mabel

    mabel Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeug:
    2 x Focus Turnier, siehe "Weitere Infos"
    Wie kriegt man diesen Motor auf 8,2 L/100 Km ?

    Gruß
    mabel
     
    Schrauberling gefällt das.
  13. mabel

    mabel Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeug:
    2 x Focus Turnier, siehe "Weitere Infos"
    Ich weiß nicht wie der 1,6 EB übersetzt ist, aber beim 1,0 EB mit 125 PS liegen bei 4000 U/min über 180 Km/h an. Das ist annähernd Höchstgeschwindigkeit. Im Volllastbereich säuft jeder Motor! Wer überwiegend mit solch einem Fahrprofil unterwegs ist, für den sind die EB-Benziner sicher nicht die richtige Wahl.

    Gruß
    mabel
     
    Osdp1man gefällt das.
  14. #14 Osdp1man, 30.08.2018
    Osdp1man

    Osdp1man Benutzer

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus MK3 1,6 lt-182 Titanium
    @mabel, beim 1,6er kommt im 6. Gang bei 4000 U/min ungefähr das gleiche raus.177 lt. GPS (Tacho lügt noch 10 KM/H dazu) Der BC meldet dann rd. 10L Momentan Verbrauch. Wenn der rote Bereich bei über 6.000 U/min beginnt, ist das für mich nicht wirklich Volllast. Ich vermute daher, wenn Ford nun aus einem 1,5er 3 Zylinder dieselbe Leistung "quetscht" wird diese Tendenz noch zunehmen weil eben der Lader noch eher das fehlende Drehmoment ersetzen muss. Wie gesagt, nur die Vermutung eines Laien...…..

    Übernächsten Samstag präsentiert "mein" Händler hier vor Ort. Mal gucken ob ich mal eine Runde drehen darf aber ich befürchte die haben nur Diesel und den 1,0er am Start. Die werden ja mehr verkauft als die vergleichsweise großen Motoren.
     
  15. #15 Focus 115, 31.08.2018
    Focus 115

    Focus 115 Forum Profi

    Dabei seit:
    24.09.2014
    Beiträge:
    1.476
    Zustimmungen:
    137
    Fahrzeug:
    Focus 1,5 EB182 Titanium EZ 12/2014
    Finde die Verbräuche unter Last auf der Bahn z.B.nicht dramatisch hoch,das war zu Zeiten als V6 noch die Leistung boten viel schlimmer,der soff aber auch beim bummeligen fahren mit wenig Drehzahl,gemessen daran ist ein 180PS Motor heut sehr sparsam.
    Gut damit,ist anderes Thema.
    Einzig würde ich vom R3 1,5 keine Verbrauchsminderung zum Mk3 erwarten,der läuft schon relativ sparsam wenn man den will.
     
  16. #16 VFR Klaus, 01.09.2018
    VFR Klaus

    VFR Klaus Benutzer

    Dabei seit:
    06.12.2010
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    14
    Hallo,
    ich habe mir gestern mal ganz kurz bei meinem Händler den neuen Focus angesehen, weil ich im MK 3 einen Motorschaden habe.

    Ich wollte erst eine Nacht darüber schlafen, aber ich muss sagen, ich kann mich im Moment nicht für den MK 4 begeistern!

    Dieses Lenkrad alleine, ist für mich ein großer Schritt zurück. Diese billige Plastik-Bedieneinheit, geht ja gar nicht. Ford-Einheitsware, wie im Fiesta.
    Das Leder fühlt sich für mich nicht schön an. Alleine diese zwei Punkte konnte der MK 3 besser.
    Mein Händler hatte nur das Fließheck da. Sieht von hinten aus wie der Renault Megane von 2000!

    Jeder soll seine eigene Meinung haben, meine Begeisterung hält sich in Grenzen!

    LG Klaus
     
  17. #17 achim-martin, 01.09.2018
    achim-martin

    achim-martin Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK4
    Das frage ich mich auch! Bin damit absolut nicht zufrieden, denn ich fahre sehr umsichtig und auf der Autobahn meist um die 100 - hier in Spanien geht eh nicht mehr als 120 km/h. Ich habe ja deshalb auch entschieden, auf den Focus mit Diesel umzusteigen.
     
  18. #18 Schrauberling, 01.09.2018
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.030
    Zustimmungen:
    475
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    gib dem Focus noch 1 Jahr zum reifen. Der Mk3 hat aich etwas gebraucht, bis die vernünftigen Motorvarianten zur Verfügung standen. Den 2.0 Ecoblue wird es mindestens noch mit 180PS geben.
    Die Automatik wurde von Ford allein entwickelt. Es war zuerst eine 9 Gang-Automatik in Kooperation mit GM geplant, Ford merkte dann aber, dass die Anforderungen von GM nicht an die von Ford passte und hat sich zum Glück dazu entschieden, die Automatik selbst zu entwickeln. Wenn GM die Finger im Spiel hat, kommt zu 95% Scheiße bei raus.
     
  19. mabel

    mabel Benutzer

    Dabei seit:
    30.03.2012
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    59
    Fahrzeug:
    2 x Focus Turnier, siehe "Weitere Infos"
    Wenn das stimmt, dann müsste da meiner Meinung nach mindestens eine 6, eventuell sogar eine 5 vor dem Komma stehen.
    Meiner hat jetzt knapp 3000 Km gelaufen, immer mit abgeschalteter Start-Stop-Automatik, aufgeteilt in jeweils ca. ein Drittel Autobahn (mit viel Stau bzw. Stop and Go), Landstraße und Stadtverkehr/Kurzstrecke. Mein Durchschnittsverbrauch wird im BC mit 6,2 L/100 Km angezeigt. Das ist aber geschönt, den realen Verbrauch habe ich mit 6,5 L /100 Km errechnet.

    Gruß
    mabel
     
  20. #20 achim-martin, 02.09.2018
    achim-martin

    achim-martin Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK4
    Mabel, bei mir ist das ein Ecosport, kein Focus. Die Autobahn ist ja auch nicht total flach, es geht rauf und runter - auch wenn es nur leicht ist. Dennoch finde ich es auch zu viel. Hoffe und bin gespannt, wie der Focus abschneiden wird.

    Schrauberling: Was die Automatik angeht, ich denke mal die F35 Version mit dem 120 ps Diesel Motor ist schon okay - nach allem was man so hört. Klar, manchem Europäer ist ein sanftes Anfahren zu gemütlich, der mag es ruckartiger wie mit nem DSG Getriebe (welches dann bei Stop und Go nicht so empfehlenswert ist und andere Zicken macht). Der1.5l Motor ist eine Weiterentwicklung (mit Boschsteuerung), der 2 L ist komplett neu und hat die 2.Stufe der Fordsteuerung. Für eine Sekunde schneller auf Hundert brauch ich aber keinen AdBlue Aufwand, mehr Sprit, mehr Gewicht, größere und damit teuere Bremsscheiben. Ich bin kein Sportfahrer sondern jemand, der zügig und komfortabel, dabei aber auch effektiv ans Ziel kommen möchte.
    Das ist ähnlich wie bei den Reifen: 17 Zöller sind am komfortabelsten und sichersten (bei Nässe) und günstiger als 18 oder 19 Zöller, die zwar sportlich aussehen, aber eben Nachteile haben und zudem deutlich teuerer sind.
     
Thema: MK4 erste Eindrücke nach Probefahrt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford focus mk4 forum

    ,
  2. ford focus mk4

    ,
  3. Erfahrungen mit dem Ford Focus mk 4

    ,
  4. ford focus mk4 fahrmodus unterschiede,
  5. forum ford focus MK4,
  6. realer verbrauch focus mk4,
  7. ecoboost 1.5 r3,
  8. ford mondeo mk 4 st line meinungen,
  9. ecoboost r3 Focus 1.5,
  10. Ford Focus MK4 120 ps,
  11. ford focus mk4 erfahrungen,
  12. ecoboost 1.5 r3 laufkultur,
  13. ecoboost r3 1.5 laufkultur,
  14. focus mk4 fußmatten hinten nicht serienmäßig,
  15. Focus mk4 r3 1.5,
  16. ford focus mk4 zu laut,
  17. ford focus forum mk4,
  18. ford focus mk4 1 5l ab 120km zu laut,
  19. ecoblue 1 5 Mängel,
  20. ford focus 4 forum,
  21. Focus 1.5 mk4 test verbrauch,
  22. focus mk4 verbrauch,
  23. ford focus mk4 sync3 erfahru gen,
  24. ford focus tunier mk4 titanium,
  25. probefahrt ford focus diesel automatik
Die Seite wird geladen...

MK4 erste Eindrücke nach Probefahrt - Ähnliche Themen

  1. Felgengröße - Einpresstiefe MK4

    Felgengröße - Einpresstiefe MK4: Hey in die Runde, ich möchte für nächsten Sommer schönere 17" Felgen aber in den CoC Papieren steht keine Einpresstiefe. Für 17 Zoll sind bei mir...
  2. Dachträger Mk4

    Dachträger Mk4: Moin, die Suche wirft nur ziemlich alte Beiträge raus. Weiß wer ob es für einen Mk4 Jbs noch Dachträger gibt? Würde gerne mein Mtb mitnehmen....
  3. Focus Mk4 Fahrgestellnummer -> Baujahr

    Focus Mk4 Fahrgestellnummer -> Baujahr: Ich gehe demnächst zum FFH und schaue mir einen brandneuen Mk4 an, der als Titanium Business 1.5 Ecoblue, ohne Tageszulassung und mit Null...
  4. Die ersten 13.000 mit dem S-Max

    Die ersten 13.000 mit dem S-Max: Hallo zusammen, ich fahre den 240 PS Bi-Turbo nun seit 13.000 KM, den Wagen habe ich seit Anfang Mai. Ausstattung: ST –Line Das ‚Premium‘...
  5. Mondeo MK4 Bremse...

    Mondeo MK4 Bremse...: Hallo, Ich hätte da mal ein paar Fragen zu der vorderen Bremse des Mondeo MK4 2l Ecoboost (240PS). Wie groß ist der Kolbendurchmesser der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden