Mondeo - Kaufen oder doch nicht (Unterhaltskosten)

Diskutiere Mondeo - Kaufen oder doch nicht (Unterhaltskosten) im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallösche, ich bin grad neu dazu gekommen und ich entschuldige mich schon mal im Voraus für meine lästigen Fragen (Frauen ...). Ich muss in den...

  1. Sady

    Sady Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallösche,
    ich bin grad neu dazu gekommen und ich entschuldige mich schon mal im Voraus für meine lästigen Fragen (Frauen ...).
    Ich muss in den nächsten 2 Wochen unbedingt zu einem neuen Auto kommen und zur Diskussion steht ein Ford Mondeo. Das Auto gefällt mir einfach gut und kann zudem auch ab und an mal einen Pferdehänger ziehen. Nun ist nur die Frage, ob ich mir den überhaupt leisten kann. Ich bin ganz ehrlich, ich steige durch den Dschungel von Versicherungen und Steuern, Abgasnormen, Schadenfreiheitsklassen genausowenig durch wie meine Mutter :konfus: Ich hab z.B. keine Ahnung wie ich ohne Fahrzeugschein herausbekomme, welche Emissionsgruppe das Auto ist ... Ich habe auch keine Ahnung, ob das Auto vom Verbrauch her in Ordnung ist und versicherungstechnisch bezahlbar ist. Meine Berechnung bei Direct Line haben ergeben, als 2. Wagen etwa 110 Euro/Monat mit Vollkasko aber das kommt mir wirklich ganz gewaltig viel vor. Da frag ich mich, macht Vollkasko überhaupt Sinn? Da ich meinen alten Punto durch einen Totalschaden ohne Vollkasko verschrottet habe, hab ich natürlich bedenken, dass ich schon wieder nen Wagen kaputt fahr und ohne da stehe (Was heißt schon wieder, ganz unglückliche Sache mit dem letzten Unfall und in 7 Jahren mein erster Unfallschaden).

    Vielleicht kann ja jemand mit den folgenden Wagen was anfangen und mir was dazu sagen, vielleicht hat ja sogar jemand diese Wagen:
    http://www.autoscout24.de/home/index/detail.asp?parkdeck=1&id=rgrtrwbogtd
    http://www.autoscout24.de/home/index/detail.asp?parkdeck=1&id=rgzbrtgtrtb

    Ich würd ja gern mal ein "richtiges" Auto haben und nicht mehr nur so kleine Klitschen *duck* Obwohl der Punto eigentlich echt nett war, sparsam, günstig ... Aber bei 140 fliegt einem mit 45 PS der Motor um die Ohren *pfeiff*

    Was mein Fahrverhalten angeht, so kann ich durchaus mit sparsamen (?) 120 kmh auf der Autobahn leben, da ich täglich ca. 60 km Arbeitsweg (also das doppelte hin und zurück) habe und natürlich kalkulieren muss. Das entsprich aber auch einer Jahreslaufleistung von in jedem Fall 30 tsd KM.

    Meine Ma würde den Wagen als 2. Wagen anmelden (oder wenns günstiger ist (kann sowas sein?), ihren als 2. Wagen un den Mondeo als erstwagen. Sie fährt in der Haftpflicht mit SF11 und in der Vollkasko mit SF12. Mein alter Punto lief nur mit TK und in der Haftpflicht mit SF3. Jetzt muss man natürlich noch schaun, wie das mit dem Unfall aussieht und wie hoch die Versicherung meine Ma dann stuft. Wobei man berücksichtigen muss, dass sie den FS seit 1982 hat. Ich selbst seit 2000.

    Ich bin echt kurz davor, den Mondeo zu begraben... Könnt ihr mir Mut machen oder seid ihr auch der Meinung, ich solls lassen (wie meine Ma *G*)

    Vielen, vielen Dank schonmal.

    MFG Sady
     
  2. #2 MucCowboy, 04.03.2007
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.902
    Zustimmungen:
    409
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Also, erstmal Willkommen im Forum:)

    Vorne weg sag ich Dir gleich, dass die letzte Entscheidung natürlich bei Dir, Deiner Mutter und Deinem Geldbeutel liegt. Natürlich würde ich Dir den Mondeo gönnen, ich fahre ja selber einen und das jeden Tag auf's neue gerne.

    Zwischen Punto und den beiden Mondeos liegen WELTEN, und zwar in jeder Hinsicht. In den blauen mit dem 170 PS-V6 passt der Punto fast 4 mal rein ;) Beide Wagen sehen - soweit man das aus den Anzeigen erkennen kann - soweit gut aus. Beim silbernen überrascht mich die geringe km-Leistung. Und mehr als die 140 km/h vom Punto laufen sie locker (195 bzw. 220 km/h max)

    Ob der Mondeo oder das Auto Deiner Mutter als Erst- oder Zweitwagen läuft, macht bei den meisten Versicherungen keinen Unterschied, da sie zu den gleichen SF-Klassen versichert sind. Hierüber - und über die Höhe der Versicherungsprämien - kann nur die Versicherung Deiner Mutter auskunft geben.

    Vollkasko-Versicherung rentiert sich m.E. für Gebrauchtwagen nach Ablauf der 3-Jahres-Garantie garnicht mehr, das freut eigentlich nur die Versicherungen. Ich habe Teilkasko, das reicht völlig. Dann bedenke den Benzinverbrauch. Zum einen brauchen die Mondeos Super-Sprit, zum anderen schlucken sie im Durchschnitt 8 - 10 L (in der Stadt bis zu 14, je nach Fahrweise). Das ist für Motoren dieser Größe nicht ungewöhnlich, aber sehr wichtig, wenn man kalkulieren muss. Bei 120 km pro Tag darfst Du alle 4 - 5 Tage volltanken (60 Liter).

    Schonmal über einen Diesel nachgedacht?

    Grüße
    Uli
     
  3. Sady

    Sady Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    erstmal danke für die Willkommensgrüsse und die schnelle Antwort. Gefällt mir gut bei euch im Forum :)
    Jaja, die Welten zwischen Mondeo und Punto sind schon gewaltig. Ich bin letzte Woche einen Mondeo probegefahren und das war schon mal was ganz anderes (wie um alles in der Welt findet man damit einen Parkplatz ... *G*).
    Was die VK angeht, so habe ich eben auch noch was recherchiert und ich hätte nicht gedacht, das soooviel aus macht. Das ist ja bald die Hälfte ...
    Ich bin halt gebranntes Kind. Aber eigentlich ist das chon so. Wenn ich bedenke, was ich über die Jahre gezahlt hätte an VK Kosten, hätte das den Wert des Wagens um einige Euro überstiegen *G*
    Vom Verbrauch her, das ist schon ne Menge. Müsste man mal sehen, inwiefern sich da beide Modelle unterscheiden. Ich vermute ja mal, der Mondeo mit 170PS und 6 Zylinder wird auch einiges mehr verbrauchen ... Bei meinem Punto war ich immer so bei 200 Euro Spritkosten mein ich im Monat. 14 Liter in der Stadt ist schon sehr heftig ... hätt ich nicht gedacht. Aber Stadt fahre ich eher weniger, dafür viel Autobahn und ggf. mal über Land.
    Ist zu überlegen zu Gunsten der Kosten auf ein wenig Spass zu verzichten und eine nWagen mit weniger PS zu fahren...
    Diesel hatte ich auch schon überlegt, aber ich hab die Kosten lieber über das Jahr verteilt als auf einen Schlag *G* Ne, der ist ja noch schwerer zu finden, als ein Mondeo Benziner. Davon hab ich nämlich im Umkreis auch nur 3 gefunden ... einer ist schon weg.
    Weiß jemand was bzgk. der Zuglast? 1500 Euro Anhängelast wurde mir gesagt bei dem 16V Ambiente mit 85kw. Weniger kw dürfens natürlich nicht sein ... Aber der mit 125kw zieht doch bestimmt auch mehr, oder? Kann ich da irgendwo die Anhängelast herausfinden?

    Danke schonmal,
    Sady
     
  4. #4 Sady, 04.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2007
    Sady

    Sady Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
  5. #5 Hostre, 04.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2007
    Hostre

    Hostre Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK2 1.8l Futura Turnier
    ich würde nich einen nehmen, der son großen Motor hat, wenn da so aufs Geld gucken musst. Der 1,8l motor (benzin) mit 115 PS is da eigentlich ein gutes Verhältnis zwischen Leistung und Verbrauchskosten. So einen will ich mir dieses Jahr auch zulegen.
    Einen Mondeo mit ner 2,5l-Maschine is ja auch schon von daher Unsinn bei dir, wenn vorher son kleiner 45-PS-Flitzer gereicht hat, oder?
    und Steuern wird nach hubraum bemessen. Das is soweit ich weiß bei benzinern und Dieseln gleich. Also der Mondeo mitm 1,8l-Motor würd so um die 120 Euro im Jahr an Steuern kosten.
     
  6. #6 MucCowboy, 04.03.2007
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.902
    Zustimmungen:
    409
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ja, richtig, es sind 121 EUR p.a., ich habe nämlich genau so einen 1,8er hier stehen ;)

    Ich rate Dir eigentlich auch nicht gleich zum V6, denn wenn Du so knapp rechnen musst und der Fahrspaß-Gewinn an den 170 PS auch nicht umsonst zu haben ist, dann geht sich das nicht auf. Die Anhängelast ist bei allen Varianten 1500 kg (gebremst), auch beim V6, weil es weniger vom Motor, sondern vor allem von den Bremsen und dem Fahrzeugrahmen abhängt.

    Zu den beiden neuen Links würde ich gerne was sagen, aber die funktionieren nicht (mehr).

    Grüße
    Uli
     
  7. #7 muheijo, 04.03.2007
    muheijo

    muheijo Guest

    würd' mich nicht wundern, wenn da irgendwelche betrüger ihre traumautos zu mondpreisen eingestellt hatten....
    ich hatte die angebote gestern noch sehen können. man sollte auf jeden fall mit einer gesunden portion mistrauen an solche sachen 'rangehen, oder besser gleich ignorieren.

    augen auf beim autokauf!

    gruß, muheijo
     
  8. #8 TheHunted, 04.03.2007
    TheHunted

    TheHunted Teppichkriegerbändiger

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier BNP 1996 1.8
    Ich rate dir auch zum 1.8l. Der ist völlig ausreichend bei entsprechend geringeren Unterhaltskosten. Der V6 trinkt mehr, ist teurer in den Steuern, die nicht nur nach Hubraum, sondern auch nach Schadstoffklasse besteuert werden und versicherungstechnisch dürfte der V6 auch teurer sein.

    @Spritverbrauch: bedenke, dass das Auto mehr verbraucht, wenn dann noch ein Pferdeanhänger gezogen werden soll.

    Ich hab zwar noch das alte Modell (BJ95) mit dem 1.8l 16V und 112PS und mein Verbrauch liegt zwischen 8-9 Liter, wobei ich aber meistens Kurzstrecke und viel Stadtverkehr fahre, aber auch net gerade zimperlich mit ihm umgehe.

    Ich habe aber schon von einigen gehört, dass der Verbrauch auf längeren Autobahnstrecken sich um die 7-7.5 Liter einpendeln soll. Alles in allem ist der Mondi aber ein feines Auto.
     
  9. #9 Fordbergkamen, 04.03.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.109
    Zustimmungen:
    29
    Stimmt, 120km/h mit Tempomat, da braucht meiner nur 6,5 Liter.
    MfG
    Dirk
     
  10. #10 Sady, 04.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2007
    Sady

    Sady Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für eure Hilfe, die ich glaub ich noch etwas länger brauche. Dann schau ich mal besser nach dem 1,8er. Ähm, ganz blöde Frage. Woran erkenn ich den den? In den Anzeigen steht das ja so nicht drin .. Mittlerweile glaub ich, nachdem was ich so gelesen hab, ist ein Diesel doch keine so schlechte Idee. Kann jemand da was zu den Steuern sagen? Da hab ich echt Bedenken, weil da ja soviel im Gespräch ist momentan. Nicht das ich den in 2 Jahren wieder verkaufen muss, weil ich den nicht mehr Unterhalten kann. Aber die Dinger sind echt schwer zu finden, als sowieso schon. Entweder fast neu und richtig teuer oder eben uralt und günstig. Wieviel KM sollte ein Mondeo denn so gefahren maximal gefahren haben, wenn man sich einen gebrauchten Kaufe? Die Autos die ich so finde haben meistens mehr als 100tsd, da hab ich dann schon etwas Bedenken. Wie langlebig ist der so? Mein Punto hat jetzt mit 150tsd schon einige Macken gehabt und war viel in der Werkstatt ... Nochmal vielen Dank für eure Geduld. LG Sady
     
  11. Hostre

    Hostre Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK2 1.8l Futura Turnier
    also mitm 1,8er meinen wir die maschine mit dem hubraum von 1,8 l . da mußt du bei den anzeigen im hubraumabschnitt gucken, steht auf jeden fall immer dabei. Und wenn du dir nen Diesel kaufen willst, dann nimm keinen mondeo der vor dem jahr 2000 gebaut wurde. Die älteren diesel von ford sind nich empfehlebswert. Die galten schon damals als veraltet. also davon lieber die finger lassen.
    zurück zum benziner:
    also was die laufleistung angeht, is das ok, wenn du da einen Wagen hast, der mehr als 100 000 runter hat. Die motoren von gelten als sehr robust und halten normalerweise bis ohne Probs über 220 000 km aus. nur die achsen halten nich so lange. aber wenn du da jetzt einen wagen mit sagen wir 125 000 km hast is das völlig ok. der hält noch ewig. Die sind auch nich sonst wie teuer. also ich find, dass da 5000 Euro ein normales angebot sind. mehr würd ich aber auch nich hinlegen ;)
     
  12. #13 muheijo, 04.03.2007
    muheijo

    muheijo Guest

    hei,

    du hast da ja die unterschiedlichsten mondeos ausgesucht - an deiner stelle würde ich wenn schon, dann einen kombi (turnier) nehmen. das ist nicht nur geschmackssache, sondern einfach praktischer.

    dann viel mir auf, wolltest du nicht eine anhängerkupplung haben? die haben deine ausgesuchten aber nicht.

    noch ein paar gedanken zum kaufpreis:

    wir haben einen mondeo bj96 (mir gefällt die alte front einfach besser) gekauft, 150.000 km, anhängerkupplung, schiebedach, glx-ausstattung, tüv/au neu für 1.500,-- euro.
    fährt einwandfrei, und selbst wenn jetzt was zu machen ist, habe ich erstmal nicht soviel kaufpreis investiert. kaputtgehen kann bei den autos für 5.000 euro genauso was wie bei denen für weniger geld.

    schöne felgen machen viel aus beim aussehen eines autos: man kann die aber auch extra kaufen, wenn der rest des autos "stimmt". sich nicht davon blenden lassen!

    zum schluß vielleicht noch eine anregung: mach dir doch erstmal gedanken, wofür du den wagen brauchst. fährst du damit überwiegend alleine, viel in der stadt und sonst nur deinen arbeitsweg - vielleicht ist dann ein erneuter punto doch die bessere wahl. den gibt's ja auch mit mehr ps, ist trotzdem sparsam und (auch) ein schönes auto...

    gruß, muheijo
     
  13. Sady

    Sady Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muheijo,
    das die Wagen keine Anhängerkupplung haben, ist erstmal unrelevant. Das lässt sich lt. Hersteller problemlos nachrüsten. Außerdem hab ich mir sagen lassen, wenn die eine Anhängerkupplung habe, kann man davon ausgehen, dass damit auch gezogen wurde, was sich drastisch auf den Verschleiss auswirkt.
    Was die unterschiedlichen Typen angeht, ja, davon habe ich keine Ahnung *zugeb* Es geht mir ja um das Modell, weniger um das aussehen. Sowohl Limo als auch Kombi kämen in Frage. Farbe und Aussehen ist egal. Achja und dann waren das eigentlich so ziemlich die einzigen Mondeos in der Umgebung, die den Kriterien entsprachen von Preis, Jahr und KM (Hatte nur bis 100 tsd etwa gesucht.)
    Wofür ich das Auto brauche kann ich dir sagen. Ich fahre damit 5 Tage die Woche zur Arbeit, was in erster Linie Autobahn bedeutet. Dann abends im Stall, was Stadtverkehr bedeutet (wenn auch nur eine halbe Stunde). Am Wochenende bin ich oft unterwegs, viel Landstrasse. Wichtig ist mir, dass das Auto wie gesagt von der Leistung her einen Hänger ziehen kann, da ich dann vorhabe, hin und wieder mal mein Pferd einzupacken und ein Paar Leute zu besuchen.
    LG Sady
     
  14. Hostre

    Hostre Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK2 1.8l Futura Turnier
    also sweit ich weiß, kostet das um die 70 bis 80 Euro, wenn man sich ne Anhängerkupplung anbauen lässt. is jetzt also nich so dermaßeb teuer...
    und ich würde dir empfehlen, einen Mondeo MK2 zu nehmen. dass ist der, der vor allem von 1997-2000 gebaut wurde (einige wenige sind auch schon 1996 gebaut worden). Also das is der wagen, der ich sag ma böse guckt. mit den langen, sich nach vorne verjüngenden scheinwerfern. (MucCowboy hat so einen) Und ich würd den möglich auch als kombi (ford nennt den Kombi "Turnier") nehmen. Is einfach praktischer. nd ich weiß nich, wie du es siehst, aber ich find nen Kombi auch viel schicker :)
    den Mondeo, der bis 1996 gebaut wurde, also der MK1 is nich umbedingt mehr so angesagt... der is dann doch schon bisl älter....
    und das aktuelle modell was von 2001 an gebaut wurde, is normalerweise noch sehr teuer, auch als gebrauchter...
     
  15. #16 muheijo, 04.03.2007
    muheijo

    muheijo Guest

    zugegebenermaßen kenne ich die preise nicht, aber mir kommen trotzdem zweifel, daß das so günstig sein soll. zumal es ja dann auch kostenpflichtig in die papiere eingetragen werden muß.
    das argument mit dem höheren verschleiß, o.k. dennoch würde ich mich mal über die kosten eines nachträglichen einbaus der anhängerkupplung genau informieren, bevor hinterher das böse erwachen kommt.


    neben geschmacklichen befindlichkeiten gibt's da noch ein anderes argument, den
    "böse guckenden" statt dem älteren modell zu nehmen?
    (sorry, das ist echt geschmacksache, ich kenne wenige häßlichere fronten)

    da sind wir uns dann einig. und praktisch kann man gar nicht genug unterstreichen! der turnier/kombi hat geradezu monströse ausmaße im innenraum, wenn man was transportieren will. kommt kaum ein anderer kombi mit! und das ist schön, wenn man mal längere teile (z.b. beim umzug) transportieren will/muß. und gerüchteweise, kann man da auch prima drin übernachten...matratze rein, fertig.

    demgegenüber ist schrägheck oder limousine ebenso quatsch wie häßlich.

    gruß, muheijo
     
  16. Sady

    Sady Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Danke ihr beiden. Was den Anbau der Anhängerkupplung angeht, die bekommt man zwischen 90 und 160 Euro. Der Einbau kommt natürlich noch dazu. Bei dem Renault, der auch zur Auswahl stand, wären das inkl. Einbau etwa 300 Euro gewesen ... Ist also nicht so die Welt.

    Kombi ist schon ne nette Sache, da habt ihr zweifelsfrei recht ... und sagt mir auch eher zu *zugeb*

    LG Sady
     
  17. #18 MucCowboy, 04.03.2007
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.902
    Zustimmungen:
    409
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Nur mal so ganz nebenbei:
    Ich mag meinen MK2 (schaut nicht böse, grinst eher) und Fließheck (irgendwie elegant gelöst, passt zur Front). Ich schimpfe aber deshalb nicht auf andere Varianten.

    Ich habe eine Nachrüst-AHK dran, die hat neu 180 EUR gekostet, Einbau selbst (1/2 Tag), TÜV dafür 35 EUR, mit Eintragen in die Papiere nochmal 15 EUR extra.

    Grüße
    Uli
     
  18. Hostre

    Hostre Benutzer

    Dabei seit:
    12.03.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo MK2 1.8l Futura Turnier
    also, nu bin ich wieder dran :)

    was die AHK angeht:
    also ein Kumpel von mir hat sich vor knapp 2 Jahren ne AHK nachträglich anbauen lassen. (Is Übrigens eine mit abnehmbarem kopf) und die hat ihn damals etwa 80 Euro gekostet. Ok, den anbau hat ein Bekannter von ihm gemacht. Deswegen gabs vllt. keine Anbaukosten oder so. Vllt. is es seit demher ja auch noch teurer geworden, oder ihr sprecht von einer AHK mit abnehmbarem Kugelkopf. (Wobei ich sagen muss, es wurde nie genauer festgelegt, was genau für eine AHK dran soll)

    @ muheijo
    ich hab ja nich gesagt, dass der MK1 nicht gut ist. Ich mein, der war ja nich umsonst "Auto des Jahres 1994". Aber man muss auch realistisch bleiben. Denn 94 ist jetzt schon 13 jahre her. Und dann war der Wagen auch noch das erstmodel der Baureihe "Mondeo" das bedeutet, es ist der, mit den meißten Krankheiten im Vergleich zu anderen. Der MK2 ist also 1. nich so alt und 2. hat (zumindest grüßtenteils) nicht mehr die fehlerchen, die der MK1 noch hatte.
    Und jo, ich find das Design vom MK2 erheblich geiler, als das vom MK1. Aber darum ging es ja nich und außerdem is das Design sowieso ne geschmacksfrage. JEdem das seine.

    PS: ich erwähns einfach ma zur Sicherheit: ich möchte mit meiner/en Aussage/n weder von jemandem seinen Wagen noch denjenigen persönlich beleidigen, verletzen etc.
    Schließlich fahren wir alle Ford und das ist gut so! :)
     
  19. #20 muheijo, 05.03.2007
    muheijo

    muheijo Guest

    falls das so verstanden sein sollte, sorry. jeder hat seinen eigenen geschmack, und der sei ihm/ihr ja auch zugestanden. es gibt ja auch genügend leute, die den mk1 eben nicht (oder nicht so) schön finden, und/oder kombis häßlich.

    aber geschmack hin oder her, praktischer ist ein kombi schon, oder? :augenkneifen:

    gruß, muheijo
     
Thema: Mondeo - Kaufen oder doch nicht (Unterhaltskosten)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mondeo unterhaltskosten

Die Seite wird geladen...

Mondeo - Kaufen oder doch nicht (Unterhaltskosten) - Ähnliche Themen

  1. Biete Verkaufe Kofferraummatte mit Ladekantenschutz für Ford MONDEO

    Verkaufe Kofferraummatte mit Ladekantenschutz für Ford MONDEO: Hallo Zusammen, Ich verkaufe eine 2-teilige Kofferraummatte oder Kofferraumschutz mit einem eingebauten Ladekantenschutz, es war leider ein...
  2. Mondeo 2.2 TDCI 175 PS verliert Leistung bei über 160 km/h

    Mondeo 2.2 TDCI 175 PS verliert Leistung bei über 160 km/h: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Die Werkstatt findet leider nichts. Wenn ich über 1,5 Stunden Autobahn fahren und schneller als 160...
  3. Mondeo 2.0 TDCI 211 PS Vignale.. absolute Enttäuschung

    Mondeo 2.0 TDCI 211 PS Vignale.. absolute Enttäuschung: Nachdem ich nun schon fat jede Ford-Werkstatt im Umland kennengelernt habe, habe ich die Gewissheit, dass schlechte Qualität einfach bei Ford zum...
  4. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY MONDEO MK 3 B4Y Heizung funkzt nicht richtig

    MONDEO MK 3 B4Y Heizung funkzt nicht richtig: Hallo... ich hätte da gerne mal ein Problem. ;-) Bei meinem MK3 Mondeo Benziner 2.0 funktioniert die Heizung nicht mehr richtig. Hier mal ein...
  5. Mondeo 2.0tdci keine Leistung obwohl alles neu

    Mondeo 2.0tdci keine Leistung obwohl alles neu: Moin Tuni mein Name ich habe einen 2005er mk3 Mondeo mit 218.000km 2.0tdci 130Ps Der Wagen bringt mir zurzeit schlaflose Nächte, Anfangs blinkte...