Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Mondeo MK1 1,8Diesel, Motor geht nicht aus

Diskutiere Mondeo MK1 1,8Diesel, Motor geht nicht aus im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo, unsere Neuerwerbung: Mondeo Limusine, 1,8 TD , Bj.94, 51000km (Juli 2015) leider ist ein defket aufgetreten. Und das nach 58000km!:lol:...

  1. #1 macbloke, 03.09.2015
    macbloke

    macbloke Neuling

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion, 2007, 1,6l TD 68kW;
    Transit, 2001, 2,
    Hallo,

    unsere Neuerwerbung: Mondeo Limusine, 1,8 TD , Bj.94, 51000km (Juli 2015)

    leider ist ein defket aufgetreten. Und das nach 58000km!:lol:

    Nach drehen des Zündschlüssels auf "0"- Stellung läuft der Diesel weiter. Zum Abstellen des Motors muss ich den Motor abwürgen.

    Bisher durchgeführt:
    1.
    ziehen des Relais R11 im Sicherungskasten, das soll das Relais für den Absteller sein.
    Und bei ziehen des Relais soll der Motor ausgehen ausgehen. Hat nicht geklappt.

    2. Suchen nach dem Absteller.

    Auf der Frontseite (wenn man vor der Motorhaube steht- also eigentlich an der Seite des Motors da der Motor Quer eingebaut ist)) sitzt ein Gerät, an den mit einem Stecker zwei drähte hinführen und auch Dieselschläuche durchlaufen.

    Ist das der Absteller?

    Dann soll es noch ein Relais an der Einspritzupumpe geben, welches mit der Wegfahsperre in Verbindung steht...?

    Hat jemand einen TIP?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MucCowboy, 03.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.067
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Der "Absteller" ist ein Magnetventil in der Einspritzpumpeneinheit. Deshalb kannst Du es außerhalb garnicht finden. Es wird nicht über ein Relais versorgt sondern von der Sicherung Nr. 4. Zieh diese Sicherung raus und er sollte ausgehen.

    Ein Dieselmotor von 1994 hat noch keine Wegfahrsperre. Und auch die geringe km-Leistung ist für diesen Defekt nicht verantwortlich, höchstens indirekt (wurde zu selten gefahren). Meist ist es schlicht und einfach das fortgeschrittene Alter des Autos.
     
  4. #3 macbloke, 04.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2015
    macbloke

    macbloke Neuling

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion, 2007, 1,6l TD 68kW;
    Transit, 2001, 2,
    Danke für die schnelle Antwort, MucCowboy!
    Ja das Auto ist wenig gefahren worden. Hab noch das erste Fahrtenbuch mitbekommen. Checkheft gepflegt. Der Zahnriemen ist nach 31.000km vor zehn Jahren gewechselt worden. Ich denke der ist mal wieder fällig.

    Verbrauch lag auf der Autobahn bei 5,9L/100km. Bei einer Geschwindigkeit um 120km/h +/- 20km/h

    Prima, das kein weiteres Relais mehr verbaut ist in der Einspritzpumpe, das war die Aussage die ich zuerst bekommen hatte.
    Ein in die Pumpe integriertes Relais, das die Abstellung steuert hatte ich mir schon sehr speziell vorgestellt. Und kompliziert zu reparieren. Konnte ich mir auch nicht so richtig vorstellen, aber wer weiß?

    "Nur" ein Magnetventil in der Einspritzpumpe für den Diesel ist ja schon tragisch genug. Meine Dieselmotoren, bei denen bisher das Abstellmagnetventil/Magnetschalter kaputt gegangen war, da konnte man sogar mechanisch mit der Hand von außen den Hebel bedienen, der die Dieselzufuhr unterbricht. (Aixam-Kabinenroller mit 4kW Kubota Diesel. Ja, genau der Diesel aus dem Minibagger)

    Und bei den anderen Dieseln, Fusion, Galaxy, Transit, da ist der Absteller nie kaputt gegangen, und auch die Dieseleinspritzpumpe musste nicht gewartet werden.

    Kann ich das Magnetventil austauschen ohne die Pumpe neu einstellen zu müssen?
    Was ist das für ein Dieselmotor? Damals hat meines Wissens Ford neben Deutz Dieseln noch Peugeot Diesel verbaut. Eigene Diesel gab es ja erst später?

    Den Sommer über musste ich nur einmal vorglühen, aber jetzt da es kälter wird ist es besser bei kaltem Motor zweimal Vorglühen. Vielleicht brauche ich neue Glühkerzen. Der Vorbesitzer musste auch schon zweimal Vorglühen.

    Ansonsten ist der Wagen gut in Schuss. Neue Bremsten, neue reifen. Der Vorbesitzer ist zuletzt im hohem Alter damit gefahren. Und hat auf dem Baumarktparkplatz ziemlich viel gerammt. Es hat also n Bruch in der Stoßstange gegeben und Kratzer. Rundum. Richtige beulen nicht, paar kleine. Der gute Herr ist über 90 Jahre und nu war die Fahruntüchtigkeit offensichtlich. Hat sich Schweren Herzens von dem Auto getrennt, aber nur an seinen Bruder. Und der ist den Wagen jetzt ein Jahr gefahren, fast, hat ihn zuvor von Österreich nach Deutschland gebracht mit TÜV Abnahme, und nun kommt seine Frau nicht mehr aus den niedrigen Sitzen raus. Daher hat er den Wagen heimlich mir verkauft.

    Ich habe den Eindruck das arme Auto hat die letzten 7.500km mehr gelitten als die 51.000km davor.... Halt Familie mit 4 halbstarken Jungs, das ist eine andere Belastung als zwei Rentner....
     
  5. #4 MucCowboy, 04.09.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.067
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Kurze Statements:

    Nein, die Pumpeneinheit ist eine geschlossene Einheit. Aufgrund geringer Fertigungstoleranzen kann sie nur als Ganzes getauscht werden. Allerdings sollten gebrauchte Einheiten bei den Verwertern noch in größeren Mengen vorrätig sein. Achte dabei auf das richtige Baujahr, denn die Einheit wurde mit Einführung der WFS und später mit zunehmender Elektronik immer wieder verändert.

    Wer den Dieselmotor entwickelt hat, weiß ich nicht. Er war schon vor dem Mondeo auf dem Markt und blieb bis etwa Bj 2000 weitgehend unverändert. Bedenke aber, dass er im Vergleich zu den in Deinem Profil angegebenen anderen Fahrzeugen ein Opa ist, sowohl in Technik wie in Funktion. Mit den aktuellen Common Rail-Dieseln hat der nur noch den Kraftstoff gemein.

    Du solltest die Glühkerzen wechseln (lassen) bevor es richtig kalt wird. Oder auf eine frische und stets voll aufgeladene Batterie achten. Sonst kann es Dir passieren dass Du ihn irgendwo in der Pampa mal nicht mehr starten kannst.
     
  6. #5 Scorpio Mike, 04.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2015
    Scorpio Mike

    Scorpio Mike Forum As

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Ghia Limousine,1998, 2.3 16V
    Hallo
    @macbloke
    Der 1.8 Dieselmotor basiert eigentlich auf den 1.6 LT Dieselmotor, der Anfang der 80’er im Escort/Orion und Fiesta MK2 zum Einsatz kam.
    Er wurde von Ford mit Unterstützung von Deutz in Dagenham entwickelt.
    Die ersten 1.8 Diesel Ende der 80’er waren noch vom Motorenbauer Lynx , später
    wurden sie dann direkt von Ford unter dem Namen Endura-D gebaut.
    Sie kamen im Fiesta MK3-MK4-Escort/Orion MK4-MK6-Sierra MK2 und im Mondeo MK1 zum Einsatz.
    Im Mondeo Mk1 hatte der 1.8 Motor einen Garrett T2 Turbolader, ein Ladeluftkühler und eine Leistung von 88 PS.
    Um die europäische Abgasnorm zu erreichen ist der Motor mit einer erweiterten elektronischen Abgasrückführung (EGR) im "geschlossenen Regelkreis" sowie mit einer Frühverstellung des Einspritzpumpenförderbeginns ausgestattet.
    Diese Merkmale werden zur Erreichung einer verbesserten Abgasregelung benötigt.
    Beim Mondeo MK2 wurde der Motor ende 1996 etwas überarbeitet.
    Ab da hieß er Endura –DE und erhielt einen Garrett GT15 Turbolader, einen verbesserten Zahnriementrieb mit breiterem Zahnriemen, geänderte und überarbeitete Einspritzpumpe und Einspritzdüsen und einiges mehr.
    Im Focus MK1, Fiesta MK5 und im Ford Transit Connect MK1 hieß er dann Endura-DI.

    Gruß
    Scorpio Mike:cool:
     
  7. #6 macbloke, 07.09.2015
    macbloke

    macbloke Neuling

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion, 2007, 1,6l TD 68kW;
    Transit, 2001, 2,
    Danke Scorpio Mike!

    DAss war es was ich wissen wollte, damit kann ich weiter Arbeiten.

    - - - Aktualisiert - - -

    MucCowboy, vielen Dank.

    Na mit den Glühkerzen das behalte ich im Auge. Denke das ist noch voll in Ordnung. Bei Bedarf ist es ja schnell gewechselt.

    Was ich jetzt noch nicht ganz verstanden habe: Wenn der Absteller also defekt ist soll ich die komplette Pumpeneinheit wechseln?

    Mit Sicherung ziehen geht nix. Egal welche Sicherung ich ziehe, der Diesel läuft weiter.

    Nach Schlüsselumdrehen läuft er insgesamt nicht ganz so munter, was vielleicht am fehlenden Strom liegen könnte z.B. Luftmengenmesser oder irgend eine andere Steuerung, aber aus geht er nicht ohne Strom.

    Muss mal ein Motorsprengbild oder Baugruppenbild oder sowas suchen.

    Erstmal vielen Dank.
     
  8. #7 GeloeschterBenutzer, 07.09.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    mach mal bitte ein foto von der einspritzpumpe
    und schick mir mal die VIN per PN
     
  9. #8 macbloke, 09.09.2015
    macbloke

    macbloke Neuling

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion, 2007, 1,6l TD 68kW;
    Transit, 2001, 2,
    Was ist VIN?
     
  10. #9 GeloeschterBenutzer, 09.09.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    klick doch mal auf die dicke fette rote schrift und suche unter VIN ;)
     
  11. #10 macbloke, 12.09.2015
    macbloke

    macbloke Neuling

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion, 2007, 1,6l TD 68kW;
    Transit, 2001, 2,
    S1140005.jpg S1140009.jpg S1140011.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Folgenden Sachverhalt habe ich noch beobachtet der vielleicht noch Hilfreich bei der Lösung sein könnte:

    Stelle ich den Zündschlüssel auf Null wenn der Motor läuft, geht der Motor nicht aus, das habe ich schon beschrieben. Stelle ich aber nun das Licht aus, nachdem der Zündschlüssel bei laufendem Motor auf Null-Stellung gedreht worden ist, bekomme ich das Licht nicht mehr an. Egal wie ich schalte. Dazu muss ich erst den Motor abwürgen und dann neu Starten. Erst dann geht auch das Licht wieder anzuschalten. Das gilt auch für die Cockpit-Instrumente und die Blinker.

    Nicht betroffen sind Standlicht und Rückfahrlicht sowie Rückleuchten und Nummernschildbeleuchtung.
     
  12. #11 MucCowboy, 12.09.2015
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.067
    Zustimmungen:
    295
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Kann es sein, dass an der Elektrik "gebastelt" wurde? Ich hatte sowas mal im MK2 versehentlich fertiggebracht, indem ich eine Coming Home-Schaltung nicht ganz richtig verkabelt hatte. Bei eigeschaltetem Außenlicht lief der Motor über diese Schaltung weiter bis ich das Licht ausgedreht habe. Vielleicht wurde in Deinem Mondeo (vom Vorbesitzer?) auch irgendwas modifiziert.
     
  13. #12 GeloeschterBenutzer, 12.09.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.09.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    irgendwoher bekommt da die klemme 15 ( Zündungsplus ) eine fehlspannung .
    evt durch irgendetwas nachträglich verbautes oder falsches leuchtmittel .

    was passiert denn wenn man erst das licht ausschaltet und dann die zündung ausmacht .


    PS:@ Uli , hab mal das abschaltventil von der ESPumpe rot eingekreist ;)
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 macbloke, 14.09.2015
    macbloke

    macbloke Neuling

    Dabei seit:
    20.06.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fusion, 2007, 1,6l TD 68kW;
    Transit, 2001, 2,
    Danke für die Antworten.
    Danke fürs Markieren des Abstellers.

    Der Erstbesitzer ist mittlerweile 90 Jahre alt und hat selber nichts an der Elektrik gebastelt. Das Auto ist recht gut original erhalten. Scheckheft gepflegt und Fahrtenbuch geführt. Der Zweitbesitzer ist sein jüngerer "kleiner " Bruder. Von dem habe ich es gekauft. Der sagt es habe keine Änderungen gegeben, zumindest nicht wissentlich durch die Vorbesitzer.

    Die gröbsten "Veränderungen" die das Fahrzeug erlebt hat waren vor einem Jahr oder so in etwa, das Rammen von einer Absperrstange und ähnliches auf einem Baumarktparkplatz. Stoßstange und Lack wurden rampuniert.

    Es ist nicht ersichtlich das dort irgendwas geändert worden ist. Es sei denn: Im Handbuch steht das in den Lampen H1 Fassungen rein sollen, allerdings sind dort H7 verbaut...
    Kann das damit zusammenhängen?

    Ob ich Licht an oder aus habe ändert nichts daran: Der Motor läuft nach.

    Danke für die Markierung des Abstellers: ich messe da jetzt mal nach, ob sich da beim an und ausschalten was tut.
     
  16. #14 GeloeschterBenutzer, 14.09.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    zwecks der glühlampen das ist gut möglich
    fals da mal neue scheinwerfer reingekommen sind
    in der produktion wurde das irgendwann mal umgestellt .
     
Thema: Mondeo MK1 1,8Diesel, Motor geht nicht aus
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ford Mondeo mk1 motor geht nicht aus

Die Seite wird geladen...

Mondeo MK1 1,8Diesel, Motor geht nicht aus - Ähnliche Themen

  1. Mondeo 2018

    Mondeo 2018: Hallo Wer kann mir sagen ob es ein Facelift für das Modelljahr 2018 gibt! Wenn ja was ändert sich gegenüber dem derzeitigen Modell?? Danke im...
  2. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Tagfahrlicht geht nicht mehr aus.

    Tagfahrlicht geht nicht mehr aus.: Hallo zusammen. Bräuchte mal einen Rat und zwar geht es um meine Frontscheinwerfer von Sonar mit integrierten LED Tagfahrlicht R87 Zulassung. Habe...
  3. Motor/Frage

    Motor/Frage: Hallo, kann mir einer sagen, wofür dieser Schlauch dient und ob es ein Problem ist, wenn es darum ein wenig feucht ist. Danke [ATTACH]
  4. Motor Probleme

    Motor Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass mir der eine oder andere einen Rat geben kann, da ich nicht weiter komme. Liegt vielleicht auch...
  5. Motor Probleme

    Motor Probleme: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hoffe, dass mir der eine oder andere einen Rat geben kann, da ich nicht weiter komme. Liegt vielleicht auch...