Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Mondeo Zetec E 85KW: KW-Arretierdorn wohin?

Diskutiere Mondeo Zetec E 85KW: KW-Arretierdorn wohin? im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Ich habe an meinem Mondeo, 1.8L Zetec-E EFI (115PS) den Zahnriemen gewechselt, da der Kunststoffring der Spannrolle zerbrochen (zerbröselt) ist....

  1. #1 Fordo, 04.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2011
    Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Ich habe an meinem Mondeo, 1.8L Zetec-E EFI (115PS) den Zahnriemen gewechselt, da der Kunststoffring der Spannrolle zerbrochen (zerbröselt) ist. Die Steuerzeiten stimmten nicht mehr.

    Wenn ich jetzt die Steuerzeiten nach den Markierungen einstelle (2.Markierung a.d.Riemenscheibe), Nockenwellen mit Lineal gesichert), dann springt er trotz "scheinbar" richtiger Steuerzeiten nicht an.:rotwerden:

    Ich habe gelesen, dass es Motoren gibt, bei denen ein zusätzlicher Arretierdorn erforderlich ist:
    -Nockenwelle mit Lineal sichern, Riemenscheibe auf 2.Markierung drehen, Arretierdorn einsetzen und nach rechts weiterdrehen, bis die KW-Wange dort anliegt-

    Mein Motor hat die Spannrolle ohne Feder und Bolzen/Schraube. Hier werden meist nur die Motoren mit Spannrolle, Feder und Bolzen beschrieben.

    Ich vermute, dass der o.g. Motor den Arretierdorn braucht, kann aber die Öffnungen, wo er eingesetzt werden soll nirgends finden (z.B. über der rechten Antriebswelle -da sitzt bei mir der Ölfilter-; rechts neben dem Klimakompressor da ist nur eine Schraube, die eher bei der Getriebeglocke im Motorblock, als direkt neben dem Klimakompressor sitzt.:confused:

    Wo wird der Dorn eingesetzt?
    Geht es auch mit z.B. einem 8er Bohrer (habe ich irgendwo gelesen)?
    Wenn ja wie weit muß dieser rein?
    Was kann man außer dem Arretierdorn noch nehmen?:gruebel:

    Über eine schnelle, informative Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank schon mal vorab,
    Fordo
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Ich habe mal noch ein Bild hochgeldaen (hoffentlich klappt es), dass die Öffnung im Motorblock ( in der Nähe der Getriebeglocke/ein kleines Stück weiter rechts sitzt das Getiebe/ein größeres Stück nach links sitzt der Klimakompressor ) zeigt. (Die Bilder 2. u. 3. zeigen Den Riementrieb mit der alten Spannrolle, die bei mir eingebaut ist).
    Weiß jemand, ob dies die Stelle für den Arretierdorn ist?
    Was kann ich (statt des Dorns) noch nehmen?
    Wie weit muß dies dort hinein?
    Vielen Dank vorab,
     

    Anhänge:

  4. #3 Retnüg, 04.02.2011
    Retnüg

    Retnüg Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Fordo
    meines Wissens nach wird immer beim Zahnriemenwechsel auf die Neue Spannrolle mit Spannfeder umgerüstet. Kurbelwelle auf OT ausrichten Makierung Riemenscheibe danach das Nockenwellenlineal Spezialwerkzeug 21-162B einlegen.Nockenwellenräder lösen,müssen sich frei drehen lassen.Nochmals OT Position der Kurbelwelle prüfen,Zahnriemen vom Kurbelwellenzahnrad ausgehend gegen dem Uhrzeigersinn auflegen.Spannrolle lösen Riemen spannt sich durch Federkraft. Schrauben für Nockenwellenräder anziehen dabei mit einem geeigneten Werkzeug gegenhalten z.B.Spezialwerzeug 15-030A oder mit einem großen Stirnlochschlüssel. Immer darauf achten das die OT Position bleibt. Stift wird keiner gebraucht.

    Alle Angaben ohne Gewähr.
    M.f.G
     
  5. Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Zunächst Danke für die Antwort.

    Aber es löst mein Problem nicht. Das Einstellen mit den Markierungen usw. ist mir schon klar. Das habe ich auch gemacht. Allerdings springt er nicht an und wenn ich eine gut geladene Batterie benutze, hat er 1-2 Fehlzündungen. Demnach denke ich, dass die Steuerzeiteneinstellung nach der Methode, wie sie wohl für die Meisten Zetec-Motoren gilt und hier beschrieben werden, nicht für diesen Zetec E EFI - Motor zutrifft und dieser Arretierstift erforderlich ist.

    Ich habe auch verschiedene Anleitungen dazu gelesen, allerdings stand entweder nicht dabei, wo der Arretierdorn reinkommt oder es waren Ortsangaben, die ich so bei meinem Zetec E nicht eindeutig nachvollziehen konnte.

    Des Wewiteren würde mich interessieren, ob es noch eine andere Möglichkeit statt des Dorns gibt, denn den habe ich nicht. Irgendwo hatte einer geschrieben, dass man auch einen 8er Bohrer nehmen kann. Aber da stellt sich die Frage: Wie weit müßte dieser in die Öffnung rein?

    Gruß Fordo
     
  6. #5 Fordo, 04.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2011
    Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Vielleicht helfen bei der Frage, ob dieser Motor mit einem Arretierdorn eigestellt werden muß oder nicht die folgenden Angaben, bezogen über Ford-ETIS, weiter:

    Baudatum 02.12.1998
    Mondeo Turnier GLX
    Motor 1,8L Zetec E EFI (115 PS)
    Getriebe 5-Gang-Schaltgetriebe MTX75

    (Kurios: Das Baudatum auf der ETIS-Seite wird mit 02.12.1998 angegeben. Im Fahrzeugbrief ist die EZ 23.06.1998 eingetragen)

    Gruß Fordo
     
  7. Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    HIIIIIILFE,
    Gibt es keinen, der mir weiterhelfen kann? ;)
     
  8. #7 Tombers7, 04.02.2011
    Tombers7

    Tombers7 Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Hi Fordo,

    Du brauchst diesen Einstellstift.
    Spezialwerkzeug Nr von Ford :
    Einstellstift, Kubelwellen OT-Stellung
    303-574 (21163)
     
  9. Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Danke für die Antwort.

    Wo kommt der Stift genau rein?
    Gibt es eine Alternative zu dem Spezialwerkzeug? Ich könnte mir z.B. eine Gewindestange oder eine Stahlstange abdrehen, Gewinde oben drauf schneiden, müßte nur wissen, wie weit das Teil in den Motor ragen muß.

    Gruß Fordo
     
  10. #9 Retnüg, 04.02.2011
    Retnüg

    Retnüg Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Fordo
    bei den Motoren gebaut ab 05. 1998 ist setlich eine Verschlußschraube die wird entfernt und dort hinein wird das Spezialwerkzeug eingeschraubt und die Kurbelwelle angelegt. Einstellstift 303-620 (21163) Und am besten bei einer Frage vorher Typ Bj. usw gleich mitteilen.
    M.f.G
     
  11. Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Ich werde es beherzigen und das nächste Mal das Bj. früher angeben.
    Vielen Dank für die Antwort. Da wird es mir klarer "ab Bj.5/98".

    Weist Du, wie lang der Arretierstift ist, also wie weit er in den Motorraum ragt?
    Vielleicht kann ich mir einen selbst anfertigen. ich habe nämlich keinen.

    Gruß Fordo
     
  12. #11 Retnüg, 05.02.2011
    Retnüg

    Retnüg Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2007
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Fordo
    kann dir leider nicht helfen. Aber als Tip gehe zu deinem FH. lass dir das Teil zeigen, oder noch besser frage ob er es dir für einen kleinen Obulus für die Kaffeekasse sogar borgt.
    M.f.G
     
  13. Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Besten Dank für die Antwort.
    Bei Ford habe ich schon nachgefragt. Der Meister ist einer der unhöflichen Kategorie "Wer keine Ahnung hat, sollte die Finger davon lassen! So mache ich das jedenfalls" so seine Antwort. Dabei habe ich nur gefragt, ob die Möglichkeit besteht, sich das Teil gegen Entschädigung auszuleihen.
    Also, Haken dran!

    Ich habe bisher nur eine Schraube gefunden, die nach meiner Meinung in Frage kommen könnte, bin mir aber nicht sicher. Die Schraube habe ich mal fotografiert und zusammen mit der Öffnung im Motorblock unten angehangen, vielleicht weiß jemand, ob das Teil so aussehen müßte.
    Sie sitzt zwar rechts vom Klimakompressor, wenn ich vor dem Wagen stehe, allerdings ein ganzes Stück davon entfernt (ca. 30cm) und damit eher in der Nähe des Getriebes. a
    Leider habe ich bisher keine genaueren Angaben erhalten, wo sie genau sitzen soll oder ob es noch mehr Verschlussschrauben an dem Motor gibt, die aber mit dem Einstellen nichts zu tun haben.

    Ich habe den Motor mal mit einer langen Schraube, die gerade so durchpasst, eingestellt. Also erst auf die Markierungen gestellt, die Nockenwellen fixiert, Nockenwellenräder gelöst und dann im Uhrzeigersinn weitergedreht, bis ich einen leichten Widerstand gemerkt habe (sowohl an der Riemenscheibe, als auch an der eingesteckten Schraube). Dann alles wieder festgezogen, Lineal raus, usw. ein paarmal durchgedreht, kontrolliert (hat sich nichts verändert).
    Der folgende Startversuch blieb dann aber bei einem Versuch. Er springt nicht an.
    Also, wenn ich den Motor ohne Dorn nach den Markierungen einstelle, springt er nicht an, macht aber ein paar Fehlzündungen.
    Wenn ich ihn einstelle und verwende die Methode mit dem Dorn, springt er nicht an, macht aber auch keine Fehlzündungen.
    Kraftstoff kommt an.
    Zündfunke ist an allen 4 Kerzen vorhanden.
    Verdichtung gemessen, aber mit einem absoluten Billig-Tester, den man nur draufdrücken kann und wahrscheinlich nicht wirklich dichthält. Da zeigt er auf allen 4 Zyl. 7 an. Dafür aber gleichmäßig auf allen. Aber wie gesagt, der Angabe traue ich nicht wirklich, denn der dicke Gummi scheint nicht wirklich bis auf das Kerzenloch zu kommen und richtig abzudichten. Er bleibt etwas oberhalb des Lochs schon hängen.
    Aber selbst wenn er nur noch eine Verdichtung von 7 auf allen Zyl. hätte, müßte er dann nicht zumindest anspringen, wenn auch mit sehr schlechter Leistung?
     

    Anhänge:

  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Fordo, 05.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2011
    Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Hier mal noch eine etwas andere Frage:
    Der Zetec hat eine Zündfolge von 1-3-4-2, wenn ich mich nicht irre. Ist die Reihenfolge auf dem Zündverteiler richtig - s.Bild 1 > unten links 1, oben links 3, oben rechts 2, unten rechts 4 ?


    Bild 2: Ist ein komplett zerbrochener Temperaturfühler! Sitzt neben dem Zündverteiler.
     

    Anhänge:

  16. #14 Fordo, 05.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2011
    Fordo

    Fordo Neuling

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1997, 1,8TD, Kombi, Klima,
    Fall gelöst !!!!!

    Falls es jemanden interessiert:

    Es gibt echt kuriose Fahrzeuge.
    Der Mondeo ist lt. Ford-ETIS am 02.12.1998 gebaut worden
    und hat
    einen 1,8L Zetec E EFI Motor
    mit
    85 KW.

    Die Erstzulassung ist eingetragen
    am 23.06.1998.
    Keine Ahnung wer da jetzt Zahlensalat gebaut hat.

    Jedenfalls hat sich heute geklärt, dass der Motor
    einen schwarzen Ventildeckel hat, der nicht aus Kunststoff ist.

    Eingestellt werden die Steuerzeiten nach den angegebenen Markierungen,
    hier: 2. Markierung in Drehrichtung (im Uhrzeigersinn) fluchtet mit der Markierung an der Ölwanne.

    Sollte der Motor dann nicht anspringen, könnte es, so war es bei mir, daran liegen,
    das der Temperaturfühler am Zylinderkopf neben dem Zündverteiler defekt ist.
    Meiner ist vollständig zerbrochen, hat gar keinen Kontakt mehr (s.Bild 2 in der vorigen Antwort).
    Wenn ich diesen in einer ganz bestimmten Position aufdrücke, so festhalte und eine 2.Person starten lasse, springt der Mondeo wunderbar an und läuft hervorragend.

    Fazit:

    Solltet ihr den Zahnriemen wechseln und keine der Einstellmöglichkeiten der Steuerzeiten führt dazu, dass der Wagen anspringt,
    dann schaut euch den Temperaturfühler an. Es kann dann an diesem kleinen Teil liegen.

     
Thema:

Mondeo Zetec E 85KW: KW-Arretierdorn wohin?