Motor geht einfach aus

Diskutiere Motor geht einfach aus im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Hi, ich hab den '97 escort meines vaters übernommen und bin damit auch voll zufrieden bis auf eine kleine macke.wenn man nach dem kaltstart nach...

  1. #1 surger78, 31.01.2007
    surger78

    surger78 Guest

    Hi, ich hab den '97 escort meines vaters übernommen und bin damit auch voll zufrieden bis auf eine kleine macke.wenn man nach dem kaltstart nach ca 50m anhalten muss (auskuppeln und stehen) geht einfach der motor aus und lässt sich danach wider schwer starten - wenn das vollzogen ist und der Motor warm ist - läuft er wie ne eins !! wer kennt das problem oder kann mir helfen ?

    mfg Tino
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Matze87, 31.01.2007
    Matze87

    Matze87 Forum As

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Leider im Moment kein Ford
    Ich hatte mal das Problem, dass der Motor ausgegangen ist, sobald ich ausgekuppelt hab und kein Gas gegeben hab, also auch schon beim zu langsemen schalten. Das Problem ist aber nach kurzer zeit wieder verschwunden und bis jetzt nicht mehr aufgetaucht. Leider kann ich dir damit auch nicht weiter helfen...

    matze
     
  4. #3 crazyrob, 31.01.2007
    crazyrob

    crazyrob Guest

    Die Frage gabs hier schonmal mit ganz vielen möglichen Lösungsansätzen. Letztendlich hat der Betroffene mitgeteilt, dass es am falschen Öl lag. Das war zu dickflüssig in kaltem Zustand. Das richtige ist demnach 5W30.
     
  5. #4 surger78, 31.01.2007
    surger78

    surger78 Guest

    Danke erstmal für euer interesse, die sache mit dem öl ist mir und dem mechaniker noch nicht in den sinn gekommen - ich fahr mit 10W40 sollte das schlechter sein ?
     
  6. #5 Leon, 31.01.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.02.2007
    Leon

    Leon Guest

    Von 10W Ölen wird an allen Ecken und Enden dringend abgeraten, gerade für die Zetec's ist das pures Gift. Die Ventile machen das, laut Aussage von Ford, nicht lange mit.

    Ein 5W Öl muss da auf jeden Fall rein.

    Der Vorbesitzer von meinem hatte da 15W30 drin. Entsprechend klapperten die Ventile schon. Meine erste Amtshandlung nach dem Kauf war ein Ölwechsel mit Umstieg auf Shell Syntex 5W40. Ich wechsel das Öl immer zwischen 10.000 und 15.000 Kilometern. Den Wagen habe ich jetzt knapp 40.000 Kilometer gefahren und das Motörchen schnurrt wie ein Kätzchen. Kein klingeln, kein Klappern, kein Ruckeln, kein Schütteln.

    Probiers mal, es wirkt Wunder.
     
  7. #6 Matze87, 31.01.2007
    Matze87

    Matze87 Forum As

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Leider im Moment kein Ford
    Hey, ich fahr auch mit 10W 40 Öl und hatte schon diese Symtome. Da werd ich bald mal nen Ölwechsel machen :konfus:. Aber ich hab mein Öl erst vor kurzem Gewechselt und ganz billig ist das ja auch nicht, also das Öl. Ist 5W teurer als 10W??

    matze
     
  8. Leon

    Leon Guest

    Da ich den Ölwechsel selbst mache, spare ich natürlich die horrenden Arbeitslöhne. Was ich da spare, investiere ich dann in besseres Öl.

    Ich hab grad vor einem Monat Ölwechsel gemacht und habe für 5 Liter 5W40 und Ölfilter 49 Euro bezahlt.

    "Eigentlich" gehört da 5W30 rein, aber das 5W40 scheint ihm ebensogut zu bekommen. Wichtig ist ansich auch nur der vordere Wert - also 5W.
     
  9. #8 surger78, 01.02.2007
    surger78

    surger78 Guest

    Ja aber beim letzten ölwechsel hat man in der werkstatt laut zettel 10W40 eingefüllt - müssten die es denn nich eigentlich wissen ???
     
  10. #9 Matze87, 01.02.2007
    Matze87

    Matze87 Forum As

    Dabei seit:
    12.01.2007
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Leider im Moment kein Ford
    Nein, anscheinend nicht. Als ich beim ATU vor kurzem Öl für meinen gekauft hab, hab ich nachgefragt welches denn am besten wäre. Die haben mir auch 10W40 angedreht. Das gibts das nächste mal nicht mehr!!!
     
  11. #10 surger78, 02.02.2007
    surger78

    surger78 Guest

    Tach, so ich mach am WE dann mal n ölwechsel natürlich mit 5W30 und wenn das nicht hilft meld ich mich wider ! schönes WE ...
     
  12. #11 bart333, 12.04.2007
    bart333

    bart333 Guest

    hallo

    meiner macht soähnliche probleme aber erst seit 2 monaten und über denn winter die letzten jahre war das aber kein problem mit dem öl 10w40
    kann es trotzdem daran liegen??
     
  13. #12 Chefdruide, 19.02.2010
    Chefdruide

    Chefdruide Neuling

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort 1,4L 52kw & Mondeo MK2 V6 2,5L Ghia (i
    hervor-hol

    hallo zusammen.

    hab jetzt schon viel über das zetec-Problem gelesen.
    Ich hab selber vor kurzem so einen Kandidaten gekauft.

    Kaltstart-springt an- läuft ca 30sek- geht aus
    Bei sofortigem Startversuch hat der Motor keine Kompression.
    Kurz warten- erneuter Startversuch- springt leicht "gequält" an und läuft dann....
    und läuft und läuft und läuft.
    ..... bis zum nächsten Kaltstart am nächsten Morgen.

    Hab als erstes mal die üblichen Sachen abgearbeitet:
    Leerlaufregelventil gewechselt, neue Zündkerzen rein, neue Zündkabel drauf, neue Zündspule rein, Drosselklappe mit Poti ersetzt UND Ölwechsel gemacht mit 5W30.


    Ergebnis: DAS SELBE :rasend:

    Hab danach mal mit jemandem gesprochen der in einer freien Werkstatt arbeitet und er erzählte mir ganz wundersame Dinge. Folgendes:
    Unter der hinteren Nockenwelle (also wenn man vor dem Motor steht, den Ventildeckel demontiert hat und draufschaut, die zur Windschutzscheibe liegenden NW) im mittleren Bereich des Zylinderkopf gibt es einen kleinen runden Fühler der wohl die viskosität des Öls "im Auge behält", und wenn dem was nicht an dem Öl passt, sorgt dieses Teil wohl dafür, dass der Motor mangels Kompression ausgeht.

    Bei den meisten Zetec soll dieses Teil wohl durch falsches Öl "vorgeschädigt" sein.
    Ich hab mal beim Schlachter versucht das Ding auszubauen.... HÖLLE sag ich euch. Ich habs nachher aufgegeben.

    Das ganze klingt ziemlich plausibel. Hat schonmal jemand das Ding getauscht oder gar Erfahrungen über diesen runden Fühler gemacht?

    Gruss Chefdruide
     
  14. #13 Smiter, 19.02.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.02.2010
    Smiter

    Smiter Boost

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK6 Bj94,dohc 16V Saphir
    Aber drauf achten 5w 30 synthetic^^

    Ne so in der art nicht ein bekannter von mir hat bei seinem den kaltlaufregler getauscht und alles war wieder jut.
     
  15. #14 Chefdruide, 19.02.2010
    Chefdruide

    Chefdruide Neuling

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort 1,4L 52kw & Mondeo MK2 V6 2,5L Ghia (i
    ich hab nen 96er mk7... der ist doch ohne klr schon auf euro 2 oder?
     
  16. Smiter

    Smiter Boost

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK6 Bj94,dohc 16V Saphir
    Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher aber ich sage einfachmal öhm^^
    Also nen kaltlaufregler hat er bestimmt schau mal ins schlaue buch aber ich meine das er ein hat^^
     
  17. #16 Volks_held_2000, 01.03.2010
    Volks_held_2000

    Volks_held_2000 stürmische E.F.I

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    escort RS 2000 umgebaut 2,3l :)
    Wie soll denn ein sensor die Kompression wegschalten bitte??:verdutzt:
    Das ist leicht unmöglich, da das ein rein mechanischer vorgang ist.

    was macht denn deine drehzahl? bleibt die konstant oder wackelt die, ´läuft er in der warmlaufphase erhöht? geht die drehzahl nach vollgas direkt wieder runter oder schwankt die irgendwo?
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. MTC

    MTC ---

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    3.520
    Zustimmungen:
    25
    leck im unterdrucksystem oder kurbelwellenentlüftungsventil im eimer.

    ansonsten wechsel auf 0W-40.

    wenn das nichts hilft neue hydrostössel.
     
  20. #18 Andreas_S., 01.03.2010
    Andreas_S.

    Andreas_S. Forum As

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Escort 1,4l 71PS EZ92
    Opel Omega 3,0 MV6 Cara
    Hallo zusammen

    -Wie "falsches" Öl einen Sensor ruinieren soll ist mir ein Rätsel.
    -Wie "falsches" Öl dazu führen soll, daß der Motor ausgeht ist mir nicht klar.
    Wenn das passiert nennt man das einen kapitalen Motorschaden.:)

    Ist das Öl zu zäh wird der Motor und damit natürlich auch der Zylinderkopf nicht schnell genug durchgeölt. In den Hydrostösseln wird der Öldruck nicht ausreichend aufgebaut und die Ventile klappern. Mangelnde Kompression ist dann eher ein Spätschaden, wenn der Verschleiß zu hoch ist. Dekkompressionshebel gab es früher bei Moppeds, bei modernen KFZ ist mir das nicht bekannt. Wie soll das bei einem 4-Takter gehen, ohne den Ansaugbereich schlagartig zu blockieren?

    Das Phänomen kenne ich von den 2 Zetec meiner Lebensgefährtin. Der Motor läuft im Kaltstart normal an und nimmt sauber Gas an. Es gibt keinerlei Geräusche von den Ventilen. An der ersten Ampel geht die Kiste einfach aus und läßt sich nur mit Mühe wieder starten. Anschließend läuft das Auto den ganzen Tag normal. Der 1. Escort war ein 1,6L Zetec mit Automatik, der 2. mit Schaltgetriebe. Bei beiden passiert genau das selbe. Das hat meiner Meinung nach etwas mit der Motorsteuerung oder der Startautomatik (Startprogramm) im Steuergerät oder einem Fehler in einem Sensor zu tun. Eventuell gibt es auch ein Problem im Schlauchsystem, was zu Folgefehlern führt. Darüber ist schon viel geschrieben worden, aber so richtig bin ich noch nicht weiter gekommen.
    Die Ford-Werkstätten, mit denen ich gesprochen habe, regen mich mehr auf, als daß sie helfen. Der Fehler ist denen anscheinend nicht bekannt, behaupten sie jedenfalls alle. Das ist schlicht gelogen, die wollen nur Kohle ziehen.:rasend: Wenn ich höre wie oft hier über das Problem geschrieben wurde, müssen die dort eigentlich genau bescheid wissen.

    Ich habe leider keinen guten Draht zu den Markenwerkstätten von Ford.

    Ach ja, links bremsen und rechts Gas geben hilft, ist aber gerade bei Automatik nicht das, was im Handbuch steht.
     
Thema:

Motor geht einfach aus

Die Seite wird geladen...

Motor geht einfach aus - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Tacho tauschen geht das so einfach????

    Tacho tauschen geht das so einfach????: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Mein alter Tacho hat ne Macke die man auch wahrscheinlich nicht mehr reparieren kann. Nun würde ich...
  2. 1998 motor baugleich mit 2000

    1998 motor baugleich mit 2000: Hallo Leute passt die Ölwanne vom 2 Liter 16 v bj 98 auf einen Motor 2 Liter 16 v bj 2000 ? Beide Automatik Mfg Ingo
  3. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Funkschlüssel geht nicht richtig

    Funkschlüssel geht nicht richtig: Hallo Leute ich hätte eine Frage. Seit ca 5 Tagen geht mein Funkschlüssel nicht mehr richtig. Mal geht er zu Auf und Zu Schließen mal reagiert...
  4. Ford Focus 2, Motor geht nicht mehr richtig aus

    Ford Focus 2, Motor geht nicht mehr richtig aus: Hallo liebe Mitglieder, habe seit 2 Jahren meinen Focus und bin sehr zufrieden, Doch jetzt geht er mir langsam auf den Keks. Denn ich will ihn...
  5. 64er V8 224 Ps Motor

    64er V8 224 Ps Motor: guten Tag ich habe da mal eine frage weis einer ob der Motor gefragt ist bzw was er wert ist kommt aus mein Boot und hat 14.000 Betriebsstunden...