Motor geht kurz nach dem start aus

Diskutiere Motor geht kurz nach dem start aus im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Moin Ford-Gemeinde, bin neu hier und haben ein riesen Problem, besser gesagt meine Schwester. Sie fährt einen Ford Escort Bj. 96 mit einem 16V...

  1. #1 Frakshow, 03.07.2007
    Frakshow

    Frakshow Guest

    Moin Ford-Gemeinde,

    bin neu hier und haben ein riesen Problem, besser gesagt meine Schwester. Sie fährt einen Ford Escort Bj. 96 mit einem 16V Zetec Motor.

    Nun zum Problem: Wenn man den Motor startet (nur wenn er kalt ist) läuft er erst normal, nach einem kurzen Augenblick merkt man wie der Motor immer unruhiger läuft und die Abgase stark nach Sprit riechen. Das geht so weit bis der Motor aus geht, wenn man ihn dann erneut starten will dauert das eine Weile, da der Motor abgesoffen ist. Dies geht so lange bis sich die Temperaturanzeige bewegt, von da an läuft der Motor normal.

    Jetzt habe ich am WE das Leerlaufregelventil ersetzt, da dieses kaputt war. Wenn man den Motor jetzt startet geht er sofort wieder aus. Man muss ihn erstmal leicht am gas halten damit er an bleibt und man merkt immer noch das er zu stark anfettet. Wenn man dann los fährt, irgendwann mal, ist es als wenn man ein Auto mit Tempomat hat (Zitat meiner Schwester: Bei 30, 50 und 70Km/h fährt er ganz von allein, ich dachte du hast da ne Automatik eingebaut)

    Ersetzt wurden bei dem Wagen schon das Drossklappenpoti, der LMM, Kühmitteltemp.-Geber, LLR, Thermostat und vor ca. 2 Jahren die Lambda-Sonde (wäre mein Favorit).

    Habt ihr vieleicht ne Idee?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 otti_mania, 04.07.2007
    otti_mania

    otti_mania Guest

    Ich kenne mich mit Motoren nur leienhaft aus aber hat der escort nicht nen Kaltlaufregler oder sowas womit er die drehzahl und die einspritzung regelt wenn der motor noch nicht in Betriebstemperatur ist oder war das nur beim Diesel?

    wenn er sowas hat würde ich darauf tippen.
     
  4. #3 ploetsch10, 04.07.2007
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    Hallo !

    Wenn der LLR erneuert ist und die Lamdasonde (wahrscheinlich) i.O, tippe ich auf Falschlufteinbruch.

    Ich würde alle Unterdruckschläuche prüfen, insbesondere die PCV ( positive crankcase ventilation). Unter dem Abgaskrümmer sitzt das PCV-Ventil ( 90 Grad Gummischlauch, 5x5 cm) , am anderen Ende der Leitung nochmal ein Gummischlauch, der in den Ansaugkrümmer geht. Beide Schläuche sind gerne genommene Kandidaten für Falschlufteinbruch .

    Ansonsten im Leerlauf, am besten bei untertourig stuckerndem Motor, alle Unterdruckleitung mit Starthilfespray,Bremsenreiniger, zu Not auch Benzin oÄ.. ansprühen. Wenn dann irgendwo die Drehzahl hochgeht, ist die undichte Stelle gefunden.

    Meine Idee/Erfahrung ist die: Nach dem Start hält der LLR eine höhere Drehzahl und senkt diese sukzessive ab. Danach will er die Leerlaufdrehzahl halten, die durch Falschluft immer weiter absinkt. Irgendwann ist er am Ende seiner "Regelkraft" und kann dem Absterben nicht mehr entgegensetzen.

    Berichte mal !

    mfg

    Ploetsch10
     
  5. #4 Frakshow, 06.07.2007
    Frakshow

    Frakshow Guest

    Danke schonmal für die Hilfe.
    Habe den Schlauch der vom PCV nach hinten an die Ansaugbrücke geht ersetzt, da der sich zusammen gezogen hat.
    Jetzt startet der Motor zwar wieder normal aber er fettet ihn immer noch stark an aber es dauert länger bis er aus geht.
    Wenn ich fahre hat er auch immer noch das Problem das er die Drehzahl hält, sehr lustig wenn man die Kupplung tritt.
    Falschluft schließe ich aus da ich nochmals komplett alle Schläuche und die Ansaugbrücke überprüft habe.
    Hättet ihr noch ne Idee
     
  6. #5 petomka, 06.07.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Da der Motor schön längere Zeit so gelaufen ist, empfehle ich dir, mal das Steuergerät über Nacht abzuklemmen, somit kann sich das Steuergerät reseten und alle erlernten Werte müssen neu angelernt werden.
     
  7. #6 ploetsch10, 06.07.2007
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    Hallo !

    Jetzt mal einen Reset, das ist gut.

    Frage:

    Du sagst, er fettet an. Woran merkst du das ? Lambdasonde gemessen und nicht zwischen 0,1 und 0,9 V pendelnd?

    Ich halte es für wahrscheinlicher, dass er abmagert. Hast Du ALLE Schläuche, kupplungen, Brückendichtung ( alles was Luft nach der Drosselklappe eindringen lassen könnte ) geprüft ??? Visuelle Prüfung reicht oft nicht aus, da viele Defekte nicht einsehbar sind.

    Das von Dir beschriebene Problem habe ich in den allermeisten Fällen mit der Sprühmethode finden/lösen können.

    Verfetten kann eigentlich (mechanisch) nur durch undicht Einspritzdüsen verursacht werden. Nur dann bekommt der Motor mehr Sprit, als das Stg eigentlich will.

    mfg
    Ploetsch10

    PS:

    Ich setze einen ordnungsgemäss funktionierenden LLR voraus.
     
  8. #7 Frakshow, 06.07.2007
    Frakshow

    Frakshow Guest

    @petomka: Das mit dem reseten werd ich heute abend mal machen und morgen mal schauen was es gebracht hat.

    @ploetsch10: Das der Motor an fettet hab ich nicht gemessen aber die Abgase stinken der massen nach Sprit und der Motor lässt sich nach dem er deswegen abgestorben ist sehr schlecht wieder starten, erst nach ewigen durchdrehen, weil er wohl abgesoffen ist, denk ich mal. Wollt aber auch nochmal die Lambdasonde prüfen.

    Das mit der Falschluft schließ ich aus, da ich gestern den ganzen Ansaugbereich auseinander hatte und alle Dichtungen auf richtigen Sitz geprüft und die Flächen nochmal gründlich gereinigt habe. Schläuche habe ich auch nochmal alle geprüft und konnte keinen defekt fest stellen auch nachdem ich sie alle mit Bremsenreiniger besprüht habe.

    Der LLR ist nagelneu und nicht vom Schrott.

    An defekte Einspritzventile hab ich auch schonmal gedacht aber warum sollten die nur spinnen wen er kalt ist, obwohl bei dem Auto glaub ich mitlerweile das alles möglich ist:kopfschuss:
     
  9. #8 petomka, 06.07.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Welches Öl hast du im Motor?
    Wurde der Motortemperatursensor auch schon mal geprüft? (Nicht verwechseln mit dem Sensor für die Anzeige!)
     
  10. #9 Frakshow, 06.07.2007
    Frakshow

    Frakshow Guest

    Öl ist 15w-40.
    Den Motortemperatursensor habe ich ersetzt, hoffe doch das es der auf dem Thermostatgehäuse ist, da ich das damals bei Ford erwähnte.
     
  11. #10 petomka, 06.07.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Du hast schon mal falsches Öl im Motor, dadurch kann sich im kalten Zustand ein zu hoher Öldruck aufbauen, die Folge davon: die Hydrostössel werden zu stark aufgepumpt und die Ventile schliessen nicht mehr richtig. Ford empfiehlt für deinen Motor 5W30.
     
  12. #11 Frakshow, 06.07.2007
    Frakshow

    Frakshow Guest

    Das schonmal gut zu wissen, Ölwechsel ist eh fällig aber der Sensor war der richtige?
     
  13. #12 petomka, 06.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.07.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    müsste passen
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Frakshow, 08.07.2007
    Frakshow

    Frakshow Guest

    So, hatte den Wagen über nacht mit abgezogener Batterie stehen gehabt. Der Erfolg war leider gleich null.
     
  16. #14 ploetsch10, 09.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2007
    ploetsch10

    ploetsch10 Ploetsch10

    Dabei seit:
    23.01.2007
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Galaxy TDI
    Hallo!

    Also, noch einmal back to the roots....

    Wenn er das nächste mal überfettet ausgegangen ist, zeitnah die Zündkerzen rausholen und nachschauen, ob sie wirklich nass sind.

    Wenn ja, auswaschen und trockenblasen. Ohne Zündkerzen 2 sec orgeln, um Feuchtigkeit auszuschieben.

    Danach Zündkerzen wieder rein. Er muss dann sofort anspringen.

    Wenn die Kerzen nicht nass sein sollten, liegt das Problem wo anders.

    Danach Bericht abgeben !!!

    mfg

    Ploetsch10

    Edit:

    Ich würde auch die Spannung zwischen schwarzen und grauem Kabel an der Lambdasonde mit eine analogen Messgerät messen. Ich gehe davon aus, dass sie am Anschlag liegt.
     
Thema:

Motor geht kurz nach dem start aus

Die Seite wird geladen...

Motor geht kurz nach dem start aus - Ähnliche Themen

  1. Biete Focus II Scheinwerfer mit Motor

    Focus II Scheinwerfer mit Motor: Scheinwerfer weiß li+re inkl. Höhenverstellungsmotor Originalteile - waren nur 1 Jahr im Einsatz, also wie neu für beide 60 € gesamt + Versand...
  2. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Motor Tauschen von 1.25 auf 1.0 EcoBoost

    Motor Tauschen von 1.25 auf 1.0 EcoBoost: Hallo, ich habe eine Ford Fiesta MK7 mit einem 1.25L 82Ps Motor. Ich habe das Auto Gebraucht gekauft mit 1500km und hab jetzt 4800km. Mir ist...
  3. Motor startet plötzlich ...

    Motor startet plötzlich ...: Hallo, ich bin nach mehr als 30 Jahren wieder bei Ford (C-Max) gelandet. Das waren damals noch Zeiten (Taunus, Capri, Granada). Ich hatte sie...
  4. Focus geht nach Start wieder aus

    Focus geht nach Start wieder aus: Hallo , ich habe folgendes Problem bei meinem Focus Mk1 , 74 kw , 1,6 l Zetec. Wir standen im Stau als der Wagen das erstemal ausging. Direkt...
  5. Focus Mk1 geht kurz nach dem Start aus

    Focus Mk1 geht kurz nach dem Start aus: Hallo , ich habe folgendes Problem bei meinem Focus MK1 , Bj.2003 , 1,6 Zetec. Wir standen im Stau als der Wagen das erstemal ausging. Direkt...