Motor geht nach start wieder aus...

Diskutiere Motor geht nach start wieder aus... im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo zusammen, bin ganz neu hier, komme aus Heilbronn und habe mich aus Verzweiflung nun angemeldet in der Hoffnung Hilfe oder/und Ratschläge zu...

  1. #1 herbst_88, 25.05.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    Hallo zusammen,

    bin ganz neu hier, komme aus Heilbronn und habe mich aus Verzweiflung nun angemeldet in der Hoffnung Hilfe oder/und Ratschläge zu bekommen die mir vielleicht ohne große Umwege helfen das Problem meines schwarzen Fiesta's 1.3, Bj. 03, 105000 gelaufen eventuell zu lösen. :(

    Mir wurde vor kurzem ein gebrauchter Katalysator (original aus einem baugleichen Fahrzeug mit rund 44000 Kilometer) eingebaut da mein eigener defekt war, da ich sehr lange (ca. 5 -6 Monate) mit einem defekten gefahren bin, da mir aus der Werkstatt meines Vertrauens vermittelt wurde, es sei nichts ernstes, trotz motorkontrollleuchte...

    Er fährt seit dem tausch ganz ruhig ohne Nebengeräusche, kein ruckeln....auch der Drehzahlmesser ist im Leerlauf ruhig.
    Wenn ich den Wagen morgens jedoch das erste mal starten möchte geht er an, aber nach einer Sekunde wieder aus. Der Drehzahlmesser ist dabei aber eher unauffällig und der Motor ist meistens ruhig. Manchmal ruckelt er während er wieder aus geht als wenn er versucht mit aller Gewalt eben nicht auszugehen, aber das ist eher selten.
    Beim zweiten Versuch geht er an und bleibt es auch. Und das JEDEN TAG.
    Nach jedem weiteren Start am selben Tag geht er ohne Probleme an und wieder aus.
    Habe die Zündkerzen gewechselt in der Hoffnung es würde das Problem lösen.
    Habe viel im Internet gelesen es könne die Drosselklappe sein oder ein Luftmengenmesser oder oder oder... ich möchte ungern mein Auto in die Werkstatt geben da ich in der Zwischenzeit derart viel Geld da rein investiert hab (neue Bremsen, neue Reifen, "neuer" Kat) und ich es mir aktuell einfach nicht leisten kann jemanden aus der Fachwerkstatt nach der möglichen Ursache wenn ich Pech hab stundenlang suchen zu lassen. Daher wäre ich für jeden tip, jeden Handgriff den man selbst tätigen kann um ein weiteres Ersatzteil auszuschließen sehr sehr dankbar.

    Viele Grüße
     
  2. #2 Caprisonne, 26.05.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Versuch doch mal beim ersten Kaltstart die Zündung 2 - 3 mal ein und auszuschalten
    So das die Zündung immer etwa 10 sec. anbleibt und dann erst starten .
    Also erstmal testen und berichten .
     
  3. #3 herbst_88, 26.05.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    Vielen Dank @Caprisonne

    Habe es soeben ausprobiert. Er blieb tatsächlich an aber er musste wieder etwas kämpfen um an zu bleiben. Zudem hat man in den ersten Sekunden gespürt das der Wagen ganz ganz leicht ruckelt (unrund laufen)
    Der Drehzahlmesser ist aber dennoch unauffällig.
     
  4. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    8.753
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus ST 2016
    Vor dem Wechsel des Katalysators war alles ok? Grundsätzlich liegt der Verdacht nahe, das der Kraftstoffdruck beim ersten anlassen abfällt. Mal um den Kat schauen ob irgendetwas undicht ist oder vergessen bzw beschädigt wurde.
     
  5. #5 herbst_88, 26.05.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    Vor dem Wechsel ging der Wagen auch bei jedem ersten Start aus.
    Da war es so, dass er immer mit viel geruckel ausging und ich manchmal mit Gas geben nachhelfen musste.
    Mir wurde gesagt dass liegt daran dass der kat "verstopft" sei.
    Seit der kat getauscht wurde ist es zwar
     
  6. #6 Caprisonne, 26.05.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Zu Viele
  7. #7 herbst_88, 26.05.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    @Caprisonne

    Ist das etwas was man selbst tauschen könnte oder ist das was für die Werkstatt?
     
  8. #8 Caprisonne, 26.05.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Schau doch erstmal ob der Unterdruck Schlauch in Ordnung ist und ob sonst irgendwas auffällig erscheint .
    Das Verteilerohr auszuwechseln ist kein großes Problem.
     
    mk6mmh gefällt das.
  9. mk6mmh

    mk6mmh Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    1,3l-fl 69PS Bj 05
    ( aus neugier) welcher unterdruckschlauch ist den gemeint?
     
  10. #10 Caprisonne, 26.05.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Der an den Druckregler geht .
     
  11. #11 herbst_88, 26.05.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    Wäre es möglich mir ein Bild von den Schläuchen hier reinzustellen?
    Ich weiß nämlich überhaupt nicht wo ich anfangen müsste zu suchen. Für mich sehen die Schläuche alle gleich aus (bin ne Frau und hab so gut wie Null Ahnung)
    Danke vorab
     
  12. #12 Caprisonne, 26.05.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Link im Post 4
    Bauteile 12224
     
  13. #13 herbst_88, 27.05.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    Haben den Benzindruckregler nun kontrolliert (einmal ab und wieder angebaut). Alles sitzt an seiner Position und ist dicht und sieht unauffällig aus. Dichtung scheint in Ordnung.
    Kann der benzindruckregler selber beschädigt sein und wenn ja woran erkennt man das?
     
  14. #14 Caprisonne, 27.05.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Um zusehen ob er richtig funktioniert müsste man den kraftstoffdruck in verschiedenen betriebssituationen messen .
    Man kann aber mal den unterdruckschlauch abziehen und fahren
    Dabei beobachten ob sich der Motor dabei anders verhält .
    Wenn aus dem unterdruckanschluß krafstoff austritt isder Regler definitiv defekt .
     
  15. #15 herbst_88, 28.05.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    Dazu sind wir aktuell noch nicht gekommen.
    Werde dies aber denk ich von jemandem aus der Werkstatt prüfen lassen da wir gestern schon beim wiederzusammenbauen des Reglers am verzweifeln waren.
    Nun ist allerdings nach dem gestrigen Auseinanderbauen und wieder zusammensetzen des Kraftstoffdruckreglers der motor heute früh gar nicht angesprungen. Habe ihn nach 2 Sekunden mit umgedrehten Schlüssel wieder ausgeschaltet. (Wie als wenn die Batterie leer wäre.... diese ist aber grad mal 6 Monate alt)

    Beim zweiten Versuch sprang er dann wieder ohne Probleme an.
     
  16. #16 herbst_88, 28.05.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    Problem des ganzen Übels, warum der Wagen morgens nach dem Start wieder ausgeht wurde heute durch Zufall entdeckt als wir den Kühlmittelschlauch gewechselt haben.
    Der Kühlmittelsensor ist kaputt.(ca. 8 Euro ohne Dieser hing nur noch an einem Kabel und baumelte in seiner Fassung hin und her.
    Danke euch für eure Hilfe!
     
  17. #17 Caprisonne, 28.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Das war dann sicher noch nicht das Ende vom Lied.
    Über kurz oder lang kann durch eingedrungenes Kühlmittel der Stecker vom PCM
    korrodieren und das Motorsteuergerät schrotten .
    Chaos im Fahrzeug
     
  18. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    8.753
    Zustimmungen:
    171
    Fahrzeug:
    Focus ST 2016
    Wie kommst du darauf, das Wasser im Stecker gewesen sein soll?
     
  19. #19 Caprisonne, 29.05.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    5.702
    Zustimmungen:
    1.046
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    weil es in 99% der fälle immer so ist ;)
    ich rede auch nicht von wasser sondern von Kühlmittel
    welches sich durch den defekten sensor bis ins motorsteuergerät weiter bewegt .
     
  20. #20 herbst_88, 16.06.2020
    herbst_88

    herbst_88 Neuling

    Dabei seit:
    25.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.3 Bj. 2003
    Nachdem wir dachten es sei mit dem Tausch des defekten Kühlmittelsensors getan stehen wir doch nun wieder am Anfang.... wir haben seither viel Probiert und getestet, ... u.a. den Kraftstofffilter ausgetauscht.
    Habe mir viele Meinungen angehört aber jeder sagt was anderes... Benzinpumpe, Zündspule, etc...
    Es ist nach wie vor so, dass der Motor beim ersten Sart des Tages nicht anspringt (wie als wenn die Batterie halb tot wär) nach dem zweiten Versuch funktioniert es reibungslos...
    Wenn man die Zündung beim ersten Start ca. 5-10 Minuten an lässt, springt er ebenfalls ganz normal an als wenn nie was gewesen wär...
     
Thema:

Motor geht nach start wieder aus...

Die Seite wird geladen...

Motor geht nach start wieder aus... - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Ford Focus Motor ruckelt und geht einfach aus, Fehlercode P0191

    Ford Focus Motor ruckelt und geht einfach aus, Fehlercode P0191: Hallo Ich habe ein Ford Focus 1.8 TDCI 115 PS, Baujahr 2002. Eigentlich Läuft der Motor ganz gut aber manchmal Ruckelt er während der Fahrt oder...
  2. Transit VII (Bj. 14-**) Motor geht nach ein paar Sekunden wieder aus.

    Motor geht nach ein paar Sekunden wieder aus.: Hey, folgendes verhalten - ich starte den Motor - Motor läuft - er dümpelt bei 1.000 Umdrehung - Nimmt kein Gas an - nach ca. 3 - 5 Sekunden geht...
  3. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Motor geht im Leerlauf aus

    Motor geht im Leerlauf aus: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ford Focus Mk1 1.4l 75 PS Der Motor geht im temperierten Zustand im Leerlauf aus. Alles fing eigentlich mit...
  4. Ford Fiesta: Motor bei Fahrt ausgegangen, Servo geht nicht mehr

    Ford Fiesta: Motor bei Fahrt ausgegangen, Servo geht nicht mehr: Hallo! Gestern ist bei einer Autobahnfahrt der Motor einfach ausgegangen und ließ sich auch nicht mehr starten. Die Servolenkung geht auch nicht...
  5. Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Fiesta MK4 Motor geht gelegentlich aus und nimmt Gas nicht richtig an

    Fiesta MK4 Motor geht gelegentlich aus und nimmt Gas nicht richtig an: Hallo! Mein Fiesta MK4 1.3i 50PS von '98 (ca. 150.000km) geht gelegentlich im Stand (z.B. Ampel) aus und er nimmt manchmal das Gas nicht richtig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden