Transit V (Bj. 00-06) F**Y Motor geht unter Last bei niedrer Drehzahl (2.800-3.000) ins Notprogramm

Diskutiere Motor geht unter Last bei niedrer Drehzahl (2.800-3.000) ins Notprogramm im Ford Transit Forum Forum im Bereich Ford Nutzfahrzeuge Forum; Hallo Leute, ich habe da ein kleines Problem. Mein Bus geht ins Notprogramm wenn ich unter Last am Berg an die 2.800-3.000 U/min komme und nicht...

  1. #1 nunmachmal, 30.03.2015
    nunmachmal

    nunmachmal Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Transit 125T300 Bj03 2,0l TDCI
    Hallo Leute,

    ich habe da ein kleines Problem.
    Mein Bus geht ins Notprogramm wenn ich unter Last am Berg an die 2.800-3.000 U/min komme und nicht zügig davon weg. Ruckartig und reproduzierbar geht er ins Notprogramm mit reduzierter Leistung.
    Es zeigt sich erst wenn der Wagen warm ist, kalt habe ich es noch nicht bemerkt.
    Auskuppeln, Starten und es kann weiter gehen.
    Wenn ich rechtzeitig runter schalte, ist Leistung im Überfluss da.
    Habe vor einiger Zeit deswegen den Fehlerspeicher auslesen lassen.
    Weiß den Fehlercode nicht mehr aber die Werkstatt meinte: Fehler in der Kraftstoffmengenzuteilung. Leitungen auf Durchfluss und Fliter prüfen.
    Leitungen sind okay und der Filter gewechselt.....
    Fehler taucht immer noch auf.
    Wo kann ich mit meiner Suche ansetzen, worauf muss ich achten.

    Gruß Nunmachmal
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeloeschterBenutzer, 30.03.2015
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    einspritzdüsen prüfen lassen
     
  4. #3 nunmachmal, 31.03.2015
    nunmachmal

    nunmachmal Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Transit 125T300 Bj03 2,0l TDCI
    Ja, danke. Werde ich auf den Plan nehmen.
    Nochmal zur Fehlerbeschreibung. Normales Beschleunigen geht ohne Probleme. Wagen zieht super durch und es gibt keinen Grund zum klagen.
    Nur an langen Bergstücken, wenn er langsam mit der Drehzahl runter kommt. An schalten denkt man noch lange nicht, aber zwischen 2.800 und 3.000 U/min zuckt er plötzlich und die Service-Lampe blinkt, Notprogramm aktiviert, Leistung reduziert....... Fluch/Schimpf/Kotz....
    Wenn hinter mir ein bisschen Platz ist trete ich nur die Kupplung, mache den Motor aus und starte den Wagen, ohne anhalten, neu.
    Dann einen Gang runter und den Berg rauf.

    Gruß Nunmachmal
     
  5. #4 nunmachmal, 04.09.2015
    nunmachmal

    nunmachmal Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Transit 125T300 Bj03 2,0l TDCI
    So, der Fehler begleitet mich nun schon einige Tage. Am Wochenende war es extrem und zu allem Überfluss ging er aus und wollte nicht mehr anspringen. Das Auslesen des Fehlerspeichers vor geraumer Zeit beim freundlichen Fordhändler und die erklärenden Worte des Meisters waren weder überzeugend, noch hilfreich. So habe ich die Sache auf mich zukommen lassen. Hatte da endlich jemanden mit Ahnung, das gibt es wirklich, gefunden der mir am Telefon einiges erklärt hat. Mit dem neuen Wissen und meiner Fehlerbeschreibung bin ich daran gegangen die Einspritzdüsen zu prüfen. Ja wie macht man das? Rücklauf abziehen (nicht möglich), kleine Schläuche montieren, Rücklauf in vier kleinen Gläsern auffangen. Die Düse, deren Rücklaufmenge deutlich über den anderen ist, ist sicher defekt. Nun lässt sich der Schlauch des Rücklaufes nicht von dem Plastikclip lösen um den Versuchsaufbau zu installieren. Etwas ratlos habe ich den Wagen gestartet und die Düsen, ohne die Pastikclipse des Rücklaufes, beobachtet. Das Ergebnis war klar. Drei Düsen sprenkelten etwas zur Rücklauföffnug heraus und eine (3 Zylinder) pinkelte fleissig über den Ventildeckel.
    Ich habe in der Bucht dann 1 Düse geordert und 100€ plus 50€ Altteilepfand bezahlt.
    Soeben die Düse montiert und eine kleine, erfolgreiche Probefahrt absolviert.
    Nun muss ich noch in Erfahrung bringen, ob die neue Düse dem Steuergerät mitgeteilt werden muss, und wer diese Arbeit durchführen kann.
    Soweit meine Rückmeldung und danke an RST.

    Gruß Nunmachmal
     
  6. petman

    petman Neuling

    Dabei seit:
    28.05.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit VI Bj 2007 350 2.4 Tdci 140 PS
    hallo nunmachmal

    welche Erfahrung hast du nun in der Zwischenzeit gemacht ? Ist das Problem gelöst ???

    lg
    petman
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 nunmachmal, 23.11.2015
    nunmachmal

    nunmachmal Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Transit 125T300 Bj03 2,0l TDCI
    Das Problem ist gelöst!!!
    Ein Mitteilung an das Steuergerät muss, wenn der Wagen ruhig läuft, nicht erfolgen. Das Steuergerät lernt sich selber auf den nächsten 80-100km ein. Wenn alle Düsen erneuert werden, wird die Sache mit dem Steuergerät nicht so einfach gehen und die Daten müssen eventuell manuell eingelesen werden.

    Gruß Nunmachmal
     
  9. #7 nunmachmal, 06.08.2016
    nunmachmal

    nunmachmal Benutzer

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Transit 125T300 Bj03 2,0l TDCI
    Hallo Leute,
    ich hole das Thema nochmal hoch.
    Der Grund dafür ist das im Urlaub die Störung wieder aufgetreten ist.
    Die Diagnose und Ermittlung des Übeltäters wurde wie oben beschrieben ermittelt.
    Die Clipse der Rücklaufleitung vorsichtig gelöst und beiseite gelegt, Wagen starten und schauen.
    Dieses mal war es der 4. Zylinder, an dem die Düse mächtig tropfte.
    Letztes WE für 100€ Ersatz bestellt, war dann schon am Dienstag da.
    Heute eingebaut und kurz gestartet.
    Es sprang ohne sein Rauchwölkchen sofort an, nachher geht es mal um den Häuserblock und nächste Woche auf ausgiebige Testfahrt.
    Wenn er sauber läuft spare ich mir das update des Steuergerätes durch den FFH.

    Gruß Nunmachmal
     
Thema:

Motor geht unter Last bei niedrer Drehzahl (2.800-3.000) ins Notprogramm

Die Seite wird geladen...

Motor geht unter Last bei niedrer Drehzahl (2.800-3.000) ins Notprogramm - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Tacho tauschen geht das so einfach????

    Tacho tauschen geht das so einfach????: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem. Mein alter Tacho hat ne Macke die man auch wahrscheinlich nicht mehr reparieren kann. Nun würde ich...
  2. 1998 motor baugleich mit 2000

    1998 motor baugleich mit 2000: Hallo Leute passt die Ölwanne vom 2 Liter 16 v bj 98 auf einen Motor 2 Liter 16 v bj 2000 ? Beide Automatik Mfg Ingo
  3. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Funkschlüssel geht nicht richtig

    Funkschlüssel geht nicht richtig: Hallo Leute ich hätte eine Frage. Seit ca 5 Tagen geht mein Funkschlüssel nicht mehr richtig. Mal geht er zu Auf und Zu Schließen mal reagiert...
  4. Ford Focus 2, Motor geht nicht mehr richtig aus

    Ford Focus 2, Motor geht nicht mehr richtig aus: Hallo liebe Mitglieder, habe seit 2 Jahren meinen Focus und bin sehr zufrieden, Doch jetzt geht er mir langsam auf den Keks. Denn ich will ihn...
  5. 64er V8 224 Ps Motor

    64er V8 224 Ps Motor: guten Tag ich habe da mal eine frage weis einer ob der Motor gefragt ist bzw was er wert ist kommt aus mein Boot und hat 14.000 Betriebsstunden...