Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Motor geht während der Fahrt aus

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk1 Forum" wurde erstellt von ossai, 19.06.2008.

  1. #1 ossai, 19.06.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2008
    ossai

    ossai Guest

    Hallo,

    vielleicht kann mir einer helfen. Mein Motor geht beim Fahren aus, wenn ich unter 2000 Touren komme. Weil ich deshalb immer im Leerlauf schalten und Gas geben muß. habe ich einen enormen Benzinverbrauch. War in 2 freien Werkstätten. Beide konnten mir nicht helfen. Die Vermutung liegt nahe, daß es sich um ein elektronisches Probelm handelt.

    Was kann ich tun?

    Gruß

    Elke

    Edit petomka: bitte das nächste mal darauf achten, dass im richtigen Unter-Forum gepostet wird ;)
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 georg.hofer85, 19.06.2008
    georg.hofer85

    georg.hofer85 Neuling

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Fifty 1,6l / 100 PS
    Hallo

    Hatte dieses Problem auch einmal war zwar bei einem Golf 3 ist jedoch nebensächlich.
    Das Problem lag damals bei einem Relais, welches wenn es war warm wurde sich dehnte und dann einen Steuerstrom unterbrach, bzw. wenn ich so bei ca.2000 Touren fuhr sich durch das ruckeln der Kontakt ebenfalls trennte -
    Folge: der Motor ging ohne Vorwahnung wärend der Fahrt aus.:mies: Besonders blöd bei Überholmanövern:verdutzt:

    Wurde auch nicht bei einem Fehlerauslesen angezeigt, daher war es eine ewig lange Suche.

    Lg georg
     
  4. #3 Hacky67, 19.06.2008
    Hacky67

    Hacky67 Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Mondeo (BAP) 24V Ghia
    Hallo.

    Kannst Du denn (wie vorgesehen) ohne Gas zu geben starten?
    Oder geht er dann auch aus?
    Oder hält er den Leerlauf? Solange er kalt ist?

    Falls Starten ohne Gas nicht möglich ist und der Leerlauf nicht gehalten wird:
    Wahrscheinlichste Ursache ist dann der Totalausfall des Leerlaufregelventils.
    Dessen Stromversorgung können wir als Ursache ausklammern (bis auf das letzte Stück im Kabelbaum), da die Einspritzdüsen auf dem selben Weg mit Strom versorgt werden.

    Das LLRV befindet sich am Ansaugkrümmer und ist bei den ZETEC- Maschinen am besten von unten zugänglich.
    Grobe Beschreibung: Schwarzer Zylinder auf metallenem Zylinder. An letzterem zwei dreieckige Flügel zum Anschrauben.

    Zuerst einmal: Stecker vom LLRV abziehen. Zündung einschalten. Prüfen, ob am Stecker des LLRV Batteriespannung anliegt. Wenn ja -> In Ordnung.
    Wenn nein -> Stecker/Kabel überprüfen. Kabelbruch? Kabelbaum öffnen, bis eine Lötstelle mit fünf auf eins zusammenlaufenden Kabeln erreicht ist. Da teilt sich die Stromversorgung zum LLRV und den Einspritzdüsen auf. Fehlerstelle muss sich zwischen der Lötstelle (einschließlich) und dem Stecker LLRV befinden. Farbkennung des zu verfolgenden Kabels: Grün/Gelb.

    Stromversorgung war OK? Dann LLRV abschrauben. Kolben des LLRV von Hand zurückschieben. Muss leichtgängig sein. Lediglich der Widerstand der Feder darf spürbar sein.
    Wenn schwergängig -> LLRV mit Bremsenreiniger säubern, bis er wieder leichtgängig ist.

    Danach in jedem Fall das LLRV testweise an 12 V anschließen (Plus an Gelb/Grün, Minus an Schwarz/Gelb).
    Nicht stundenlang am Gleichstrom braten...
    Nur kurz den Stromkreis schließen. Der Elektromagnet des LLRV sollte dabei den Kolben problemlos und ruckelfrei in die Position "ganz geöffnet" ziehen.
    Ohne Strom sollte die Feder des LLRV den Kolben ebenso leicht in die Position "geschlossen" befördern.
    Wenn das so gegeben ist, dann ist das LLRV elektrisch und mechanisch in Ordnung.

    LLRV wieder einbauen. Üblicherweise ist dessen Dichtung wiederverwendbar.
    Falls nicht, kann das LLRV zu Testzwecken sogar ohne Dichtung angeschraubt werden.
    Abweichung in der Gemischbildung ist im Vergleich mit der akuten "Macke" vernachlässigbar. Trotzdem mal bei Gelegenheit wechseln...

    Reagiert das LLRV immer noch nicht (springt ohne Gas nicht an...), dann bleibt nur noch die Masseleitung über.
    Das LLRV wird über diese Masseleitung von der Motorelektronik gesteuert.
    2000mal pro Sekunde schaltet das PCM die Masseleitung des LLRV auf Masse.
    Je länger es das tut, umso weiter öffnet sich das LLRV.
    Man kann auch sagen: Das LLRV wird masseseitig durch PWM (PulsWeitenModulation) gesteuert.

    Das Massekabel hat die Farbkennung: Schwarz/Gelb. Und kommt (durchaus nicht selbstverständlich...) mit der gleichen Farbkennung am Motorsteuergerät (PCM) an.
    Leider gibt es aber Schwarz/Gelb dort mehrfach.
    Für den genauen Pin wäre es nun interessant, ob Du nach das "alte" PCM mit 60-poligem Stecker oder das "neue" PCM mit 104-poligem Anschluss eingebaut hast.

    Dann wäre diese Leitung auf Durchgang zu prüfen. Ohne Durchgang -> Kabel überprüfen.

    Reicht das erst mal so? Kommst Du damit klar?

    Grüsse,


    Hartmut
     
  5. ossai

    ossai Guest

    Hallo Hartmut,

    vielen Dank für Deine Antwort. Habe noch vergessen zu erwähnen, daß der Motor manchmal beim Gas geben bockt. Kann das die gleiche Ursache sein?

    Beim Starten im Leerlauf ging der Wagen aus, nachdem ich den Kaltlaufregler im letzten Jahr eingebaut hatte, aber dieses Problem ist nicht mehr so oft. Mein Nachbar, der Meister bei Mercedes ist, hat mir schon geraten, den Kaltlaufregler wieder deaktivieren zu lassen, weil die meistens nicht funktionieren und Probleme bei den PkW`s verursachen.

    Daman beim Einbau des Kaltlaufreglers steuerliche Vorteile (Halbierung der Autosteuer) erhält, habe ich das bisher noch nicht gemacht.

    Grüsse

    Elke
     
  6. #5 Onkel Henry, 20.06.2008
    Onkel Henry

    Onkel Henry Windabweiser

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V Bj 10/95
    Den Kaltlaufregler probehalber einmal abzuklemmen, halte ich auch für richtig. Wenn das Problem dann weiter existiert, würde ich mit dem Luftmassenmesser weitermachen.
     
Thema:

Motor geht während der Fahrt aus

Die Seite wird geladen...

Motor geht während der Fahrt aus - Ähnliche Themen

  1. Spotify geht plötzlich nicht mehr

    Spotify geht plötzlich nicht mehr: Hallo Gemeinde, bei mir geht plötzlich Spotify bei meinem Sync nicht mehr. Findet es nicht mehr. Wenn ich nach neuen Apps suche, findet es auch...
  2. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Motor dreht auf 3000u/m und geht aus, bitte um Hilfe

    Motor dreht auf 3000u/m und geht aus, bitte um Hilfe: Hallo Leute habe einen Ford Focus 1.8 Zetec Benziner der immer mal wieder, eigentlich oft beim Fahren ausging. Jetzt hat sich der Keilriemen...
  3. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Innenbeleuchtung hinten geht nicht bei geöffneter Heckklappe

    Innenbeleuchtung hinten geht nicht bei geöffneter Heckklappe: Hallo, Schalterstellung Dauerlicht geht, Lampe leuchtet Schalterstellung Für/Heck geöffnet, Lampe leuchtet nicht Ausschluss Schalter für...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Motor System Fehler- nicht abgelegt

    Motor System Fehler- nicht abgelegt: Hallo liebe Community. Mein FoFo (Ez 08/2005, 1,8l TDCI, 196.000 km) zeigt mit seit ca. 1 Woche einen Motor System Fehler an. Dieser ist nicht...
  5. Motorleuchte geht an und wieder aus

    Motorleuchte geht an und wieder aus: Hallo bin neu hier und habe folgendes Problem. mein c-max benziner 1,6 Baujahr 2005, 115PS. seit ca. 2 Monaten ist mein Auto stand an der Ampel,...