Transit VI (Bj. 06-13) F**6 Motor ruckelt und geht aus ;) Die Wievielte?

Dieses Thema im Forum "Ford Transit Forum" wurde erstellt von DerTim, 31.12.2014.

  1. DerTim

    DerTim Neuling

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit MK6 BJ 2008, 63KW/86PS 2.2 TDCI
    Hallo Forum,
    zum Thema "Motor ruckelt und geht aus" oder "Diesel geht während der Fahrt aus" findet man ja beim Ford Transit eine Menge Einträge. Vor dem gleichen Problem stehe ich aktuell auch. Das Ganze begann vor etwa 2 Monaten als ich den Bock an einem frischen morgen anließ und normal losfuhr. Ich merkte, dass anders als sonst nach einigen gefahrenen Metern mit folgendem Stillstand an der Ampel, der Drehzahlmesser plötzlich hochdrehte und der Motor zu tuckern begann. Keine Fehleranzeige an der Stelle.
    Da das Problem dann einige Zeit nicht weiter auftrat, schob ich das auf das "vielleicht noch nicht warm genug gelaufen"-Ding.
    Mittlerweile tritt dieses Problem aber vehement auf, was soweit geht, dass der Motor, wenn an und 2 Minuten ohne Gasgeben läuft, ebenfalls anfängt aufzudrehen, zu tuckern und dann ganz ausgeht.
    Gestern allerdings wars dann soweit, dass er dann während der Fahrt einfach ausging und das geht natürlich gar nicht mehr klar. Hier sind wirklich Kurzstrecken gemeint, in der Stadt mit häufigem Anfahren. Fahre ich längere Strecken, läuft er wie ne eins.
    Es leuchtet auch keinerlei Lampe oder Fehler auf.
    Nun liegen die Feiertage und ein ungünstiges Wochenende vor uns und ich werds schwer haben, innerhalb der nächsten Tage eine offene Werkstatt zu finden.
    Die Frage nach dem kennen der Problematik brauche ich wohl nicht zu stellen und das per Ferndiagnose und überhaupt alles Mögliche dafür in Frage kommen kann, ist mir bewusst.
    Diesel- und Ölfilter sind kein Jahr alt, die würde ich erstmal ausschließen, ich tanke ausschließlich bei Markentankstellen, insfofern würde ich auch ein unsauberes Gemisch ausschließen.

    Aber vielleicht kann jemand noch eine Einschätzung abgeben, was es noch sein könnte und worauf ich mich einstellen kann.

    Hier noch die Eckdaten: Transit, 2.2 TDCI, 63KW/86 PS, BJ 2008, 173.000 KM gelaufen.

    Vielen Dank schon mal,

    derTim
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeloeschterBenutzer, 31.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    hochdrehen heist der motor gibt selbständig gas ?

    könnte möglichsein , das der motor öl ansaugt und verbrennt ( turbolader defekt )
    oder es wird unkontrolliert kraftstoff eingespritzt ( einspritzdüsen defekt )
    das abstereben des motors könnte auch mit defekten düsen zusammenhängen ,
    weil dann der raildruck zu niedrig wird /ist stellt sich der motor ab .
     
  4. #3 DerTim, 31.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 31.12.2014
    DerTim

    DerTim Neuling

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit MK6 BJ 2008, 63KW/86PS 2.2 TDCI
    Okay, das sind ja schon mal einige Möglichkeiten aber ich hätte erwartet, bei den ganzen Sensoren, die da mittlerweile verbaut werden, dass zumindest irgendwann mal eine sichtbare Fehlermeldung geschmissen wird, oder? Und warum besteht Dieses Problem nur auf Kurzstrecken, nicht aber auf langen Fahrten?

    Hochdrehen bedeutet in dem Fall, dass das Fahrzeug im Stand ohne eingelegten Gang und ohne Gasbetätigung intervallweise die Drehzahl hochdreht. Also vermutlich ja, Gasgeben ;) Das geht dann so alle 5 Sekunden, rauf bis etwa 1200 und wieder runter. Beginnt aber erst nach etwa 2-3 Minuten nach Zündung.
     
  5. #4 GeloeschterBenutzer, 31.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    achso , nur ein "sägen" drehzahlschwankungen im leerlauf , dachte der dreht richtig hoch . ;)

    beim transit gibt es jedemenge softwaeränderungen in der motorregelung , vieleicht ist ja die nicht auf dem aktuellsten stand .

    war die transe schon mal beim FFH am diagnosegerät ?
     
  6. DerTim

    DerTim Neuling

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit MK6 BJ 2008, 63KW/86PS 2.2 TDCI
    Okay...sägen ist ein Begriff, den ich in diesem Zusammenhang noch nicht gehört habe ;) Einigen wir uns darauf aber ja...genauso ist es. Er dreht nicht gänzlich hoch und hält dann die Drehzahl sondern geht nach erreichen einer vielleicht bestimmten Drehzahl wieder auf normal, fängt aber während er das tut auch an zu "tuckern" und wenn ich dann versuchen würde anzufahren ohne vorher Gas zu geben, schmiert der Motor ab.
    Das mit den Softwareupdates hatte ich schon mehrfach gelesen aber im gleichen Kontext auch, dass man an die wohl eher schwer rankommt und schon gar nicht auf Zuruf, von wegen: Mach mal neuen Patch drauf! Weiß leider nicht, wies in Wahrheit ist, da ich bei einer richtigen Ford-Werkstatt noch nicht gewesen bin.
     
  7. #6 GeloeschterBenutzer, 31.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    schon mal im eits.ford auf rückrufe geprüft ?

    normalerweise fährt man zum FFH sagt zu denen
    ich möchte bitte mein PCM auf die aktuellste software überprüft haben und fals
    eine vorhanden ist, diese aktualisiert haben .
    dann gibt es 3 möglichkeiten
    1. der ffh sagt nein
    2. der ffh sagt ja kein problem
    oder
    3. der ffh sagt , machen wir , aber wir übernehmen keine garantie/gewährleistung
    fals es bei der programmierung zu einem systemabsturz kommt oder nach der programmierung andere fehler auftreten
    und übernehmen keine folgekosten und läst sich das unterschreiben.
     
  8. DerTim

    DerTim Neuling

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit MK6 BJ 2008, 63KW/86PS 2.2 TDCI
    Alles klar! So werd ichs erstmal versuchen. Hab für Mittwoch nen Termin...wenn mir bis dahin keiner hinten rein gefahren ist ;)
    Vielen lieben Dank für die Hilfe und einen guten Rutsch :)
     
  9. #8 GeloeschterBenutzer, 31.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    achja vor der programmierung sollte natürlich überprüft werden ob es fehler im speicher gibt
    wenn ja dann sollten diese erstmal behoben werden , fals diese nicht auf eine veraltete software zurückzuführen sind .
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. DerTim

    DerTim Neuling

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit MK6 BJ 2008, 63KW/86PS 2.2 TDCI
    Das werd ich morgen mit angeben.
    Hab leider erst für morgen einen Termin bekommen und es scheint mir langsam eilig zu werden. Heute morgen ist mir der Wagen 4 mal abgeschmiert. Ich habe am Wochenende mit Testfahrten auf wenigbefahrenen Straßenteilen versucht, dass Problem zu rekonstruieren. Nicht einmal ist da irgendwas in dieser Art passiert.
    Heute morgen dann halt der Supergau. Fast 2 Auffahrunfälle hinter mir und alles was bleibt ist ein extrem mulmiges Gefühl ins Auto zu steigen. Wieder trat das auf, als der Wagen noch kalt war.
    Meistens passierts nach dem Auskuppeln, in meinem Fall bspw. vom 3 Dritten in den Zweiten und anschließendem Gasgeben. Da kommt dann innerhalb des Schaltzeitraums kein Gas mehr an oder wenn ich dann eingekuppelt habe und Gas gebe, zu wenig und da ist dann mit einem Ruck der Motor aus.
    Mir scheint es abstrus uns abwegig aber: Ich hatte vor 2 Monaten einen Wechsel eines Bremssensors vorne rechts. Ich müsste lügen aber könnte es damit zusammenhängen? Das der Sensor falsche Signale sendet und die von der Software irgendwie falsch verwurstet werden? Zeitlich würde das mit dem erstmaligen Auftreten meiner jetzigen Probleme passen.

    Ich werde jedenfalls berichten, was sich aus der Analyse ergeben hat.
     
  12. #10 DerTim, 09.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2015
    DerTim

    DerTim Neuling

    Dabei seit:
    31.12.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Transit MK6 BJ 2008, 63KW/86PS 2.2 TDCI
    So, hab meine Transe wieder und Dank dem Internet konnte ich gleich den richtigen Hinweis liefern.
    Defekt war wie in den meisten Fällen das Magnetventil an der Dieselpumpe. Der Wechsel soll laut meinem Werkstattmann einigermaßen schnell gegangen sein. "Am längsten hat gedauert, die Motorhaube aufzumachen". Das Ganze hat dann 285€ gekostet aber nun läuft er und läuft er und läuft er.
    Ich bin sehr zufrieden und hoffe, andere mit diesem Problem können auf ähnliche Weise Hilfe erfahren. Ist ja doch auch nervig.

    Was da wohl jetzt noch der Fall war: Nach dem Tausch des Magnetventils wurde wohl etwas ähnliches wie "EGR-Ventil sei nicht fest" in den Fehlerspeicher geschrieben. Aber auch nur im Hintergrund und nicht als sichtbare Meldung in Form einer leuchtenden Lampe.
    Irgendein Sensor übernimmt wohl die falschen Druckangaben, die das defekte Magnetventil verursacht, in meinem Fall 150-180 bar (normal 300-350 bar) und schreibt diese fest. Diese falschen Druckangaben können nach dem Einbau des Magnetventils zurückgesetzt werden und dann lief wohl alles.

    Soviel zu meinen Erfahrungen damit.

    Ahoi!
     
Thema:

Motor ruckelt und geht aus ;) Die Wievielte?

Die Seite wird geladen...

Motor ruckelt und geht aus ;) Die Wievielte? - Ähnliche Themen

  1. motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche

    motor Nimmt kein Gas an und macht komische geräusche: hallo zusammen. ich habe ein Mondeo MK3 2.0l TDCI bj2004 und seit kurzem macht der Motor ein Lautes tackern wie ein traktor und ruckelt auch...
  2. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Sitz umklappen geht nicht mehr

    Sitz umklappen geht nicht mehr: Hallo zusammen, vor einigen Monaten ist mir auf der Beifahrerseite diese schwarze Klappe abgebrochen um den Sitz umzuklappen ( 3-Türer). Ich weiß...
  3. Geräusch bei kaltem Motor

    Geräusch bei kaltem Motor: Bei meinem Mav 3.0 hört man bei kaltem Motor ein Ticken im Leerlauf. Bei warmem Motor ist das Geräusch verschwunden. Kann das von einem...
  4. Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Sierra geht aus beim einkuppel und Bremsen.

    Sierra geht aus beim einkuppel und Bremsen.: Habe bei meinem 91 er Sierra mit DOHC Motor und MT75 Getriebe ein Leerlaufproblem. Sobald der Motor etwas auf Temperatur kommt sägt er im Leerlauf...
  5. Focus MK2 1.6 16V Servolenkung geht im Standgas nicht 2004

    Focus MK2 1.6 16V Servolenkung geht im Standgas nicht 2004: Hallo, nachdem die Servolenkung bei meiner Mutter ihrem Focus MK2 ausgefallen ist, habe ich die Servopumpe getauscht. Grund dafür war ein...