Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Motorölviscosität

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk2 Forum" wurde erstellt von hardymunster, 21.11.2012.

  1. #1 hardymunster, 21.11.2012
    hardymunster

    hardymunster Neuling

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo 06.1999 MK2 Kombi Automatik.2,0 Z
    Hallo Fordfreunde,wir waren gerade bei dem Fordhändler hier bei uns,weil unser Mondi immer wenn er kalt ist stottert,nicht zieht und anscheinend auch kein Gas annimmt.Wenn man dann das Gas ganz durchtritt kommt er irgendwann in gang,aber dann gibt es immer so ei komisches Knackgeräusch.Jetzt haben wir gefragt woran es liegen kann und dann habe ich zu Antwort bekommen das er falsches öl hat.Unser Vorgänger hat dort wohl 10W40 auffüllen lassen.Ich soll jetzt 5W30 oder 40 nehmen aber mit Fordviscosität.Kann mir jemand helfen was ich für Öl holen muss(Ich meine die Marke)oder wo steht die Fordviscosität.Vielen Dank im Voraus,und ich hoffe mir kann jemand helfen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wolfgang2602, 22.11.2012
    wolfgang2602

    wolfgang2602 Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi mk2 Bj.97 V6
    hallo

    ich habe für meinen v6 das öl bei kfzteile24 bestellt. 5w-30 ford. bin damit zufrieden. kannst auch welches von liqui molly nehmen. gibt da auch eins für ford. oder im zubehörhandel mal fragen. habe es auch schon bei kaufland gesehen
     
  4. #3 Meikel_K, 22.11.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.538
    Zustimmungen:
    83
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Es muss immer ein 5W-Öl sein (oder besser). Eine einfache Suche zu diesem Thema hier liefert alles, was man darüber wissen will - und noch viel mehr. Bei den älteren Zetec konnten sich die Hydrostößel mit 10W-Ölen in kaltem Zustand aufpumpen, was zum Absterben im Leerlauf führte. Für Zetec-Motoren ab Baumonat Mai 1998 ist zu viskoses Öl allerdings kaum eine schlüssige Erklärung für schlechten Motorlauf in kaltem Zustand, weil sie keine Hydrostößel mehr haben.
     
  5. #4 hardymunster, 23.11.2012
    hardymunster

    hardymunster Neuling

    Dabei seit:
    08.07.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo 06.1999 MK2 Kombi Automatik.2,0 Z
    Danke für die Antworten.Ich werde jetzt erstmal einen Ölwechsel machen.Ich hoffe das Problem ist dann weg.Auf jeden fall nervt es langsam,da er wenn er anfägt mit dem nicht ziehen und dem stottern viel Sprit braucht und schalten tut er auch sehr spät.
     
  6. #5 wolfgang2602, 23.11.2012
    wolfgang2602

    wolfgang2602 Benutzer

    Dabei seit:
    12.01.2010
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi mk2 Bj.97 V6
    du solltest aber auch mal die zündspule überprüfen oder besser tauschen
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Meikel_K, 25.11.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.538
    Zustimmungen:
    83
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Guter Punkt. Das richtige Öl kann nie schaden, die Ölviskosität ist aber meiner Meinung nach beim Zetec Upgrade ab Mai 1998 keine hinreichende Erklärung für schlechten Motorlauf in kaltem Zustand.

    Wenn die Historie unbekannt ist, empfehle ich Zündkerzen (Motorcraft), Zündkabel und Zündspule in einem Aufwasch zu erneuern. Notfalls (Budget) erst Kerzen und Zündkabel und die Zündspule dann ggf. im zweiten Schritt.
     
  9. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.698
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Naja meiner ist Bj. 98 und da steht sogar im Handbuch, dass man kein 10W40 reinleeren darf!

    Nur 5w30... da gabs wohl Probleme mit den Ventilen... will mich da auch gar ned so weit rein denken... ich weiß nur eins mit hoher sicherheit... der 1,8l Zetec 115PS Motor ist unverwüstlich... ist bei mir die Altagsschlam.... und läuft und läuft und läuft :D

    Einfach zuverlässig der kleine :D
     
Thema:

Motorölviscosität