Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Motorschaden Ford Focus, Kulanz? Wie siehts aus?

Dieses Thema im Forum "Focus Mk2 Forum" wurde erstellt von pilca, 07.03.2009.

  1. pilca

    pilca Guest

    Hallo erstmal in das Forum.

    Seh vor dem gleichen Problem wie in einem anderen Thread besprochen wurde.

    Es ist Wasser in die Zündkerzen eingedrungen und hat eine davon gekillt.

    Natürlich bei meinem Glück ist ein Splitter davon in den Zylinderraum gefallen und hat dem Zylinder zugesetzt.

    Werkstatt hat den Motor jetzt mehr oder weniger auseinander genommen und festgestellt das der Motorblock "Schrottreif" ist.

    Das Auto ist ja "schon" 3 Jahre alt und hat immens hohe 27.000km drauf. :rasend:

    Aussage der Werkstatt ist bisher "Ford übernimmt nichts von den Kosten etc."

    Gibt es evtl. eine andere Möglichkeit, bzw. wie sind eure Erfahrungen mit Kulanz von Ford?

    Oder muss man mit dem Anwalt antanzen?

    Besten Dank.

    Pilca
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Janosch, 07.03.2009
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.246
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Erstmal Kulanzantrag stellen (lassen). wenns nix gibt, dann evtl. Anwalt.#

    Der Fehler ist ja eindeutig konstruktionsbedingt
     
  4. #3 duality, 07.03.2009
    duality

    duality Guest

    Wer hat die Zündkerzen denn rausgedreht?
    Du selbst oder deine Werkstatt?
     
  5. #4 pilca, 07.03.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.03.2009
    pilca

    pilca Guest

    Die Werkstatt. Das Auto lief plötzlich sehr unrund (wie ein alter Traktor) dh. gleich in die Werkstatt. Dort ist dann das Ding gebrochen. Nach einer Woche Werkstattaufenthalt wurde gesagt "ist in Ordnung" es sind keine Splitter drin. Mein Bruder hat das Auto dann abgeholt, aber Fahrzeug "nagelte" wie ein alter Diesel, aber WK-Meister "Hmm, bin mir nicht sicher ob das so richtig ist. Frag mal dein Bruder ob es vorher auch schon so war." Also heimgefahren und hören lassen. Hat natürlich nicht so gehört. Zurück in die Werkstatt. Heute die Diagnose bekommen, waren doch Splitter drin die den Zylinder gekillt haben. (Ob die Fahrt heim und zur Werkstatt dem Zylinder(kopf) den Rest gegeben haben, darüber kann man natürlich nur spekulieren). Nun ist guter Rat teuer.... (im wahrsten Sinne des Wortes). Danke für eure Meinung/Hilfe
     
  6. mattis

    mattis Forum As

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 1.8B, EZ: 09/2006
    Als Grundlage ist natürlich erstmal der "Konstruktionsfehler" von Ford dafür verantwortlich.

    Final würde ich sagen, das der Händler/Mechaniker Schuld ist.
    Denn es sollte sich mittlerweile auch bis zum letzten Ford-Händler herumgesprochen haben, das dieses Problem existiert.

    Er hat die Arbeit ausgeführt und er muss dafür geradestehen.

    Wenn sowas passiert, dann muss ich verdammt nochmal ein Endo nehmen und in den entprechenden Zylinder reingucken :rasend:
     
  7. #6 petomka, 07.03.2009
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Da Kulanz eine freiwillige Sache des Herstellers ist, wird der Anwalt hier nicht viel ausrichten können. Wenn du allerdings ein Stammkunde in dem Autohaus bist, der jedes Jahrs dort ist, dann kann der Händler evtl. einen kleinen Teil (bis zu 30%) für dich rausholen, wobei der Händler auch selbst auf der hälfte der 30% sitzen bleibt.

    das wäre erstmal nachzuweisen, auch wenn der Fehler bekannt ist.

    wie meinen? wir hatten letztes Jahr einen Kunden, im Kundendienst sehen wir grundsätzlich nach den Zündkerzen von diesen Motor, alles trocken, keine Korrosion in den Schächten, etwa ein dreiviertel Jahr später wird der Wagen eingeschleppt, der Kerzenschacht komplett unter Wasser. Was hätten wir deiner Meinung nach hier vorher reparieren sollen? "Entschuldigung lieber Kunde, wir würden gerne dieses und jenes erneuern, es könnte ja kaputt gehen im nächsten Jahr" Was glaubst du, was der Kunde uns erzählt?
     
  8. mattis

    mattis Forum As

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    694
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 1.8B, EZ: 09/2006
    Es ging mir mehr um den Sachverhalt, wenn dem Mechaniker beim Rausdrehen die Kerze zerbricht. Dann sollte die Werkstatt meiner Meinung nach gewissenhaft überprüfen, das eben keine Splitter und Bruchstücke ihren Weg in den Zylinder gefunden haben.

    Aber anscheinend scheut man auch in so einem Fall den zeitlichen Aufwand und schickt den Kunden lieber mit einem kurzen Gebet und guter Hoffnung vom Hof.
    Wird schon nix passieren :weinen2:
     
  9. #8 petomka, 08.03.2009
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    oh sorry, war gestern schon spät, man sollte immer alles lesen. ich bin auch der Meinung, dass in dem Fall die Werkstatt dafür aufkommen sollte.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Black-Escort, 08.03.2009
    Black-Escort

    Black-Escort Replica ST

    Dabei seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Focus II 1.6 2007
    Viel Glück wünsche ich dir.

    Es wird dir wohl nix anderes übrigbleiben als die Kosten zu tragen.

    Kenne einen anderen fall, war auch so. 1 1/2 Jahre nach den Zahnriemenwechsel hat die spannrolle den geist aufgegeben. War zwar bloß der Riemen flöten gegangen und ein paar anbauteile aber kein Motorschaden.

    Hersteller verweigert die übernahme der Kosten, Werkstatt braucht nach dem jahr die Kosten nicht tragen. Kunde sagt, ich will nicht.

    Endets halt beim Anwahlt.
     
  12. pilca

    pilca Guest

    Hallo, vielen Dank für eure Einschätzungen. Uns geht es ja auch nicht um die gebrochene Zündkerze, das kann ja passieren (sollte aber nicht ;) ) und deren Reparatur. Sondern um die Folgeschäden. Wir sind mittlerweile der Meinung das der Motor(block)schaden vermeidbar gewesen wäre wenn richtig geschaut worden wäre (was für ein Satz). Zum Beispiel mit dem Endoskop wie oben genannt wurde. Denke wir liegen mit der Meinung nicht komplett falsch, oder? Grüße und schönen Sonntag. P.
     
Thema:

Motorschaden Ford Focus, Kulanz? Wie siehts aus?

Die Seite wird geladen...

Motorschaden Ford Focus, Kulanz? Wie siehts aus? - Ähnliche Themen

  1. Suche Focus CC

    Suche Focus CC: Moin, Suche einen schönen cc vorzugsweise im norddeutschen Raum. Ich hätte gerne einen mit dem 2.0 Liter Benziner. Wenn die Laufleistung nicht...
  2. Ford Transit FT 100 Ford(D) - Bedienungsleitung !?

    Ford Transit FT 100 Ford(D) - Bedienungsleitung !?: Hallo, hat mal jemand bitte die Bedienungsanleitung für einen Ford Transit FT 100 Ford(D), Erstzulassung 02.09.1993, Diesel, Fahrzeug-Ident. Nr....
  3. Ford Escort Cabrio 1,8l 1992 109000km

    Ford Escort Cabrio 1,8l 1992 109000km: Hallo zusammen. Gestern ist mir jemand in meinen Essi gescheppert. Leider genau auf die Ecke hinten links. Heck ist dort um 3cm verschoben, ergo...
  4. Ford Focus Mk3 Heckklappe öffnen/knacken

    Ford Focus Mk3 Heckklappe öffnen/knacken: Hallo, Da unser Focus Tounier Bj 2011 leider ein Totalschaden ist und die sämtliche Elektronik vorne weggerissen wurde bei dem Unfall suche ich...
  5. Motorschaden mit 80'686 Km Ranger XLT DOKA 2.2 L.

    Motorschaden mit 80'686 Km Ranger XLT DOKA 2.2 L.: Guten Tag, Zuerst möchte ich mir entschuldigen, Deutsch ist nicht meine Muttersprache:( Ich möchte wissen ob es viele Motorschaden gibt in...