Galaxy 3 Facelift (Bj. 10-**) WA6 Motorschaden nach 110.000km

Diskutiere Motorschaden nach 110.000km im Galaxy Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Galaxy / S-MAX Forum; Vielleicht kann mir ja von Euch jemand Tipps geben, wie ich evtl. eine günstigere Reparatur bekomme. Folgende Fakten: Galaxy Titanium 2.0...

  1. #1 franshub, 31.07.2013
    franshub

    franshub Neuling

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht kann mir ja von Euch jemand Tipps geben, wie ich evtl. eine günstigere Reparatur bekomme.

    Folgende Fakten:
    • Galaxy Titanium 2.0 tDCi Automatik (WA6), 163PS
    • Listenpreis inkl. Extras >50.000
    • Erstzulassung 9/2010
    • 4 Jahre Garantie (leider nur bis 80.000km)
    • alle Services wurden gemacht
    • km-Leistung aktuell: 112.000
    • 1 Woche nach dem 120.000 Service --> Motorschaden :rasend:
    • Rep-Kosten: 9.800€
    • Kulanzangebot von Ford 2.200€

    Es ist für mich inakzeptabel, dass ich nach 3 Jahren bei 112.000 km für einen Motorschaden aufkommen muss.

    Hat jemand eine Idee was noch machen kann, um Ford evtl. dazu zu bewegen, dass die Reparatur doch aucf Kulanz gemacht wird?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 focusdriver89, 31.07.2013
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    AutoBild Kummerkasten anschreiben!!! Anders sehe ich überhaupt keine Chance. Kulanz ist freiwillig, also Rechtsanwalt & Co. bringt da garnichts, ebenso wie "unfreundliche Briefe" beim Kummerkasten lenken die da schon eher ein, weil es immer gut und gönnerhaft rüberkommt in der Fachpresse.

    Woran ist der Motor gestorben? Evt. würde ich auch da ansetzen, ob beim Service was schiefgelaufen ist. Denn die 2.0TDCi sind eigentlich sher robust und nicht so schnell klein zu kriegen.
     
  4. #3 Blade181168, 31.07.2013
    Blade181168

    Blade181168 Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    ich kenne auch schon 2 Galaxys die an motorschaden gestorben sind wobei der 2 schon nach 40000 aufgetreten ist
     
  5. #4 EinseinserVergaser, 31.07.2013
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Wurden die Kundendienste immer regelmäßig bei Ford eingehalten/durchgeführt?

    Wird das Auto zum Brötchenholen oder für 3km zum Kiga fahren genommen?

    Nach langer Volllastfahrt auf der Bahn einfach an die Raststätte und sofort Motor ausgemacht (da freut sich der Turbo! :top1: )

    Bekommt er im Kaltlauf schön die Sporen?

    Verschalter??


    Wie du siehts, es gibt mannigfaltige Möglichkeiten um so einen modernen Diesel in recht kurzer Zeit in die ewigen Jagdgründe zu schicken.

    Das hier ist ein 2.2Liter HDi Bi-Turbo, den ich morgen wechsle. Hat nur 47.000km auf der Uhr, auch aus der Garantie draußen.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Hat sein Pleul Nr.4 ausgekotzt und Kolbenbolzen hat im Kühler gesteckt :lol:

    Serviceheft nicht ordendlich gepflegt -> keine Kulanz!
    Woher z.B. will der Hersteller wissen, wie der Endkunde mit dem Produkt umgeht?

    Freu dich über die Kulanz von 2200€ auch wenn es hart klingt. :skeptisch:

    Gruß

    Daniel
     
  6. #5 franshub, 01.08.2013
    franshub

    franshub Neuling

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info. Das ist eine gute Idee.

    Todesursache: Lt. Werkstatt ist der Zahnriemen abgerutscht.

    Beim Service (1 Woche vor dem Motorschaden) wurde lt. Auskunft nichts angefasst was mit dem Zahnriemen zu tun hat.
     
  7. #6 franshub, 01.08.2013
    franshub

    franshub Neuling

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also! Alle Services ordnungsgemäß gemacht, da es ansonsten überhaupt kein Kulanzangebot von Ford gegeben hätte.

    (ein selbst verschuldeter) Verschalter ist nicht möglich, da es sich um einen Automatik handelt.

    Der Wagen wird zu 90% für meine Fahrt von und zur Arbeit mit jeweils 50km genutzt.

    Also auch nix KiGa und/oder Sporen!

    Es scheint sich hier um ein Verenden aus Altersschwäche zu handeln.
     
  8. #7 focusdriver89, 01.08.2013
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Das kann, bzw. darf nun wirklich nicht sein. Vorallem nicht bei den langen Intervallen für den Zahnriemen wie Ford sie anbietet.

    Das wären aber viele Brötchen...110tkm in nichtmal 3 Jahren deuten wohl eher auf Langstrecke hin. Außerdem ist es vollkommen irrelevant. Es wird in der Betriebsanleitung nur auf den DPF hingewiesen, dass man bei hohem Kurzstreckenanteil da ab und zu mal eine längere Fahrt unternehmen soll bei mittlerer Drehzahl. Nicht aber dass von "Brötchenholen" meine Maschine verreckt. Und das muss ein Otto-Normal-Fzg.-Benutzer nicht von alleine wissen.


    @franshub: Was mir noch einfällt, da gibt es noch die "Schlichtungsstelle" für deutsches KFZ-Gewerbe, vielleicht da auch mal einen Brief vorbringen.
    In dem Fall handelt es sich m.E. eindeutig um "Materialfehler" - da kann man dir nun wirklich kein Verschulden anhaften.
     
  9. #8 Fordbergkamen, 01.08.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Moin,
    mit dem Zahnriemen hört sich mächtig nach "Fehler ab Werk" an.
    Da Ford ja ohne weiteres bereits 2200,-- Euro aus Kulanzgründen angeboten hat, sollte beim Nachfassen auch noch mehr rauszuholen sein.
    Wird bestimmt ein harter Kampf, aber wie immer in solchen Fällen:
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren.
    Viel Glück
    Dirk
     
  10. das_ka

    das_ka Forum As
    Moderator

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford S-Max, 04/2008, 2,0l TDCI (140PS)
    Hi,
    wie sind denn die Zahnriemenwechselintervalle beim 2,0l TDCI mit Powershift? Ich weiß, dass der alte Wandler 2,0 TDCI vor Facelift einen Wechselintervall von 100.000km hatte und dass nur der Schalter ein Intervall von 200.000km hat. Haben sie das Intervall angehoben? Ansonsten hätte der Riemen gewechselt werden müssen und dann ist auch klar, warum er gerissen ist.

    Ansonsten ist wohl von einem Materialfehler am Zahnriemen oder den angetriebenen Rollen auszugehen.

    Gruß
     
  11. #10 focusdriver89, 01.08.2013
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Nein, mittlerweile auch ein Intervall von 200tkm.
    Du kannst auch sicher sein, dass Ford das geprüft hat, sonst hätten sie freundlich abgesagt und keinen Euro Kulanz gewährt, wenn der Riemen überfällig gewesen wäre.
     
  12. finne

    finne Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Renault Laguna 2.0 Initiale
    Da du den Preis für die Reparatur kennst, gehe ich mal davon aus das du weist was genau an deinem Motor defekt ist.
    Frag bei Motorinstandsetzung Firmen nach, sag ihnen was defekt ist und hol Preise rein.
    Wird wesentlich günstiger sein als 7600€.
    Natürlich zuerst versuchen Ford für weitere Zugeständnisse zu bewegen.

    MfG
    Peter
     
  13. Vavuum

    Vavuum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    3
    Wenn der Riemen tatsächlich aus altersschwäche gestorben ist, mit welcher Kompetenz wurde dann der Service gemacht ?

    Nur nach dem was auf der Soll Liste steht ?

    Ist es denn zuviel verlangt, grundsätzlich WESENTLICHES einmal anzusehen ?

    Sind eventuell die Bremsen auch runter, oder die Reifen hinüber - muß man als zahlender Kunde denn nach einer Inspektion zur Inspektion. Ist das Geld das man für eine Inspektion zahlt wertlos und ohne Sinn ?

    Laut Serviceplan meiner US-Karren wird bei denen IMMER mindestens geschaut, ob außerplanmäßiger Bedarf besteht. Ein eventuelles Handeln kann mit dem Kunden abgesprochen werden...

    Einem Kunden erklären zu müssen, der Riemen sei alt und verschlissen, aber wir wechseln den nicht, weil das nicht auf Papier gedruck steht und überlassen das dem Kunden spricht für die üblich schlechte Qualität und Unproffessionalität von Ford, wie ich sie sehr häufig und andauernd wiedererlebe.

    Entsprechend habe ich die Service von Jahrzehnten abgebrochen und mit nun über 210tkm in eigener Wartung OHNE EINEN EINZIGEN DEFEKT erkenne ich Ford jegliche Kompetenz ab und handel eigenverantwortlich.
     
  14. #13 focusdriver89, 01.08.2013
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    wie denn sonst? Reifen/Bremsen stehen ja zur Kontrolle im Plan.

    Nur Zahnriemen "nachschauen" geht heute nicht mehr "mal eben". Und der Intervall ist 10J/200tkm - also an Altersschwäche ist der hier bestimmt nicht gestorben.
     
  15. #14 franshub, 02.08.2013
    franshub

    franshub Neuling

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank vorerst mal

    Liebes Forum!

    Ich darf Euch mal herzlich für Euren Input danken.

    Ich werde weiterkämpfen und Euch hier auf dem Laufenden halten.

    Hier noch einige Infos:
    - leider kann ich nicht genau sagen, was alles defekt ist. Der Ford-Händler zu dem das Auto geschleppt wurde hat gesagt, dass es sich um einen Motorschaden handelt und mir den ursprünglichen Preis von € 11.700 genannt
    - Mein Fahrzeug wird jetzt mal in "meine" Ford-Werkstatt geschleppt
    - bei einem Motorinstandsetzer wird der Einbau eines neuen Motors für €2.700 (Motor) + € 1.200 (Arbeit) angeboten.
    - Zur Schlichtungsstelle: Da ich in Österreich bin, muss ich mich hier schlau machen, ob es so etwas ähnliches wie in Deutschland bei uns auch gibt.

    Danke nochmals
    lg
    Markus
     
  16. Vavuum

    Vavuum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    3
    Viel Glück

    Hier im Norden Deutschlands hat ein Bekannter nach erfolgloser Reparatur am Bremssystem zu 4500€! gegen Ford geklagt und Recht bekommen.

    Erst eine freie Werkstatt war in der Lage das Problem zu beheben. Es wurden die alten Komponeten schlicht wieder eingebaut und das Bremssystem entlüftet.....

    Ford hat nicht zu unrecht einen schlechten Ruf.


    Es ist NICHT die Schuld des Kunden, daß Ford derart minderwertige Konstruktionen verkauft. Die Verantwortung für schwer kontrollierbare wesentliche Komponenten liegt im mangelaftem Design von und somit bei FORD!

    Es sei kein Geheimnis, daß ein defekter Riemen den Motor zerstört - ich als Konstrukteuer würde die Teile entsprechend zugänglich gestalten.

    In meiner Jugend warb Ford beim Granada mit der einfahen Kontrollmöglichkeit der Scheibenbremsen/Belagstärke durch die Felge hindurch. Klingt eventuell befremdlich - damals mußte man eher die Räder dazu demontieren.

    Heute muß man einen Scheinwerfer ausbauen, um den Servoölstand kontrollieren zu können. Soetwas war vor 20 Jahren undenkbar und wäre vom MOB nicht akzeptiert worden.

    Heute ..... nunja - zumindest ich fühle mich verarscht.


    Nebenbei - einen Zanriemen zu 30€ erst bei 200tkm wechseln - sehr ambitioniert :)
     
  17. #16 EinseinserVergaser, 04.08.2013
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    @franzhub

    Das mit dem Zahnriemen ist sehr ärgerlich. Und das hättest du auch nicht beeinflussen können.

    Bei Citroen und Peugeot z.B. gibt es für die älteren Diesel 120.000km oder 10Jahre für den Zahnriemen. Diese Fahrzeuge stehen auf einer sogenannten PDC-Liste. Sollte der Riemen vorher reißen, bekommt der Kunde einen neuen Motor und zwar komplett auf Kulanz!
    Vorrausgesetzt er war immer regelmäßig für den KD in der Werkstatt!

    Das Ford dass bei Dir so handhabt, find ich nicht so toll :skeptisch:

    Gruß & viel Glück!
     
  18. #17 Romano63, 15.08.2013
    Romano63

    Romano63 Neuling

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Galaxy, 2009, 2,0l TDCI 140PS 6-Gang DPF
    Hallo franshub
    ich hatte vor Jahren auch ein Problem mit "verrutschtem" Zahnriemen, zum Glück hat sich der Zahnriemen nur um einen Zahn verwschoben. Ursache und das war interessant war ein Plastikteil das von der Abdeckung des Zahnriementeils abgebrochen war.
    Das kam so:
    Beim Kundendienst wurde der Zahnriemen gewechselt und beim Wiederanbringen der Abdeckung ist das Plastikteil eine Art Nut/Feder Prinzip abgebrochen und in der in sich geschlossenen Abdeckung zum Liegen gekommen. Beim Fahren (Rütteln Schütteln Vibrieren) nach Italien ist das Teil auf der Brennerautobahn natürlich irgendwann mal zwischen Zahnriemen und Antrieb gekommen und ist um einen Zahn gesprungen und dadurch war absolut keine Motorleistung mehr vorhanden. Eine Fiatwerkstatt hat sich die Sache angesehen und das Platstikteil gefunden.
    Ursache also eindeutig beim Kundendienst - die Werkstätte hat auch anstandslos meine Rechnung aus Italien bezahlt!
    Also schon mal die Abdeckung genauer angesehen? Wurde die eventuell gegen eine neue getauscht?

    Viel Glück ansonsten ist da leider nicht viel zu machen.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Brain-Smasher, 15.08.2013
    Brain-Smasher

    Brain-Smasher Hüter des Grals

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ST200 Turnier
    ST100 im Aufbau
    Hallo,
    ich kann zwar nichts konstruktives beitragen habe aber dennoch 2 Fragen. Was ist das denn für eine Garantie, die nur bis 80.000 km geht ?
    Bei 9800 Euro wird doch nichts repariert sondern der komplette Motor getauscht, oder ? Wobei mir das auch ziemlich happig vorkommt.

    Gruß

    Uwe
     
  21. #19 franshub, 03.09.2013
    franshub

    franshub Neuling

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Das mit der Garantie bis 4 Jahre und max. 80.000km finde ich auch schwach. Bei den 9.800 würde der gesamte Motor getauscht werden.

    Gruß
    Markus

    - - - Aktualisiert - - -

    Also nachdem das Fahrzeug nun von der Werkstätte zerlegt wurde, ergibt sich folgendes Schadensbild:
    ... Es wurden der Zylinderkopf und die im Zylinderkopf verbauten Einspritzdüsen sowie Ventile beschädigt. Der Zyl.-Kopf und die dazugehörigen Teile (Ventile, Ventiltrieb, Einspritzdüsen uvm.), und selbstverständlich die Hochdruckpumpe (Schadensverursacher:rasend:) müssen nun erneuert werden.
    Die Aktuelle Kalkulation nach Abzug der Beteiligungen durch Ford und Werkstätte beläuft sich auf EUR 5.500,- inkl. MwSt. ....

    Das ist zumindest schon besser, als ursprünglich befürchtet, allerdings immer noch ein ganz schöner Betrag.

    Gruß
    Markus
     
Thema:

Motorschaden nach 110.000km

Die Seite wird geladen...

Motorschaden nach 110.000km - Ähnliche Themen

  1. Biete Escort Turnier MK7 TD, Motorschaden

    Escort Turnier MK7 TD, Motorschaden: Guten Tag allerseits, seit einem Jahr steht mein defekter Escort in der Garage und wartet darauf, dass ich ihn zerlege. Eigentlich habe ich die...
  2. Zahnriemen gerissen, Motorschaden. Was nun?

    Zahnriemen gerissen, Motorschaden. Was nun?: Mein Auto: Transit Connect 2012, 110 PS TDCI Hallo, der Zahnriemen ist gerissen und der Motor hat vermutlich einen Schaden genommen. Meine...
  3. Motorschaden mit 80'686 Km Ranger XLT DOKA 2.2 L.

    Motorschaden mit 80'686 Km Ranger XLT DOKA 2.2 L.: Guten Tag, Zuerst möchte ich mir entschuldigen, Deutsch ist nicht meine Muttersprache:( Ich möchte wissen ob es viele Motorschaden gibt in...
  4. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Motorschaden 1,4 Tdci

    Motorschaden 1,4 Tdci: Hallo zusammen, nachdem ich in meinen 1.4 Tdci bei 160.000km kurz nach dem Kauf nach einem Kolbenfresser mit Pleuelabriss einen Motor mit ca....
  5. Transit Connect I (Bj. 02-13) EBS/EBL Motorschaden??

    Motorschaden??: Moin Gemeinde Nach längerem Studium div. Verkaufsplatformen ist mir aufgefallen, dass bei den 1,8l Turbodieseln sehr gerne mal Motorschäden...