Mondeo 4 Facelift (Bj. 10-**) BA7 Motorschaden ohne Vorwarnung

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk4 Forum" wurde erstellt von webster, 16.07.2014.

  1. #1 webster, 16.07.2014
    webster

    webster Neuling

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo IV BA7, 11/2010, 1.6Ti, 88kw
    Hallo zusammen,

    ich gebe es zu - ich habe keine Ahnung von Autos - für mich ist wichtig, dass sie fahren. Ich bin echt beeindruckt von der geballten Kompetenz hier - wahnsinn, was ihr an euren Autos alles selbst macht. Ich habe viel gesucht und gelesen, aber nur kleine Anhaltspunkte zu meinem Problem gefunden.
    Wir haben echt kein Glück mit unserem schönen Mondeo. Nach einigen kleineren Eingriffen hat unser nicht mal 4 Jahre / 26.000km alter Mondi nun einen Motorschaden mit Kolbenfressern an Zylinder 2 und 4!! Und das (aus Laiensicht) ohne Vorwarnung. :rasend:
    Unser Mondeo ist ein Mk4 BA7, Bj. 11/2010, 1.6 TI-VCT 16V, Motor: Duratec TI VCT DOHC 16V

    Kurz zur Geschichte:


    • erste Inspektion nach Gebrauchtwagenkauf 09/2012 wurde Ende 11/2013 durch eine "Meisterwerkstatt" durchgeführt. (aufgrund einer unschönen Vorgeschichte, die ich gerne auf Nachfrage berichte, NICHT bei Ford direkt)
    • Fahrzeug fuhr danach wie gewohnt problemlos
    • während einer 100km Autobahnfahrt (selten, eher Stadtverkehr) fast unmerkliches Ruckeln bei gleichbleibender Drehzahl / konstantem Gas
    • Auto zu Hause abgestellt, ca 2h später wieder losgefahren, nach dem Start sofort leichtes Klackern aus dem Motorraum (angepasst an Drehzahl), also erst einmal zur Werkstatt
    • nach ca. 3km ging die Motorwarnleuchte an (leuchtete gelb), sofort angehalten, nachgelesen und dann zur nächstgelegenen Werkstatt (ca. 2km) weitergefahren
    • dort wurden Fehler ausgelesen: Zündaussetzer Zylinder 2
    • Zündkerze total verbrannt und zerlegt (Foto gerne auf Anfrage) - Teile der ZK wahrscheinlich im Verbrennungsraum des Motors
    • Mobilitätsgarantie der "Meisterwerkstatt" in Anspruch genommen, dort wurde der Motor zerlegt und festgestellt, dass Zylinder 2 und 4 so hohe Verbrennungstemperaturen hatten, dass die Zylinder "blank" gebrannt waren
    • Das / oder die Teile der ZK waren dann die Ursache für den Kolbenfresser

    Nun meine Fragen:
    Kann durch den Einbau einer Zündkerze die nicht von Ford verwendet wird, so ein Schaden entstehen? Ich habe hier bereits ein paar mal gelesen, dass falsche Kerzen zu Motorproblemen führen können. (insbes. Zetec Motoren - was ist das?) Gibt es Erfahrungen damit?
    Verwendet wurden BERU Kerzen - Z177 14KR-8MUV.

    Kann man u.U. beweisen, dass die "falschen" Kerzen die Ursache waren? und wenn ja - wie (z.B. Gutachter?)

    Wie hoch schätzt ihr die Reparaturkosten (Austauschmotor) ein?
    Eine Stellungnahme von Ford dazu steht noch aus, ich rechne nicht damit, dass ich aus Kulanz einen neuen Motor bekomme. :nene: Und die andere Werkstatt zieht sich aus der Affäre: die Kerze wurde im Werk untersucht und als fehlerfrei eingestuft. Ausserdem gäbe es ja angeblich eine Menge Mondeos die bei dieser Laufleistung ähnliche Probleme hätten - nur leider habe ich dazu rein gar nichts gefunden :verdutzt:

    Meine Sicht der Dinge ist die: die "Meisterwerkstatt" verspricht, Inspektionen nach Herstellervorschrift durchzuführen. Gehört dazu nicht auch der Einbau der von Ford vorgeschriebenen Zündkerzen? Hinzu kommt ein "seltsam" freundliches/zuvorkommendes Verhalten der Meister/Ansprechpartner mir gegenüber. z.B. ein kostenloser Ersatzwagen über mehrere Wochen während der Untersuchung (Wert 1150 Euro), obwohl die Mobilitätsgarantie diesen für maximal drei Tage verspricht. (???)

    Entschuldigt, dass ich gleich so viel schreibe, aber das musste raus. Vielleicht hat ja einer eine Meinung dazu.

    Und nun noch einen schönen Abend allen zusammen!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. meiky

    meiky Guest

    Moin webster,

    wo steht das Fahrzeug jetzt ?
    Versuche eine sofortige Beweissicherheit zu machen(Foto von der Zündkerze) !

    Suche dir einen Anwalt spez. für solche Fälle !

    Noch keinen Reperaturauftrag geben, erst klären wer da Zahlt !

    Wer hat die Zündkerze Untersucht, welches Werk ? Der Zündkerzen Herrsteller oder die Werkstatt ?

    Falsche Zündkerzen(Wärmewert) zerstören den Motor !


    Wenn du möchtest kannst du mich mal anufen, siehe hier in dein Postfach nach !



    VG Meiky
     
  4. #3 webster, 16.07.2014
    webster

    webster Neuling

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo IV BA7, 11/2010, 1.6Ti, 88kw
    Hallo Meiky,

    danke für die schnelle Antwort. Einen Reparaturauftrag gibt es nicht bevor ich nicht weiss, wer die Kosten übernimmt. Das Auto steht in der Inspektionswerkstatt, es gibt zwei Fotos von der Kerze, bevor das Fzg. dorthin gebracht wurde. Untersucht wurde die Kerze vom Hersteller. Hat die o.g. ZK denn einen falschen Wärmewert für diesen Motor?

    Danke für Dein Angebot, ich rufe morgen gerne mal durch!
     
  5. #4 MucCowboy, 16.07.2014
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2014
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.070
    Zustimmungen:
    151
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Ford verwendet und empfiehlt Zündkerzen von Motorcraft. Diese haben die geeigneten Eigenschaften für den Motor. Wenn Kerzen mit grob abweichenden Wärmewerten verbaut werden, führt dies i.d.R. zu unruhigem Motorlauf (Ruckeln), aber nicht gleich zu solchen Schäden. Wenn tatsächlich die Verbrennung "viel zu heiß" gewesen ist, sollte das andere Ursachen gehabt haben. Die Kerze erzeugt einen Funken, für die Hitze der Verbrennung ist sie nicht verantwortlich. Das ist Sache der Motorregelung, also. z.B. wieviel Treibstoff eingespritzt wird, wann die Einspritzung erfolgt (früher oder später im Vergleich zum Zündmoment), u.s.w. Die Fehlermeldung war dann nur das "Ergebnis" dieser Fehlregelung, als die Zündkerze zerstört war und entsprechend keinen Zündfunken mehr erzeugen konnte.

    Ich stimme Meiky zu: erst die Kostenseite klären lassen, dann Gutachter oder Fachanwalt für die Haftungsfrage einschalten.

    Ein Massensterben dieses Motortyps in so jungen Jahren gibt es definitiv nicht. "Zetec" ist die frühere Modellbezeichnung für diese Motorreihe. Sie wurde Anfang der 90er Jahre entwickelt und seitdem ständig verbessert. Anfang der 2000er-Jahre hat Ford den Namen aus Marketing-Gründen von "Zetec" auf "Duratec" geändert, aber es ist immernoch derselbe bewährte Grundmotor. Die Maschinen laufen allesamt sehr zuverlässig und haben wenig Ausfälle, solange immer genug Öl und Wasser drin ist. Es ist mit Abstand der meist-verbaute Motortyp von Ford. Wenn es ein Serienproblem gäbe, hätte Ford lange genug Zeit gehabt, es abzustellen - und auch garantiert getan, um im harten Automarkt nicht unterzugehen. Ich kann das auch aus eigener Erfahrung bestätigen, ich habe aktuell drei solcher Motoren aktuell im Einsatz.
     
  6. meiky

    meiky Guest

    Moin webster,

    du hast Post !


    VG Meiky
     
  7. #6 dridders, 16.07.2014
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    das die Kerze zu dem Schaden gefuehrt hat ist eher unwahrscheinlich, zumindest wenn am gesamten Brennraum wie geschrieben Hitzeschaeden zu erkennen sind. Wenn die Kerze den falschen Waermewert hat verbrennt sie und zerlegt sich, oder verrust und die Verbrennung laeuft nicht richtig. Das betrifft aber dann nur die Kerze und hinterlaesst an der selbst Spuren, nicht am Brennraum. Wenn auch der Brennraum entsprechende Spuren hat, dann war die Verbrennung vermutlich zu mager und dementsprechend zu heiss. Das hat dann auch die Kerze gekillt.

    Merkwuerdig finde ich allerdings das bei dem Alter und der Laufleistung bereits andere Kerzen montiert sind. Das Intervall ist doch sicher hoeher. Also war da schonmal irgendwas...

    Einbau von Motorcraft-Kerzen ist nicht vorgeschrieben, aber die Kerzen muessen natuerlich den Vorgaben entsprechen, also passenden Waermewert z.B. haben. Wenn sie vom Hersteller der Kerzen fuer das Fahrzeug angegeben sind sollte das passen. Wenn nicht sind es die falschen.
     
  8. #7 webster, 16.07.2014
    webster

    webster Neuling

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo IV BA7, 11/2010, 1.6Ti, 88kw
    Das Problem ist wohl, dass erst die Kerze gekillt wurde (abgeplatzte Keramik) und Teile der Kerze dann den Motor gekillt haben. Das schon einmal etwas mit den Kerzen war, kann ich nicht bestätigen. Ob eine Kerzenwechsel bei dieser Inspektion vorgeschrieben ist, weiß ich nicht - ebenso wenig weiß ich, wie die vorherigen Kerzen aussahen.
     
  9. #8 dridders, 16.07.2014
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    oben schreibst du nur davon das in Zylinder 2 die Kerze sich zerlegt haette, aber das Zylinder 2 und 4 aufgrund hoher Temperaturen hinueber waeren. Waere es die Kerze, dann wuerde Zylinder 4 noch leben und es gaebe keine Spuren von zu hoher Temperatur im restlichen Brennraum. Also war die Kerze doch eher selbst das Opfer der zu hohen Brennraumtemperaturen.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 webster, 16.07.2014
    webster

    webster Neuling

    Dabei seit:
    01.07.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo IV BA7, 11/2010, 1.6Ti, 88kw
    Ja, du hast recht. So wurde mir es vom Meister erzählt. Dann sind meine Rückschlüsse falsch? Eine falsche/fehlerhafte Kerze kann definitiv keinen solchen Schaden verursachen?
    Ich werde da heute noch einmal Rücksprache halten und dann genauere Infos liefern.
     
  12. Vavuum

    Vavuum Benutzer

    Dabei seit:
    20.09.2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    2
    Auch wenn der Kram uralt ist - so kann eine ZK mit falchen Wäremewert problemlos ein Loch in den Kolben "löten" oder zu Kolbenfressern führen.

    Das ist gar kein Problem.

    Als Fahrer merkt man davon zunächst wenig - dann auf einmal is´s zu spät. Gerade bei solch hubraumschwachen und Leistungsstarken Motoren ist das Risiko besonders hoch.

    Komisch, daß hier gar keine KFZ Befähigten unterwegs sind.....


    Der Zetec ein Duratec - auch etwas amüsant. Die Ähnlichkeit ist hoch 4 Zylinder und 16 Ventile - na dann......
     
Thema:

Motorschaden ohne Vorwarnung

Die Seite wird geladen...

Motorschaden ohne Vorwarnung - Ähnliche Themen

  1. Motorschaden mit 80'686 Km Ranger XLT DOKA 2.2 L.

    Motorschaden mit 80'686 Km Ranger XLT DOKA 2.2 L.: Guten Tag, Zuerst möchte ich mir entschuldigen, Deutsch ist nicht meine Muttersprache:( Ich möchte wissen ob es viele Motorschaden gibt in...
  2. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Motorschaden 1,4 Tdci

    Motorschaden 1,4 Tdci: Hallo zusammen, nachdem ich in meinen 1.4 Tdci bei 160.000km kurz nach dem Kauf nach einem Kolbenfresser mit Pleuelabriss einen Motor mit ca....
  3. hat jemand Erfahrung mit motorschaden beim Fiesta

    hat jemand Erfahrung mit motorschaden beim Fiesta: Hi ich habe ein Fiesta und so wie es ausieht habe ich wohl ein Motorschaden. hat jemand eine Idee was ich jetzt machen kann oder wo man gutes Geld...
  4. Transit Connect I (Bj. 02-13) EBS/EBL Motorschaden??

    Motorschaden??: Moin Gemeinde Nach längerem Studium div. Verkaufsplatformen ist mir aufgefallen, dass bei den 1,8l Turbodieseln sehr gerne mal Motorschäden...
  5. Motorschaden Ford Ranger Limited 2015

    Motorschaden Ford Ranger Limited 2015: Mein Ranger (2015) hat nun 74000 KM. Nun hatte ich am 19.10.2016 ein Erlebnis, das ich keinem wünsche. Ich war auf der A6 Richtung Heimat...