Muss die Werkstatt festgestellte Mängel mitteilen?

Diskutiere Muss die Werkstatt festgestellte Mängel mitteilen? im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Ich berichtete von meinem Gebrauchtwagenkauf. Zuerst schrieb uns die Werkstatt des Verkäufers, sie habe die Mängel entdeckt und an den Verkäufer...

  1. #1 redrose1, 07.05.2012
    redrose1

    redrose1 Neuling

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich berichtete von meinem Gebrauchtwagenkauf. Zuerst schrieb uns die Werkstatt des Verkäufers, sie habe die Mängel entdeckt und an den Verkäufer weitergeleitet, nunkam eine Mail von der Werkstatt, dass sie die Mängel dem Besitzer des Autos doch nicht mitgeteilt habe.
    Meine Frage ist nun: Ist eine Werkstatt verpflichtet, wenn sie am Fahrzeug Mängel entdeckt, diese dem BEsitzer des Autos mitzuteilen? (Privat-PKW nicht geschäftliches Fahrzeug, falls dies einen Unterschied macht)...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 GeloeschterBenutzer, 07.05.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.05.2012
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    wenn sie dies nicht macht , wieso ist es den dann eine werkstatt ;)

    natürlich sollte die werkstatt den fahrzeugbesitzer über mängel informieren
    wenn welche festgestellt wurden !!!
     
  4. #3 Jackson!, 07.05.2012
    Jackson!

    Jackson! Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Escort MK VII '98 1,6 16V 90PS
    Entweder bin ich zu blöde oder äähm, ne ich bin zu blöde.

    Kannst du den Zusammenhang schildern?
     
  5. #4 Meikel_K, 07.05.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.257
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Besser wäre es, künftig bei dem einem Thread zu bleiben statt einen neuen aufzumachen.
    Aha, jetzt kneifen sie also. Die erste Mail ist nun aber schon geschrieben (ist die Kugel aus dem Lauf, hält sie kein Gebet mehr auf...).
    Sicherheitsrelevante Mängel wohl schon. Zur Entlastung wird sie einen sicherheitsrelevanten Nebenbefund meist auch auf der Rechnung vermerken. Im Extremfall lässt sie einen Kunden mit einem verkehrsunsicheren Auto gar nicht mehr von Hof fahren.
     
  6. #5 RedCougar, 07.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2012
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Schau mal hier: -> Betrug durch privaten Verkäufer


    @ redrose1

    Zur Sorgfaltspflicht der Werkstatt gehört es - wie schon geschrieben -, dass sicherheitsrelevante Mängel mitgeteilt werden, sofern sie denn nachweislich von der Werkstatt entdeckt wurden!

    Allerdings ist es so eine Sache, der Werkstatt nachzuweisen, dass sie diesen Fehler bemerkt hat. Wenn sie z.B. den Auftrag hatte: "Wechsel mal die Scheinwerferbirnen", dann wird sie sicher nicht nach den Bremsen gucken - das wär wohl auch ein wenig viel verlangt. Es kommt also auch darauf an, was der genaue Werkstattauftrag war.

    Sollte die Werkstatt den Auftrag gehabt haben, die Bremsen zu prüfen und merkt dass die völlig runter sind und keine Bremswirkung mehr da ist, macht sie sich als Fachwerkstatt u.U. mithaftbar, wenn die Werkstatt einen Kunden z.B. ohne funktionierende Bremse vom Hof fahren lässt (weil der mit dem Auftrag vielleicht noch warten will) und dieser damit unmittelbar einen Unfall verschuldet.

    Wenn Mängel nur marginal sind, wie z.B. in absehbarer Zeit aufgebende Querlenkerbuchsen, ist sie sicher nicht verpflichtet, dem Kunden dies auch mitzuteilen. Jedoch würde sie sich dadurch einen potentiellen Auftrag entgehen lassen und das wäre mehr als dumm in kaufmännischer Hinsicht und zeugt zudem nicht von vertrauensvoller, fachmännischer Arbeit.
     
  7. #6 Kletterbuxe, 07.05.2012
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Dass glaubt doch kein (autofahrender) Richter der Welt, dass eine Werkstatt einem Kunden nach einer Durchsicht Mängel verschweigt, anstatt sabbernd den ausgefüllten Werkstattauftrag hinzuhalten, den man nur noch unterschreiben muss. :lol:

    Wieso sollte eine Werkstatt das machen?

    Wieso schreibst du denen eine Mail? da muss man hingehen, mit einem Zeugen, dann lügen die Leute auch nicht so offensichtlich & dreist.
    Eine E-Mail bearbeitet ein Büromensch, der genug Zeit sich die Vor- und Nachteile seiner Antwort gründlich zu überlegen. Dass der lieber schreibt: "wir wissen von nix, und wenn doch, dann haben wir nix gesagt" ist wohl verständlich.
     
  8. #7 scorpio kombinator, 07.05.2012
    scorpio kombinator

    scorpio kombinator LPG Fahrer

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    scorpio 2,3 LPG
    ganz ehrlich?

    jetzt wäre es wohl an der Zeit für eine Betrugsanzeige.
    .
    Und dann möchte ich mal die Werkstatt sehen, die falsche Angaben bei der Polizei bzw. Staatsanwaltschaft als ZEUGE macht bzw. sich in die Nesseln setzen will.
    ;)
     
  9. #8 Kletterbuxe, 08.05.2012
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Weil das vielleicht ne ganze Menge Kohle kostet. Bei dem Streitwert wären mir selbst die (möglichen) 100 € Erstberatungskosten zu hoch.
    Dafür bekomm ich ja schon mal alle Teile für die Bremse.
    Allerdings kann ein Schreiben vom Anwalt aber auch Wunder wirken und Zack gibts Kohle zurück.
     
  10. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.134
    Zustimmungen:
    14
    Ich vermute, es geht vorliegend darum, einen Gewährleistungsausschluss durch Arglistnachweis zu umgehen. Hierbei ist indes zu beachten, dass der TE beweisbelastet für das Vorliegen der Arglist ist. Ein Nachweis ist nicht dadurch erbracht, dass die Werkstatt eine Pflicht zu Offenbarung hat, dies dürfte als vertragl. Nebenpflicht zu bejahen sein. Ein Nachweis ist auch nicht dadurch erbracht, dass der Richter der Aussage des Zeugen (Mitarbeiter der Werkstatt), er habe nicht informiert, keinen Glauben schenkt. Insoweit sieht die Sache wohl eher schlecht aus.

    Es mag indes auch sein, dass die Konstellation ein ganz andere ist. Hier könnte der TE für weitere Aufklärung sorgen.
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. MircoJ

    MircoJ .

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    3.134
    Zustimmungen:
    14
    Der Gang zum Anwalt ist nie verkehrt. Allerdings kann der RA regelmäßig für eine Erstberatung bis zu 190 € zzgl. USt. verlangen. Daher kann es Sinn machen sich zuvor hier zu informieren. Es sol ja den ein oder anderen RA hier geben.

    Zu Fristen kann im Übrigen erst dann Stellung bezogen werden, wenn der TE den Sachverhalt erschöpfend dargestellt hat.
     
  13. #11 Jackson!, 08.05.2012
    Jackson!

    Jackson! Benutzer

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Escort MK VII '98 1,6 16V 90PS
    Bist du vllt. im ADAC, da bekommt man eine kostenlose Erstberatung.

    Das könnte was bringen
     
Thema:

Muss die Werkstatt festgestellte Mängel mitteilen?

Die Seite wird geladen...

Muss die Werkstatt festgestellte Mängel mitteilen? - Ähnliche Themen

  1. Darf man nachträglich die Werkstatt wechseln?

    Darf man nachträglich die Werkstatt wechseln?: Ich hatte einen unverschuldeten Unfall (d.h. in meiner Abwesenheit). Bin mit meinem Problem zu einer Werkstatt gegangen, wo ich früher beste...
  2. Gute Ford Werkstatt

    Gute Ford Werkstatt: Hi, wollt mal hier einen Thread erstellen über eure Erfahrungen mit den Ford Werkstätten vom kleinen Schrauber bis zum großen Ford Autohaus mit...
  3. Tourneo Custom - Mängel Neufahrzeug - Fixpunkte für Dachgepäckträger

    Tourneo Custom - Mängel Neufahrzeug - Fixpunkte für Dachgepäckträger: Hallo Forumsmitglieder, Ich benötige Eure Unterstützung. Ich habe mir am 16.03.2017 einen Ford Tourneo Custom in der Titanium Ausstattung + einige...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Mängel beim Kauf eines MK2

    Mängel beim Kauf eines MK2: Hallo Leute ich bin neu hir und stell mich mal vor. Ich bin der Jürgen und möchte mireinen gebrauchten mk2 kaufen. ich wollte auf diesem Weg mal...
  5. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Sogar die Werkstatt ratlos - Warmstartproblem

    Sogar die Werkstatt ratlos - Warmstartproblem: Hallo liebe Gemeinde, unser Familien Focus 1,8L TDDi 90PS macht mich verrückt... Wenn er kalt ist, startet er wie ne Eins und läuft tadellos....