Fiesta 7 (Bj. 08-12) JA8 Nie wieder Ford

Diskutiere Nie wieder Ford im Fiesta Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Bevor mein Posting hier als Flamewar-Versuch missverstanden wird: das ist es definitiv nicht! Ich will niemanden persönlich angreifen sondern...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Elmi, 07.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.2009
    Elmi

    Elmi Neuling

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta, 2009, CDI
    Bevor mein Posting hier als Flamewar-Versuch missverstanden wird: das ist es definitiv nicht! Ich will niemanden persönlich angreifen sondern werde hier lediglich versuchen, einen Erfahrungsbericht wiederzugeben, der möglicherweise für Leute interessant ist, die auch vor der Entscheidung stehen, erstmalig einen Ford zu kaufen und/oder den Fiesta auf Grund des zugegebenermaßen genialen Designs zu kaufen.

    Mein Vergleich hier findet ziwschen einem neuen Fiesta CDI (7 Monate und gut 9000 km alt, Titanium mit Superdupermufu-Ausstattung, Hauspreis gut 19000 Euro) und einem Octavia TDI (zum Schluss 8 Jahre und 145000 km alt, L&K mit Superdupermufu-Ausstattung, Hauspreis damals ca. 45000 DM - macht also etwa 22500 Euro). Eins vorneweg: der werksneue Fiesta kann gegen den alten Octavia nicht anstinken.

    Die Verarbeitung:

    Der Octavia hatte zeitlebens einen Mangel: Irgend etwas im Dach war lose, vermutlich das Kabel zur Dachantenne. Das hat sich dann immer mal in einem leisen Klappern auf sehr rauhem Untergrund (wie z.B. Kopfsteinpflaster) geäußert. Ansonsten gab es nix zu meckern, die Spaltmaße waren OK und haben keine sichtbaren Unterschiede aufgewiesen.

    Beim Fiesta sieht es schon anders aus:
    - an diversen Stellen sind die Spaltmaße zwischen linker und rechter Seite sichtbar unterschiedlich (die Betonung liegt auf "sichtbar", ich bin da nirgends mit der Schiebelehre rangegangen), auch gibt es Stellen, an denen die Plaste der Stoßstange sichtbar über das Blech hinaussteht
    - das Blech der hinteren linken Tür ist (bei Sonnenschein sichtbar) verzogen
    - am Armaturenbrett steht auf der Fahrerseite vorne links ein Stück Plaste um ca. 1 cm ab
    - die Einlagen in der Dachreling sehen aus, als kämen sie von einer Rolle und werden von einem Arbeiter mit der Schere erst abgeschnitten und dann eingeklebt: so ähnlich war das beim Trabant auch
    - sowohl Fahrer als auch Beifahrersitz wackeln jetzt schon, sie haben in Fahrtrichtung ein Spiel, das sich jedes mal in einem kleinen aber deutlich spürbaren Ruck äußert
    - die Sitzheizung funktioniert nicht vernünftig, sie heizt für ca. 3 Minuten, geht dann für 20-30 Minuten aus um anschließend wieder für 3 Minuten zu Heizen (der Fordhändler zuckt die Schultern und weiß nicht, ob das so sein soll, der Ford-Support wimmelt mich ab und verweist auf den Händler)
    - die Elektronik/Software ist lausig, Sony-Ericsson-Handys funktionieren mit Bluetooth fast gar nicht, ab und zu gibt es mal Abstürze, bei denen entweder das Radio schweigt oder (wesentlich seltener) das Auto auf den Startknopf nicht reagiert (der Vollständigkeit halber: diese Features hatte der Octavia auf Grund seines Alters noch nicht); der USB-Anscluss, mit dem man MP3s von einem Stick abspielen kann wäre prinzipiell eine geniale Idee - wenn der Klang der so wiedergegebenen MP3s nicht grottenschlecht wäre (komplett bassarm)
    - die Klimaanlage (nicht Aircondition!) ist mangelhaft: im Sommer hat man trotzdem entweder das Gefühl, kalt angeblasen zu werden oder zu schwitzen, im Winter dreht das Gebläse selbst bei eiskaltem Motor schon auf Stufe 4-5 hoch und versucht mit Kaltluft den Innenraum aufzuheizen
    - der Regensensor funktioniert nach nicht erkennbaren Regeln: manchmal kann man den Intervall bei nasser Scheibe hochdrehen wie man will, das führt nicht dazu, dass schneller/häufiger gewischt wird - dafür wischt er dann aber auch mal wieder trotz komplett tropfenfreier Scheibe dauerhaft, ein runterdrehen des Intervalls bringt da gar nix (Regensensor hatte der Octavia auch, Mängel hatte der keine)
    - das Handschuhfach ist schlicht eine Fehlkonstruktion: da befindet sich in Höhe des Schienbeins des Beifahrers ein Knick, von dem ich befürchte, dass er schon bei leichteren Unfällen ein Kräftemessen mit dem Schienbeinknochen unternimmt (diverse Blaue Flecken auf Grund von Notbremsungen hat er bereits erfolgreich verursacht)
    - das dunkelrote Armaturenbrett sieht zwar sehr schön aus, ist im Sommer aber icht ungefährlich: es spiegelt so stark in der Frontscheibe, dass die Sicht nennenswert eingeschränkt ist

    Der Motor

    Beim Octavia eine Rakete: die 110 PS waren auch im unteren Drehzalbereich so drehmomentstark, dass man echt dazu verleitet werden konnte, zum überholen in einen höheren Gang zu schalten. Einziger Mangel: der erste Gang wollte manchmal nicht reingehen, man musste den 2. einlegen und dann zurück in den ersten gehen.

    Beim Fiesta: zwar "nur" 90 PS, aber dafür ist das Auto auch ein paar hundert kg leichter. Leider fühlt sich der Motor doch ziemlich müde an. Hier hätte ich auf Grund des Gewichtsvorteils mehr erwartet. Die Schaltung: hier klemmt der Rückwärtsgang manchmal. Leider ist per Gefühl nicht feststellbar, dass er eben nicht ganz drin ist - man hört es dann aber. Und anschließend geht der Ganghebel auch noch die fehlenden 5 mm nach hinten.

    Der Verbrauch

    Das ist meiner Meinung nach das größte Trauerspiel. Hier verbraucht der Octavia mit 20 PS und ein paar hundert Kilogramm Gewicht mehr in etwa das gleiche wie der Fiesta! Die gefahrenen Strecken sind bei beiden Autos dabei identisch (rein Informativ: es sind bei meinen Strecken bei beiden Autos ca. 5.6 l).

    Fazit: Wer einmal ein Auto aus dem VW-Konzern besessen hat und damit zu frieden war sollte sich besser nie im Leben einen Ford kaufen. Insbesondere wenn man sich den doch recht geringen Preisunterschied ansieht (der Octavia ist ein riesen Schlachtschiff mit einem Kofferraum, in den man vorwärts hinein fallen kann), so ist das, was Ford hier abliefert, eher ein Trauerspiel.

    Was ich persönlich nicht einschätzen kann, ist, inwieweit mein Fiesta ein Montagsauto ist - die Mängel an der Verarbeitung und der Elektronik lassen allerdings vermuten, dass es sich hier nicht um eine Ausnahme handelt. Was ich allerdings einschätzen kann ist, dass der Octavia keine Ausnahme war: der Octavia davor war ähnlich und der Golf davor ebenfalls von vergleichbar guter Qualität.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Janosch, 07.12.2009
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.225
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Der heist TDCI, CDI ist Mercedes

    Bitte hier bedenken: der Octavia ist eine ganze Klasse höher, irgendwo zwischen Focus und Passat

    Und nur da, nach oben raus geht da nix mehr.
    Die Abstimmung des Fiesta ist auf gleichmäßigen Drehmomentverlauf ausgelegt.

    Vergleich von Äpfeln und Birnen. Setz Dich mal in nen Skoda Fabia und vergleich den mit nem Fiesta. Da sieht die Welt gaaaaanz anders aus. Wer da einmal im stylischen Fiesta saß, und danach den langweiligen Fabia steigt, lacht sich kaputt und wird sagen "Nie im Leben Skoda!"

    Im großen und ganzen ist auch beim VW-Konzern nicht alles Gold was glänzt.
     
  4. Mp3

    Mp3 Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta MK7 Sport
    lieber ford als skoda
    man kann den octavia nicht mit einem fofi vergleichen
    der fiesta spielt in einer anderen klasse und daher ist er nicht vergleichbar
    Skoda sieht langweilig und eben aus wie ein auto aus dem VW-unternehmen
    Der fiesta hat schon seine eigene käuferschicht und die werden sagen bevor ich mir einen skoda kaufe bleibe ich lieber bei Ford
    Ford ist eine gute Marke die Verarbeitung ist auch gut und ich bin damit sehr zufrieden
     
  5. #4 Alex233, 07.12.2009
    Alex233

    Alex233 Neuling

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fucos Ghia 2009, 1,8
    Das wäre ja so, als wenn du den Phaeton mit dem Mondeo vergleichst.
     
  6. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.951
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    Skoda? VAG? Ich hab sehr herzlich gelacht, dankeschön dafür.

    Gruß vom ehm. Audi A4 geschädigten.
     
  7. Elmi

    Elmi Neuling

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta, 2009, CDI
    Der Fiesta ist eine komplett andere Klasse als der Octavia, da gebe ich euch absolut recht. Nur: der Preisunterschied ist eben _keine_ komplett andere Klasse, somit muss dieser Vergleich erlaubt sein.

    Selbst wenn ich jetzt 4000 Euro mehr in einen Ford investieren würde: fällt diese Latte an Mängeln dann plötzlich weg?

    Was vielleicht noch anzumerken wäre: der Octavia L&K war der damals teuerste Skoda überhaupt, vom Preis her könnte man also andere Modelle finden, die mit dem Fiesta identisch sind - ich fürchte aber, das würde es für den Fiesta nicht besser machen...
     
  8. #7 Janosch, 07.12.2009
    Janosch

    Janosch Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2007
    Beiträge:
    15.225
    Zustimmungen:
    41
    Fahrzeug:
    320d + C-Max + Bandit
    Schon allein diesen alten 110PS Rumpeldiesel als Rakete zu bezeichnen, zeugt nicht gerade von viel Sachverstand.
    Die Kiste hat Leistung zwischen 1500 und 2000 U/Min, davor und danach nix.
    Setz Dich in einen Focus Titanium 2.0TDCi mit 136 PS, da haste was entsprechendes zum Vergleichen.
     
  9. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.951
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    gut, zugegeben, der fiesta hat noch die ein oder andere macke, es ist ja heute keine seltenheit mehr den kunden als testfahrer zu nehmen. aber dein modell ist wirklich ein montagsauto, wenn ich da unseren 2005er Audi A4 gegenüberstelle würdest du vor glück weinen ... ABER diese geschichte habe ich hier schon oft genug aufgerollt, es wird langsam langweilig. kurz und knapp: dieses VAG fahrzeug war qualitativer schrott auf 4 räder, die materialanmutung entsprach den, meines 14 jahre alten fiestas und der motor (V6, 2.5TDI) war aus der steinzeit, genau wie dieser aus dem skoda (schon fast eine zumutung). und da vergleichst du diesen müll mit den guten PSA motoren?! von daher ist dieser subjektive "bericht" eigentlich für die katz.

    also, wenn du gute fahrzeuge gegen geld suchst, schau dich mal bei BMW um, die haben zwar auch ihre defizite, aber man kann ja nicht immer pech haben.

    wie du siehst haben wir hier (fast) alle schon fremdmarken kontakt gehabt, von daher können wir schon gut zwichen fakt und subjektivität unterscheiden. ich hab übrigens meinen audi-frust beim händler, nicht in internet foren ausgelassen.
     
  10. fofo73

    fofo73 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2009
    Beiträge:
    1.328
    Zustimmungen:
    2
    Also ich fahre Ford, aus Überzeugung eine Lebenseinstellung so zu sagen. Und wenn hier und da mal was nicht passt, shit happens, dann klappt es beim nächsten Ford. Klar kostet ein Auto viel Geld, aber es ist und bleibt nur ein Auto oder aber ein Ford mit seinen Ecken und Kanten. Konstruiert um mich von A nach B zu bringen so angenehm wie möglich.
    All diese Dinge, wer hat welche und, oder aber, überhaupt die Beste Lösung, interessieren mich persönlich gar nicht, außer wenn ich beruflich damit zu tun habe.
    Mein FoFo ist und bleibt der Beste, auch wenn er mal mucken sollte. :skeptisch:

    Ich würde im Traum nicht auf die Idee kommen, einen Ford mit einem Skoda zu vergleichen, der Klassenunterschied sei jetzt mal außen vor gelassen.
     
  11. #10 katharn, 07.12.2009
    katharn

    katharn Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta mk7 82ps
    Ich habe einen Trend mit 82ps und keines deiner besagten Probleme. Tut mir leid das du so ein Montagsauto erwischt hast. Viel Glück mit deinem nächsten VW (ein Kumpel von mir fährt A3 und für den Preis den der bezahlt hat kriegt man 3 Fiesta ... und dem gefällt meiner echt gut ;) )
     
  12. #11 Fröschi, 07.12.2009
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Ich frage mich, ob die, die hier immer über VW und seine Töchter meckern, jemals ein Auto aus diesem Konzern gehabt haben oder nur irgendwelche Schauermärchen vom Kumpel eines Schwagers des Bruders seiner Schwester ihrer Oma seines Onkels erzählen - naja gut, der Eine oder Andere vielleicht *gg*

    Ich persönlich hatte bislang 5 Audi's und alle waren und sind mir in guter Erinnerung. Meine aktuellen 2 Audis sind mal abgesehen von diversen Schwächen, die ein 17 Jahre und ein 25 Jahre altes Auto nun mal haben können (... Auspuffendtopf durch oder Fahrwerkslager müde oder mal ne feuchte Ölwannendichtung) durch und durch topfit und stehen heute noch da wie gestern vom Band runter.

    Nicht umsonst werden diese Autos als http://www.langzeitauto.de/ bezeichnet *grins*


    Mein Fiesta hat zwar keine Mängel, aber das liegt auch oder eher daran, daß es ein ausgereifter MK6 in Grundausstattung ist. Frei nach dem Motto "Wasser ned hat, geht auch ned gabutt!"

    Ist halt eine brave Alltagsschüssel, die mich problemlos und halbwegs kommod von A nach B schaukelt, aber wenn ich ein AUTO™ fahren will, setz ich mich in die Vier Ringe und genieße den unendlich Grip des Quattros und lausche dem leisen Knurren des Sixpacks oder dem Stakkato des Fünfenders *hachmach*

    PS: Ich stimme mit Euch überein, daß die Vierzylinder TDI's nix können außer laut zu sein, aber ein Diesel ist und bleibt eben ein Trecker- und Baggermotor ;-)
    Sorry, aber ist so....


    Gruß Torsten
     
  13. #12 Carcasse, 07.12.2009
    Carcasse

    Carcasse Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    8.700
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL 1.6 TDCI
    Wie wahr!! Ich habe den neuen Polo daheim aufm Hof stehen.

    Das will Ford D bestimmt auch nicht.

    Die Preise sind auch kein Grund irgendwelche Schlüsse zu ziehen, jeder kennt die Preisentwicklung der letzten Jahre. Das merke ich jedes WE aufs Schmerzlichste im Supermarkt.
     
  14. #13 autohaus bathauer, 07.12.2009
    autohaus bathauer

    autohaus bathauer Guest

    Toller vegleich der schon bei der Wahl der beiden fahrzeuge hinkt.Untere mittelklasse gegen kleinwagen.Bei jeder marke ob das VW ,Ford ,Audi ,Bmw oder sonstwer ist ,alle kochen nur mit wasser und bei jedem model gibt es den ein oder anderen makel ,aber da muß jeder von uns mit leben .Wenn man schon vergleicht muß man wenigstens in der gleichen klasse bleiben, sonst ist jeder versuch zu vergleichen von vorn herein fürn po.

    Ps .Und ich hab noch nie nen ford oder skoda besessen ,denn ich fahre seit ich lappen habe opel und ich kann gut mit handfeger und kehrblech als bordwerkzeug leben,denn liegen geblieben bin ich wegen rost noch nie.
     
  15. MoSo

    MoSo Forum Profi
    Administrator

    Dabei seit:
    17.02.2004
    Beiträge:
    17.951
    Zustimmungen:
    76
    Fahrzeug:
    Cougar V6 / Focus II (FL) Turnier
    ich für meinen teil: 3 jahre jeden tag. wenn ich aber auf den bekanntenkreis schaue wirds auch nicht rosiger. audi ist beispielweise erst in den höheren klassen "okay", alles unter A6 hat einen zu hohne VW-teile anteil. dieser qualitäts mythos ist halt auch nur dieser: ein mythos. finde es aber toll das du so gute erfahrungen gesammlt hast, was angesichts (des wohl auch dir bekannten) technischen kabelsalats wirklich erstaunlich ist, siehe audi foren.

    ich für meinen teil bleib jetzt lieber bei BMW. zwar auch nicht immer das i-tüpfelchen (besonders beim design), aber wenigstens bin ich damit noch nicht liegen geblieben.

    deckt sich auch zu 100% mit meinen erfahrungen.
     
  16. #15 EvilMM, 08.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2009
    EvilMM

    EvilMM Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK7 Titanium 1.4 (2009)
    Es tut mir zunächst Leid dass der TE solch Ärger mit dem Auto hat.
    Dennoch sollte man einige Punkte mal unter die Lupe nehmen und vor allem eins ganz zu Beginn berücksichtigen:

    Du Vergleichst zwei völlig unterschiedliche Klassen. Klar basiert der Octavia auf der Golf-Plattform, zielt jedoch nicht auf das Kleinwagensegment. Wie schongesagt müsstest du dir da schon den Fabia schnappen.

    Ein 8 Jahre alter Wagen der damals ca. 45000DM gekostet hat würde heute MEHR als 22500€ kosten - schon einmal was von Inflation und dergleichen gehört? Du kannst also doch nicht allen ernstes zwei Autos die effektiv mal eben min. 5000€ Preisunterschied haben in Hinsicht auf Qualität vergleichen...

    Aber mal zu den Fehlern:

    Das alles entspricht nicht dem Serienzustand und kann hier sicherlich fast niemand bestätigen. Gerade die enormen Spaltmaße. Du hast einen FoFi der ersten Modelle und hast wohl einfach Pech gehabt. WAs ich damit sagen will? Auch wenn ich dein persönliches Schicksal verstehen kann, so darf hier NICHT auf Ford verallgemeinert werden. Montagsautos baut auch BMW.

    Das ist die normale Funktionsweise der Sitzheizung im Fiesta. Im Clio ist das übrigens nichts anderes - da ist auch der Schalter der Sitzheizung am Sitz. Sorry, aber das ist nunmal Klassenstandard. Ein VW Polo der natürlich alles besser kann kostet auch einiges mehr - auch hier finde ich ist ein Vergleich mit dem Volkswagenkonzert immer sehr sehr schwer (weil die einfach auch preislich eine Klasse höher spielen). Vergleichst du den Fiesta mit preislich ähnlichen Fahrzeugen (Corsa, Clio, ...) wirst du sehen dass hier einfach nichts anderes geht. Deine Sitzheizung funktioniert also so wie es ausschaut normal.

    Die ersten Audiosystem im Fiesta hatten wohl so ihre Probleme, ich hab sie nicht (gebaut im Februar). Davon abgesehen habe ich mein Sony Ericsson P1i ohne jegliche Probleme im FoFi benutzt. Eventuell auch hier Softwareupdates? Und das sowohl im Audiosystem als auch am Handy. By the way: benutzt du Handys die Ford freigegeben hat?

    Hier solltest du mal nach einem Softwareupdate fragen. Meiner macht das im Winter so: Ich habe auf Automatik gestellt, A/C ist aus. Der Wagen scheint erst ein paar Minuten "zu warten" bis er wirklich warme Luft liefern kann. Erst dann beginnt er Luft mit höherer Stufe in den Innenraum zu pusten.

    Kann ich nicht bestätigen.

    Zum Rest kann ich nichts sagen.
    Du scheinst ein echtes Montagsauto erwischt zu haben und das finde ich wirklich schade - aber lass dir gesagt sein dass die genannten Mängel definitiv nicht zum Standard vom Fiesta oder zu Ford gehören. Alles andere ist Klassenstandard und ist bei VW auch nur deswegen besser weil du auch 5000€ mehr auf den Tisch legst.
     
  17. #16 Martin II., 08.12.2009
    Martin II.

    Martin II. der nie nen Diesel wollte

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    S-Max, 02/12, 2.0TDCi Titanium
    Von solchen Erfahrungsberichten leben wir ja irgendwie alle. Und ich denke, dass wir hoffentlich alle aus dem Alter raus sind, wo es darum ging, dass Opel ******* ist, VW jeder hat und Ford ja sowieso doof ist.

    Wenn ich einen heutigen Skoda Fabia mit 9.000km mit einem VW Passat von 2001 vergleiche - wer wird wohl besser abschneiden. Also ich meine, wie meine Vorredner, dass derartige Vergleiche ein wenig hinken und sehr subjektiv sind - keinesfalls objektiv.

    Das hört sich alles unschön an. Was mir bei deinen Aussagen fehlt ist, wie sich dein FFH zu diesen Dingen geäußert hat? :gruebel: Ich habe zu den genannten Dingen (wenn sie wirklich so extrem sind, wie dargestellt) schon eine Meinung, wie ich da mit dem FFH reden würde und was ich erwarten würde.

    Das ist so vollkommen korrekt. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele sich über die Sitzheizung beschweren. Mir war das von vornherein klar, weil ich ein Probefahrzeug hatte und dieses eingehend getestet habe (daher der Name Probefahrzeug). Sicherlich ist sie nicht so komfortabel, wie in einem 2001er Passat, bei dem sie wohl geregelt werden kann, aber immerhin hat nun auch ein Kleinwagen, wie der Fiesta, eine Sitzheizung.

    Wie schon gesagt, gibt es einige erste Modelle, die wohl wirklich Probleme mit der Software hatten/haben. Dein FFH sollte hierzu eigentlich problemlos helfen können, denn wie ebenfalls gesagt, sind die ersten Kunden leider Betatester. Inzwischen gibt es aber Updates.
    In wie fern sind die mp3 grottenschlecht? Hört es sich in einem anderen Autoradio besser an oder sind die mp3 evtl. nur in einer schlechten Qualität?

    Zur Klima kann ich noch nichts sagen. Aber das Gebläse verhält sich bei mir komplett anders :verdutzt:. Wenn ich die Temperatur von 24°C einstelle und losfahre, dann dauert es aktuell mind. 5' bis das Gebläse hochdreht und den Innenraum heizt. Vorher scheint der Motor noch zu kalt zu sein und benötigt die "Wärme" wohl selbst. Das ist in meinen Augen das komplette Gegenteil des von dir geschilderten Verhaltens.

    Eine recht nervige Sache - ich vermute auch hier, dass es bereits Abhilfe in Form eines Softwareupdates gibt.

    Entschuldige bitte die folgende Bemerkung, aber wenn man bei einer Vollbremsung dagegen knallt, hat der Beifahrer nicht wirklich gut gesessen, z.B. zu weit vorn. Gut, wenn hinten Leute drin sind, ist dies evtl. erforderlich, aber immer im Hinterkopf behalten: es ist ein Kleinwagen.

    Obwohl ich im Sommer nur das Probefahrzeug hatte und meinen nur in der herbstlichen Sonne bewegt habe, kann ich diese Aussage nicht bestätigen. Wenn es eine helle und womöglich lackierte glänzende Oberfläche wäre, würde das schon anders aussehen, aber so... also ich kann's nicht bestätigen.

    Ganz ehrlich: das würde mir tierisch auf die Nerven gehen! Das hatte ich selbst bei meinem noch älteren Ford Escort nicht - um mal beim Vergleich von Äpfel und Birnen zu bleiben :rotwerden:.

    Wenn der Octavia 1.500kg wiegt und 110PS hat, dann ergibt sich ein Leistungsgewicht von 13,64kg/PS. Wenn der Fiesta 1.200kg wiegt und 90PS hat, ergibt sich ein Leistungsgewicht von 13,33kg/PS. Ich kann da jetzt keinen nennenswerten Unterschiede erkennen :gruebel:
    Auch hier wäre ich mit dem Thema Rückwärtsgang beim FFH aufgeschlagen - dazu fehlen leider Angaben, ob das geschehen ist.

    Hier verweise ich ebenfalls auf die Thematik Leistungsgewicht. Aber, in der Tat erwartet man etwas bessere Werte von einem Fahrzeug, was einfach mal 8 Jahre neuer/jünger ist. Auf der anderen Seite muss man überlegen, wie weit das Spiel gehen kann. Ich meine, wenn ich mich aktuell bei unter 5l in der Stadt bewege, kann ich dann in 8 Jahren von meinem nächsten Fahrzeug erwarten, dass es sich dann mit unter 3l in der Stadt bewegen lässt oder sind hier einfach irgendwo technische Grenzen gesetzt...
     
  18. #17 Martin II., 08.12.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.2009
    Martin II.

    Martin II. der nie nen Diesel wollte

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    S-Max, 02/12, 2.0TDCi Titanium
    Teil 2

    Ich habe noch keinen VW oder ein Fahrzeug aus dem Konzern besessen. Habe aber durchaus mit dem Gedanken gespielt. Es stand der Octavia auf der Liste. Dagegen entschieden habe ich mich aus persönlichen Gründen, weil ich allein und fast nur Stadt fahre. Da schien mir die Größe ein wenig zu heftig (überflüssig, für meine Zwecke). Ein Fabia kam nicht in Frage, gefiel mir nicht. Den Polo habe ich mir angesehen und musste feststellen, dass er quasi so teuer war wie der Fiesta, mit dem Unterschied, dass es eine Option damals noch nicht gab und er damit rausfiel. Und ich habe auch den Opel Corsa betrachtet, der aus ähnlichem Grund ausschied.
    Ich meine, es ist nicht zu verallgemeinern, dass man von VW-Konzern nicht zu Ford wechseln sollte. Es gibt hier im Forum einige (merkwürdige) Wechsel: von BMW, von Peugeot, von VW, von was weiß ich wo... aber andersrum eben genau das Gleiche. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden und auch die Erfahrungen.

    Vergleicht man deine Aussagen mit den Erfahrungen anderer hier im Forum, so lässt sich feststellen, dass auf gefühlte 10 Fahrzeuge 1 Montagsauto kommt. Ich meine jedoch, dass dies bei BMW, Mini (live erlebt) und auch VW und anderen genau so ist.

    Wie schon mehrfach angesprochen: Warst du mit all diesen wirklich unschönen Dingen beim FFH und wie hat er reagiert? Ansonsten sag ich mal danke für deinen recht ausführlichen und im Großen und Ganzen äußerst sachlichen Bericht. Der kann wohl in der Tat dem ein oder anderen hilfreiche Informationen geben :top1:.

    PS.: Auch wenn es "klug*******risch" ist, aber der Fiesta Diesel ist ein TDCi :fluestern:
     
  19. EvilMM

    EvilMM Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK7 Titanium 1.4 (2009)
    Ich kann meinem Vorredner in allen Punkten zustimmen und da er selbst genau das gleiche Verhalten beschreibt wie ich (vor allem Sitzheizung und Verhalten der Lüftung) kann man davon ausgehen dass mit deinem Auto irgendwas nicht stimmt.

    Löse dich also bitte von den Vergleichen mit anderen Fahrzeugen die in einer ganz anderen Klasse unterwegs sind und versuche die von dir beschriebenen Probleme mit dem Händler zu lösen. Wie du sicherlich nun erkannt hast musst du viele der Probleme nicht hinnehmen und sollten zu lösen sein.

    Nur abzuwarten und zu meckern bringt niemandem was.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Elmi

    Elmi Neuling

    Dabei seit:
    23.10.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Fiesta, 2009, CDI
    Na dann versuche ich mal, auf diese ausführliche Antwort eben so ausführlich zu reagieren:

    Um es mal direkt auszudrücken: ich bin nicht so verrückt, die Karosserieprobleme dem Händler zu sagen. Die Reaktion darauf kann a) nur ein abwiegeln sein oder b) - wenn ich Pech habe - der Versuch, das alles nachzubessern. Und in welchem Zustand sich die Karosserie und die Armatur (speziell in Bezug auf Geräusche) nach solchen Versuchen befindet, mag ich mir nicht vorstellen. Da empfinde ich persönlich den aktuellen Zustand als das kleinere Übel.

    Was die Dachreling angeht: ich habe das mit anderen FoFis verglichen: Das ist tatsächlich so gewollt, hier baut Ford so billig!

    Die Geschichte mit den lockeren Sitzen bekommt er natürlich beim nächsten mal, nur deswegen fahre ich da jetzt nicht extra hin.

    Und genau das empfinde ich als Kundenverarsche: Eine Sitzheizung, die für 3 Minuten Wärme abgibt um dann komplett zu erkalten und für besagte 20-25 min auch komplett kalt zu bleiben ist für mich keine Sitzheizung!

    Beim Händler war ich, Softwareupdate habe ich und zumindest das letzte Update hat hier nichts geändert.

    Die MP3s klingen auf einer großen Anlage bzw. sogar am Computer vollkommen korrekt, nur im Fiesta fehlen die Bässe komplett (lass dir mal Musik übers Telefon vorspielen, dann weisßt du, was ich meine). Nehme ich eine CD, sind die Bässe da, was den Schluss zulässt, dass die Audiohardware des Bordrechners einfach Mist ist. Alternativ könnte ich auch ständig an der Klangregelung rumdrehen: für MP3 die bässe nach oben, für alles andere wieder nach unten (ob dafür wohl die Sprachsteuerung eingebaut wurde?).

    Nö, schön wäre es. Automatik ist bei mir an, A/C aus. Fahre ich jetz los, so regelt der Lüfter nach ca. 2 Minuten auf Stufe 4-5 hoch und bläst - da der Diesel in so kurzer Zeit noch nicht warm ist - Kaltluft in den Innenraum. Passenderweise geht kurz darauf dann die Sitzheizung wieder aus, da ihre drei Minuten ja rum sind ;-)

    Das sehe ich ein wenig anders, ein Kleinwagen ist der Fiesta IMHO nicht mehr. Die Größe ist in etwa mit der des Golf III zu vergleichen - in welchem man eigentlich keine Schienbeinschoner brauchte :o) Aber schau dir mal die Klappe vom Handschufach an, die geht fast senkrecht ziemlich weit nach unten und macht dann einen Knick - kein Design, das darauf ausgelegt ist, dass da noch jemand seine Beine drunter kriegt.

    Was ich da vermisse ist der technische Fortschritt. Wenn ein 2009er Ford-Diesel genau so effizient ist wie ein 2001er (eigentlich noch älter, das Skoda damals die alten VW-Einspritzer Motoren verbaut hat während VW schon Pumpe/Düse hatte) Skoda-Diesel ist, dann ist entweder einer seiner Zeit weit voraus oder der andere veraltet.

    Das ist geschehen. Die Reaktion ähnlich wie bei der Sitzheizung ratlos, da sich das Problem nicht sauber reproduzieren lässt und eben nur manchmal auftritt. Überprüft hat er die diversen Maße wohl und die passen auch.
     
    Carcasse gefällt das.
  22. #20 Martin II., 08.12.2009
    Martin II.

    Martin II. der nie nen Diesel wollte

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    S-Max, 02/12, 2.0TDCi Titanium
    Elmi, ich möchte dir meinen Respekt aussprechen. Warum? Ganz einfach: für diese wirklich sachliche Diskussion :top1: - das meine ich ernst und ist leider nicht Standard.


    Wenn die Karosserie wirklich in einem so dramatischen Zustand ist, dann würde ich, wenn es nicht zu beheben ist, auf einen neuen Wagen hin argumentieren. Ich setze voraus, dass es wirklich so ist, wie du es beschreibst. Es gab doch hier im Forum auch schon jemanden, der angeblich einen neuen Fiesta bekommen sollte, weil er mehrere nicht behebbare Probleme hatte.
    Das Herumpfuschen in deinem Fall würde wohl wahrlich keine wirkliche Verbesserung mit sich bringen sondern eher den typischen Fall "Vom Regen in die Traufe" spiegeln. Aber dieses Thema würde ich sowohl mit dem FFH besprechen, indem du wirklich alle Mängel aufzeigst, diese schriftlich fixiert werden (zwecks Nachvollziehbarkeit) und dann auch direkt mit Ford in Kontakt treten (wenn es der FFH nicht schon selbst macht). Gerade diese Karosseriedinge sollten doch recht einfach nachzuweisen sein.

    Die habe ich mir noch gar nicht so genau angesehen :rotwerden:.

    Und ganz wichtig: schriftlich fixieren, z.B. im Auftrag. Dann kannst du im Nachhinein auch besser nachweisen und darauf berufen :vertrag:.


    Gut, hier sind wir glaube einfach verschiedener Auffassungen. Ich würde mich auch veralbert fühlen, wenn ich es nicht von vornherein gewusst hätte. Denn ich muss gestehen, erwarten würde ich auch etwas anderes. Aber ich wusste es eben von vornherein und habe diesen, lass es mich Kompromiss nennen, bewusst in Kauf genommen. Also meine "Bube" freut sich über dieses Feature.


    Meine mp3s klingen auf einer "großen Anlage" teilweise schlechter. Liegt aber einfach daran, dass die "große Anlage" weitaus differenziertere Frequenzen wiedergeben kann und man auch jeden kleinen Ausrutscher bemerkt. Aber das ist ja nicht der Normalfall. Es gibt real bei mir mp3, die im Auto mies klingen. Das sind aber nicht alle und kann demnach eigentlich nur an den mp3s liegen. Die besagten klingen zwar an einer normalen Anlage besser, im direkten Vergleich mit besseren mp3s merkt man beim genaueren Hinhören aber dennoch einen kleinen, aber feinen Unterschied. Vermutlich ist das Autoradio feinfühliger :gruebel: - als Vermutung.
    Ist die von dir verwendete CD eine mp3-CD oder eine handelsübliche Musik-CD?


    Also ernsthaft, so extrem ist dieses Verhalten bei mir nicht...


    Fakt ist aber, dass der Fiesta ein Kleinwagen ist - was wir denken oder nicht, spielt da keine wirkliche Rolle ;) - uns fragt ja keiner. Ich muss natürlich auch gestehen, dass ich selten (nie) auf dem Beifahrersitz Platz nehme. Ich werde mir das mal anschauen.

    Der TDCi aus dem Fiesta ist ja vom Prinzip her auch nicht aus 2009 oder 2008. Die Technik, die hinter dem TDCi steckt, wird ja bspw. bereits seit 2001(?) im Mondeo verbaut - natürlich mit der ein oder anderen Verbesserung/Änderung im Detail.
    Aber wie gesagt, irgendwo ist eine Grenze oder ein Grenzwert der Effizienz erreicht. Man kann schließlich nicht endlos sparen. Und je näher man dem Grenzwert kommt, desto aufwändiger wird es noch näher an diesen heranzukommen.
    Ich denke, dass sowohl Skoda, als auch Ford, mit ihren Dieseln zu den jeweiligen Produktionsjahren halbwegs auf dem Stand der Technik waren.


    Wenn die Maße passen... dann ist ja aber irgendwo etwas faul!? Entweder, ohne dir zu Nahe treten zu wollen, hast du einen Knick in der Optik, Ford hat unglaubliche Toleranzmaße oder der FFH wollte nicht korrekt messen :gruebel:


    Viel Rat kann man dir nun nicht geben, außer dem FFH regelmäßig auf der Matte zu stehen und die Probleme und Unzulänglichkeiten mitzuteilen. in der Hoffnung, dass auch Ford direkt eingeschaltet wird (ob durch dich oder den FFH ist da erstmal egal). Mir ist klar, dass das deine Motivation gegenüber Ford nicht unbedingt steigert, aber damit könntest du vielleicht erreichen, das für dich Beste aus der aktuellen Schieflage zu machen - vielleicht hast du ja dann doch noch ein klein wenig mehr Spaß am Fiesta.
     
    Carcasse gefällt das.
Thema:

Nie wieder Ford

Die Seite wird geladen...

Nie wieder Ford - Ähnliche Themen

  1. Ford Transit 00-06 MONROE Stoßdämpfer, Bremsbeläge, Bremsscheiben, Bremsklötze, Federbeinlager

    Ford Transit 00-06 MONROE Stoßdämpfer, Bremsbeläge, Bremsscheiben, Bremsklötze, Federbeinlager: Zum Verkauf stehen folgende NEUE Teile, (übriggeblieben von meinem Ford Rimor Wohnmobil) 2x MONROE Stoßdämpfer V4502 (1x original verpackt, 1x...
  2. Kuga 2017 - Ford oder Sony Radio inkl. Navi

    Kuga 2017 - Ford oder Sony Radio inkl. Navi: Guten Abend Leute Ich möchte mir den neuen Ford Kuga ST-Line kaufen. Nun möchte ich gerne von euch wissen, welches Autoradio (inkl. Navi) Ford...
  3. Farbcodes für den Felgenlack org. Ford

    Farbcodes für den Felgenlack org. Ford: Hi, habe an einer silbernen org. 10-Speichen-Felge von Ford einen kleinen Kratzer unter 1mm tief. Gibt es für Felgen auch Farbcode für den...
  4. Welche Felgen können auf meinen Ford

    Welche Felgen können auf meinen Ford: Nabend zusammen..... irgendwie steige ich da noch nicht so wirklich durch mit der Felgengrösse bzw. ET.... Ich fahre einen Ford Focus Mk3...
  5. Hilfe Totallausfall Navi/Telefon/Radio/Klima Ford Galaxy TDCI Bj 2007

    Hilfe Totallausfall Navi/Telefon/Radio/Klima Ford Galaxy TDCI Bj 2007: Hallo, bräuchte dringend eure Hilfe. Gestern zeigte mein Gerät Business Paket 2 was im Ford Galaxy verbaut ist erst Mute (Telefon) an. Ein wenig...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.