Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Nockenwellenverstellung problemfrei?

Diskutiere Nockenwellenverstellung problemfrei? im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo Leute, mich interessiert ob die 1.6er Benziner mit NW-Verstellung und 115PS Probleme hinsichtlich der Verstellung machen und ab welcher...

  1. #1 Plastevieh, 14.05.2012
    Plastevieh

    Plastevieh Forum As

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Focus II FL. 1.6 100PS
    Hallo Leute,

    mich interessiert ob die 1.6er Benziner mit NW-Verstellung und 115PS Probleme hinsichtlich der Verstellung machen und ab welcher Drehzahl die Mehrleistung spürbar ist.
    Es wäre schön ein paar Erfahrungsberichte zu kennen.

    Gibt es eventuell auch irgendwo eine Gegenüberstellung der Drehmomentkurven mit dem "normalen" 1.6er ?

    Wenn nämlich die Mehrleistung erst (wie ich vermute) ab etwa 4-4.500 U/min anliegt, kommt dies ja im Alltagsverkehr kaum zum tragen, wäre also für mich uninteressant. Dazu käme auch noch eine Nutzen-Problem-Abwägung, falls es typische Probleme mit der NW-Verstellung geben sollte.

    Danke vorab!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Focus06, 15.05.2012
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Probleme mit der Verstellung gibt es meines Wissens ehr weniger, dafür aber oft mit dem Abgassystem (Lampdaregelung).
    Das die Maximalleistung erst bei hohen Drehzahlen an liegt ist beim Sauger einfach so. Willst du Dampf von unten raus, hilft nur ein Diesel oder generell einer von den neuen Turbomotoren.
    Sinn der Verstellung ist nicht, dass man oben heraus mehr Leistung hat, sondern in jedem Drehzahlbereich ein optimales Ventilspiel einstellen kann. Bei hohen Drehzahlen sollten die Ventile lange offen bleiben, bei niedrigen Drezahlen (wenn wenig Leistung benötigt wird) nur kurz. Somit kann man recht einfach (und billig) die Leistung des Motors anheben. Ist jetzt eine vereinfachte Darstellung. Wie gesagt, der Sinn des VCT (Variable Cam Timing) ist die Optimierung über das gesamte Drehzahlband, wärend man sich ohne Verstellung auf eine Einstellung (meist ein Kompromiss) fest legen muss (lange oder kurze Öffnungszeiten).
    [​IMG][​IMG]
    Hab mir mal die Mühe gemacht die beiden Diagramme zu suchen. Was beim TI-VCT eben auf fällt ist, dass das Drehmoment bei höheren Drehzahlen halt nicht so schnell ab fällt. Das hilft z. B. beim Überholen auf der Landstraße oder auf der Autobahn.
    Insgesamt würde ich dir schon zu dem Ti-VCT raten, ist einfach der bessere Motor gegenüber dem 16V.
     
  4. #3 Ford-ler, 15.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2012
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    Oh doch!

    So unproblematisch ist das mit dem Nockenwellenversteller nicht. Die Kunststoffzahnräder verklemmen gerne und dann wirds teuer.

    Einfach mal über die Suchfunktion z.B. nach dem Begriff "VCT" suchen...

    Grüße Andreas
     
  5. #4 Plastevieh, 15.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2012
    Plastevieh

    Plastevieh Forum As

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Focus II FL. 1.6 100PS
    Danke für die Diagramme und die Antworten.

    Meine Vermutungen wurden damit bestätigt.
    Der Drehmomentverlauf gefällt mir beim Standart-16V ehrlich gesagt besser. Der Hauptfahrbereich liegt nunmal bis etwa 4000 U/min und da nehmen sich beide Modelle nicht viel. Die darüber gelieferte (auch nicht gerade brachiale) Mehrleistung kommt m.e. wenig zum Tragen, weil man ja nicht ständig wie irre herumbläst.
    Hält man jetzt noch den Nachteil der höheren Störanfälligkeit dagegen, neigt sich die Waage schon recht deutlich in Richtung 100PS.

    Im Übrigen kann man mit NW-Verstellung wirklich nur im oberen Drehzahlband Mehrleistung generieren. Unten heraus verlang das eher nach Variation des Ansaugtraktes um für Gute Zylinderfüllung nötige Schwingfrequenz der Gassäule zu erzeugen. Das gilt weitgehend bei Saugern.

    Diese Aussage, Zitat:
    "Sinn der Verstellung ist nicht, dass man oben heraus mehr Leistung hat, sondern in jedem Drehzahlbereich ein optimales Ventilspiel einstellen kann. Bei hohen Drehzahlen sollten die Ventile lange offen bleiben, bei niedrigen Drezahlen (wenn wenig Leistung benötigt wird) nur kurz. Somit kann man recht einfach (und billig) die Leistung des Motors anheben."

    stimmt so überhaupt nicht. Das Ventilspiel wird garnicht verändert, nur der Öffnungs- bzw. Schließwinkel und damit die Steuerzeiten. Das Drehmoment und damit auch die Leistung in niedrigen Drehzahlen kann damit kaum oder garnicht über die der Grundauslegung des Motors (Bohrung, Hub, etc.) angehoben werden. Im Übrigen geht es nicht nur um das "wie lang", sondern eher noch um das "wann" der Ventilöffnung und - schließung.
    Da es sich in der Auslegung um einen Tourenmotor handelt, sind die Steuerzeiten auch auf gute Leistung im unteren Drehzahlband angepasst. (Beim Rennmotor ist das natürlich anders).
    Die kürzeren Öffnungszeiten bei niedrigen Drehzahlen sind eigentlich die "normalen" der Standart(touren)auslegung und sorgen ebenfalls über die Gasgeschwindigkeit und Resonanz für gute Zylinderfüllung, wie oben schon erwähnt, um auch dann eine möglichst gute Leistung zu erzeugen. Die NW-Verstellung verschiebt die Öffnungszeiten im oberen Drehzahlband einfach ein wenig in Richtung "Rennmotorauslegung".

    Ich wollte nur einen Vergleich der Sauger untereinander, weil nur diese für mich in die Wahl kommen. Bei Turbos's bedarf es nicht zwingend einer NW-Verstellung zur Erzielung von Mehrleistung, obwohl VW es bei den Benzinern 1.2 und 1.4 vormacht. Abträglich ist es also auch nicht. Beim Diesel ist es aber überflüssig, weil die relevanten Drehzahlen sowieso nicht oder kaum erreicht werden.
     
  6. #5 Focus06, 16.05.2012
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Wie ich lese, hast du ja von der Problematik eine ganze Menge Ahnung. Das wusste ich nicht, als ich meinen ersten Beitrag dazu verasst habe und bin deswegen ehr allgemein geblieben. Viele Dinge hast du ja schon ganz richtig erkannt. Aber um vielleicht mal noch paar Sachen klar zu stellen:

    Vollkommen richtig so weit. Die "Grundeinstellung" entspricht weitesgehend der des 16V. Was du selbst aber schon erkannt hast ist folgendes:
    Und das ist doch eigentlich der springende Punkt! Es wird eine "Mischung" zwischen Touren- und Rennmotor erzeugt. Dadurch wird mehr Drehmoment/Leistung in höheren Drehzahlen ermöglicht. Es stimmt natürlich, dass man meistens in einem Drehzahlband von 2500-4000 U/min unterwegs ist, aber mal ganz ehrlich: Wenn du auf der Landstraße mal schnell an einem Lkw vorbei willst, schaltest du da exakt bei 4000 Touren? Ich und alle, die ich kenne, rufen dann doch die Maximalleistung ab und die ist beim Ti-VCT einfach höher. Und hier kommt der Vorteil des Ti-VCT zum Tragen. Warum sollte man das nicht nutzen?!
    Ich kenne beide Motoren (den 16V haben meine Eltern im CC, den Ti-VCT hatte ich mal kurz als Leihwagen) und der VCT ist ganz klar der bessere Motor! Wenn du es nicht glaubst, dann fahr doch einfach mal beide zur Probe. Du wirst überrascht sein! Der VCT hat nicht umsonst einen niedrigeren Verbrauch (wo bei sich der im normalen Fahrbetrieb annähern dürfte). Ich weiß ja nicht, wie du fährst, aber ich will behaupten, dass du mit dem 16V nicht zufrieden sein wirst! Als Alternative bietet sich noch der 1.8 an. Der ist im Drehzahlband noch etwas ausgewogener:
    [​IMG]
    Mir käme der 1.6 16V auf jeden Fall nicht ins Haus! Zu schwach, zu durstig und zu laut (man muss den Motor ständig auf Drehzahl halten um ein bischen Power zu spüren).
    Als Faustregel kann man ungefähr 100 PS pro Tonne_Fahrzeuggewicht rechnen, um ein Fahrzeug ökonomisch zu betreiben...

    Und bitte glaub mir; Der 16V ist für den Focus zu schwach! Mach mal eine Probefahrt mit beiden, dann wirst du deine Entscheidung besser fällen können...
     
  7. #6 Plastevieh, 16.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2012
    Plastevieh

    Plastevieh Forum As

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Focus II FL. 1.6 100PS
    Du hast Recht, den 1.8er würde ich auch vorziehen. Nach etwas Stöberei weis ich inzwischen, das er wie der 1.6er übersetzt ist und die vielen Besitzern zu kurz vorkommt. Aber gerade eine kurze Übersetzung gefällt mir, das vermittels Spritzigkeit übers ganze Drehzahlband.

    Allerdings habe ich gerade nur 2 (gebrauchte) Alternativen im Blick, bei denen das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmig ist. Das sind eben 1.6 und 1.6 VCT, daher auch die spezielle Fragestellung dahingehend. Gefahren bin ich bisher nur den 1.6 und war nicht unzufrieden mit diesen.

    Mit Fordmotoren kenne ich mich bisher nicht aus, ich bin jedoch schon mit Opel längjährig Motoren mit 2.0 8V bzw. 2.0 16V gefahren. Diese hatten eine vergleichbare Charakteristik die die o.g. Fordmotoren untereinander.
    D.h. der 16V ging erst ab 4-4.500 U/min merklich besser, aber auch nicht überragend besser. Untenherum kam mir der 8V sogar leichtfüssiger vor! Vor die Wahl gestellt, würde ich den 8V vorziehen. Aus dieser Überlegung resultiert auch die initiale Fragestellung dieses Treads.

    Natürlich fahre ich nicht nur stur bin etwa 4500 U/min, aber die nur dezente Mehrleistung ist m.e. mit Problempotential erkauft. Da ich vorzugsweise gern selber Hand anlege, aber keinen Platz habe um "in Ruhe" zu schrauben - auch mal über mehrere Tage - scheue ich natürlich weitgehend die Motorinnereien anzufassen.
    Zahnriemenwechsel etc. wäre zwar kein sonderliches Problem, aber wenn NW-Verstelltechnik o.ä. betroffen wäre ist das schon komplexer und das will ich mir nicht auf der Strasse mit dem A.rsch im Freien antun ;-)
    Daher lieber der Verzicht, was man nicht dran hat, geht auch nicht kaputt.

    Da fällt mir ein: Ich nehme an, dass die 16er jeweils Steuerketten haben. Ist das So?


    Nachtrag:
    Lustig, dass hier ***** erscheit wenn man ein "böses" Wort schreibt, man man man - wie im Kindergarten - sorry.
     
  8. #7 Focus06, 17.05.2012
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Nein, Zahnriehmen. Und bevor die Frage kommt: alle 200000km oder 10 Jahre ;)
     
  9. #8 Ford-ler, 17.05.2012
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    F A L S C H!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Beim Benziner alle 160.000 km (spätestens alle 8 Jahre)

    Grüße Andreas
     
  10. #9 Plastevieh, 09.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2012
    Plastevieh

    Plastevieh Forum As

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Focus II FL. 1.6 100PS
    Nach einigen Wochen mit dem 74kw 1.6er Motor hier nun ein paar Eindrücke.

    Das Fahrzeug wirkt subjektiv insgesamt relativ spritzig, wenn auch mit Abstrichen.
    Ich habe schon PKW mit wesentlich mehr PS bewegt, welche mir schwerfälliger vorkamen.
    Die 1250 kg, die der Focus mitbringt, erscheinen mir nicht zu schwer für diesen Motor.

    Die Getriebeabstufung und die Gesamtübersetzung sind überzeugend und bewirken sicher auch ihren Anteil an der o.g. Spritzigkeit.
    Lediglich der erste Gang ist recht kurz, dieser dürfte ruhig etwas länger ausfallen.

    Wie vermutet arbeitet der Motor im Hauptfahrbereich redlich vor sich hin und bietet mit seinen 1.6l keinen Grund zur Klage ggü. ähnlich motorisierten Fahrzeugen.
    Über 4-4.500 U/min geht es etwas zäher voran, ebenfalls ganz wie erwartet.

    Aufgrund meiner Erfahrungen mit untermotorisierten Wagen weis ich aber, dass fehlende Motorleistung ab und an durch Wahnsinn ersetzt werden muss - so zumindest mein Motto vor 20 Jahren ;-)
    Heute denkt man einfach etwas mit, gibt z.B. schon 2sek Gas bevor der Gegenverkehr am zu überholenden Fahrzeug vorbei ist um sich dann schon in der Beschleunigung zu befinden wenn man ausscheert.
    DZM kurz ins Auge fassen - ok, noch 2000 U/min bis zum Begrenzer (der beim Überholen unangenehm wäre, weil der Zug dann erstmal für ggf. entscheidende sek wegfallen würde) - und den rechten Fuß stoisch durchstrecken. Überholvorgang zügig abgeschlossen, auch mit nur 100PS - voila es geht doch!
     
  11. #10 Focus212, 09.07.2012
    Focus212

    Focus212 Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 06/2009, 1.6 Ti-VCT
    Hallo,

    mein Vater fährt einen normalen 1.6er ich einen vct. Bin beide gefahren, auch länger in allen lagen.
    Mein Fazit, der 1.6er ist schon ausreichend für den Alltag, ust aber ein ungehobelter Klotz im Vergleixh zu mein vct. Die 15ps mehr lassen sich viel spritziger bewegen, ohne dauergas, auch ist er ruhiger.

    Allerdings werden beide Motoren ab 140-150 sehr laut und auch immer durstiger.

    Mein Verbrauch mitn vct: ca. 6,8l mit hohem AB Anteil u idr bei 130-140kmh.
    Der 1.6er ist sparsamer, aber muss man max. 120kmh fahren ansonsten idr 7l.

    Finde ehrlich beide Motoren sind gjte Alltagsmotoren um von A nach B zu kommen, mehr nicht.

    Weil ihr meintet bei Ansaugiptimierung liese sich Mehrleistung beim ct rausholen, meint ihr da tauschfilter oder offenen Filter?
     
  12. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.373
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    6,8 bei 130??? Wie bekommste denn das hin? Selbst mit Tempomat kannste das bei unserem vergessen... Bei 100 bis 110 bekomm ich das grad so hin...
    Ok, ich hab zwar 18 Zoll drauf, aber auch mit den originalen 16ern wars net wirklich besser...
    Ich bin mit dem Motor mehr als unzufrieden...
    Der is weder spritzig noch durchzugsstark. Aber eins kanner: trinken... Besonders in der Stadt...
    Da war mein 92er Xr2i 16V (mit Dieselgetriebe) sparsamer und der hatte deutlich mehr Dampf...

    Aber ansonsten ist der MKII FL echt n super Auto. Bis auf den Motor sind wir absolut zufrieden...
     
  13. #12 Focus212, 10.07.2012
    Focus212

    Focus212 Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2012
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 06/2009, 1.6 Ti-VCT
    Der BC sagt 7,2 aber ich hab die letzten 5 Tankungen ausgerechnet und es sund 6,85l.
    Hab doch geschrieben das ich viel (80%) AB fahre. Morgens meust gaanz easy mut 120 - 130 kmh.

    Aufn Rückweg auch mal 140. Ich hab original 16' drauf mit 2,4 Bar. Vielleicht liegts daran.

    :-) aber ich erzähl hier keine Märchen, hab den Wagen seit Februar und bin gute 13.000km schin gefahren.

    Gruß
    (kann mir jetzt jemand sagen ob ein Tauschluftfilter zu einem besseren Ansprechverhalten beim vct führt?)
     
  14. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.373
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Hm... Ich fahr 18er mit 2,7 bar... 40 tiefer, 40 breiter und nen Motor-Unterfahrschutz dran, der hat einiges gebracht... Bei 110 zeigt der BC so um die 6,5 l/100km, aber danach wird er durstig...
    Bin am überlegen, ob ich den chippe... Vllt. bringt das bissl was...
     
  15. #14 Plastevieh, 11.07.2012
    Plastevieh

    Plastevieh Forum As

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Focus II FL. 1.6 100PS
    werde mal bitte konkreter, was genau bringt das ding?
     
  16. AndiW

    AndiW Forum As

    Dabei seit:
    30.11.2004
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 2.0D 110PS Powershift
    Kann ich Dir versprechen, bringt beim Saugbenziner rein garnichts. Sicher ein paar (wenige) PS, aber keinerlei Effizienzsteigerung.
     
  17. #16 Focus06, 11.07.2012
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Eine Spritersparniss von mind. 0,5 L/100km, weniger Windgeräusche bei schneller Fahrt und einen sauberen Motor. Es hat einen Grund, warum die Premiumhersteller die Dinger bei allen Fahrzeugen serienmäßig verbauen ;)
     
  18. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.373
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Bei uns ises sogar fast ein Liter weniger... ;)
    Hab heute mal nachgerechnet. Lt. BC 8,1 - ausgerechnet 7,8 Liter... Is mir für 115 PS trotzdem zu viel...

    @Andi: Naja, dass das net so viel bringt, wie bei nem Turbo, is mir schon klar. Mich wundert nur z.B., dass der Fiesta den gleichen Motor mit 125 PS hat... Also ist das ja wohl bissl Luft nach oben...

    Hab gestern bei ebay nen 2.2er Mondeo Diesel gefunden, das würde dann schon bissl was im Focus bringen... :D
     
  19. #18 Plastevieh, 13.07.2012
    Plastevieh

    Plastevieh Forum As

    Dabei seit:
    10.05.2012
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Focus II FL. 1.6 100PS
    aber doch nicht im stadtverkehr?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.373
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Naja, in der Stadt merkstes net so, aber bissl weniger ises da auch...
     
  22. #20 Focus06, 15.07.2012
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.042
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Alter, ohne :mist:! Du findest überall etwas zu meckern. Es :kotz: mich an! Man versucht zu helfen und redest alles schlecht und weißt es besser. Um es hier noch mal für jeden :uglylachen: zu erklären:

    - klar ist die Ersparniss höher oder tiefer, je schneller/langsamer man fährt. Wird das Auto nur in der Stadt bewegt (was die aller wenigsten sein dürften), ist die Einsparung geringer; genauso verhällt es sich bei den Fahrtgeräuschen.
    - Was man in der Stadt aber genau so hatwie auf der Landstraße oder Autobahn ist stehendes Wasser (Pfützen, Spurrille etc.). Der Motor bleibt durch den Unterfahrschutz effektiv geschützt. Spätestens nach einem Winter sieht man schon, wie effektiv. In meinem gibt es so gut wie keine Salzflecken, wärend der von meinem Eltern, bei dem ich den Unterfahrschutz erst nachträglich montiert hatte, jedes Jahr wie eine Salzgrotte aus sah.

    P.S.: Übrigens fahren meine Eltern mit ihrem überwiegend Stadt und haben durch die Bodenplatte die erwähnten 0,5 Liter weniger...

    P.P.S.: Erst lesen, dann denken, dann posten - danke...
     
Thema:

Nockenwellenverstellung problemfrei?

Die Seite wird geladen...

Nockenwellenverstellung problemfrei? - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Klappern des Motors trotz Wechsel der Nockenwellenversteller

    Klappern des Motors trotz Wechsel der Nockenwellenversteller: Hallo liebe Leute, Ich hab ein ganz großes Problem. Ford Focus von 2009 mit einem 1.6 Ti-vct. Habe vor circa 3 Wochen meinen Zahnriemen...
  2. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW focus st170 nockenwellenverstellung probleme

    focus st170 nockenwellenverstellung probleme: hallo habe ein ford focus st170 bj:2002 habe am Wochenende meine Ventildeckeldichtung gewechselt und gleichzeitig mein offenen luftfilter gegen...
  3. Nockenwellenverstellung beim Focus MK1 und anderen

    Nockenwellenverstellung beim Focus MK1 und anderen: Hallo zusammen! Ich hatte vor kurzem mit meinem alten Focus ST 170 das gleiche Problem das viele schon früher hatten, und zwar dass nach dem...
  4. Mondeo 4 (Bj. 07-10) BA7 Nockenwellenversteller/Sensor

    Nockenwellenversteller/Sensor: Mahlzeit, habe einen 2009er 1.6 TI VCT Turnier und beim letzten TÜV kam Fehlercode P0017 Stellung Kurbelwelle zu Nockenwelle 8auslassseite)...
  5. Nockenwellenverstellung/Sensor

    Nockenwellenverstellung/Sensor: Mahlzeit, habe einen 2009er 1.6 TI VCT Turnier und beim letzten TÜV kam Fehlercode P0017 Stellung Kurbelwelle zu Nockenwelle 8auslassseite)...