Courier Oel im Ausgleichbehälter!

Diskutiere Oel im Ausgleichbehälter! im Ford Courier / Van Forum Forum im Bereich Ford Nutzfahrzeuge Forum; Hallo zusammen! Ich möchte mir einen Ford Courier kaufen und brauchte einige Infos! Hier erstmal ein paar Daten des Couriers. Ford Courier 1,8...

  1. #1 MrBiggs, 23.03.2010
    MrBiggs

    MrBiggs Neuling

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Courier, 2001, 1,8 TD
    Hallo zusammen!

    Ich möchte mir einen Ford Courier kaufen und brauchte einige Infos!
    Hier erstmal ein paar Daten des Couriers.

    Ford Courier 1,8 TD
    Type J3S
    Bj, 2001
    Kw55/ 75 PS

    Der Wagen wurde im Jahr 2000 abgemeldet.

    Im Ausgleichsbehälter des Kühlwassers ist Oel drin! Abr der Oelmeßstab und der Deckel wo man das Oelnachfüllt sind sauber.....also frei von Wasser!

    Meine vermutung ist ja die Zylinderkopfdichtung! Kann es aber auch was anderes sein als diese!
    Wenn ja was und wie kann man testen woran es liegen wird!

    Wenn es wirklich die Zylinderkopfdichtung ist kann mir jemand gewisse Daten besorgen wie ich die wechsle.....Drehmomente der Schrauben und in welcher Rheinfolge ich sie anziehen soll.

    Bei einem VW T4 weiß ich das....aber da ist es ja anders als bei einem Ford Courier!

    Für Tipps und Hilfe würde ich mich sehr freuen!

    Liebe Grüße

    MrBiggs
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alex1980, 23.03.2010
    Alex1980

    Alex1980 Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus ST 09.
    Hallo
    das kann auch der Ölkühler sein (wenn verbaut) habs schon mehrfach gehabt.
     
  4. #3 Mr.Kleen, 27.03.2010
    Mr.Kleen

    Mr.Kleen ist anders als die andern

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    34
    Fahrzeug:
    Ford Escort Express Bj.93
    Moin Mr.Biggs ...

    also das was Alex da schreibt ist durchaus möglihc. Es könnte sein das der Ölkühler defekt ist. Er sitzt hinten am Ölfiltergehäuse mit drann. Es gehen 2 Wasserschläuche dran.

    Oder aber es ist die Kopfdichtung irgendwo zwischen Wasser und Ölkanal defekt.

    Wieviel Km hat er denn drauf ???

    Gruss Mr.Kleen
     
  5. #4 MrBiggs, 27.03.2010
    MrBiggs

    MrBiggs Neuling

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Courier, 2001, 1,8 TD
    Guten Morgen!

    Der Wagen steht an der Belgischen Grenze und ich fahre heute mal hin! Die KM konnte ich nicht sehen weil er ein DigiTacho hat und keine Batterie im Wagen war! Werde mal meine Batterie einbauen!
    Der Wagen wurde von der Frau eines Freundes gefahren also nicht gewerblich!

    Stehen geblieben ist er eigendlich nur weil der Keilrippenriehmen gerissen ist!
    Und Ihr hat man gesagt das der Zylinderkopf defekt ist....! Aber er war in keiner Werkstatt und die Doagnose wurde auch nur gegeben wegen dem Oel im Ausgeichbehälter!

    Was ich bis jetzt gesehen habe.....das schwarzes Oel im Behälter ist.....Der Oeldeckel und den Oelmeßstab sehen aber ganz normal aus!

    Liebe grüße

    MrBiggs
     
  6. #5 MrBiggs, 02.04.2010
    MrBiggs

    MrBiggs Neuling

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Courier, 2001, 1,8 TD
    Hallo zusammen!

    Habe ihn gestern mal unter Spannung gesetzt um zu sehen wieveil KM er hat!
    187 000 hat er darauf
    Der Zahnriemen wurde 1000 Km vorher gewechselt!

    Wie kann man denn rausfinden ob es der Öhlkühler ist?

    Liebe Grüße und schöne Osterfeiertage wünsche ich allen!

    MrBiggs
     
  7. #6 Mr.Kleen, 02.04.2010
    Mr.Kleen

    Mr.Kleen ist anders als die andern

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    34
    Fahrzeug:
    Ford Escort Express Bj.93
    Moin Mr.Biggs ...

    eigentlich garnicht. Da der Ölkühler ein geschlossenes Teil ist in das Du nicht reinschauen kannst. Du kannst her gehn,ein gebrauchten Ölkühler vom Autoverwerter reinmachen. Dein Kühlsystem spülen,und es beobachten. Hast Du wieder Ölaugen im Kühlwasser,ist es deien Kopfdichtung. Kannst aber auch ma die Kopfdichtung prüfen lassen. Da wird ein Prüfglas auf den Ausgleichsbehälter geschraubt,mit einer Flüssigkeit drin. Verfärbt sich diese dann liegt ein Defekt der Dichtung vor. Da diese Prüfmethode aber nur auf Abgas im Kühlwasser reagiert,kannst Du damit nicht festellen ob deine Dichtung zwischen einem Öl und Wasserkanal defekt ist. Aber wenn sie schon da defekt ist,ist es auch gut möglich das sie an anderen Stellen auch defekt ist.

    Das is halt jetzt ne verzwickte Sache. Es kann auch sein das mit der Prüfflüssigkeit Abgas im Kühlwasser festgestellt wird. Du machst dann die Kopfdichtung,hast aber weiterhin Öl im Wasser. Weil dafür wiederum der defekte Ölkühler verantwortlich sein könnte.

    Als wie gesagt... ich würd erst ma den Ölkühler tauschen,das is keine grosse Sache und nicht teuer. Kühlsystem spülen,und dann beobachten. Haste dann wieder Öl im Wasser,musste halt in den sauren Apfel beissen,un deine Kopfdichtung machen.


    Oder kennt jemand eine Methode wie man ein Ölkühler diese Bauart prüft ???


    Gruss Mr.Kleen
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Alex1980, 02.04.2010
    Alex1980

    Alex1980 Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus ST 09.
    Hallo
    den Ölkühler austauschen ist kein Problem nur das spühlen ist eins. Ich habe schon einige gemacht und nach ca. 3 Stunden spühlen (unter anderem mit Spühlmittel) waren immer noch Ölrückstände im Wasserkreislauf. Auf den Ölkühler bin ich durch meinen Arbeitskollegen gekommen, der davor auch die Kopfdichtung erneuert hat und es nichts gebracht hat.
    Prüfen kann man den Ölkühler im ausgebautem zustand indem man Wasser in den Ölkühler einfüllt und dann Druck drauf gibt das ganze stehen lassen und dann schauen ob im Ölkanal sich Wasser befindet.
     
  10. #8 MrBiggs, 06.04.2010
    MrBiggs

    MrBiggs Neuling

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Courier, 2001, 1,8 TD
    Hallo zusammen und ein frohes Ostern nachträglich!

    Werde mich erstmal an dem Öelkühler ranmachen! Und wenn der in Ordnung ist dann beiße ich mal in den sauren Apfel.....und mache mir mich ran an die Zylinderkopfdichtung! Wo bekommt man da die Reihenfolge der Drehmomente her!

    Liebe Grüße

    MrBiggs
     
Thema:

Oel im Ausgleichbehälter!

Die Seite wird geladen...

Oel im Ausgleichbehälter! - Ähnliche Themen

  1. Öl im Kerzenschacht

    Öl im Kerzenschacht: Hallo liebes Forum, bei meinem Mondeo MK3 -2002 - 2.0 145 PS - 140.000km habe ich vor einiger Zeit zuerst gelegentliche Zündaussetze r bemerkt....
  2. Öl vesorgung von turbolader

    Öl vesorgung von turbolader: Hallo Fahre ein Fiesta 1,6 tdci habe ein Turbolader schaden ,kann mir Jemand sagen wie das Öl zum turbo gelangt oder zieht der turbo das öl an....
  3. Ausgleichbehälter Kühlflüssigkeit

    Ausgleichbehälter Kühlflüssigkeit: Ist der Behälter bei allen Motoren gleich? Egal, ob Diesel, oder Benziner? Mein Deckel hat sich in 2 Teile aufgelöst :-) Und bei Ford ist der...
  4. Suche Rohr für elektrischen Öl-Peilstab 1.6 CVH

    Rohr für elektrischen Öl-Peilstab 1.6 CVH: Ich suche auf diesem Wege ein neues/gebrauchtes Rohr, wo der Peilstab reinkommt. WICHTIG: Nur ein solches für den elektrischen Peilstab, das ist...
  5. Massiver Öl Verlust an rechter Seite

    Massiver Öl Verlust an rechter Seite: Guten Abend. Mein fofo mk1 90 PS TDDI hat gestern massiv Öl verloren. Die ganze Beifahrer Seite ist voll. Der Radkasten, Aufhängung, Felge, und...