Maverick (Bj. 00-07) Öldeckel, Druck und Gehäuseentlüftung

Dieses Thema im Forum "Ford Maverick Forum" wurde erstellt von Peter581, 23.06.2012.

  1. #1 Peter581, 23.06.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Mal eine konkrete Frage:

    wenn ich bei laufendem Motor den Öldeckel abschraube, was sollte mich da erwarten?
    - Unterdruck
    - nichts
    - Überdruck ?

    Ich mache den Deckel ab und es ist ein deutlicher Überdruck spürbar. Wenn ich den Deckel genau in der Öffnung halte, blubbert es vor sich hin und drückt richtig ein bissel gegen den Deckel. Ist das normal?

    Kann es ein Problem mit der Kurbelwellengehäuseentlüftung geben?
    Der Schlauch, der da vom Motor zur Luftzuführung zurückführt, dass der vielleicht dicht ist? Kann ich das testen?

    Danke!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 EinseinserVergaser, 24.06.2012
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Es schießen dir , gerade bei warmen Motor, Öldämpfe in die Augen, es kann dir in kleinen Mengen Öltropfen entgegenkommen insofern kein Schwallblech im Ventildeckel ist und es kommt ein pulsierender Luftzug aus dem Deckel.

    Das ist normal, denn du hast Ab/aufwärtsbewegungen von den Kolben, die die Luft im Kurbelgehäuse hin und herdrückt!

    Beim Benziner kann auch deine Drehzahl, im Moment in dem du den Öldeckel öffnest, schwanken. Weil er ja dann über die Öffnung des Öldeckels, Nebenluft über die Kurbelwellen/Ventildeckelentlüftung zieht. Aber das kann je nach Bauart auch "nicht" der Fall sein (z.B. wenn ein Flatterventil verbaut ist)

    Gruß

    Daniel
     
  4. #3 Peter581, 25.06.2012
    Peter581

    Peter581 Forum As

    Dabei seit:
    02.05.2009
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Maverick - 2005er - 2,3l - 150PS
    Prima erklärt, danke! :-)

    Genauso ist es bei mir, hab es eben nochmal probiert.
    Ich hatte wohl die Dämpfe, das Pulsieren und die Ölspritzer (direkt beim Abnehmen des Verschlusses) als deutlichen Überdruck empfunden.

    Also scheint es doch soweit okay zu sein und ich kann beruhigt sein.
    Danke nochmals :-)
     
Thema:

Öldeckel, Druck und Gehäuseentlüftung

Die Seite wird geladen...

Öldeckel, Druck und Gehäuseentlüftung - Ähnliche Themen

  1. Tourneo Connect II (Bj. 13-**) Kein "Wasser"druck bei Heckscheibendüse

    Kein "Wasser"druck bei Heckscheibendüse: Hallo Gemeinde, seit Kurzem habe ich bei meinem Tourneo ein Problem mit der Schreibenreinigungsdüse der Heckscheibe: Betätigt man den Hebel für...
  2. Stoßdämpfer aus Achsschenkel drücken ohne Ausbau der Klemmschraube (Torx50) möglich?

    Stoßdämpfer aus Achsschenkel drücken ohne Ausbau der Klemmschraube (Torx50) möglich?: Hallo Zusammen, ich fahre einen Ford Fiesta, Bauj. 2006, 1,4l, 80 PS mit 176.000km Laufleistung und muss vorne die Federn neu machen. Weiß...
  3. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Motor startet erst einige Sekunden nach Drücken des Startknopfs

    Motor startet erst einige Sekunden nach Drücken des Startknopfs: Hi @ all Ich beobachte seit kurzem bei meinem Diesel Grand C-MAX 04/2015, dass der Motor erst einige Sekunden nach Drücken des Startknopfes...
  4. Escort 3 (Bj. 80–86) GAA/ALD/AWA Wieviel Druck braucht ein VV-Vergaser?

    Wieviel Druck braucht ein VV-Vergaser?: Hallo, muß leider von mechanischer Pumpe auf elektrische umbauen. Der Motor ist ein GLB, 1,1 l 54 PS. Habe da auch schon eine elektrische Pumpe...
  5. C-MAX (Bj. 07-10) DM2 Heckklappe öffnet nicht, Drücken des Schalters erzeugt schaltgeräusch

    Heckklappe öffnet nicht, Drücken des Schalters erzeugt schaltgeräusch: Hallo zusammen, ich bin ratlos.. War in der Waschanlage habe danach noch ein paar mal die Klappe geöffnet.. Zu Hause angekommen lässt sie sich...