Ölfrage....?

Diskutiere Ölfrage....? im Mondeo Mk4 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; habe mal nei hoffentlich einfachere Frage ;) Ich wollte gerade noch einen Ölwechsel machen, habe hier im Forum aber gelesen, das der Mondeo MK1 (...

  1. #1 Dakarwolf, 09.08.2008
    Dakarwolf

    Dakarwolf Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 1.6 16V Zetec MK1
    habe mal nei hoffentlich einfachere Frage ;)
    Ich wollte gerade noch einen Ölwechsel machen, habe hier im Forum aber gelesen, das der Mondeo MK1 ( 16v Zetec , 1,6 / 88PS ) 5W30 braucht. Die letzten (!) Rechungen von einer Ford-Werkstatt von der Vorbesitzerin weisen aber aus, das die 10W30 und 10W40 reingekippt haben....

    Nu hat der Ofen über 200000 km runter, ohne murren oder macken, läuft wie am ersten Tag - was mach ich nu ? Das org. 5W rein, oder beim 10W bleiben ( wir haben früher beim motorradschrauben öfters auf das nächst - dickere - öl gewechselt, wenn die Kisten viel Laufleistung hatten, um die Kompression wieder bischen zu verbessern - hat dort astrein funktioniert, und brachte männermäßig Laufleistungen, gegenüber anderen Bikes...) - aber ich bin da eher vorsichtig, weil HYDRO´S...:gruebel: - die letzten 45000 km ist der jedoch mit 10 W gefahren - und als ich ihn bekam, zog er gut, kein rasseln, mackern, überhitzen....

    Was wäre der sinnigere Weg?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 petomka, 09.08.2008
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    wenn er schon 200.000km ohne Probleme hinter sich hat, dann würde ich empfehlen, bei dem zu bleiben, was er bis jetzt immer bekommen hat.
     
  4. #3 Dakarwolf, 09.08.2008
    Dakarwolf

    Dakarwolf Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 1.6 16V Zetec MK1
    Danke für die fixe Antwort :-) - das war auch so meine erste Vermutung - denn jetzt von dem etwas dickeren auf dünneres Öl zu wechseln, scheint wohl eher ungünstig zu sein :-)

    Und ab in die Autobude zum Ölkauf - ein herrliches Wochende !:)
     
  5. #4 xxblondesxx, 09.08.2008
    xxblondesxx

    xxblondesxx Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MkII v6, & 2lit.
    NEIN!!!

    Mach ja nicht so eine Scheiße und kipp 10w40 rein!!!!!
    Nimm auf jeden 5w30,sonst kannst du dir deinen Motor kaputt fahren.

    Fahr dein Auto vor dem Ölwechsel richtig war und dann 5w30 rein ... !!!
     
  6. #5 Dakarwolf, 09.08.2008
    Dakarwolf

    Dakarwolf Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 1.6 16V Zetec MK1
    Aha !

    Na nu hab ich gleich 2 Meinungen... hmmm - der Punkt ist, die Kiste ist (habe recherchiert ) ca 50000 km mit 10W40 gefahren ( übrigens ne Ford-Werkstatt, von der die letzten Ölwechselrechnungen stammen ! )..... und wie gesagt, der Motor volle Power, kein Klackern der Hydros, kein Kompressionsverlust...

    Die Meinung von nem Daimler-Mechatroniker ( Kumpel von mir ) : wenn, dann 10W40 vollsythetik - ist von der Grundkonsistenz dünner als 10W40 Mineral, und kann mehr ab. Er sprach von nem Fließverhalt wie 7W oder 8W40 ( mal so runtergerechnet, weil das von Anfang an dünner ist.

    Was mach ich denn nu ??
     
  7. #6 Mr. Binford, 09.08.2008
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Ohne xxblondesxx zu nahe zu treten: Auf den petomka hören. Er hat beruflich genug Erfahrung sammeln dürfen und würde dir nicht zu so etwas raten, wenn es völlig fahrlässig wäre. Zudem spricht, wie du schon sagst, die hohe Laufleistung mit dem "falschen" Öl für eine weitere Verwendung des selben.
     
  8. #7 xxblondesxx, 09.08.2008
    xxblondesxx

    xxblondesxx Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MkII v6, & 2lit.
    Nee nee ist doch ok,kann ja jeder sagen was er meint.

    Nur zur Info, ich bin gelernter KfZ-Mechatroniker... ,mir kanns ja egal sein wenn die Karre im Arsch ist!!!
    Ich kann dir nur eins sagen,ich habe bei Ford in Kassel gelernt und auch gearbeitet und wir haben immer 5w30 genommen!!!

    Aber wie gesagt muss ja jeder selber wissen... .
     
  9. DJ08

    DJ08 Fordfahrer

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus und Capri III 2,0


    Es mag ja sein das Original bei Ford in Kassel 5w30 verwendet wird trotzdem besteht die möglichkeit auch 10w40 zu verwenden.
     
  10. #9 petomka, 09.08.2008
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    Respekt :top1:

    als gelernter Hutmachermeister bin ich der Meinung, dass der Wagen mit 10W40 die letzen 200.000km problemlos gemeistert hat und auch die nächsten xxx Kilometer vor sich ohne Probleme meistern wird. Zudem wenn der Motor nun schon viele viele tausend km mit 10W40 gefahren wurde, kann es sein, dass er mit 5W40 / 5W30 nun schneller zu Undichtigkeiten an den Radialdichtungen neigt.
    Dass Ford eigentlich 5W30 vorgibt, ist richtig.
    ;)
     
  11. #10 xxblondesxx, 09.08.2008
    xxblondesxx

    xxblondesxx Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MkII v6, & 2lit.
    Er ist damit nicht 200.000 km gefahren, sondern von 150.000 bis 200.000 km sprich 50.000km!!!
     
  12. #11 petomka, 09.08.2008
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    ich weiß und habe es gelesen, danke

    trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung.


    nicht verwechseln, das hier ist ein Support-Forum, hier werden oft verschiedene Meinungen aufgezählt.

    P.S.: ich arbeite bereits seit 1985 als Mechaniker
     
  13. DJ08

    DJ08 Fordfahrer

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus und Capri III 2,0
    Richtig:top1:
     
  14. #13 xxblondesxx, 09.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.08.2008
    xxblondesxx

    xxblondesxx Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MkII v6, & 2lit.
    Also nochmal von vorn:

    (bei Benzinmotoren)
    "Möglichst SAE5W-30 oder ein vergleichbares Öl verwenden,das den Bestimmungen ACEA A1-69, B1-96 und der Ford Spezifikation WSS-M2C912-A1 entspricht."

    Sollten diese Motoröle nicht verfügbar sein,müssen SAE 10W-30,10W40 oder 5W-40 Öle gemaß der Spezifikation API SH (verbrauchsbegünstigend) verwendetwerden!!!

    Dabei kannes zu höherem Benzinverbrauch und Schadstoffausstoßkommen.
    Kein Öl nach Spezifikation API, SC, SD, SE oder SF verwenden!!!

    Habt ihr sonst noch Fragen???

    rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrichtich, genau !!!



    edit petomka: sollte dir nach deinem Post noch etwas einfallen, nutze bitte die "Ändern" funktion.
     
  15. #14 Mr. Binford, 09.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.08.2008
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Schön bunt hier alles ^^

    So der gute hat nun 2 unterschiedliche Meinungen und muss sich nun entscheiden. Wie Tom schon sagte, hier gibt es nunmal unterschiedliche Meinungen und den perfekten Weg gibts sowieso nich.

    Schaunmer einfach mal wozu die Mehrheit tendiert (;
     
  16. #15 petomka, 09.08.2008
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    auch bei einem PKW mit 200.000 kann es nicht schaden, Kompression ist sicher nicht mehr 100%ig auch auch der Verschleiß hat bei der Laufleistung seine Spuren hinterlassen, insofern kann das 10W40 meiner Meinung nach das Leben des Motors sogar noch verlängern.
     
  17. #16 Dakarwolf, 09.08.2008
    Dakarwolf

    Dakarwolf Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 1.6 16V Zetec MK1
    Alsop so richtig einfach macht ihr es mir auch nicht :-)

    aber wurscht ; ich bin Testfahrer PKW , und hatte heute freilich Dienst - klar - Wochenende zählt ja nicht; da unser Mechanikus aus der Forschung noch da war, habe wir einfach mal die Probe auf´s Expempel gemacht, und einen Fließtest heiß / kalt simuliert ( wir haben ja nix zu tun :-))

    Liqui Moly 10W40 Mineral gegen GM 10W40 teilsynth. : AAAAAALSO :

    die teilsythetische Brühe ist kalt wie heiß wesentlich flüssiger und läuft auf den Träger besser ab, ohne den Film zu unterbrechen - nach Meinung der Schrauber : gegen die Skala hätte 10W40 teilsynth. bzw volsynth. gegenüber den Aufdrucken auf den Flaschen am ehesten eine Viskosität von 7, Mineral , wenn kalt, sogar über 10, wenn heiß unter 10...

    Ich mach einfach den Selbstest, und kipp 10W40 teilsyth. rein, 10W30 Mineral (!) war drinne. Ich habe auch die Befürchtung, das bei Wechsel auf dünne Brühe die Kiste rasselt oder die Simmerringe etc nachgeben könnten......

    Über den Öltyp vor den 50000 km mit 10W30 ( also die ersten 150000km ) habe ich keine Unterlagen, außer das bei Auslieferung 5W30 drinne war......

    Besten Dank, und ein herrliches Wochenende!
     
  18. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche
    Ich Sage auch mach das 10 Öl wieder drauf.

    Als anmerkung selbst mit 15 W 40 baumarktbrühe Fährt der Motor wunder bar.
     
  19. #18 OHCTUNER, 10.08.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.08.2008
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    42
    NA NA NA !!!
    Den Tipp mit dem 15W40 wollen wir aber mal ganz schnell wieder vergessen !!!

    10W40 als Vollsynth , na dann viel Spaß beim suchen , ein sehr seltenes Öl , findet man eigentlich nur als Motorsportöl , macht aber keinen Sinn , dann kann er auch gleich 5W40 vollsynth nehmen !

    @blondes

    Wenn du mal die Suchfunktion bemühst , wirst du einige Beiträge zum 5W30 von Ford finden , die solltest du dir mal durchlesen !
    Selbst 15W40 gibt es in einer besseren Qualität als das 5W30 von Ford !
    Dieses Öl ist die letzte Schrottbrühe , A1/B1 mußte dieses Öl noch erfüllen , damit es überhaupt in die API-Norm aufgenommen werden konnte , das ist Mindestanforderung , schlechter dürfte es nicht mehr sein , sonst müßte man die Verwendung von diesem Öl nach Fordnorm verbieten !
    Hinzu kommt noch der abgesenkte HTHS-Wert von 2,9 , bei 2,8 wäre das Öl schon vom Tisch , um dieses Öl herzustellen , muß man ein gutes Öl schlechter machen um das überhaupt zu schaffen !
    So ein Drecksöl würde ich nie in meinen Motor kippen , weil sonderlich scherstabil kann man dieses Öl nicht bezeichnen , besonders am Ende eines Wechselintervalls , würde ich dem Motor nichts größers mehr an Leistung abverlangen !
    Ford selber weiß ganz genau was das für eine Brühe ist , aber in den Werkstätten wo das Zeug sogar in Turbomotoren gekippt wird , kann man zu 99% davon ausgehen , das nicht mal der Meister wirklich Ahnung von Motoröl hat , das ist die Realität !
    Dir empfehle ich auch mal dringend was nützliches über Motoröl dazu zu lernen , die empfehlung das Ford 5W30 zu benutzen halte ich für grob fahrlässig , da es erwiesen ist das dieses Öl den Motorverschleiß fördert und das nur um im Alltag eine nicht messbare Spritersparniss zu haben !

    Meine Empfehlung , Finger weg von A1/B1-Ölen , das gilt auch für A5/B5-Öle !
    Jedes A3/B3-Öl ist diesen Ölen haushoch überlegen , besonders wenn es Vollsynth ist und bekommt man in der Regel sogar billiger als die Schrottbrühe von Ford !
    Gerade das 5W30 bekommt man auch als A3/B3-ÖL !

    AMEN !

    Was ist das denn wieder für ein wilder Tipp ?
    Gerade beim 10W40 gibt es die größten Qualitätsunterschiede , das gibt es vom billigsten Mineralöl bis hin zu sehr seltenen Vollsynthöl !
    Mit so einem Öl verlängerst du garnix am Motor , höchstens die Durchölzeit nach Kaltstart , das ist die Zeit wo der Motor bis das Öl auch die letzte Stelle im Motor erreicht hat mit Mangelschmierung arbeitet , was Verschleiß bedeutet !
    Wenn du das Leben eines Motors verlängern willst , bist du mit einem 0W40 Vollsynth deutlich besser bedient , derzeit kommt das beste von Mobil 1 , das besitzt ein hochwertiges Additivpaket , wo man bei den ganzen Mineral , Hydrocrack , oder Teilsynthölen zum größten Teil vergeblich sucht , dazu gehören auch Substanzen die deine Dichtungen im Motor pflegen und dafür sorgen das die elastisch bleiben !
    Funktioniert natürlich nur wenn diese Dichtungen noch nicht von anderen Billigbrühen getötet wurden und ausgehärtet sind !
    Der Tipp wegen der Kompression ist eigentlich Quatsch , 10W ist nur kalt dickflüssiger , genau da wo es keinen Sinn macht , bei Betriebstemp ist das schnell wieder vom Tisch , W40 ist W40 , da gibt es dann nur noch bessere Schmiereigenschaften über die Qualität des Öls sonst nichts !
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dakarwolf, 10.08.2008
    Dakarwolf

    Dakarwolf Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 1.6 16V Zetec MK1
    Und der Teufel hilft

    :lol: superklasse OHCTUNER :-) - und der Teufel hilft - habe genau die Brühe für meinen "Eigentest" gerade in der Hand :-) - A3/B3 Semisynt. 10W40 - und rein die Suppe - und mal sehen. was passiert; Ihr dürft auch nicht vergessen. das bei meinem Mondeo nicht gerade von "Leistung" zu sprechen ist : ist ein 1.6-er (!)- und die 200804 KM machens auch nicht besser;

    wenns gar nicht geht, brüll ich durch, und wechsel auf 5W - aber das ist dann echt fast wie Wasser, gerade wenns richtig heiß ist.... da mach ich mir doch eher Sorgen bei meiner alten Gurke.......
     
  22. Koijro

    Koijro <img border="0" src="/images/misc/stern-smod.png"

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    9.103
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    VW T4 TDI/ Escort Cabrio 131ps auf suche

    War nicht als tipp zum nehmen gedacht.

    Fals das so rüber kamm sorry.
     
Thema:

Ölfrage....?

Die Seite wird geladen...

Ölfrage....? - Ähnliche Themen

  1. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Ölfrage und was ist "ER" noch wert?

    Ölfrage und was ist "ER" noch wert?: Späßle 'gmacht... :boesegrinsen:
  2. Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Die lästige Ölfrage

    Die lästige Ölfrage: Ich denke mein Anliegen kann relativ schnell geklärt werden=) Fahre einen Mondeo MK2, 2.0l 16v Zetec. Laut Handbuch sollte ein Öl mit den...
  3. Maverick (Bj. 00-07) Hallo- noch mal eine Ölfrage- Hinterachse- Maverik Bj 2003 3L

    Hallo- noch mal eine Ölfrage- Hinterachse- Maverik Bj 2003 3L: Welches Öl kippt ihr wenn nötig in die Hinterachse, da mein Diff etwas süft muss ich mal nachlegen Danke Gruß aus dem Schwarzwald
  4. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Ölfrage für Doofe

    Ölfrage für Doofe: Ja, ich hab die SuFu benutzt! :) Also 5W30 (besser 5W40) is klar, aber welches? Habt Ihr ne Kaufempfehlung?? Auf welche Spezifikationen muss ich...