Ölstand messen

Diskutiere Ölstand messen im C-MAX Mk1 Forum Forum im Bereich Ford C-MAX Forum; Servus, habe einen 2 L Duratec im Fahrzeug und finde den Peilstab zum ******, ist wirklich das einzige, was mich an dem Fahrzeug ehrlich stört....

  1. #1 Schnazel, 21.02.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Servus,
    habe einen 2 L Duratec im Fahrzeug und finde den Peilstab zum ******, ist wirklich das einzige, was mich an dem Fahrzeug ehrlich stört. Schon bei der Routinekontrolle nervt der knubbelige Peilstab, der Fusion den ich noch habe hat ein wunderbares Flacheisen, da ist das gar kein Thema, auch bei anderen Autos vorher alles im Lot.
    Ich habe gestern den jährlichen Ölwechsel gemacht. Motoröl abgelassen, ca. 30min austropfen lassen, Auto abgelassen/schräg gestellt etc. Es kamen 4L Motoröl raus, der Rest ist aufs Auffangpapier getropft und dann freilich noch die Füllung vom Filter. Kommt also gut hin mit den werkseitigen 4.3L inkl Filterfüllung. Dann 4.0 L nachgefüllt, Peilstab gezogen, war so auf Min. Nochmal gewartet - wars exakt auf voll. Stunde später nochmal gemessen. Halb voll. Der Peilstab ist halt immer total verschmiert. Nungut, etwas nachgekippt, rund 200ml. Musste dann Fahren und habe eben nochmal gemessen, jetzt ist der ganze Stab voll, von oben bis unten.

    Hat jemand mal entschlüsselt, ob es eine Möglichkeit gibt bei dem Fahrzeug sinnvoll den Ölstand zu messen? Die typischen Sachen wie Auto steht grade etc. sind völlig klar.

    Danke im Voraus.
     
  2. #2 Fordbergkamen, 21.02.2019
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.713
    Zustimmungen:
    148
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3-Kombi, Fusion, StreetKa
    Am besten ist immer wenn der Ölstand am kalten Motor vor dem Starten geprüft wird. Dann ist das gesamte Öl nach unten gelaufen.
    Bei allen anderen Versionen ist in der Regel immer noch irgendwo im Motor Öl unterwegs und verfälscht den Ölstand.
     
  3. #3 Schnazel, 21.02.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Ich messe das immer im kalten Zustand, aber es ist halt reichlich unzuverlässig bei dieser Art Ölstab, das Problem habe ich schon mal in einem Forum beschrieben gesehen, selber Motor. Bei der Werksangabe von 4.3L wüsste icha uch nicht, warum jetzt zu viel drin sein sollte(effektiv habe ich ziemlich genau 4.3L eingefüllt). Beim Fusion fülle ich nach dem Ablassen die Werksmenge von 4.1l ein, Filter vorgefüllt (wie in dieem Fall freilich auch) und es passt ziemlich genau.
    Auto qualmt auch nicht oder macht sonst irgendwelche Späße.

    Es ist ja schon abseits vom Ölwechel ein Krampf abzulesen.
     
  4. #4 MucCowboy, 21.02.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.766
    Zustimmungen:
    1.439
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Es soll Leute geben, die einen solchen Flacheisen-Peilstab falsch reingesteckt und verbogen oder gar abgebrochen haben, weil man ihn nur in einer Richtung biegen kann, was aber durch die Form der Peilstabhülse nötig ist. Der flexible Rundstab und die patronenförmige Spitze erleichtern das Einführen und vermeiden solche Fehler.

    Richtig, die Peilstabspitze streift abgelagertes Öl in der Peilstabhülse ab, wenn man ihn steckt und zieht. Da hilft nur mehrfaches Abwischen und Peilen.
     
  5. RSI

    RSI Guest

    bei diesem motor darf man beim ölstandprüfen
    nach dem man den stab gereinigt und eingesteckt hat
    nicht sofort wieder rausziehen zum prüfen , denn dann wird immer zu wenig angezeigt
    bei meinem 2,0 warte ich immer so 15 sec. bis ich den peilstab wieder rausziehe .
     
  6. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    8.502
    Zustimmungen:
    149
    Fahrzeug:
    Focus ST 2016
    Also ich warte bei gezogenem Messstab immer ca 5min. Damit kann das Öl aus dem Rohr nach unten laufen und dann passt das auch. Beim Transit geht es anders gar nicht. Da ziehst sonst 10mal und hast 10 unterschiedliche Ergebnisse.
     
  7. #7 Schnazel, 21.02.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Dito, genau so geht es mir immer. Ich versuche es später mal mit länger warten zw. rausziehen und messen.
     
  8. #8 Schrauberling, 21.02.2019
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    489
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    dürfte doch beim Diesel ziemlich einfach sein. Das Öl ist doch vom schief anschauen des Motors schon schwarz und dann kann man auch ziemlich ablesen am Peilstab. Zumindest beim Mondeo funktioniert das mit dem System ziemlich gut. Wenn ich irgendwie meine Messergebnisse verfälsche, so what? So lange zwischen Min und Max ist, ist doch alles paletti und da die Ford Diesel ja nicht für Ölverbrennen bekannt sind muss man ja auch nicht nachkippen. Eher hat man bei den Peugeot Ölverdünnung und dadurch einen zu hohen Stand
     
  9. #9 Schnazel, 21.02.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Ist ein Duratec Benziner, sorry falls das falsch rüberkam. Das Öl ist halt auch noch ziemlich klar, das machts noch schwerer.

    Ich habe jetzt den Stab so oft dreiviertel reingeschoben, das der Kanal sauber war, 10 min gewartet und gemessen. Der Stand ist nun bis zum obersten Knubbel, also 3-4mm über max.
    Eingefüllt habe ich nach dem ablaufen lassen ziemlich exakt 4,3l eher fast weniger, den Ölfilter vorgefüllt (in 4,3l inkludiert).

    Soll ich nochmal ablassen oder so lassen? Hatte noch nie solche Probleme mit so einer simplen Sache...
     
  10. #10 Schrauberling, 21.02.2019
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    489
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    Da wird dir wohl irgendwie ein Fehler unterlaufen sein. Über max ist nie gut, aber diMotoren verbrebnnem gern öl
     
  11. #11 Schnazel, 21.02.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Da bin ich bei meinem bisher verschont geblieben, sind um die 100ml bei meinem auf 1000km. Ich wechsle bei rund 15k km, bis dahin fülle ich vllt. 1 mal etwas nach.

    Ich habe mir eben flott im Baumarkt ein 3mm PVC Röhrchen geholt und auf eine Spritze gesetzt und ca 250ml abgesaugt. DAs Öl ist nach 30km noch ziemlich Honigfarben, so viel Altöl kann da nicht drin gewesen sein. Frage mich, wo der Füllfehler unterlaufen ist...

    Jedenfalls um das hier abzuschließen (mein Ölstand ist jetzt mit leicht betriebswarmem Motor auf max):

    die beste Möglichkeit zu messen bei diesem Teil ist folgende:
    Stab rausziehen, abputzen und fingerbreit unter dem Stöpsel oben am Draht greifen. Einführen und drehend rausziehen, das etwa 5-6 mal wiederholen, dann ist der Kanal ziemlich frei. Dann Stab sauber reinschieben mit der Ausbuchtung wo die Markierungen drauf sind in Richtung Motor, weg von einem selbst. 1-2 Sekunden warten und wieder rausziehen.

    Beste Grüße an alle Beteiligten.
     
  12. #12 Schnazel, 22.03.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Ein Monat später, ich messe mal wieder und der Ölstand steht auf Minimum, auch nach mehrmaligem messen. Schaue jetzt morgen nochmal. Entweder die Karre futtert jetzt plötzlich Öl oder es spinnt wieder. Rechnerisch müsste ja zu wenig drin sein ( 400ml abgesaugt, richtige Menge aufgefüllt) aber es war ja über max. Bringt mich wirklich zum verzweifeln das Teil.
     
  13. #13 Schrauberling, 23.03.2019
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    489
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    Steht der Wagen dabei eben und der Motor ist bereits länger abgestellt?
     
  14. #14 Schnazel, 23.03.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Servus, ist die Garageneinfahrt, erscheint mir ebener als die Straße. Klar, der Wagen stand mehrere Stunden. Und ichd acht enoch, ich hätte den dreh jetzt raus. Habe vorhin nochmal gemessen und jetzt mit nachfüllen zeigt er mit Messstab min/max Seite gen Windschutzscheibe genau Max an, wenn ich den Stab aber drehe, habe ich wieder über max. Ist einfach zum Mäusemelken mit dem Teil. Rein logisch betrachtet kann ich mir nur vorstellen, dass es eben das letzte mal genauso der Fall war und es wiederume in Messfehler war, (habe jetzt 700ml nachgegossen), da ich ja abgesaugt hatte, weil vermeintlich über Max, die vorher abgemessene Befüllmenge aber korrekt war.

    Kurbelgehäuseentlüftungsschlauch und Ventil sind neu, die habe ich vor einem halben Jahr ca. gewechselt, als ich die Wirbelklappen neu gemacht habe. Öldeckel etc ist dich, die Zündkerzen sehen perfekt aus, weißgrau, kein bisschen verölt und recht sauber, riechen minimal nach Benzin - also so wie es sein sollte. Zwischen Motor und Getriebe minimal ölfeucht, kein Gestank beim Start oder Vollgas, normales Motorverhalten, keine Rauchfahne jeder Art abgesehen von etwas Kondenswasser bei tiefen Temperaturen.
    Wüsste also nicht, wohin das Öl sonst entschwinden sollte, das wären dann rund 700ml auf knappe 1000km seit Ölwechsel. Beim letzten Ölwechsel haben etwa 120 auf 1000km gefehlt (umgerechnet), also rund ein Liter auf 10000km.

    Bleibt wohl nichts, als das weiter zu beobachten.
     
  15. #15 Schrauberling, 23.03.2019
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    489
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    Die Duratec He sind bekannt dafür, mit der Zeit wahre Öl vernichtet zu werden, dennoch wird sich das nicht so schnell entwickeln
     
  16. #16 Schnazel, 05.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    So und ein Update, wieder einige hundert KM gefahren und eben gemessen, fehlt schon wieder Öl, so um die 400-500ml. Beim Kaltstart ist mir heute auch etwas Qualm aufgefallen, allerdings komplett weiß und es ist ziemlich feucht draußen, ich beobachte mal, wie sich das entwickelt. Motor läuft sonst eigentlich einwandfrei und das Abscheiderventil sowie den passenden Schlauch habe ich eigentlich erst letztes Jahr gewechselt, als ich die Wirbelklappen gemacht habe. Kühlwasser ist einwandfrei, kein Schaum am Deckel und auch nicht am Öldeckel. Auf meinem Unterfahrschutz ist auch kein Öl, bzw. an einer Stelle zw. Getriebe und Motorblock ist es immer minimal Ölfeucht, da tropft nichts.

    Bleibt mir eigentlich nur mal in die Zylinder reinzuschauen und Kompression zu messen, oder? Hat sonst noch jemand eine Idee?

    Gibts sowas wie einen Motortemperaturfühler abseits vom Kühlwassertempsensor? Hatte den Eindruck der Spritverbrauch sei etwas gestiegen... vllt. läuft das Teil etwas fett?
     
  17. RSI

    RSI Guest

    nein gibt es nicht .

    benutz man die suchfunktion >>> Duratec HE 1,8 was ein Desaster...
     
  18. #18 Schnazel, 12.04.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Ja die Ölverbrauchs-Threads habe ich mir auch schon angeguckt.

    Ich habe nun folgendes gemacht. Ölstand halb voll angezeigt, Ableseseite nach vorne. 50km Autobahn gefahren, dabei getreten wie blöd, auch mal über 180km/h. Keinerlei Qualm, Gasannahme usw. super. Danach geschaut, war vllt. 1mm weniger, vllt auch nicht. Jedenfalls wars vor der Fahrt bei halb. Ich habe dann mal 400ml nachgekippt, so dass es exakt auf max stand, auch nach 10mal messen in Intervallen innerhalb von 2 Stunden.
    Vorhin den Wagen in den Spessart gefahren und dort knappe 70km bergauf und bergab getreten, hochgedreht, das volle Programm. Ableseseite hier wiederum Richtung Motor. Nun war das ganze vllt. ein Millimeterchen unter max.
    Drehe ich aber den Messstab um und messe mit der Fläche weg vom Motor, bekomme ich manchmal mehr als voll gepeilt und auch recht konsistent so 1mm über max.
    Ich glaube ich baue morgen mal das Messrohr ab und gucke mir das mal an, irgendwie ist mir das einfach spanisch. Bei der einen Messung vor kurzem sah es ja so aus als wäre auf einmal 1 L verschwunden nach dem Ölwechsel. Aber es qualmt einfach nicht, egal wie ich mich bemühe und die Zündkerzen sind auch exakt so, wie sie sein sollten.
    Sorry wenn das Thema nervt, aber ich komme damit einfach nicht klar, kein Auto das ich hatte hat bisher so einen Unfug veranstaltet. Beim Fusion zieht man den Peilstab in allen Lebenslagen raus, wischt ihn ab und steckt ihn rein, dann hat man beim rausziehen wiederum eine zuverlässige Messing am Flacheisen.
     
  19. RSI

    RSI Guest

    der peilstab bei dem motor ist da etwas eigenwillig ,
    also mach dich nicht verrückt
    regelmässig kontrollieren ob der ölstand zwischen min und max ist
    ist alles gut .
    man sollte den stab auch nicht rein schieben und direkt wieder rausziehen
    sonder ca 5 - 10 sec warten
    abbauen des rohres wird dir nicht viel bringen , da du nur das äussere abbekommst und das rohr in der ölwanne bleibt drin .
     
  20. #20 Schnazel, 13.04.2019
    Schnazel

    Schnazel Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2018
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Cmax MKI 2005 2.0L Benziner
    Ja ich dachte eventuell, dass da am Übergang was nicht stimmt. Ich hatte das Rohr ja mal ab, um den Ansaugkrümmer abzubauen. Probiert habe ich schon alle Varianten. Im Moment immer Ziehen, säubern, mehrfach dreiviertel reinstecken und dabei drehen, um das Rohr zu reinigen, dann säubern, dann einstecken, 10 Sekunden warten, ziehen, ablesen. Bei warmem Motor ist es sehr schwer abzulesen, weil das Öl nach wie vor sehr klar ist und dünn (der Großteil ist ja auch erst 2000km drin). Ich hatte halt vor eine längere Strecke Richtung Süden zu fahren, da wäre es gut, wenn man vor bösen Überraschungen die sich zumindest andeuten halbwegs gefeit wäre. Ich erinnere mich noch an meinen alten 320i 6 Zylinder, so viel Spaß wie die Maschine gemacht hat, als ich damit über Wien, Slowenien nach Kroatien gefahren bin mit 2 Ölkanistern im Kofferraum, das brauch ich beileibe nicht mehr. :D
     
Thema: Ölstand messen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford transit ölstand messen

    ,
  2. ford fiesta ölstand messen

    ,
  3. ölstand prüfen ford focus Diesel Bj 2019

    ,
  4. ölstand ford focus,
  5. öl messen warm oder kalt Ford diesel,
  6. Focus mk4 ölzustand prüfen,
  7. oelstand transit 2.0 tdci flott gefahren Öl fehlt,
  8. öl messen ford,
  9. ford sierra öl messen,
  10. Duratec 1 8 Öl messen
Die Seite wird geladen...

Ölstand messen - Ähnliche Themen

  1. Ölstand

    Ölstand: Hallo Liebe Ford Gemeinde Bin neu hier,und das wär meine Frage.... Hab mir 2018 einen Kuga Mk2 2L AWD geleistet. Nach dem Ölwechsel machte ich die...
  2. Komprision an einem Diesel 2.5l messen wie ?

    Komprision an einem Diesel 2.5l messen wie ?: Hallo Jung´s, was mich schon seit 2 Jahre frage. Wie kann man an einem Diesel 2.5l Transit die Komprision messen ?? [ATTACH]
  3. Rätselhafter Ölstand nach Ölwechsel

    Rätselhafter Ölstand nach Ölwechsel: Ka 1,2 L Benziner 69 PS (RU8) Habe am Wochenende einen Ölwechsel mit Filter durchgeführt. Laut Füllvorschrift sollen 2,8 L Öl eingefüllt werden....
  4. Ölstand und Gummimatten Austausch / Neuanschaffung MK7 Ecoboost 125 PS, Bj. 2016

    Ölstand und Gummimatten Austausch / Neuanschaffung MK7 Ecoboost 125 PS, Bj. 2016: Hallo zusammen, seit Montag bin ich nach langer langer Suche stolze Besitzerin eines roten 125 PS-Ecoboost von März 2016 mit 32000km :)...
  5. Wie läuft eine Messe ab?

    Wie läuft eine Messe ab?: Leute ich habe mal eine Frage. Ich würde gerne wissen, was man so bei einer Messe macht, wenn man das zeigt. Also ich meine wenn man ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden