Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Ölverlust...Turbolader schuld?

Diskutiere Ölverlust...Turbolader schuld? im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo, ich fahre einen 2002er Focus Kombi 1.8l 90PS TDDI mit mittlerweile 260.000km auf der Uhr. Bin selber Hobbyschrauber mit Halle, Bühne etc....

  1. Ruppi

    Ruppi Neuling

    Dabei seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fahre einen 2002er Focus Kombi 1.8l 90PS TDDI mit mittlerweile 260.000km auf der Uhr. Bin selber Hobbyschrauber mit Halle, Bühne etc.
    Der Focus läuft anstandslos.
    Mir ist in der letzten Zeit nur aufgefallen das der Motorblock auf der Turboseite
    stark verölt ist.
    Nach genauerem suchen und lokalilsieren drückt er Öl aus der Ansaugbrückendichtung.
    Desweiteren ist Mir aufgefallen das sämtliche Ladedruckschlauch Verbindungen auch das Öl rausgedrückt wird.
    Ich habe mal den Ansaugschlauch an der Ansaugbrücke abgemacht und einen Blick
    reingeworfen. Was soll ich sagen, sehr öl verschmiert.

    Kommt das vom Turbolader?
    Gut bei 260.000km und der erste Turbo noch könnte ich Mir schon vorstellen das
    der fertig ist, aber er läuft ja noch ohne Probleme. Kein Leistungsverlust, kein Turbopfeifen oder so.
    Nur bei Vollgas rauchts gut schwarz raus, habe Mir aber von Ford sagen lassen das dies bei den TDDIs und bei der KM-Leistung normal wäre.

    Turbo selber überholen??? Wie siehts dann mit Wuchten aus......
    Neuen Turbo wo günstig kaufen???

    fragen über fragen.....

    Wäre für Tipps, Infos sehr dankbar.....

    bye, Thorsten
     
  2. #2 I_C_RED, 13.05.2010
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2010
    I_C_RED

    I_C_RED Benutzer

    Dabei seit:
    14.02.2008
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    das bei den Dieselmotoren etwas Öl in der Luftstrecke Turbo -> Ansaugbrücke ist, ist normal. Das ist auch bei Motoren mit weniger Laufleistung durchaus "üblich". Der Turbo verliert Bauart-bedingt immer etwas Öl.
    Du könntest die Schlauchschellen nach spannen oder erneuern damit dort nicht so viel raus gedrückt wird.
    Über die Undichtigkeit der Ansaugbrücke sollte man nachdenken, wenn er dort wirklich massiv Öl verliert. Wenn der Motor tropft ist es natürlich irgendwann auch ein "Umweltproblem / Tüvproblem (vorher reinigen)

    Der ganze Ölschlonz in der Ansaugbrücke wird von der AGR kommen, das könnte auch das Rußen erklären. Es vermischt sich dann der Ruß aus dem Rückgeführten Abgas mit dem Öldampf vom Turbo. Das AGR kann man recht einfach "verschließen" (natürlich erlischt die ABE....) Mit etwas Glück ist das Rußen dann auch vorbei. (Suchfunktion)

    Den Turbo selber tauschen bevor er wirklich kaputt ist, würde ich persönlich nicht machen. Das selber auswuchten dürfte auch sehr schwierig sein...



    ------------------------
    edit:

    Da läuft gerade ein ähnliches Thema: ;)

    http://community.dieselschrauber.de/viewtopic.php?t=23265

    Wenn der Ölverbrauch so gering ist, würde ich nichts weiter ersetzen und nur die AGR "verschließen"!
    ------------------------
     
  3. Ruppi

    Ruppi Neuling

    Dabei seit:
    26.02.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hey danke, das hilft Mir schon sehr viel weiter.

    Ich werd Mir mal das AGR vornehmen und dann auch verschließen *röchelhust*
    Alles schön sauber machen, die Ansaugbrücke mal abnehmen dort alles sauber
    machen, neue Dichtung und wieder drauf schrauben.

    Weil wie gesagt, der Turbo läuft einwandfrei. Hab volle Leistung, keinerlei
    Laufgeräusche vom Turbo. Eigentlich bin ich mit dem Motor sehr zufrieden.
    Der Verbrauch liegt bei rund 5,2l auf 100km, kann ich gar nicht drüber meckern.
    Nur das der halt beim beschleunigen am Rußen ist.

    Ahh da hast Du im Dieselschrauberforum auch mein Thema gefunden :D
    so ein zufall...........
     
Thema: Ölverlust...Turbolader schuld?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fird focus mk1 öl in ansaugbrücke

    ,
  2. ford focus 1.8 tdci ölverlust Turbo Ölleitung

Die Seite wird geladen...

Ölverlust...Turbolader schuld? - Ähnliche Themen

  1. Druckwandler für Turbolader defeckt ?

    Druckwandler für Turbolader defeckt ?: Hallo, ein Problem gelöst und das nächste folgt auf dem fuße. :weinen: Im unteren Drehzahlbereich bis etwa 3000 immer ein leichtes ruckeln und...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 ST150 Ölverlust rechts.

    ST150 Ölverlust rechts.: Mein 2L Motor verliert auf der rechten Seite Öl. Also die Seite mit dem Riemen. Der Riemen, die Antriebswelle, der Motorblock und alles ist mit...
  3. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Den passenden Turbolader im Netz finden - Hilfe!

    Den passenden Turbolader im Netz finden - Hilfe!: ++ Bin fündig geworden, Danke! ++ Hallo zusammen, leider hat sich bei meinem Ford Mondeo 2.2 TdCi der Turbolader "verabschiedet". Ein neues Teil...
  4. Turbolader ade

    Turbolader ade: Servus, gerade fängt unser Focus wohl ein bißchen das zicken an. Erst die Sach mit dem Scheinwerfer und jetzt macht auch noch der Turbolader...
  5. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Pleuellager und Turbolader....

    Pleuellager und Turbolader....: Hallo zusammen, bei meinem Ford Focus Turnier 1.6 TDCi (knapp 150.000 km) musste im Februar der Turbolader ersetzt werden. Hat schlappe 1.700...