Mondeo 1 (Bj. 93-96) GBP/BNP Ölverlust von unter der Riemenscheibe

Diskutiere Ölverlust von unter der Riemenscheibe im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Moinmoin ins Forum! mein alter Mondeo verliert leider etwas Öl nahe der Riemenscheibe. Es kann nicht viel sein da ich wirklich keine(!)...

  1. perres

    perres Neuling

    Dabei seit:
    24.02.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Mk 1, 1995, 1.6 L 88 PS
    Moinmoin ins Forum!

    mein alter Mondeo verliert leider etwas Öl nahe der Riemenscheibe. Es kann nicht viel sein da ich wirklich keine(!) Veränderung des Ölstandes feststellen kann... Sieht aber dennoch richtig fies aus, weil die gesamte rechte (in Fahrtrichtung) Ölwanne verschmiert ist... Und ich muss bald zum TÜV, dem das nicht so gefallen wird...

    Den Simmerring hat mir ein Bekannter in seiner Werkstatt gewechselt (auch direkt mit Zahnriemen, puh muss ich es nicht machen), da kommt es wohl nicht raus. Das war vor nem Jahr und wir dachten damit sei es erledigt...

    Mit einem Bremsenreiniger habe ich die Tage alles saubergemacht und diese Abdeckung von der Riemenscheibe runtergeschraubt, da konnte man dann wenn der Wagen im Standgas lief gaanz langsam etwas Öl runterlaufen sehen. Leider konnte ich die Stelle nicht exakt sehen, die Riemenscheibe war ja noch im weg. Geschätzt sind das etwa ein Tropfen auf 3 Kilometer...

    Ich wollte jetzt die Riemenscheibe abnehmen, um zu schauen ob das genau darunter aus der Ölwannendichtung kommt...

    Aber das mit der Spannrolle für den Keilrippenriemen hab ich noch nicht richtig geschnallt: Ringschlüssel drauf und drehen (nach unten ziehen), dann den Schlüssel verkeilen und durch das drehen löst sich die Spannung?!? Ich muss gestehen: So viel hab ich noch nicht an dem Wagen geschraubt, nur mal ein Radlager gewechselt (never touch a running system und so...) Aber er hat schon 260.000 km runter und schnurrt immer noch wie ein Kätzchen.
    Gibt es einen Trick die Riemenscheibe nach dem Lösen der Schraube runterzubekommen? (Bei dem anderen Wagen hab ich mal mitgeholfen und da waren gewindebohrungen drin, sodass man die Scheibe durch drei eingesetzte Schrauben langsam runterschieben konnte)
    Aber viel spannender: Mit welchem oment ziehe ich die Schraube nachher wieder an? Da ist dieses Buch "so wirds gemacht" nicht so informativ oder ich bin zu schusselig (vermutlich das zweite...)

    Wenn da an der Stelle (an der Ölwannendichtung unter der Scheibe) wirklich das Öl rausdrückt wollte ich das richtig gut reinigen und mit Hylomar von außen abdichten, bevor ich die komplette rechte Radaufhängung abfriemel um die Ölwanne abzubekommen. Seht Ihr da eine Chance dass das gutgeht?

    Ach ja, kann ich den Wagen (kurz) auch ohne den Keilrippenriemen anmachen oder mach ich damit sofort etwas kaputt? Die Lima gibt keinen Strom, aber was passiert wenn die Pumpe nichtläuft? Ich dachte nur an Standgas um sich das nochmal anzuschauen wo das Öl denn nun wirklich herkommt...

    Vielen Dank schon mal in die Forenrunde für gute Tipps etc!
     
  2. #2 Nosferatu, 27.02.2012
    Nosferatu

    Nosferatu Silverliner

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Mondeo MK II, BFP, 11/99, 2495ccm V6
    Also für mich hört sich das trotzdem ganz schwer nach dem Simmerring hinter der Riemenscheibe an, da sich bei dir der Ölstand ja nicht merklich verringert. Das ist auf der Seite die einzigste Dichtung, die mit so wenig Material so eine elende Sauerei anrichten kann. Leider Gottes werden die Simmerringe oft genug nicht bis Anschlag, oder noch schlimmer leicht schräg rein gekloppt...

    Wenn die Riemenscheibe keine Bohrungen zum lösen hat, dann hilft ein Abzieher oder Montiereisen in Verbindung mit einem Sikaflexhammer.

    Zum Drehmoment diese wieder anzuziehen, kann ich dir leider (noch) nichts sagen - da müsste ich bei uns in der Werkstatt erstmal nachschauen.

    Ob das außen abdichten mit Hylomar was bringt, wage ich zu bezweifeln. Wenn das ölen wirklich von dort kommen sollte, dann löse die meisten Schrauben der Ölwanne an und hebel diese ein wenig ab und trag das Hylomar direkt auf der Ölwannendichtung auf.

    Für mal eben kurz, kannst den Wagen auch ohne Riemen laufen lassen. Mir ist dabei noch nichts um die Ohren geflogen...
     
Thema:

Ölverlust von unter der Riemenscheibe

Die Seite wird geladen...

Ölverlust von unter der Riemenscheibe - Ähnliche Themen

  1. Transit Connect I (Bj. 02-13) EBS/EBL Riemenscheibe Kurbelwelle

    Riemenscheibe Kurbelwelle: Hallo Gemeinde, Habe letztens mal von einem Problem gehört,das sich die Riemenscheibe gerne mal verabschiedet. Nun wollte ich mal wissen ob die...
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 ST150 Ölverlust rechts.

    ST150 Ölverlust rechts.: Mein 2L Motor verliert auf der rechten Seite Öl. Also die Seite mit dem Riemen. Der Riemen, die Antriebswelle, der Motorblock und alles ist mit...
  3. Suche Riemenscheibe für kurbelwelle transit 2,5l Diesel bj. 93

    Riemenscheibe für kurbelwelle transit 2,5l Diesel bj. 93: Hallo, Suche für mein wohnmobil ne riemenscheibe für die kurbelwelle da bei meiner der gummi sehr porös ist. Vielleicht hat jemand noch was rum...
  4. Schwingungsdämpfer (Riemenscheibe) tdci

    Schwingungsdämpfer (Riemenscheibe) tdci: Vibrationen durch Schwingungsdämpfer? Ab und zu sind merkbare Vibrationen bemerkbar, weiß leider nicht von was es sein kann... Die Vibrationen...
  5. Maverick (Bj. 00-07) Riemenscheibe Klima Kompressor

    Riemenscheibe Klima Kompressor: Hallo Bekommen ich die "Scheibe am Klimakompressor" auch einzeln? Es ist so eine Art freilauf Scheibe. Meine hatte heute einen lagerschaaden und...