Ölwechsel bei 2000-2500km

Diskutiere Ölwechsel bei 2000-2500km im Fiesta Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Ich habe mich nun dazu entschieden meinem FoFi einen Öl- und Filterwechsel bei ca. 2500km zu gönnen. Hab den Wagen nun langsam "eingefahren" und...

?

Macht Ihr einen Ölwechsel bei ca. 2000-2500km

  1. Ja

    5 Stimme(n)
    26,3%
  2. Nein

    14 Stimme(n)
    73,7%
  1. EvilMM

    EvilMM Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK7 Titanium 1.4 (2009)
    Ich habe mich nun dazu entschieden meinem FoFi einen Öl- und Filterwechsel bei ca. 2500km zu gönnen. Hab den Wagen nun langsam "eingefahren" und der Wechsel von Öl kann ja auch nicht schaden.

    Mein Fordhändler berechnet für diesen Wechsel keine Arbeitskosten, nur Material - was ich wirklich klasse finde.

    Das Thema "Einfahren - Sinnvoll und Sinnfrei" wurde ja zur Genüge diskutiert. Was mich interessieren würde wäre wieviele von euch den Ölwechsel machen.
     
  2. #2 Fordschritt, 18.05.2009
    Fordschritt

    Fordschritt Guest

    Ich mache es nicht :nene2:

    Warum auch ???
     
  3. raupi

    raupi Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Jo, sehr klasse, das Öl kostet bei Ford ja auch nur unwesentlich mehr als im freien Handel. Ein schneller Verdienst für den Händler ohne grossen Aufwand...

    Mein Händler hat damals nur müde abgewunken und gemeint das machen sie schon ewig nicht mehr, braucht man nicht, sinnlos.
     
  4. #4 blue-shadow, 18.05.2009
    blue-shadow

    blue-shadow Guest

    dann müßte ich ja fast 1x im Monat Öl wechseln, frag mich bloß wofür das gut sein soll?
     
  5. #5 knüppel74, 18.05.2009
    knüppel74

    knüppel74 Dein Freund und Helfer^^

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk6 1,6 vFL
    ?? Das kommt noch von früher, wurde aber nur beim allerersten Ölwechsel nach solch einem kurzen Intervall gemacht, da man da noch "Einfahröl" eingefüllt hatte, das wesentlich dickflüssiger war als das reguläre!
    Der Sinn und Zweck war ganz einfach: da die Toleranzen der einzelnen Motorbauteile damals (so vor 30 - 40 Jahren) wesentlich grösser waren, mussten diese Teile (wie Kolben/Zylinder, Lager usw.) erst "eingeschliffen", sprich eingefahren werden, meist so 500-1000 km.
    Danach wurde dieses Öl abgelassen und durch das reguläre ersetzt, war auch immer kostenlos!
    Da die Technik in den letzten Jahrzehnten immer besser also auch genauer wurde, braucht man das jetzt nicht mehr zu machen, ich würde evtl. einen etwas kürzeren Intervall wählen, z.B. 10.000 km statt 15.000, aber notwendig ist es heute nicht mehr!
     
  6. #6 black_skorpion67, 18.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2009
    black_skorpion67

    black_skorpion67 Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fusion 10/2007 1,4 16V
    hallo,

    soweit ich informiert bin wurde das früher bei neuwagen sogar nach 1000km, heute nach 2500 km gemacht, da die technik in der motorenherstellung noch nicht soo präzise und genau war wie heute.während der ersten kilometer konnten sich wohl minimale **abriebteilchen** ins öl absetzen,was auf dauer wohl zu einem schaden geführt hätte.
    ich kann nur jedem empfehlen das auch heute noch zu machen,normal kenne ich es auch nur so das es kostenlos ist.

    grüsse
    andreas
     
  7. #7 blue-shadow, 18.05.2009
    blue-shadow

    blue-shadow Guest

    klar, bei Neuwagen ist das was anderes, da er aber nicht dazu geschrieben hat dass das Auto neu ist, bin ich von einem gebrauchten ausgegangen
     
  8. #8 knüppel74, 18.05.2009
    knüppel74

    knüppel74 Dein Freund und Helfer^^

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk6 1,6 vFL
    Da bin ich einfach mal von ausgegangen, da er geschrieben hat: "Ich habe mich nun dazu entschieden meinem FoFi einen Öl- und Filterwechsel bei ca. 2500km zu gönnen. Hab den Wagen nun langsam "eingefahren" und der Wechsel von Öl kann ja auch nicht schaden."
     
  9. EvilMM

    EvilMM Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK7 Titanium 1.4 (2009)
    Japp das war ein Neuwagen :-)

    Man kann den Sinn tatsächlich in Frage stellen. Früher war es wie oben beschrieben durch die Fertigungstoleranzen, das ist heute nicht mehr notwendig. Jedoch ist wohl nie auszuschließen, dass die Werkzeuge die den Motorblock fräsen sich selbst auch abnutzen und somit immernoch Teilchen zurückbleiben können.

    Schaden kanns sicherlich nicht :)
    Einmal im Monat das Öl wechseln ist natürlich nicht notwendig. Es geht nur darum das Öl recht flott am Anfang zu wechseln und so eventuell vorhandene Teilchen rauszuspülen.
     
  10. Stali8

    Stali8 Forum Profi

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST 2010, 2,5 l
    Also ich machs nicht...

    Achtung: Soweit ich weiß, verwendet Ford ein spezielles Additiv, dass dem neuen Fahrzeug beigemischt wird-also dem Öl. Genau deshalb sollte man es eigentlich nicht tun, da dieses Additiv zum besseren Einfahren beiträgt.
     
  11. Mazzel

    Mazzel Randgruppe

    Dabei seit:
    11.08.2006
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Fiesta Trend mit BiXenon
    Jetzt mal fragen, WAS IST DA DRAN!??



     
  12. raupi

    raupi Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    Nix ist da dran. Da ist ganz normales Motoröl drin.
     
  13. Føx

    Føx Forum As

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    MK7 1,6l 90ps tdci
    schmeckst du das raus? hrhr...

    ne mal im ernst was machen die da vom werk rein? sicher kein 0815 marktkauf öl für 5€ den liter :x
     
  14. raupi

    raupi Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    1
    5W-30 machen sie rein, mit Ford Zertifizierung natürlich. Und da Ford kein eigenes Öl herstellt wird das wohl zugekauft. Von wem ist ja eigentlich egal, kann vielleicht auch wechseln, je nachdem was sie gerade günstig bekommen, dafür gibts ja die Specs um sicherzustellen dass die Mindestanforderungen erfüllt sind.
     
  15. #15 Fordschritt, 19.05.2009
    Fordschritt

    Fordschritt Guest

    Ich finde, das es eine "indirekte" Abzocke der Händler ist, nach 1000-2500 KM einen extra Ölwechsel zu machen.
    Auch wenn "nur" das Öl bezahlt werden soll, was beim Fiesta je nach Motor zw. 3,8 - 4,1 L sind á ca. 20-25€ pro Liter --> sind knapp 100€
    Denn den Ölwechsel selber macht dann schnell ein Azubi, der kostet den Betrieb nichts.

    Diese ganze Diskusion ist seit Jahrzehnten hinfällig, wenn man z.B. die heutigen Ölwechselintervalle anschaut, die zum Teil 50TKM betragen!
    Die Technik wird besser (wenn auch nicht perfekt) und die Öle werden besser.

    Wenn es wirklich notwendig sein sollte, diesen Ölwechsel zu machen, würde Ihn jeder Hersteller vorschreiben um sich gegen mögliche Folgekosten wie z.B. Motor- oder Turboladerschäden abzusichern, die sehr viel höher wären.

    Das ganze erinnert mich irgendwie an A*U. man kommt zum 5€ Frühjahrscheck und am Ende ist laut Meister der Wagen Totalschaden. "Ohh die Reifen sind schlecht, Uiuiui die Stoßdämpfer sind auch nicht mehr die besten, usw. "

    Ich persönlich halte mich an die FORD Richtlinien und gehe immer schön brav zum Inspektionsservice, damit mein Wagen immer gut läuft und meine Garantie nicht flöten geht!
     
  16. EvilMM

    EvilMM Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK7 Titanium 1.4 (2009)
    Auch hier kann man wieder über den Sinn diskutieren. Klar. Ich seh das so: wenn ich mir ein Auto für knapp 20000€ kaufe dann machen die 100€ den Bock auch nicht fett und schaden kannst nicht.

    Als Abzocke würde ich es nicht bezeichnen. Da es nicht mehr wirklich notwendig ist sieht es Ford nicht vor. Somit übernehmen die auch nichts - das ist klar. Aber ich bin ja nicht gezwungen den Wechsel zu machen. Ich mach ihn ja freiwillig. Übernimmt nun mein Händler den Arbeitslohn so kommen die mir ja sogar noch entgegen.
     
Thema:

Ölwechsel bei 2000-2500km

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel bei 2000-2500km - Ähnliche Themen

  1. RS 2000 Abgaskrümmer

    RS 2000 Abgaskrümmer: Hallo liebe Leute, da ich meinen Escort ein wenig umbaue und einen RS2000 Abgaskrümmer gefunden habe, wollte ich mal fragen ob dieser in mein...
  2. MK1, Motor und Getriebe 1,6 und Antriebswellen von Limosine Bj98 in Kombi / Turnier Bj 2000 einbauen

    MK1, Motor und Getriebe 1,6 und Antriebswellen von Limosine Bj98 in Kombi / Turnier Bj 2000 einbauen: Wir haben Heute das gesamte Antriebsagregat, 1,6 L 100PS, Motor, Getriebe und Antriebswellen von einem Focus MK1 Limosine Bj. 1998 in einen Focus...
  3. Ford Fiesta Bj 2000

    Ford Fiesta Bj 2000: Moin, ich bin neu hier und hoffe, dies ist die richtige Stelle um eine Frage zu stellen. Ich besitze u.a einen Ford Fiesta Bj 2000. Seit gestern...
  4. Ölwechsel Warnleuchte

    Ölwechsel Warnleuchte: Hallo! Habe bei meinem Ranger 3.2 Limited Bauj.2013 kurz vor Erreichen des Kilometerinterwall das Motorenöl gewechselt. Als dann einige Zeit...
  5. 1992er RS 2000 Benzinpumpe schaltet nicht

    1992er RS 2000 Benzinpumpe schaltet nicht: Hallo zusammen, habe einen RS 2000 und die Benzinpumpe lauft nicht an über Zündung kann mir jemand weiter helfen da laut dem Buch "So wird´s...