Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Ölwechsel Was für Öl

Diskutiere Ölwechsel Was für Öl im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hey, kurze frage welches öl muss ich benutzen für mein mondi MK2 1,6l 16V 66KW - 90PS geht da auch ein 10W-40 oder? und was für eine...

  1. monchi

    monchi Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Bj:06,96 Motor 1,6L-16V- 66KW -90PS
    Hey, kurze frage welches öl muss ich benutzen für mein mondi MK2 1,6l 16V 66KW - 90PS geht da auch ein 10W-40 oder? und was für eine spezifikation?:gruebel:
    Geht nämlich um die Hydrostößel,möchte die nicht versauen.

    Grüsse Matze
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 15.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Der Motor hat noch Hydrostößel , kein Öl mit 10Wxx benutzen !
    0W40 oder max. 5W40 mit A3/B3 und MB 229.3 !
     
  4. monchi

    monchi Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Bj:06,96 Motor 1,6L-16V- 66KW -90PS
    Ja der ist mit hydrostößel und 10W - 40 meinst du auf keinen fall, also dann das 5W-40 und mit der spezifikation so wie du geschrieben hast!

    Grüsse Matze
     
  5. #4 Hobbymechaniker, 15.02.2010
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    Ich hab auch 5W40 drin und er läuft super, aber da mein Motor jetzt die 170000 überschritten hat überlege ich mir doch ernsthaft, beim nächsten Ölwechsel auf 10W40 umzusteigen (was ich übrigens auch schon mal drin hatte und problemlos lief).
    Grund:
    Es gibt nicht nur die Hydrostössel im Motor. Was nützt es Dir, wenn die Hydros super funktionieren, aber der Motor verreckt, weil das sehr dünne 5Wxx-Öl (vor allem im Sommer !) zwischen der Olpumpe und den nach vielen km evtl. etwas ausgelutschten Lagern einfach durchläuft, dadurch der Öldruck zu gering wird und dann vielleicht noch der Schmierfilm an den Kolben abreißt ?!?
    Die Mehrbereichsöltechnologie in Ehren, aber das Grundöl basiert auf 5W, und das ist fast so dünn wie Wasser. Wehe, wenn dann die chemischen Verdicker nicht so funktionieren wie sie sollten (vor allem im Sommer, wenn der Motor wirklich heiß wird).
    Also so grundsätzlich verteufeln würde ich das 10Wxx nicht, wie das hier im Forum oft geschieht. Und ich habe es schon früher mal ungefähr 20000 km gefahren, ohne Probleme.
    Das ganze hier nur als Denkanstoß. Offiziell ist sowieso 5W30 vorgeschrieben, aber ob die Leute von Ford wirklich von 200000 km und mehr Lebensdauer ausgehen ?!? Wüsste auch nicht, was die für ein Interesse daran haben sollten...

    Gruß,
    Thomas
     
  6. #5 OHCTUNER, 16.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Es geht bei den Hydros um die Kaltvisko des Öls , da hatten die alten Hydros Probleme mit nach Kaltstart !
    Deswegen kein 10W sondern 0 oder 5W , weil kalt sollte das Öl dünner sein , bei Betriebstemp gibt es kaum Unterschiede 40er Öl bleibt 40er Öl , egal was vorne steht , lediglich die Vollsynthöle haben da die Nase vorne weil qualitativ besser !
     
  7. monchi

    monchi Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Bj:06,96 Motor 1,6L-16V- 66KW -90PS
    Hey,Also ich muss auch noch dazu sagen mein mondi hat zur zeit schon 300000Km auf der uhr ,welches öl wäre bei diesen Kilometerstand besser und ich bitte euch schreibt nicht alle unterschiedlich man weiß ja im endefekt garnicht mehr was man nehmen soll

    Grüsse Matze
     
  8. #7 OHCTUNER, 16.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Suche es dir aus , entweder 5W40 oder 0W40 , beide natürlich am besten als vollsynth MB 229.3 oder 229.5 !
    Gegen ein gutes HC-Öl oder Teilsynth spricht auch nix , dann aber mit API SM/CF , MB 229.3 und A3/B3 !
    Was noch wichtiger ist , max. alle 12tkm wechseln , besser wäre alle 10tkm !
    Du siehst also , alles ganz einfach , muß man nur vor Kauf lesen und fertig , steht alles auf dem Ölpott !
    Steht es so nicht drauf , einfach Finger weg lassen und weiter schauen !
     
  9. #8 Hobbymechaniker, 16.02.2010
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    ...und genau da hab ich meine Zweifel...
    - welche mir übrigens auch von mehreren KFZ-Meistern bestätigt wurden -

    Also 0Wxx würde ich bei km 300000 nicht mehr verwenden.
    Aber es kann natürlich jeder machen, was er für richtig hält. Ford schreibt wie gesagt 5W30 vor.
    Ich denke ich werde beim nächsten Wechsel 10W40 nehmen. Hatte ich schon mal drin und es lief gut.
     
  10. #9 OHCTUNER, 16.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Sei mir nicht böse , aber einen KFZ-Meister der Ahnung von Motoröl hat gehst du suchen !
    Der Vorteil beim 0er Öl ist das es kalt deutlich leichter der Ölpumpe zufließt , somit hast du von Anfang an ne gute Fördermenge und dadurch auch ne sehr schnelle Durchölung des gesamten Motors bis in die kleinste Ecke !

    Das ein 10W40 trotzdem funktioniert steht 50 zu 50 , solange das Auto nicht ständig im Freien geparkt ist , könnte es funktionieren !
    Trotzdem ist der Schmierkreislauf beim Zetec ne Fehlkonstruktion , was dazu führt das sich die Hydros bei zu dicker Kaltvisko aufpumpen können und somit die Ventile nicht mehr richtig schließen , ist kein unbekanntes Problem , nicht ohne Grund hat Ford in 98 wieder auf mech. Stößel umgerüstet !
    Ich bin mir sicher das es bei Ford dazu ne TIS gibt wo das Problem angesprochen wird !
    Sind genug Ventilschäden bekannt und wer das Risiko erhöhen will , soll ruhig ein 10er Öl fahren , kann gut gehen , oder auch nicht , das muß Jeder selber rausfinden !
     
  11. #10 Mondeo-Driver, 16.02.2010
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Dazu mal eine Frage von mir : Mein Mondeo ist BJ5/98 , bedeutet das ,daß der mechanische Stößel hat ?? Hab zzt 5W30 Öl im Motor und der Wagen hat 144tkm
    auf dem Tacho .

    Greetz
     
  12. #11 OHCTUNER, 16.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Nee , ich glaube die Umstellung auf mech. Stößel war in 10/98 !
    Müßte wenn ich mich nicht täusche beim Zetec S angefangen haben , den Zetec SE gab es auf jedenfall nicht mit Hydros !
     
  13. monchi

    monchi Benutzer

    Dabei seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Bj:06,96 Motor 1,6L-16V- 66KW -90PS
    Hey, habe bei dieser werkstatt mal angerufen wo das öl vor einen monat gewechselt wurde, und die haben mir gesagt ein 10W... ist bei diesen Kilometerstand vorteilhaft da die Hydrostößel nach einer gewissen zeit spiel haben und da wäre ein 10W... angemessen,und somit lasse ich ersteinmal diesen ölwechsel sein.
    wenn ich früh den motor starte hört man die hydros raus und nach ungefähr 3-4 minuten schnurrt er wie ein kätzchen,ich denke doch mal das das ok ist oder!?

    Grüße Matze
     
  14. #13 OHCTUNER, 16.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Lass dir das von der Werkstatt schriftlich geben wegen deinem Motor und das Sie wenn es doch zum Schaden kommen könnte dafür gerade stehen , mal schauen wie angemessen es dann ist !

    Meine Hydros höre ich nur an ganz kalten Tagen und das auch nur 3 sek. lang , das ist okey für 18 Jahre alte Hydros !
     
  15. #14 Hobbymechaniker, 16.02.2010
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    Dann hoffen wir mal, daß Du nicht irgendwann statt der Hydros deine Pleuellager hörst... - im Sommer bei 30 Grad auf der Autobahn...
    Das wird Dir auch keine Werkstatt schriftlich geben, daß das nicht eintritt, oder ?

    Nichts für ungut !

    Beste Grüße !
    Thomas
     
  16. #15 Hobbymechaniker, 16.02.2010
    Hobbymechaniker

    Hobbymechaniker Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    3
    Hier noch kurz ein Zitat aus Wikipedia:
    "Die weitaus meisten, heute üblichen Motoröle sind so genannte Mehrbereichsöle. Diese basieren auf dünnflüssigen Grundölen und werden durch spezielle Additive und Polymerisationsverfahren so gemischt, dass ihre Viskosität bei höheren Temperaturen nur geringfügig abnimmt. (...) Die verwendeten Additive werden auch VI-Verbesserer genannt, sie verbessern also den Viskositätsindex (VI), und verringern somit die Temperaturempfindlichkeit der Viskosität. Die größte Schwäche der Mehrbereichsöle liegt allerdings genau in ihrer Stärke: Mehrbereichsöle verlieren im Betrieb zunehmend an Viskosität – und zwar umso schneller, je höher der Anteil der Polymere in ihnen ist. Das heißt im Klartext: je größer der überbrückte Viskositätsbereich ist, desto stärker und schneller „altert“ das Öl, fällt quasi auf die Viskosität seines Ausgangsproduktes zurück. Und das war eben nur ein eher dünnflüssiges Öl. In dieser Eigenschaft ist der Grund dafür zu suchen, dass viele Rennmechaniker, Motortuner und vor allem Flugsportler bis heute auf das klassische Einbereichsöl schwören. Andererseits haben die Ölhersteller das Problem der schnellen Alterung ihrer Mehrbereichsöle seit Erfindung der synthetischen Öle immer besser in den Griff bekommen."
    (Hervorhebung von mir)

    Vielleicht ist jetzt klar, worauf ich hinaus wollte.
    Ich hab mir schon ernsthaft überlegt, im Sommer 10W40 und im Winter 5W40 zu fahren. Dann hat man im Winter keine Probleme mit den Hydros und bekommt im Sommer keinen Lagerschaden.
    Aber das wäre leider ganz schön aufwendig.
    Nun ja, bislang läuft er ja sehr gut mit den 5W40, was zur Zeit drin ist.

    Schöne Grüße,
    Thomas
     
  17. #16 OHCTUNER, 16.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Nee , jetzt versteh ich gar nix mehr , die ganze Zeit ging es um die Kaltvisko und die Erklärung handelt von der Heißvisko , den Zusammenhang versteh ich jetzt nicht !
    Das mit dem Öl wechseln kannst du dir sparen wegen Sommer und Winter , die Zeiten sind lange vorbei für sowas , deswegen empfehle ich immer qualitativ bessere Öle und rate von 0815-Brühen ab , vernünftige Wechselintervalle , dann funktioniert das auch ohne Probleme und runter fallenden Viskositäten das ganze Jahr !
     
  18. #17 FordKAfahrer1991, 16.02.2010
    FordKAfahrer1991

    FordKAfahrer1991 Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.25 L 82 PS Titaninum
    5W30 ist doch auch gut oder. Benutze es auch bei meinem KA (70PS)
     
  19. #18 OHCTUNER, 16.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Es gibt 5W30 wo gut ist , aber das was du benutzt ohne es zu kennen sag ich mal pauschal nein , ist nicht gut !
    Du mußt schon etwas genauer sagen welches 5W30 es ist , hat es ne Ford-Freigabe , dann vergess es !
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 FordKAfahrer1991, 16.02.2010
    FordKAfahrer1991

    FordKAfahrer1991 Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2010
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.25 L 82 PS Titaninum
    Castrol 5 W30
     
  22. #20 OHCTUNER, 16.02.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    39
    Machs nicht so spannend , welches Castrol genau , die haben nicht nur ein 5W-30 im Programm !
     
Thema:

Ölwechsel Was für Öl

Die Seite wird geladen...

Ölwechsel Was für Öl - Ähnliche Themen

  1. Focus 1.8 - Eine Menge Fehler ! 1. Öl Verlust

    Focus 1.8 - Eine Menge Fehler ! 1. Öl Verlust: Hallo, Zum Auto Ford Focus 2006 1800 ccm - 125 Ps Benzin mit LPG Anlage 250 000 km Probleme: 1. Verliert mehr öl als es Benzin verbrennt 2....
  2. Ölwechsel

    Ölwechsel: Hallo was habt Ihr bei Ölwechsel glöhnt 2,0TDCi 150 PS 5,8Löl wollte was gutes tun bei 10000km in 3/4 Jahr bin erschrocken 266€ glöhnt ist doch...
  3. Öl im Kerzenschacht

    Öl im Kerzenschacht: Hallo liebes Forum, bei meinem Mondeo MK3 -2002 - 2.0 145 PS - 140.000km habe ich vor einiger Zeit zuerst gelegentliche Zündaussetze r bemerkt....
  4. Öl vesorgung von turbolader

    Öl vesorgung von turbolader: Hallo Fahre ein Fiesta 1,6 tdci habe ein Turbolader schaden ,kann mir Jemand sagen wie das Öl zum turbo gelangt oder zieht der turbo das öl an....
  5. Suche Rohr für elektrischen Öl-Peilstab 1.6 CVH

    Rohr für elektrischen Öl-Peilstab 1.6 CVH: Ich suche auf diesem Wege ein neues/gebrauchtes Rohr, wo der Peilstab reinkommt. WICHTIG: Nur ein solches für den elektrischen Peilstab, das ist...