Escort 3 (Bj. 80–86) GAA/ALD/AWA Oldtimerzulassung?

Dieses Thema im Forum "Escort Mk3/4 Forum" wurde erstellt von Newbie1, 08.08.2011.

  1. #1 Newbie1, 08.08.2011
    Newbie1

    Newbie1 Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK3, Mustang III
    Hi Leute,

    bin am überlegen ob ich mir nen 82er Escort holen soll, der nächstes Jahr "eigentlich" ne H-Zulassung oder Rote Nummer (is ja eigentlich das selbe?) fahren kann.

    Man müsste ihn halt "etwas oder etwas mehr" wieder herrichten. Wollt mir mal ein Restoreproject wieder holen. Will den eigentlich nur wieder "original" haben.

    Nur wurde ein neuer Motor vom Nachfolgemodell mit G-Kat unso eingebaut. Der is auch in den Papieren eingetragen.

    Kriegt er trotzdem ne Oldtimernummer oder is das damit futsch?

    Danke für Info.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andyberlin, 08.08.2011
    Andyberlin

    Andyberlin Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford KA Titanium, 02.10. 1,2 Benziner
    H-Kennzeichen und rote 07 er Nummer sind nicht das Selbe !

    Beim H-Kennzeichen muss das Fahrzeug mindestens 30 Jahre alt sein.
    Durch die Anerkennung als rollendes Kulturgut zahlt man einen bestimmten Jahressteuersatz von ca. 190 € , egal wieviel Hubraum der Wagen hat.
    Außerdem kann man bestimme Oldtimerversicherungen abschließen.
    Im Weiteren kann man ohne Probleme mit dem Auto in die Umweltzonenen einfahren. Damals übliche Umbau- oder Tuningmaßnahmen werden bei der H-Zulassung berücksichtigt.

    Rote 07-Kennzeichen rechnen sich bei Youngtimern unter 30 Jahren. Sie können bei mehreren Fahrzeugen genutzt werden. Man darf aber nur Überführungs-, und Prüffahrten erledigen, sowie an Motorsportveranstaltungen teilnehmen. Also nichts für den Alltag.
     
  4. #3 Newbie1, 08.08.2011
    Newbie1

    Newbie1 Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK3, Mustang III
    ya danke schonma für die Info ..

    ich dachte die Roten 07 Nummern gibt es wegen ner Gesetzesänderung auch erst ab 30 Jahren? Stimmt das?
     
  5. #4 Andyberlin, 08.08.2011
    Andyberlin

    Andyberlin Benutzer

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford KA Titanium, 02.10. 1,2 Benziner
    soweit ich weis, gilt noch immer die Regel für Youngtimer , ab ca. 15 Jahren.
    Die Erteilung ist aber wohl nicht mehr so einfach vor 2 Jahren.
     
  6. #5 Andre1982, 08.08.2011
    Andre1982

    Andre1982 Guest

    Eine offizielle Altergrenze für Youngtimer gibt es nicht.

    Allerdings spricht man von 20 Jahren.

    Ein Bekannter von mir hat ne rote 07ner Nummer.

    Er darf die oben genannten Fahrten damit machen. Zu Treffen darf er auch fahren, allerdings muss er ein Fahrtenbuch schreiben.

    Was allerdings nicht in allen Städten verlangt wird.
     
  7. #6 fiMagic, 08.08.2011
    fiMagic

    fiMagic Forum Profi

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ehemals Fiesta GFJ Magic , jetzt Fiesta JAS
    Hallo newbie,

    ja, H-Kennzeichen und Oldie-Zulassung ab 3o Jahren, ein modernerer
    Motor aus einem Nachfolgemodell ist allerdings ein K.O-Grund für die
    H-Zulassung.
    Steuerlich bringt der G-Kat ja bei H-Zulassung ohnehin nichts mehr.


    Gruß
    Stefan
     
  8. #7 Newbie1, 08.08.2011
    Newbie1

    Newbie1 Benutzer

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort MK3, Mustang III
    danke für eure Antworten.


    Ich werde mich dann mal nach nem originaleren 81/82er Mk3 umsehen, denn den neuen Motor wieder auf Alt umzubauen und dann wieder Fzg-Papiere ändern lassen is mir zu stressig.

    Danke trotzdem!!
     
  9. #8 striker75, 08.08.2011
    striker75

    striker75 Forum As

    Dabei seit:
    03.05.2009
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    5
    07 bzw H Kennzeichen bekommt man meines Wissens erst ab 30 Jahren. Der Unterschied liegt eben nur noch darin, was Andyberlin beschrieben hat, kurz 07 bis zu 3 Fahrzeuge eine Nummer, H Kennzeichen ein Fahrzeug und eben bei beiden Arten der Beschränkungen wie oben beschrieben.

    Ich wollte damals meinen alten MK4 (Bj 04/86) auf 07 ummelden. Aber man sagte mir, das Gesetz sei geändert worden und gilt erst ab 30 Jahren wie beim H Kennzeichen (vorher waren es die beschriebenen 20 Jahre).

    Du wirst aber selbst dann noch wegen des Motors Schwierigkeiten bekommen. Der Motor darf nur der Orginale bzw. Orginal AT Motor sein. Wenn es damals einen Nachrüstkat gegeben hätte dafür, so ist dieser wohl erlaubt. Die Motoren vom MK4 bekamen, glaube ich 1987/88 einen Kat (erst Nachrüstmöglichkeit später Serie).
    Wenn man z.B. einen MK4 Bj 86, der noch ohne Kat war, nachrüstet mit einem Kat oder nachgerüstet hatte, so ist das erlaubt.

    Beim MK3 wird das, glaube ich schwieriger, obwohl es vielleicht geht, da es noch die Sache mit dem Tuning gibt. Bei zeitgemässen Tunen innerhalb der ersten zehn Jahre nach der Zulassung ist ebenfalls eine H Zulassung möglich. Da der Motor innerhalb der 10 Jahres Regel ist, könnte es klappen.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 FlorianD, 08.08.2011
    FlorianD

    FlorianD Youngtimer

    Dabei seit:
    14.02.2011
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    94er Escort Cabrio, 91er Escort CLX
    Wenn der Wagen doch einen G-Kat hat (auch Euro 2??) dann kommst du mit einem regulären Kennzeichen wohl günstiger weg als mit einem H-Kennzeichen. Du bekommst auch eine grüne Plakette. Ein H-Kennzeichen kostet jährlich immer 191Euro, egal welcher Hubraum.
    Als Oldtimer kann man den Wagen trotzdem versichern, auch ohne Oldtimer Kennzeichen. Da spart man dann auch wieder was.

    Also wenn es um die Steuern geht, lohnt sich das Oldtimer Kennzeichen nur für Autos ohne Kat.
     
  12. #10 Andre1982, 08.08.2011
    Andre1982

    Andre1982 Guest

    Aber ohne Kat biste wieder mit den 190 Mark besser dran.

    Und die Plakette kann einem auch egal sein.

    Nur mal als Vergleich: Mein alter Nissan Sunny hatte damals keinen Kat.

    1,3 Liter Hubraum = 329€ Steuern. ;)
     
Thema:

Oldtimerzulassung?