Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Optimaler Reifen-Luftdruck

Diskutiere Optimaler Reifen-Luftdruck im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Ich bin nun am Überlegen ob ich den Druck in meinen Reifen noch weiter erhöhen soll - derzeit habe ich bei meinen 185/65 R14 H vorne und hinten...

  1. #1 blueman, 12.12.2012
    blueman

    blueman Sonntagsfahrer

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.8 Ghia, 2004, Benzin DNW
    Ich bin nun am Überlegen ob ich den Druck in meinen Reifen noch weiter erhöhen soll - derzeit habe ich bei meinen 185/65 R14 H vorne und hinten 2,3 bar drin.
    Als Bereifung habe ich Sava Ganzjahresreifen drauf - die sind M+S tauglich und ich kann die also Sommer und Winter durchfahren.

    So ganz zufrieden bin ich damit noch nicht weil da nun bei ausschliesslicher Stadtfahrt (jede Menge bergauf und bergab) derzeit mit 9,5 l/100 km unterwegs bin.
    Überland sind es weit weniger - das weiss ich schon - aber bei der Stadtfahrt möchte ich von den 9,5 l runter.

    Hab mir überlegt ob ich den Druck nicht auf 2,5 bar erhöhe - aber wie hoch kann bzw. sollte man gehen damit man einen guten Mittelwert zwischen Benzinersparnis und Reifenabrieb erhält?

    Wieviel Druck sollte man im Winter verwenden bzw. wieviel dann im Sommer - weil durch die Sonneneinstrahlung der Luftdruck nochmals erhöht wird?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DF301

    DF301 Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus MK2 StH Duratec 2.0
    Probier es selbst aus, wie es für dich am besten ist.

    Im Endeffekt musst du dich zwischen Abfederungskomfort und Spritverbrauch entscheiden, der Abrieb ist da eher nebensächlich würde ich sagen.

    Bis 2,5 kannst du locker gehen.
    Wo liegt bei deinem Mk1 denn die Reifendruck Empfehlung für volle Beladung?
     
  4. #3 blueman, 12.12.2012
    blueman

    blueman Sonntagsfahrer

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.8 Ghia, 2004, Benzin DNW
    Bei mir wäre das 2,3 bar - beim Reifenwechsel haben wir da extra nachgeschaut.

    Ich frage deshalb weil ich zuletzt mit Winterreifen unterwegs war und die mit 2,5 bar aufgepumpt habe.
    Der Effekt war da leider dass die Aussenseiten stärker abgefahren wurden.

    Egal wäre es eigentlich weil ich die Ganzjahresreifen höchstens 3 Jahre fahre dann sind sie runter und für den letzten Winter dieses Zeitraums muss ich neue rauf ziehen.
     
  5. #4 Meikel_K, 12.12.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich würde mich für normale Fahrtzustände (unbeladen) an den Sollwerten auf dem Aufkleber / Handbuch orientieren und darauf etwa 0.2-0.3 bar draufpacken. Wenn für hinten weniger als für vorne vorgeschrieben ist, würde ich die Differenz vorne / hinten beibehalten. Die Hinterachse leistet beim unbeladenen Fahrzeug wenig Beitrag zum Rollwiderstand, eine zu kleine Aufstandsfläche führt auf Dauer aber ziemlich sicher zur Sägezahnbildung (Geräusch). Für volle Beladung und / oder hohes Dauertempo würde ich die entsprechenden Sollwerte nicht überschreiten.

    Hoher Luftdruck führt tendenziell zu Mittenabrieb, niedriger Luftdruck zu Schulterabrieb. Einseitiger Schulterabrieb außen hat andere Ursachen.

    Wenn man den Luftdruck bei niedrigen Außentemperaturen einstellt, befindet sich mehr Luftmasse im Reifen. Im Sommer entsprechend weniger. Bei Erwärmung nimmt der absolute Luftdruck zu, die (tragende) Luftmasse wird davon aber nicht mehr. Also Sommer und Winter den gleichen Solldruck einstellen - im Sommer eher ein Zehntel mehr.
     
  6. #5 GeloeschterBenutzer, 12.12.2012
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    ich würde mal über die wahl der reifen nachdenken ;)

    billigreifen sind meist spritfresser ;)
    ich fahre bei meiner winterschlampe vorn wie hinten 2,5 bar bei 195/50R15 AW
    GoodYear
    und fahre damit ganz gut in bezug auf fahrkomfort , sicherheit, verbrauch und verschleiß
     
  7. #6 blueman, 12.12.2012
    blueman

    blueman Sonntagsfahrer

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.8 Ghia, 2004, Benzin DNW
    @Meikel_K
    Danke!
    Ich fahre ja meist nicht vollbeladen, aber der Motor bleibt vom Gewicht her ja immer gleich.
    Drum probiere ich vorne mal ein bischen mehr - aber gehe nicht über 2,5 bar raus weil sonst die Kontaktfläche eventuell zu gering wird. Hinten lass ich mal 2,3 und dann mal schauen wie sich das auswirkt.

    @RST
    Die Reifen sind schon OK.
    Sava ist - soweit ich weiss - ein Label von Goodyear und die Reifen die ich drauf habe sind vm EU-Label her weit besser als die Goodyear Allwetterreifen die für meine Felgen passen.
    Und so billig waren die Sava nun auch wieder nicht. Billig sind für mich Runderneuerte, aber solche kamen für mich nie in Frage...
    Ich denke also schon dass es am Luftdruck und auch am Motoröl, das derzeit drinnen ist, liegt ...
     
  8. #7 Meikel_K, 12.12.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das klingt vernünftig - 2.5 / 2.3 oder 2.4 / 2.2, wenn es zu hoppelig wird.
    Nicht nur das. Aus dem Sava-Werk in Slovenien kommen auch Goodyear-Erstausrüstungsreifen. Die Qualitätsstandards sind in allen auditierten Werken gleichermaßen hoch.
     
  9. #8 Frank Focus, 13.12.2012
    Frank Focus

    Frank Focus Forum As

    Dabei seit:
    03.04.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus Futura MK1 1.8, 115 PS
    Also ich fahre den Goodyear Ultragrip 8 auf dem Focus MK1 mit hinten und vorne 2,3 bar. Das ist ein guter Kompromiss aus Fahrkomfort und Spritverbrauch.

    Ich schaue mir die Reifen auch immer an, an der Stelle wo sie auf dem Boden stehen. Sie dürfen nicht zu alsgebeult nach außen sein, aber auch nicht auf der Lauffläche rund wie ein Luftballon.

    Wenn ich zu viel Luft auf den Reifen habe, dann bekomme ich nach längeren Fahrte Kopfschmerzen und mir wird übel. Das bringt ja dann auch nichts.
     
  10. #9 HeRo11k3, 15.12.2012
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Ich bin ein bisschen anders an die Sache herangegangen: Angefangen bei Herstellerempfehlung habe ich nach längeren Autobahnfahrten immer die Temperatur der Reifen gecheckt und wenn mehr als handwarm (bei 25-30 Grad Außentemperatur) nochmal 0,2-0,3 bar nachgefüllt.

    Damit bin ich beim Kombi letzlich bei 3,0 bar vorne, 2,7 bar hinten angekommen. Selbst bei 2,7/2,5 bar v/h wurden die Reifen noch spürbar warm.

    Das ist mir auch ein wenig ungleichmäßigen Verschleiß wert (auch wenn das bei dem aktuellen Satz nicht passiert ist, und den habe ich immerhin um 2mm abgefahren), wenn ich sicher sein kann, dass der Reifen nicht irgendwann auf der AB aufgibt, wenn ich mal mehr als 130 fahre und das Auto etwas mehr beladen ist.

    Übrigens sollte man das auch bei Mietwagen, besonders Transportern, ab und zu prüfen.

    MfG, HeRo
     
  11. #10 blueman, 15.12.2012
    blueman

    blueman Sonntagsfahrer

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.8 Ghia, 2004, Benzin DNW
    Wird der Reifen durch das Walken während des Fahrens warm?
    Da ist höherer Luftdruck dann schon sinnvoll!

    Aber muss man nicht befürchten dass der Reifen platzt wenn der mit 3.0 bar in Italien in der Sonne steht?
     
  12. #11 vanguardboy, 15.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2012
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    4.843
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Durch das fahren wird der Reifen wärmer
    Daher gillt Reifen Druck bei kalten Reifen also vor der Fahrt prüfen
    Und nicht erst 10 km fahren

    Jeder Reifen ist da auch anders beschaffen aber 0.2-0.5 bar mehr ist i.o

    Ein Autoreifen ist kein Luftballon bzw Fahrrad Reifen
    Platzen durch zufiel Druck ist eher unwahrscheinlich bzw deutlich über 3 bar
     
  13. #12 ChrisHN, 15.12.2012
    ChrisHN

    ChrisHN Neuling

    Dabei seit:
    17.08.2012
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus, Bj.99, 1,8
    Durch höheren Druck muss auch dein Fahrwerk, Gelenke, Lager, ... mehr arbeiten; Irgendwo muss die Energie ja hin.
    Daher würde ich bei deinem Fahrzeug dies utopischen Drücke über 2,7 vermeiden.

    Die Erwärmung des Reifens bzw. der Luft darin spiet nur im Rennsport eine "große" Rolle.
    Es ist aber natürlich richtig die Luft im Kaltzustand entsprechnd zu befüllen.

    Normale PKW Straßenreifen werden dir erst irgendwo über 6 Bar platzen, daher würde ich mir über das Auto in der Sonne keine Sorgen machen. ;)

    Im Rennsport kann sich der Reifendruck im Sommer fast verdoppeln (Praxiswissen).
    Das sind ja aber auch keine Straßenreifen, und physikalische Kräfte die man mit einem Straßenreifen niemals aufbauen kann.
    Daher gilt dies nicht für Straßenreifen.
     
  14. #13 Meikel_K, 15.12.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Der Platzdruck von Pkw-Reifen liegt irgendwo um die 20 bar, dann brechen die Wulstkabel. Bei Alurädern fliegt aber vorher - so bei etwa 15 bar- das Felgenhorn davon.

    Wenn Reifen im Betrieb "platzen", liegt das daran, dass die Festigkeitsträger sich infolge zu hoher Temperaturen voneinander lösen und der Reifen schließlich auseinanderfliegt. Ein mit zu geringem Luftdruck betriebener Reifen weist bei Belastung auf der Autobahn aufgrund der Erwärmung höhere Absolutdrücke auf als ein korrekt befüllter. Das Volumen des Reifens bleibt gleich und die Luftmasse natürlich auch, deshalb steigt bei Erwärmung der Druck an (isochore Zustandsänderung).

    Die Solldrücke beziehen sich immer auf eine Umgebungstemperatur von 20°C. Deshalb messen direkte Luftdruckkontrollsysteme (mit Sensoren) auch immer die Temperatur und rechnen auf den temperaturkompensierten Luftdruck zurück. Man kann also durchaus eine Luftdruckwarnung bekommen und bei der Kontrolle an der Tankstelle mit warmen Reifen einen vermeintlich ausreichenden Luftdruck ablesen.

    Mit viel zu hohen Luftdrücken beim unbeladenen Fahrzeug herumzuhoppeln, bringt (abgesehen vom schlechten Komfort und vom Mittenabrieb) auch nichts, weil die Aufstandsflächen und damit die übertragbaren Kräfte zu klein werden. Im Gegensatz zur normalen Newtonschen Reibung (z.B. Bremsbelag auf Bremsscheibe) hängt nämlich beim Reibmechanismus Gummi auf Asphalt der Reibkoeffizient von der Flächenpressung ab - je höher die Flächenpressung, desto geringer der Reibwert. Nur deshalb kann man mit breiteren Aufstandsflächen tatsächlich höhere Quer- und Bremskräfte übertragen.
     
  15. #14 HeRo11k3, 15.12.2012
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Wie Meikel schon ausgeführt hat, wird er sicherlich nicht im Stand platzen, sondern wenn überhaupt dann auf der AB bei zügiger Fahrt, und das meist wegen zu wenig Luft.

    Abgesehen davon: Meine Reifen sind für bis zu 3.0 bar (Hinterreifen) bzw. 3.5 bar (Vorderreifen) zugelassen, und ich gehe davon aus, dass das den Druck bei der Messung in kaltem Zustand meint, nicht den Druck nach 200 km Autobahn mit 180 km/h.

    Und natürlich messe bzw. befülle ich in kaltem Zustand, falls das oben falsch rübergekommen sein sollte - zum Beispiel am Tag nach der Fahrt, nach der ich die Temperaturerhöhung bemerkt habe. Wobei ich bei 200 km Autobahn mit 180 km/h natürlich auch eine Temperaturerhöhung akzeptieren würde, bei meinen normalen 100 km mit 130 km/h mit relativ leerem Auto sollte da aber noch nicht viel zu spüren sein, finde ich.

    MfG, HeRo
     
  16. #15 Meikel_K, 15.12.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Natürlich machen Kaltluftdrücke von 3 bar den Reifen nichts aus, 3.5 bar auch nicht. Beim unbeladenen Fahrzeug verschlechtern sich allerdings die Fahreigenschaften, auch die Radaufhängung leidet. Bei ganz flachen Reifenquerschnitten kommt man mitunter um hohe Luftdrücke nicht herum, um mehr Sicherheit vor dem Durchschlagen des Reifens (und damit vor Rissen in der Karkasse durch Überdehnung und Schädigungen am inneren Felgenhorn) bei Schlaglöchern zu haben.

    Nach längerer Autoahnfahrt dürfen sich die Reifen durchaus erwärmt haben, das tun sie im Sommer schon bei normaler Fahrt. Die Luftdrücke so weit zu erhöhen, dass der Reifen quasi kalt bleibt, schießt über das Ziel hinaus.
     
  17. #16 Meikel_K, 16.12.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Zur Orientierung: Temperaturen um 60°C und ein Anstieg des Absolutdrucks um 0.3 bis 0.4 bar bei warmem Reifen gegenüber dem Kaltluftdruck sind im Sommer normal.

    Nach dem Abstellen des Fahrzeugs kann die Temperatur der Reifenluft aufgrund des Wärmeübergangs von den Bremsscheiben in die Räder noch zunehmen (die der Bremsflüssigkeit übrigens auch, deshalb die Kaffeepause nie nach der Passabfahrt machen...).
     
  18. #17 blueman, 16.12.2012
    blueman

    blueman Sonntagsfahrer

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.8 Ghia, 2004, Benzin DNW
    Durch die Erwärmung driften die Moleküle der Luft auseinander - was durch den Widerstand des Reifens, der nur minimal nachgeben wird, automatisch zu einem höheren Druck im Reifen führt.
    Die Luft selber wird ja nicht mehr, nur bräuchte sie eigentlich mehr Platz der ja im Reifen dann nicht gegeben ist.

    Aber da der Reifen ja viel mehr aushält bzw. da diese Druckerhöhung ja nicht von Dauer sein sollte braucht man sich darüber wohl keine Gedanken zu machen.
    Wichtig ist also nur der Luftdruck im Kaltzustand - und der sollte sich an der Angabe für das Fahrzeug (+ leichte Erhöhung => ausprobieren!) richten.

    Und nach der Passabfahrt meinst Du wohl dass es besser ist da noch ein paar Kilometer auf ebener Strecke zurückzulegen um die Bremsen abzukühlen. ;-)

    Übrigens:
    Damit die Vorderbremse nicht rotglühend wird kann man hin und wieder auch etwas mit der Handbremse mithelfen. Allerdings immer den Knopf gedrückt lassen und mit Gefühl sonst bekommt man ein Problem!
    Hat auch den schönen Nebeneffekt dass die Bremsscheiben hinten mal wieder geputzt werden...
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Meikel_K, 16.12.2012
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.756
    Zustimmungen:
    122
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ja, nach der Passabfahrt sind die Bremsen für jede Kühlluft dankbar. Die Pause macht man also besser oben.
    Die missbräuchliche Benutzung der Handbremse lässt man besser bleiben. Die Bremskraftverteilung vorne / hinten ist mit Rücksicht auf die Stabilität mit Bedacht gewählt. Die hinteren Bremsen werden viel schlechter gekühlt. Hintere Trommelbremsen können bei Geschwindigkeiten über ca. 40 km/h beim Ziehen des Handbremshebels Schaden nehmen, weil die Betätigung über den Handbremsnocken zu einer ganz anderen Kraftverteilung über die Belagfläche führt als bei hydraulischer Betätigung über die Radbremszylinder. Der Belag wird dann punktuell überhitzt und verglast.

    Wer seinen Bremsen bei der Passabfahrt etwas Gutes tun will, fährt zwischen den Kehren schneller, um den Bremsen Kühlluft zu verschaffen, und bremst dann vor der Kehre kurz und kräftig (und immer - wirklich immer - nur mit der Fußbremse).

    Wo wir uns sicher alle einig sind: wenn ein Reifen zerstört wird, dann aufgrund zu hoher Temperatur. Und daran schuld ist zu niedriger Luftdruck, nicht zu hoher.
     
  21. #19 HeRo11k3, 16.12.2012
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Bei 35°C, 180-200km/h und nahe der maximalen Last würde ich 60°C Reifentemperatur akzeptieren - oder auch bei 130km/h im voll beladenen Sprinter, aber da hab ich auch schon deutlich höhere Temperaturen erlebt - aber nicht, wenn ich bei 25°C wie letzten Sommer alleine im Kombi sitze und 120-130km/h fahre - da halte ich mich an die "nicht viel über handwarm"-Temperatur.

    MfG, HeRo
     
Thema:

Optimaler Reifen-Luftdruck

Die Seite wird geladen...

Optimaler Reifen-Luftdruck - Ähnliche Themen

  1. All-Terrain Reifen

    All-Terrain Reifen: Guten Morgen.. hat jemand schon Erfahrung mit All-Terrain Reifen gesammelt ? (Fahreigenschaften, Lautstärke und wie sind die im Winter?)
  2. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Optimaler Spritverbrauch, mit 2000 oder 1500 RPM schalten?

    Optimaler Spritverbrauch, mit 2000 oder 1500 RPM schalten?: Guten Abend, gleich vorweg: ich habe von Autos keine wirkliche Ahnung. Ich weiß wie man sie fährt, wie man Reifen wechselt und auch die...
  3. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Reifendrucksensor bei gewechseltem Reifen

    Reifendrucksensor bei gewechseltem Reifen: Hallo, ich hab mir heute einen Platten eingefahren, der Reifendrucksensor schlug natürlich auch an. Ich habe den Reifen gewechselt...
  4. Rückstände von Reifen-Dichtmittel entfernen

    Rückstände von Reifen-Dichtmittel entfernen: Rückstände von Reifen-Dichtmittel auf Rädern und Karosserie lassen sich innerhalb einiger Tage nach dem Einsatz mit einem Baumwolltuch entfernen....
  5. StreetKA (Bj. 03-05) RL2 Sportliche Reifen für den StreetKA

    Sportliche Reifen für den StreetKA: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach sportlichen Sommerreifen für den StreetKA meiner Freundin. Der StreetKA ist jetzt in der Garage...