Postive, bzw. keine negativen Erfahrungen mit E10 gegenüber E5 bitte hier posten!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Ford-ler, 26.04.2011.

  1. #1 Ford-ler, 26.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.2011
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    Hier wird ja immer nur über E10 im negativen Sinne in technischer Hinsicht berichtet.

    In diesem Thread sollen Erfahrungen mit E10 gepostet werden, die entweder keinen Unterschied gegenüber E5, bzw. sogar positiv sind.

    Bitte nur Erfahrungen aus technischer Hinsicht und keine Diskussion über umweltpolitischen Sinn von E10 posten.

    Ich fange mal mit unseren Fahrzeugen an:

    1) Ford Focus Turnier MK2 2005 1,6 Ti-VCT 115PS

    Mittlerweile mehrere Füllungen mit E10 gefahren und absolut kein Unterschied bezüglich Leistung/Motorlauf feststellbar.

    :top1:Der Verbrauch hat sogar geringfügig abgenommen und liegt momentan sogar im Kurzstreckenbereich im Durchschnitt bei 7,6 L/100km.

    2) Ford Focus Turnier MK1 2004 1,8 Zetec 115PS

    Auch hier mittlerweile mehrere Füllungen mit E10 gefahren und ebenfalls absolut kein Unterschied bezüglich Leistung/Motorlauf feststellbar.

    :top1:Der Verbrauch hat sogar geringfügig abgenommen und liegt momentan sogar im Mittelsteckenbetrieb (einfacher Arbeitsweg 30km Stadt/Überland) im Durchschnitt bei 8,2 L/100km.

    3) Mein Arbeitskollege hat einen Focus MK1 Turnier 1999 1,4 75PS und fährt E10 seit der Einführung. Auch hier sei der Verbrauch geringfügig zurückgegangen und kein Unterschied bezüglich Motorlauf festzustellen.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HeRo11k3, 27.04.2011
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Focus Mk1 Fl 1.6l: Läuft wie immer, zum Verbrauch kann ich noch nichts sagen, weil ich die drei Tankfüllungen bisher zum einen mit neuen Reifen die Höchstgeschwindigkeit getestet und zum anderen den Wagen für den TÜV möglichst heiß gefahren habe. Naja, und aus den anderen beiden Tankfüllungen mag ich noch keinen Trend herleiten, dazu schwanken die Werte noch zu sehr. Was auch daran liegen kann, dass das Flexrohr bis vor zwei Wochen nicht immer ganz dicht war...

    Wer schon was interpretieren will, darf gerne schauen: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/397795.html

    Piaggio Quartz Baujahr 1994 oder so: Läuft - scheint tendenziell etwas weniger Sprit zu verbrauchen, aber bei den Kisten ist das ja völlig schwankend - da kann das auch daran liegen, dass gerade irgendein Blech im Auspuff schief hängt oder an den fünf Grad mehr oder weniger Außentemperatur.

    Auseinandergefallen ist noch keiner der beiden :)

    MfG, HeRo
     
  4. #3 wwwiesel, 27.04.2011
    wwwiesel

    wwwiesel Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK2 2,0
    Hallo,

    war auch wirklich E10 im Tank oder das Pseudo E5? Denn ein geringerer Verbrauch geht physikalisch gar nicht.
     
  5. sorni

    sorni Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2010
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford fiesta JA8
    so siehts nämlich auch aus weil man kann doch garnicht sagen ob auch wirklich e10 drin ist wie die test schon gezeigt haben , :was:keine Tankstelle hatte wirklich 10 % .
     
  6. #5 Andreas_S., 27.04.2011
    Andreas_S.

    Andreas_S. Forum As

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Escort 1,4l 71PS EZ92
    Opel Omega 3,0 MV6 Cara
    Hallo zusammen

    Warum soll das nicht gehen, das ein Fahrzeug mit E10 weniger verbraucht? Das kommt wohl auf die Abstimmung des Motors an. Meine Hondas (Civic EG4 und NTV 650) verbrauchen zumindest nicht mehr. Auslegung auf Normalbenzin. Yvonnes Focus verbraucht erheblich mehr mit E10. Besonders im Stadtverkehr.

    Extrembeispiel:
    Der Koenigsegg CCXR Limited hat mit einem für E85 modifizierten Motor mehr Leistung mit Alkohol als mit Benzin. Das hat was mit Verdichtung und Klopffestigkeit zu tun. Mehr Leistung bedeutet weniger Gas zu geben um die selben Fahrleistungen zu erreichen.

    Trotzdem wird der Verbrauch bei sehr vielen Fahrzeugen steigen, da sie nicht für E10 ausgelegt sind. Schäden sind mir bis jetzt übrigens keine bekannt.

    Aber weiterhin:
    Kein Brot im Tank.
     
  7. #6 wwwiesel, 27.04.2011
    wwwiesel

    wwwiesel Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2010
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus MK2 2,0
    und du bist sicher ob du mit den hondas auch e10 getankt hast?
     
  8. #7 Fröschi, 27.04.2011
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Natürlich laufen die Autos auch mit E10 erstmal primatoll und supergut.
    Aber was der Sprit so alles kann, wird man erst in in so 5-10 Jahren sehen, weil sich die Schäden im Verborgenen abspielen.

    Diese ganzen Berichte von wegen "Eine Tankfüllung und nu is der Motor im Oarsch!" usw... glaub ich eh nicht. Oder ich sag mal so: Dem, der das sagt, hätte der Motorschaden eh ereilt, so geschah's halt 14 Tage früher *ggg*

    Und wenn ihr die Jahre nicht abwarten könnt, hört euch halt mal in der amerikanischen Oldtimer-Szene um. Da gibts tonnenweise Berichte zu Ethanol in Ethanol-untauglichen Fahrzeugen. Der Ottonormalverbraucher merkt's meist nicht. Bis sich da ein spürbarer Schaden bemerkbar macht, ist die Karre längst in 2. oder 3. Hand, aus jeglicher Garantie draußen, die Historie des Auto's ziemlich lückenhaft (oder führt hier einer Fahrtenbuch... ;-) ) und jede Werkstatt wird es unter "naja, kommt vor!" , "Haste halt Pech gehabt!", und "Jaaaaa, diese Baureihe hat nun mal den Macken, aber da das letzte Exemplar davon vor 2 Jahren vom Band lief....!" abtun.

    Ihr versteht, was ich meine?? ;-)


    Gruß Torsten
     
  9. #8 freiheiter, 28.04.2011
    freiheiter

    freiheiter Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW
    Tanke doch mal E85, das ist noch günstiger wie E10.
    Ich möchte nicht um den heißen Brei rumreden, daher schreibe ich hier gleich rein, was ich mache. Ich bin die ZE-Energie GmbH und die www.flexenergy.eu und wir verkaufen E85 Steuergeräte, wir möchten den Deutschen Michel über E10 und E85 aufklären, und somit den ADAC, der Bild Zeitung, der Öl Mafia und der Deutschen Regierung die seit Jahren gegen E85 wettern die Stirn bieten. Jetzt wundert sich die liebe Regierung, warum keiner E10 Tankt! Geht man aber ein wenig in die Vergangenheit, dann sieht man ganz schnell, das E85 oder E10 nicht erwünscht ist, es dient doch nur dazu den Treibstoffpreis nach oben zu treiben, wie war das noch, E10 muss doch günstiger angeboten werden, was macht man, nicht der Preis von E10 wird günstiger, sondern man treibt den Preis für Benzin noch höher, und der Preis für E10 ist nun der Preis vom Benzin, was der vorher war. Wann wacht der Deutsche Autofahrer endlich auf? Das Ausland lacht uns gerade aus, Schweden wird ab 2020 komplett auf Ethanol umsteigen, USA fährt seit Jahrzenten schon mit E10, E30, E50, E85 und E95 Brasilien fährt seit über 25 Jahren schon mit E85 usw. Und die Krönung ist, das es Deutsche PKWs sind. Ach so, die werden ja extra für das Ausland hergestellt, also das Band für die Montage wird angehalten, und es werden Benzinschläuche oder andere Komponente für Brasilien eingebaut. Na, Ja. Macht euch selber mal ein paar Gedanken dazu, und Ihr werdet schnell merken, dass es nur ums Geld geht, um Ihr Geld was Ihr für das Tanken ausgebt, der Staat und die Öl Mafia freut sich.
    Ich möchte nicht nur für unser Steuergerät werben, mir ist es egal was ins Fahrzeug Installiert wird, die Hauptsache ist das der Deutsche Autofahrer wach wird und auf E10 oder E85 umsteigt, Tanken Sie doch einfach E10 oder E85, wir haben bereits ca. 2500 Fahrzeuge auf E85 Umgerüstet, und die laufen schon seit über 6 Jahre mit E85, ohne defekte.
    Nun, ja, jetzt höre oder lese ich schon, dass es keine Garantiefreigabe Seiten der Hersteller für E10 oder E85 gibt, falls der Motor oder die Benzinleitungen defekt gehen, da kann ich nur lachen, und möchte über diesen Weg mal Infos bekommen, wer ein Schaden nachweislich mit E10 oder E85 am PKW erlitten hat.



    Erich Lippum
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 HeRo11k3, 28.04.2011
    HeRo11k3

    HeRo11k3 Forum Profi

    Dabei seit:
    12.07.2010
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    14
    Dann mach doch bitte ein anderes Thema auf. Hier geht es doch gerade darum, wer keine negativen Erfahrungen mit E10 gemacht hat...

    Grundsätzlich ja (hab ich bei meinem alten Auto auch schon gemacht, mit Selbstumrüstung) - allerdings nicht mit einer Umrüstung, die von sich behauptet, nur "0-15%" Mehrverbrauch zu verursachen, eine EMV-Prüfung als Begründung angibt, dass das Gerät eintragungsfrei sein soll (selten so gelacht :D) und schließlich völlig zusammenhanglos Logos auf der Webseite sammelt - warum bitte steht da ein Rohs-Logo, als wäre das irgendein Qualitätsmerkmal der Umrüstung? Rohs steht für (im Wesentlichen) bleifreies Lot in elektronischen Geräten und muss von kommerziellen Anbietern sowieso umgesetzt werden...

    MfG, HeRo
     
  12. #10 Andreas_S., 28.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2011
    Andreas_S.

    Andreas_S. Forum As

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Escort 1,4l 71PS EZ92
    Opel Omega 3,0 MV6 Cara
    Hallo zusammen

    Natürlich kann ich das nicht sagen, ob es 10% Bioethanol waren.

    E10 heißt nicht genau 10% sondern bis zu 10% Bioethanol. Nein, ich mache keine Analyse beim Tanken. In Frankreich gibt es E10 schon länger und mein Fuhrpark fährt auch dort ohne zu murren. Bei E85 hustet mein Benzinkocher und hat Blähungen. Das Mopped hängt etwas träger am Gas. Das war es aber auch schon. Ach ja, PKW 19 Jahre und knapp 300000km, Motorrad 22 Jahre und knapp 200000km. Beide Fahrzeuge sind von mir nicht mehr zum Verkauf eingeplant, bei einem Restwert gegen 0.- Euro.
     
Thema:

Postive, bzw. keine negativen Erfahrungen mit E10 gegenüber E5 bitte hier posten!

Die Seite wird geladen...

Postive, bzw. keine negativen Erfahrungen mit E10 gegenüber E5 bitte hier posten! - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen Rückfahrlicht

    Erfahrungen Rückfahrlicht: Hallo, ich ärgere mich derzeit über das Rückfahrlicht, das dem Hintermann zwar anzeigt, dass der Rückwärtsgang drin ist, aber nicht die Bohne zur...
  2. hat jemand Erfahrung mit motorschaden beim Fiesta

    hat jemand Erfahrung mit motorschaden beim Fiesta: Hi ich habe ein Fiesta und so wie es ausieht habe ich wohl ein Motorschaden. hat jemand eine Idee was ich jetzt machen kann oder wo man gutes Geld...
  3. Eure Erfahrungen mit dem Mk1

    Eure Erfahrungen mit dem Mk1: Hallo Ford Fokus User Da ich innerhalb knapp 2 Jahren schon fast die Hälfe des damaligen Occasions Kaufpreises in Reparaturen inverstiert habe...
  4. Ford Fiesta 5 1.3 JH1 - Temperatur Kontrollanzeige rot - bitte um Rat

    Ford Fiesta 5 1.3 JH1 - Temperatur Kontrollanzeige rot - bitte um Rat: Hallo Ford-Fiesta Experten, ich verzweifle gerade an einem Problem mit der Temperatur Kontrollanzeige meines Ford Fiesta. Model: Ford Fiesta 5...
  5. Bitte keine Umfragen

    Bitte keine Umfragen: Das Problem ist das besonders die neuen User die Umfrage-Funktion für irgendwelche Allgemeinen Fragen unnötig missbrauchen ... daher Bitte die...