Fiesta 3 (Bj. 89-94) GFJ Problem beim anbremsen

Diskutiere Problem beim anbremsen im Fiesta Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo Zusammen, ich fahre einen Fiesta GFj Baujahr 1993 1,1L. 96ooo Kilometer gelaufen. Nun habe ich folgendes Probelm. Vor etwa 3 Wochen fuhr...

  1. #1 Petepete, 12.04.2013
    Petepete

    Petepete Neuling

    Dabei seit:
    12.04.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich fahre einen Fiesta GFj Baujahr 1993 1,1L.
    96ooo Kilometer gelaufen.

    Nun habe ich folgendes Probelm.
    Vor etwa 3 Wochen fuhr ich auf einer Bundesstraße, beim anbremsen auf eine Ampel
    hatte ich plötzlich ein total schwammiges Gefühl an der Forderachse. Das Auto nickt
    nach rechts ein und schwenkt dann zurück.

    Daraufhin bin ich zu einem befreundeten KFZ Meister auf die Grube gefahren.
    Es war allerdings nichts offensichtliches festzustellen, außer dass die
    Buchsen des Querlenkers ausgeschlagen waren. Die üblichen "knarz Geräusche" waren auch zu hören.
    Ansonsten hat das Rad kaum spiel in irgend eine Richtung.
    Die Stoßdämpfer und Federn sehen in Ordnung aus.
    Reifen hab ich auch schon gewechselt um eine Unwucht oder ähnliches auszuschließen.

    Daraufhin bin ich zu einer Ford Vertragswerkstatt und habe dort den Meister eine Runde
    fahren lassen. Die Bremsen wurden auf dem Prüfstand gecheckt und waren in Ordnung.
    Nachdem das Auto noch auf der Hebebühne war, bekamm ich einen Kostenvoranschlag von 500€
    für den Wechsel der Querlenker und des Kreuzgelenks.

    Ich habe nun die Querlenker bei einem Freund für 70€ wechseln lassen.

    Leider ist das Problem immer noch vorhanden, die Querlenker waren also nicht die Ursache.
    Bei langsamer Fahrt bis ca 30kmh ist das Problem kaum bis gar nicht vorhanden.
    Ab etwa 40kmh nickt das Auto beim Bremsen nach rechts ein und schwenkt dann nach links.
    So kommt es mir zumindest vor.
    Bei höheren Geschwindigkeiten ist das Auto eig nicht mehr fahrbar.


    Die Bremsen wurden nocheinmal auf einem Prüfstand gecheckt, wieder alles ok, aber dort
    fährt das Auto ja auch nur 5kmh.


    Vielleicht hat von Euch noch jemand eine Idee.

    Luft oder Dreck im Bremsschlauch?
    Bremskolben fest?
    Kann das auch von den Trommelbremsen kommen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 westerwaelder, 13.04.2013
    westerwaelder

    westerwaelder Forum Profi

    Dabei seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    1.254
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Ranger2AW,FiestaMK7tdci,FiestaMK1,MK2,MK3 XR2i
    Da dein Fiesta schon ein biblisches Alter erreicht hat, vermute ich den Fehler in einem zugequollenen Bremsschlauch.
    Als nächstes würde ich den Bremssattel vorne auf leichtgängigkeit überprüfen.
    Die hinteren Bremstrommeln haben eigentlich nur die Funktion der Handbremse zu übernehmen und bremsen nicht viel mit.
    Wäre Luft im System hätte das der Bremsenprüfstand schon erkennen lassen.

    Arndt
     
  4. #3 Petepete, 14.04.2013
    Petepete

    Petepete Neuling

    Dabei seit:
    12.04.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo, danke für deine Meinung Arndt.

    Kann ich dass so einem Bremsschlauch iwie ansehen?

    Würde sich ein zugequollener Schlauch nicht auch auf dem Prüfstand bemerkbar machen?
     
  5. Moppel

    Moppel Neuling

    Dabei seit:
    03.06.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta GFJ 1993 1.0
    Hallo Petepete,

    hätte mal ne Frage zum Kostenvoranschlag, habe nämlich ein
    ähnliches Problem:

    Querlenker neu + Spur vermessen --> Preisregion wie dei Dir.
    Für meinen Fiesta BJ 1993 wäre mir das eindeutig zu teuer

    1) Was ist denn daran eigentlich so teuer ????
    2) Wie lange hat dein Freund dafür gebraucht ?


    Gruß Tobi
     
  6. Maica

    Maica aka Fiesta-Michi :D

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Fiesta MK3
    Querlenker zusammen ca 100€
    Kreuzgelenk ca 40€
    Spur einstellen kostet hier in der Gegend ca. 45-55€

    Möchte mal wissen was die Monteure da die restliche Zeit gemacht haben, Kreuzgelenk und Querlenker erneuern dauert vielleicht gerade mal ne Stunde :gruebel:
     
  7. Moppel

    Moppel Neuling

    Dabei seit:
    03.06.2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Fiesta GFJ 1993 1.0
    Danke an Maica !

    Deine Preise hören sich ja vernünftig an ;-)
    Überlege evt. mal in einer Selbsthilfewerkstatt vorbeizuschauen .

    Tobi
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Problem beim anbremsen

Die Seite wird geladen...

Problem beim anbremsen - Ähnliche Themen

  1. Airbag problem

    Airbag problem: hallo Fiesta Freunde, Ich habe folgendes Problem,ich habe mir sitze aus dem puma eingebaut nun ist die Airbag Leuchte immer an. Die stecker...
  2. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Problem mit USB

    Problem mit USB: Hallo an alle :) ich habe ein Problem mit dem Abspielen von Liedern von einem USB-Stick. Dieser im Laptop einwandfrei funktioniert und in den...
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen

    Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen: Hey Leute, ich hab ein kleines Problem mit meinem FoFo (CC 2.0 TDCI, ca 140tkm). Normalerweise lief er bisher immer sauber und es gab keine...
  4. Zentralverriegelung klackt beim fahren ab und zu

    Zentralverriegelung klackt beim fahren ab und zu: Habe jetzt öfter gehört, dass meine Zentralverriegelung beim fahren ab und zu klackt. Ich kenne so etwas von BMW, wo man dann beim fahren die...
  5. Ranger '12 (Bj. 12-**) Ölmenge passt nicht beim 2.2er / Ford interessiert es nicht

    Ölmenge passt nicht beim 2.2er / Ford interessiert es nicht: Ölmenge passt nicht! Es wurden 2 Ölwechsel gemacht, doch bereits nach 7,25 Litern ist Maximum am Messstab erreicht. Drauf sollen aber 8,6 Liter....